Neuer Bodenaufbau. Probleme: Bitumen, Gefälle, Heizungsschächte, FBH, Dämmung

Diskutiere Neuer Bodenaufbau. Probleme: Bitumen, Gefälle, Heizungsschächte, FBH, Dämmung im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Da würde ich gar nichts ausgleichen. Ich finde eher die dünnen Heizschlangen in Verbindung mit Wärmepumpe ungünstig, da würde ich auf jeden Fall...

  1. #21 chanredna, 28.11.2021
    chanredna

    chanredna

    Dabei seit:
    19.05.2021
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    12
    Ist in gewisser Weise auch eine Variante, es einfach dann mit Estrich auszugleichen. Aber der Boden ist meiner bescheidenen Meinung nach zu uneben (siehe Bilder), um darauf die Dämmung zu legen. Eine Wärmepumpe wird es wahrscheinlich nicht geben, aktuell ist der Plan bei Gas zu bleiben.


    IMG_4149.JPG IMG_4148.JPG IMG_4150.JPG IMG_4147.JPG IMG_4151.JPG
     
  2. #22 Fabian Weber, 28.11.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.949
    Zustimmungen:
    3.805
    Aber da reicht es ja diese Löcher einfach recht grob überzuspachteln, dass muss ja nur einigermaßen glatt sein.
     
  3. #23 chanredna, 28.11.2021
    chanredna

    chanredna

    Dabei seit:
    19.05.2021
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    12
    Ich habe bei meiner vorigen Antwort nicht nachgedacht. Der Anspruch ist ja auch so viel wie eben möglich zu dämmen. In meinem Fall ist es sinnvoller mit Dämmung als mit Estrich auszugleichen. Das sollte sich sehr schnell amortisieren und wird dem Wohnklima dienlich sein.
     
  4. #24 chanredna, 02.12.2021
    chanredna

    chanredna

    Dabei seit:
    19.05.2021
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    12
    Kurzes Update: Ein Estrichleger, der bei mir war, sagte, dass er den rohen Betonboden mit Thermozell auf ein Niveau bringen würde, dann Katja Sprint drauf, dann Dämmung in einer Stärke, dann FBH, Estrich und Belag. Er würde keine stufenweise höhere Dämmung nehmen, da diese Schichten sich dann unterschiedlich setzen könnten, was zu Rissen führen könnte. :lock
     
  5. #25 Fabian Weber, 02.12.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.949
    Zustimmungen:
    3.805
    Die Katja hoffentlich unter das Thermozell.
     
  6. #26 chanredna, 02.12.2021
    chanredna

    chanredna

    Dabei seit:
    19.05.2021
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    12
    Er sagte ausdrücklich, dass er das Thermozell und dann erst die Katja nehmen will, weil der Untergrund zu uneben sei, und die Folie reißen könnte. Etwas klüger durch das Forum hier habe ich ihn nämlich gezielt darauf angesprochen.

    Was ich in meinem vorigen Beitrag nicht geschrieben, aber natürlich gedacht habe, war, wie viele Meinungen es doch zu einem Thema gibt und wie gegensätzlich diese sind.
     
  7. #27 Fabian Weber, 02.12.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.949
    Zustimmungen:
    3.805
    Na da bin ich ja mal gespannt wie das halten soll auf dem Styrozeugs.
     
    simon84 gefällt das.
  8. #28 chanredna, 02.12.2021
    chanredna

    chanredna

    Dabei seit:
    19.05.2021
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    12
    Ich hatte eigentlich ein Verarbeitungs-Datenblatt von Thermozell gesucht, wie ich es für andere Produkte gefunden habe. Aber leider scheint zumindest auf den Webseiten nichts zu sein. Ich hätte es gerne nachgelesen, was dort so dazu steht. Vielleicht schreibe ich den Thermozell-Hersteller auch direkt mal an. Das einzige was ich gefunden habe beschreibt, dass die Mindestdicke 3cm betragen muss. Das widerspricht dem Estrichleger, dass man das zwar nicht komplett auf 0 ziehen kann, aber auch sehr dünn ausgleichen kann. 3cm finde ich jetzt nicht sehr dünn, vor allem da ihm bekannt war, dass ich sogar das Bitumen raushaue, um 1-2 cm zu gewinnen. Mittlerweile bin ich als Laie komplett verunsichert. Ich weiß nicht mehr, wer es hier geschrieben hat, aber ich werde die ganz groben Unebenheiten vermutlich mit Magerbeton oder Betonestrich auffüllen, dann die Katja drauf und dann erst weiter aufbauen. Kann der Estrichleger doch auch machen, bei einer großen Fläche. Die finale Entscheidung treffe ich aber erst, wenn es soweit ist. Vielleicht kommt mir bis dahin die Erleuchtung.
    Ich müsste so eine Katja mal in die Hände nehmen und schauen, wie sich das Material verhält. Dann könnte man selbst besser beurteilen, worauf sie gut liegt bzw. klebt und worauf eher nicht mehr.
     
