Neuerstellung öffentlicher Gehweg vor bebautem Grundstück

Diskutiere Neuerstellung öffentlicher Gehweg vor bebautem Grundstück im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, meine Gemeinde hat mir mittgeteilt das der im Bebauungsplan vorgesehene Fuß-/ Gehweg vor meinem Grundstück in diesem Jahr...

  1. Edith

    Edith

    Dabei seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektro und Tiefbautechniker
    Ort:
    Franken
    Hallo zusammen,

    meine Gemeinde hat mir mittgeteilt das der im Bebauungsplan vorgesehene Fuß-/ Gehweg vor meinem Grundstück in diesem Jahr gebaut werden soll.
    Nach Anfrage wieviel mich der Spaß kosten würde kam eine Mail mit dem Satz: wird so 5.800 Euro sein (ungelogen, mehr stand nicht drin.)
    Nun muss man wissen das es sich hier um ca. 50 m² Gehweg handelt. Die Pflasterfirma die meinen Hof dieses Jahr machen soll verlangt da gerade mal 4000 Euronen incl Material, Aushub, Abtransport, etc., und das für 100m².
    Meine Frage wäre nun: Ist die Gemeinde verpflichtet die Arbeiten an eine Fachfirma abzutreten wenn diese bei gleicher Leistung kostengünstiger arbeitet? Ich bin in der Hinsicht mit dem öffentlichen Recht weniger vertraut und die Ausbildung ist schon etwas her, wäre daher über Antworten von Spezialisten die in der Thematik drin stecken sehr dankbar.

    Grüße aus der Fränkischen......
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 16. Januar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    dass 50 m² meter gehweg eine andere nummer ist wie 100 m² hoffläche ist , ist dir schon klar , das war früher auch schon so ....

    und 100m² mit aushub , abfuhr , unterbau und pflastern............. für 4000€:yikes
     
  4. Edith

    Edith

    Dabei seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektro und Tiefbautechniker
    Ort:
    Franken
    das ein 1.5m breiter Gehweg ein etwas anderes Unterfangen ist als eine Hofeinfahrt ist schon klar. Was die Antwort mit der Frage zu tun entzieht sich trotzalledem meiner Logik. Solange die Firma für den Bau des Gehweges weniger verlangt als die von der Gemeinde vorgeschlagenen 5800 ist es doch S***egal obs um ne Einfahrt geht oder nen Gehweg. Hier gehts um die rechtliche Sachlage........
     
  5. #4 wasweissich, 16. Januar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ................
     
  6. Edith

    Edith

    Dabei seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektro und Tiefbautechniker
    Ort:
    Franken
    Die Antworten werden ja immer besser. Weswegen sich der werte Herr jetzt so auf den Schlips getreten fühlt kann ich nicht beurteilen, will ich ehrlich gesagt auch nicht. Sollte sich trotzdem noch jemand finden der eine Antwort auf die Frage hat wäre ich diesem sehr verbunden :winken
     
  7. fmjuchi

    fmjuchi

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öffentliche Verwaltung
    Ort:
    Speyer
    Hallo,

    zunächst einmal darf bei Erschließungen 90 % von allem umgelegt werden, was im Bauprogramm auf Grundlage des Bebauungsplanes vorgesehen und notwendig ist. Also keine "goldenen" Gehwegplatten.

    Der Gesamtbetrag wird nach der gewichteten Grundstückfläche (oft Geschossflächenzahl) auf die erschlossenen Grundstücke verteilt. Daher kann man nicht pauschal sagen, dass der Betrag für die 50 m Bürgersteig ist.

    Wie groß ist denn dein Grundstück?

    Es könnte auch sein, dass noch Anteile von der Straße mit abgerechnet werden.
    Gibt es schon eine Straßenbeleuchtung? Auch die ist beitragspflichtig.

    Gruß fm
     
  8. #7 wasweissich, 16. Januar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    um mir auf den schlips zu treten reich deine schuhgrösse bei weitem nicht .
     
  9. #8 wasweissich, 16. Januar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und zu deiner frage : gehwege dürfen nur firmen erstellen , welche bestimmte standards erfüllen .
     
  10. Edith

    Edith

    Dabei seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektro und Tiefbautechniker
    Ort:
    Franken
    Hallo,

    und danke für Antwort.
    Das mit der Umlage ist natürlich richtig, die Grundstücksgröße beträgt 800 m². Es handelt sich bei dem Neubaugebiet um eine Ortsabrundung, sprich Straße und Beleuchtung sind bereits vorhanden. Wenn ich nun die 5800 Euronen auf die m² Zahl von meinem Grundstück aufschlüssel komme ich auf 7,25 Euro/ m².
    Der Gehweg ist insgesamt 170m lang. Die angrenzenden Grundstücke (incl. meinem) haben eine Gesamtfläche von 4700 m². Somit würde ein 170m langer Gehweg insgesamt ca. 4700*7,25= 34000 Euro kosten. Mag sein das ich noch etwas anders gepolt bin was Geld angeht, aber das sind Preise die ich für etwas übertrieben halte. Daher würde ich das ganze eben per Fachfirma erstellen lassen.
    Grüße.

    @ was weiß ich: welche Standards sollen das sein? Die Gemeinde würde den Gehweg vom eigenen Bauhoftrupp erstellen lassen.
     
  11. fmjuchi

    fmjuchi

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öffentliche Verwaltung
    Ort:
    Speyer
    Hallo,

    die Stadt plant, baut und legt um. Es gibt da keine Möglichkeit, es in Eigenregie zu machen. Dem Beitragsbescheid kann aber entnommen werden, für was die Kosten angefallen sind.

    Evtl. sind sogar noch Grunderwerbskosten enthalten.
    Gruß Frank
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Edith

    Edith

    Dabei seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektro und Tiefbautechniker
    Ort:
    Franken
    Das ist doch mal ne Aussage,

    zwar schlecht für mich aber zumindest weiß ich bescheid.
    Herzlichen Dank dafür und schönen Abend noch :bierchen:

    Grüße
     
  14. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    dieser Standard heißt i.d.R.: Das billigste Angebot macht das Rennen

    Das Hauptkriterium ist dann wohl: Billig muß es sein.
     
Thema: Neuerstellung öffentlicher Gehweg vor bebautem Grundstück
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kosten gehwegerneuerung

    ,
  2. neubau bürgersteig zufahrt

    ,
  3. kosten 1 meter gehweg

    ,
  4. Gehwegkosten,
  5. kostenbeteiligung Bürgersteig,
  6. gemeinde will kosten für pflasterarbeiten für bürgersteig auf bürger abwälzen,
  7. bürgersteig neu pflastern,
  8. wer zahlt Fußweg?,
  9. Fußweg gepflastert wer zahlt?
Die Seite wird geladen...

Neuerstellung öffentlicher Gehweg vor bebautem Grundstück - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  3. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...