Neuer Keller in alter Grube, nach Abriss.

Diskutiere Neuer Keller in alter Grube, nach Abriss. im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen und danke schon mal für die Antworten. Wir wollen mein Elternhaus, ca. 100 Jahre alt, abreißen und einen Neubau errichten. Es ist...

  1. #1 IchbinsMatze, 20.12.2020
    IchbinsMatze

    IchbinsMatze

    Dabei seit:
    19.12.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nrw
    Hallo zusammen und danke schon mal für die Antworten.

    Wir wollen mein Elternhaus, ca. 100 Jahre alt, abreißen und einen Neubau errichten. Es ist momentan ein Keller vorhanden. Wir hätten auch gerne im neuen Haus einen nur ist das ja auch nicht ganz billig. Meine Frage ist ob es günstiger werden würde da ja schon eine Aushub vom alten Keller vorhanden ist oder ob das keinen Unterschied macht. Das Grundstück hat auch ein leichtes Gefälle was dann wenn wir uns gegen einen Keller entscheiden würden ja ausgeglichen werden müsste. Was wäre günstiger und sinnvoller?
    Danke
     
  2. #2 Diamand, 20.12.2020
    Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24.05.2013
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Wenn das Loch für den Keller doch schon da ist dann mache wieder einen Keller.

    Dieses Loch aufzufüllen und zu verdichten dürfte auch nicht gerade günstig sein. Somit dürften die Mehrkosten für den Keller nicht besonders hoch sein.
     
  3. #3 simon84, 20.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.865
    Zustimmungen:
    3.890
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ist das Haus denn unrettbar verfallen ?

    wie weit steht ihr mit der Planung für den Neubau schon ? Baut ihr mit Architekt oder Fertighaus aus dem Katalog ?

    bei hang Grundstücken ist oft eine individuelle Planung von Vorteil

    der aushub ist nur ein Bestandteil der Kosten vom Keller.
    Man kann übrigens unter Umständen auch ein neues Haus auf einen alten Keller setzen.

    Kostentreiber beim Keller sind meist auch der Ausbau
     
  4. #4 IchbinsMatze, 20.12.2020
    IchbinsMatze

    IchbinsMatze

    Dabei seit:
    19.12.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nrw
    Hallo,

    ist ein 2 Familienhaus und da müssten wir wenn dann echt kernsaniere. Die Raumaufteilung ist auch echt kackeund Wände einreißen... oh je lieber nicht. :-D

    Der Keller jetzt sieht aus wie in einer Burg und ist feucht. Ich bin 170cm und muss teilweise den Kopf einziehen.

    wollen mit Town and Country bauen.
     
  5. #5 vollmond, 20.12.2020
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Genau das wurde uns damals auch geraten. Ich möchte auf den Keller nicht mehr verzichten.

    Das Auffüllen der Baugrube ist auch teuer und hat das potential von Fehlern.....
     
    driver55 gefällt das.
  6. #6 Bauandi, 20.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2020
    Bauandi

    Bauandi

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    95
    Beruf:
    Farbdesigner
    Ich nehme an das man weiß was man finanziell für einen Hausbau zur Verfügung hat, wenn das ganz "knapp" ist, würde ich es gleich ganz lassen mit der Bauerei.
    Dann eher das alte Häuschen mit etwas Farbe und neuen Böden aufhübschen, ein "Kredo" von 20 000 dafür ist ratentechnisch überschaubar.
    Zur Grundfrage, ein Haus mit Keller ist schöner als eines ohne und wenn die Grube schon da ist, die alte Bude weg und eine neue hin.
    Kostet halt eine Stange Geld.
     
  7. #7 simon84, 20.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.865
    Zustimmungen:
    3.890
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Also wenn du den alten Keller durch einen neuen ersetzt, dann solltest du erstmal die kubatur deiner neuen Planung mit der alten vergleichen. Wäre schön wenn das ungefähr passt.

    es kann sein dass du trotz altem Keller etwas mehr/tiefer ausgraben musst für den neuen Keller.

    die entsorgungskosten fallen so oder so an.

