Neuer Boden für ein Wochenendhaus

Diskutiere Neuer Boden für ein Wochenendhaus im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo "Fachleute" dieses Forums. Große Hoffnung setze ich auf die erfahrenen Handwerker hier in diesem Forum. Mein Wochenendhaus wurde Anfang 60...

  1. Hans13

    Hans13

    Dabei seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bad Dürkheim
    Hallo "Fachleute" dieses Forums.
    Große Hoffnung setze ich auf die erfahrenen Handwerker hier in diesem Forum.
    Mein Wochenendhaus wurde Anfang 60 gebaut. Eine sogg. Bodenplatte wie in der heutigen Form gibt es nicht. Es wurde ein Fundament erstellt (teilweise noch mit Sandsteinen), hochgemauert (mit 17er Hohlblocksteinen) und ein "Boden" wurde halt gerade reinbetoniert.
    Nun habe ich natürlich von unten her immer tierisch kalt.
    Meine Überlegung:
    Betonplatte raus, vielleicht so 20 cm oder mehr ausgraben, Dampfsperrfolie auslegen und darauf eine Perlitschüttung. Gerne möchte ich in diese Perlitschüttung vielleicht noch die Alu-Flexrohre von einem "Bullerjan" Warmluftofen darin verlegen um diese in die Wärme in die einzelnen Räume gezielter zu bekommen (es sind vier Räume insgesamt so etwa 40 qm).
    Meine Frage:
    Geht so was und wird das ganze teuer auch wenn ich die Arbeiten alle selber mache?
    Für möglichst viele Antworten bedanke ich mich schon im voraus.
    MfG
    Hans13
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 28. Dezember 2006
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    nur mit dampfsperrfolie nach unten wird das nix. perlite zieht feuchtigkeit und wird ziemlich sicher schimmeln.

    gruss aus de pfalz g.bl.
     
  4. Hans13

    Hans13

    Dabei seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bad Dürkheim
    Hallo Landsmann,
    danke für den Tip. Aber was weiter? Richtige Betonplatte und dann Perlit? Oder was gibt es da noch für Möglichkeiten?
    MfG
    Hans
     
  5. #4 gunther1948, 29. Dezember 2006
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo hans
    warum unbedingt perlite und warum betonboden raus versteh ich nicht.
    der dämmwert von perlite ist nicht so prickelnd und warum die rohre des bullerjahn nach unten? warme luft will nach oben und nicht nach unten oder wie ist das bei kachelöfen.
    du erhälst so wenig antworten weil vielen die fragestellung zu verwirrend ist.

    gruss aus de pfalz g.bl. und guten rutsch.
     
  6. Hans13

    Hans13

    Dabei seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bad Dürkheim
    Hallo Gunther,
    Beton raus desshalb, weil unter dem Beton keinerlei Wärmedämmung vorhanden ist. Den Beton muss ich ja nicht unbedingt rausnehmen. Doch wie und womit kann ich dann von unten her irgenwie isolieren? Im Hochsommer habe ich da kalte Füße, aber das liegt nicht an meiner Person.
    Die Leitungen eines Bullerjahn desshalb in den Boden, damit die Warmluft schon mal so Art Fußbodenheizung bewirkt. So was muss doch irgendwie machbar sein. Die Wärme zieht von alleine nach oben, das ist mir schon klar. Doch dann habe ich immer noch tierisch kalt von unten. Das ist mein Problem!!!
    Gruß von Landsmann
    Hans
     
  7. #6 Jürgen Jung, 3. Januar 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    schau mal z.B. unter

    Schaumglasschotter im Netz nach, das hat einen relativ guten Dämmwert, schimmelt nicht, gibts auch für Kleinverbraucher, kann durch eine relativ schlanke Bodenplatte neu überdeckt werden und Dein System wie ausgedacht wird funktionieren.

    Obwohl durch eine einzelne Zuleitung je Raum für den Bullerjan wird kaum ein Nebeneffekt Fußbodenheizung auftreten :e_smiley_brille02:

    Gruß aus Hannover
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 gunther1948, 3. Januar 2007
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo hans13
    das funzt so nicht. welchen rohrquerschnitt willste da verwenden DN 200, wieviel meter am stück verlegen?
    da baut sich bei dünnen rohren ein solch hoher innerer widerstand auf, daß da ohne ventilator keine luftbewegung mehr stattfindet.
    wie willste die heizung regeln der bullerjan läßt sich nicht an- und abschalten wie ein gas- oder oelheizung.
    vorschlag zum aufbau:
    beton drin lassen.
    bitumenschweißbahn mit alu-einlage als dampfsperre aufschweißen.
    80 -100 mm styrodurplatten auf splitt-ausgleichsschicht planeben verlegen.
    19 mm osb-platten oder spannplatten verlegen.
    19 mm holzdielenbelag als bodenbelag verlegen.
    damit haste abdichtung und dämmung nach unten und einen fusswarmen belag.
    wenn dich die bodenaufbauhöhe stört mußte halt betonboden abbrechen, ausheben, neue sauberkeitsschicht aus beton 8-10 cm dicke reinbauen und darauf weiter aufbauen wie oben beschrieben.
    bei deinem aufbau hab ich halt angst, daß du dir nach kalten füssen heiße holts zumindest im ersten bereich der rohre.

    das ist doch ein wochenendhaus oder solls ne rentnerklause zum dauerwohnen werden?

    gruss aus de pfalz g.bl.
     
  10. Hans13

    Hans13

    Dabei seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bad Dürkheim
    Danke Gunther,
    so werde ich es wohl machen. Alter Beton raus, sonst komme ich zu hoch. Danach den Aufbau wie du beschrieben hast.
    Danke noch mal.
    MfG
    Hans
     
Thema: Neuer Boden für ein Wochenendhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodenbelag füt wochenendhaus

Die Seite wird geladen...

Neuer Boden für ein Wochenendhaus - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  3. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...