  9. #29 Fabian Weber, 02.12.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.949
    Zustimmungen:
    3.805
    schreib lieber Knauf an...
     
  10. #30 chanredna, 12.12.2021
    chanredna

    chanredna

    Dabei seit:
    19.05.2021
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    12
    Meine Fragen an Knauf waren:

    1. Kann die KatjaSprint Abdichtung auf so eine Ausgleichschüttung (hier: Thermozell) aufgebracht werden?
    2. Falls nein, kommt die KatjaSprint Abdichtung mit dem unebenen Boden, wie auf den angehängten Bildern gezeigt, zurecht?

    Antworten:
    1. die Katjs-Sprint wird lose verlegt mit abgeklebten überlappten Stößen. wenn Thermozell feuchtigkeitsbeständig ist, dann sollte das möglich sein-aber diese Angabe sollte direkt vom Hersteller kommen
    alternativ:
    Knauf Produkte für geeignete gebundene Schüttung unter der Katja:
    - EPO leicht
    - S400 Sprint
    2. nein- weil es dann Hohlräume unter der Abdichtungsbahn geben würde

    Ich nehme aktuell an, mit Punkt 2 sind die ganz tiefen Löcher gemeint. Plan im Moment:
    1. Die sehr groben Löchen mit Betonestrich verfüllen
    2. Mit Betonschleifer oder alternativ Winkelschleifer mit PKD-Scheibe Betonboden von spitzen und gröberen Unebenheiten befreien
    3. Katja Sprint Folie
    4. Über den Rest mache ich mir Gedanken, wenn es bis hierhin gut aufgeht. Mit ner Flex über so viele Quadratmeter zu jagen ist zwar nicht angenehm, aber vermutlich die finanziell wirtschaftlichste Lösung.

    Updates folgen, wenn ich mich da dran mache.
     
  11. #31 chanredna, 12.12.2021
    chanredna

    chanredna

    Dabei seit:
    19.05.2021
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    12
    @chillig80 Laut Bauplänen habe ich übrigens noch eine 25cm dicke Schicht Lavalitschüttung/Lavamulch (ca 8-16mm) unter dem Beton. Ob sie wirklich 25cm dick ist, ist schwer zu sagen, aber auf jeden Fall ist sie da. Ich konnte sie an einem der Abwasseranschlüsse unter dem Beton sehen. Interessant wäre dazu die Wärmeleitfähigkeit, ich finde aber nichts konkretes dazu. Ersatzweise habe ich im U-Wert-Rechner mal "poröses Gestein" ausgewählt, und diese Schicht scheint in dieser Dicke nicht unsignifikant zu sein, und verbessert meine Situation anscheinend ein wenig an der höchsten Stelle mit der geringsten Dämmung.

    Screenshot 2021-12-12 at 23.30.20.png
     
Thema:

Neuer Bodenaufbau. Probleme: Bitumen, Gefälle, Heizungsschächte, FBH, Dämmung

Die Seite wird geladen...

Neuer Bodenaufbau. Probleme: Bitumen, Gefälle, Heizungsschächte, FBH, Dämmung - Ähnliche Themen

  1. Asche-Schüttung > abdichten mit neuem Bodenaufbau

    Asche-Schüttung > abdichten mit neuem Bodenaufbau: Hallo zusammen, das Thema Asche- bzw. Schlackeschüttung ist ja ein immer wiederkehrendes Thema. Bei meinem Haus, Bj. 1960 ist die Schüttung...
  2. Neuer Bodenaufbau für Badezimmer

    Neuer Bodenaufbau für Badezimmer: Wir haben ein Siedlungshaus aus dem 50er Jahren. In einem, nicht unterkellerten, Anbau, der irgendwann mal als Stall gebaut und später dem...
  3. Neuer Bodenaufbau

    Neuer Bodenaufbau: Hallo liebe Experten, ich möchte einen neuen Aufbau meines Bodens möglichst Effizient und dabei Kosten schonend erstellen. Zuerst aber die...
  4. Bodenaufbau neue Terasse

    Bodenaufbau neue Terasse: Hallo liebe Forenmitglieder, ich möchte hinter meinem Haus einen neue Terasse anlegen (6x5 Meter), die Terassenplatten werden aus Naturstein...
  5. Wu Beton im Altbau, neuer Bodenaufbau

    Wu Beton im Altbau, neuer Bodenaufbau: Hallo, im Keller unseres war bei kauf unlieb Estrich rauf geschüttet worden. Im kleinsten Raum des Kellers an der Hausecke soll nun die neue...