    Katalog Fertighaus Anbieter haben für Hang Grundstücke wenig im Angebot und jeder Anpassung wird teuer sowie jeder Handgriff an deren Keller Angeboten durch Partner.

    wie weit fällt das Grundstück denn ab ? Ist auf einer Seite das UG komplett offen so wie im EG
     
  8. #8 IchbinsMatze, 20.12.2020
    IchbinsMatze

    IchbinsMatze

    Dabei seit:
    19.12.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nrw
    So weit fällt es nicht ab, ist vielleicht ein Unterschied von 1-1,5 Meter. Es wäre auch möglich das ganze Haus etwas nach hinten zu setzen dann wäre die Fläche fast eben. Doof nur das dann der Garten kleiner wird.

    könnte man denn grob sagen das ein neuer Keller nicht erheblich teurer wird als auffüllen und eventuell Niveauausgleich?
    Meine grobe Rechnung sind: 195.000 für das Haus, ca. 50.000 für Abriss
    Maximal 300.000 an Kredit. Sprängt der Keller dann den Rahmen?
     
  9. #9 vollmond, 21.12.2020
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Auffüllen und Verdichten musst Du das Loch auf jeden Fall. Das Haus versetzen bringt den Vorteil dass das alte Loch im Garten liegt und nicht mit dem Aufwand geschlossen werden muss. Der Nachteil liegt in der Platzierung des Hauses. --> Ein "Kompromiss" mit dem Du 20 Jahre leben musst!!!!!
    Eine Optionn ist das nur wenn das Haus dann noch im Baufenster ist...

    Grundsätzlich liegt das ganze Risiko bei dir selbst. Dein Vorteil ist dass Du eine Abrissfirma vor Ort hast. Wenn die das Haus wegschieben können die auch gleich das Loch etwas vergrößern dass ein Keller reinpasst.

    Aber bitte erwarte hier von deinem Hausersteller eine sinnvolle Beratung. Er wird dich an einen "Kellersubunternehmer" weiterleiten der dich über nen Keller informiert und ist damit raus.
    Bei uns Im Ort wird gerade am Hang ein Fertighaus auf nem 2m hohen "Schotterkeil" erstellt. Sowas kannst Du nur planen wenn Du ganz weit von der Baustelle weg wohnst!!!!
     
  10. #10 simon84, 21.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.865
    Zustimmungen:
    3.890
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Kreditrahmen ist am untersten Limit. Mit viel eigenleistung machbar aber schlüsselfertig keine Chance

    ich gehe mal von mind 120qm wfl aus

    wäre mir zu viel Risiko drin und kein Puffer für Unerwartetes

    1,5 Meter bietet sich ja gerade zu für Keller und Split Level an aber das gibts nur beim Architekt und auch nicht für 300‘scheine
     
  11. #11 Fabian Weber, 21.12.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.793
    Zustimmungen:
    3.716
    Sanieren geht immer vor neubauen im Jahr 2020.

    Das Haus soll nur 195.000€ kosten?

    Ihr tauscht also Müll gegen etwas, was schon bewiesen hat, dass es 100Jahre steht!?

    Viel Spaß
     
  12. #12 simon84, 21.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.865
    Zustimmungen:
    3.890
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Traue ich mich noch nicht so krass zu sagen, weil es ja keinerlei Infos zum Altbau gibt außer dass der Grundriss nicht passt und der Keller feucht ist :)

    aber klar für 300.000 kann man ne Menge sanieren
     
Thema:

Neuer Keller in alter Grube, nach Abriss.

Die Seite wird geladen...

Neuer Keller in alter Grube, nach Abriss. - Ähnliche Themen

  1. Neuer Wohnzimmerboden auf Keller mit Kappendecke

    Neuer Wohnzimmerboden auf Keller mit Kappendecke: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo zusammen! Ich renoviere ein Haus aus den 1930er Jahren und überlege, was ich mit der Fußboden im...
  2. Neuen Trennwand im alten Keller

    Neuen Trennwand im alten Keller: Hallo, ich möchte meinen Waschraum im Keller (Bj.1955) zum Badezimmer umbauen, d.h. Dusche, Waschtisch, Wände und Boden verfliesen lassen. Soll...
  3. neue Wand in altem Mauerwerk: wie innen verkleiden?

    neue Wand in altem Mauerwerk: wie innen verkleiden?: Hallo, wir wollen einen schon mehrfach umgebauten Kellerraum neu gestalten. Ursprünglich eine Garage, ist der Raum schon seit etlichen Jahren...
  4. Abdichtung zwischen "alten" und "neuen" Keller

    Abdichtung zwischen "alten" und "neuen" Keller: Hallo Experten, ich bin schon seit tagen am googlen leider ohne Erfolg. Ich habe folgendes Problem. Ich möchte nächstes Jahr anbauen inkl....