Neues Dach mit Isolation?

Diskutiere Neues Dach mit Isolation? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Liebe Experten, ich bin hier bald am verzweifeln. Unser Dach ist leider nicht mehr so schön, ist ja schließlich auch schon über 30 Jahre alt....

  1. Don M.

    Don M.

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebsfuzzi
    Ort:
    Ahrensburg
    Liebe Experten,

    ich bin hier bald am verzweifeln.
    Unser Dach ist leider nicht mehr so schön, ist ja schließlich auch schon über 30 Jahre alt. Bei einigen Pfannen bricht schon mal was, der Rest ist Moosbefall!
    Nun wollte ich mal tief in die Tasche greifen und ein neues Dach draufsetzen, auch mit korrekter Isolation nach neuer Verordnung und so. Nun habe ich den 5. Dachdecker zu fassen und alle haben irgendwie ihre besondere Art der Isolationstechnik nur im Preis sind sie sich alle einig: um und bei 30.000 Euro für 150 qm Dachfläche - so viel Öl kann ich doch gar nicht sparen??

    Hier mal die Eckdaten von der Hütte: Baujahr 1978, 46 Grad Satteldach ohne Gaube mit Frankfurter Pfanne in Pappdocke - insges. 150 qm.
    Die untere Hälfte des Daches ist ausgebaut und teilisoliert (von 1978) mit 100er Dämmung, dadrüber Spitzboden ohne Isolierung. Die Sparren sind 180 x 75 mm, da passt also ordentlich was rein!

    Angeboten wurde mir Ton in dunkel mit
    a) Zellulose
    b) Innensparren-Dämmung mit Folien und Klemmfilz
    c) Innesparrendämmung und Aufsparrendämmung
    d) Aufsparrendämmung aus styroporähnlichen Zeug mit Folien drunter und drüber (das war das teuerste)
    e) Der letzte wollte auch beflocken

    Abgesehen davon, dass ich eigentlich noch nicht bereit bin, soviel Geld zu investieren, frage ich mich natürlich, welche Isolierung ich denn nun machen soll - habt Ihr einen Tipp für mich und ist das alles egal bzw. ähnlich???

    Vielen Dank vorab für die Antworten
    M.
     
  2. cris12

    cris12

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    Augsburg
    Hallo

    30000 Euro sind ne Menge Holz. Preislich ist das aber normal.

    Schon mal darüber nachgedacht die Zwischensparrendämmung am Spitzboden mit Klemmfilz selber zu machen. Wenn man nicht gerade 2 linke Hände hat eigentlcih kein Problem. Alternativ könnte man den Boden des Spitzbodens Dämmen. Verschieden Hersteller bieten hier begehbare Systeme an.

    Inwieweit die Dämmaßnahme wirtschaftlich ist muss jeder selbst beurteilen.
    Die Entscheidung ob das Dach neu gemacht werden sollte kann dir keiner abnehmen.
    Mein Dach wird diese Jahr 48 Jahre alt und wird lange noch nicht neu gemacht.
     
  3. #3 Bauwahn, 05.02.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    'Tschuldige, aber 30000 für 150m² Dachfläche, da müsste schon ein neuer Dachstuhl (den Du sicher nicht brauchst) mit drin sein.

    Thomas
     
  4. Don M.

    Don M.

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebsfuzzi
    Ort:
    Ahrensburg
    Hallo Zusammen,

    nun ja - nur Dachdecken ist es ja nicht:
    Einrüsten, Abdecken, entsorgen, Rinne und Schornstein modifizieren, erste Folie, Dämmung, zweite Folie, Konterlattung, Dachlattung und TonPfanne rauf!

    Aber welche Dämmung bevorzugt Ihr denn - habe gelesen, dass das Zellulose mit Bor-Salz imprägniert ist und im Fall des Falles von keiner Entsorgungsstelle angenommen wird ... da soll der Hersteller für gerade stehen, aber gibt es den denn noch in 30 Jahren?

    Und klar, den Spitzboden traue ich mir auch zu, aber das hängt ja wieder davon ab, welche Isolierung man wählt ...

    Gruß
    M.
     
  5. Don M.

    Don M.

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebsfuzzi
    Ort:
    Ahrensburg
    Ich nochmal,
    die Frankfurter muss runter, das ist ne Frage der Zeit wann es reinregnet ... und außerdem zieht es im OG durch die Luke/Monarchtreppe.

    Gibt es eigentlich noch Dachdecker, die sich nicht so sehr mit dieser EneV befassen und mir nur ne Folie, Dachlatten und Pfannen raufmachen - wäre das überhaupt rechtens?? Das würde mir eigentlich reichen, meine Energiekosten sind nicht so hoch!

    Viele Grüße
    M.
     
  6. #6 Bauwahn, 06.02.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Du könntest auch fragen, gibt es eigentlich noch Taxifahrer, die "sich nicht so anstellen mit dieser StVO" und auch mal mit Tempo 90 durch die Spielstraße (verkehrsberuhigte Zone) fahren?

    Die Antwort ist: bestimmt gibt es sie, aber rechtens ist es nicht.

    Wenn es etwas günstiger und rechtens sein soll, dann sollte es in Richtung Option b) gehen.
    Ich halte Glaswolle oder Steinwolle durchaus für ökologisch vertretbar.

    Thomas
     
  7. #7 stemaria, 06.02.2008
    stemaria

    stemaria

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    RTV Meonter
    Ort:
    BERGHEIM
    Hallo,ich bin neue hier und es interesiert mich auch wie viel kostet eine Arbeits Stunde oder qm um Dach zu isolieren?
    MfG
    stemaria
     
  8. cris12

    cris12

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    Augsburg
    von x bis y.
    leider fehlen ohne Ende angaben um ne Aussgage zu deiner Frage zu Treffen.
    Dämmdicke?
    Die Hersteller bieten auf Ihren Internetseiten ne Menge infos zu preisen pro m² an. (isover, knaufinsulation,rockwool usw)
     
  9. #9 stemaria, 06.02.2008
    stemaria

    stemaria

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    RTV Meonter
    Ort:
    BERGHEIM
    ich nochmal,es geht nicht um material preis sondern um reine arbeit oder aufwandpreis ich kann es leider nicht aleine machen und mus die ausführung an Handwerker vergeben.Material-alles vorhanden (Glaswolle und Folie) Möchte nur wiesen ob es gute preis angeboten wird
    Grüß und Danke
     
  10. Don M.

    Don M.

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebsfuzzi
    Ort:
    Ahrensburg
    Da braucht man doch nur das Telefon in die Hand nehmen ... und da fast alle Handwerker am Material mitverdienen gehe ich mal von durchschnittlich 40 Euro pro Stunde plus Merkel-Steuer aus!

    Aber noch mal zurück zu meinem eigentlichen Anliegen. Ist es nun eigentlich egal, für welche Dämm-Variante ich mich entscheide bzw. kann ich das rein preislich entscheiden?

    Gruß
    M.
     
  11. #11 Bauwahn, 06.02.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Solange der Aufbau nach den entsprechenden Regeln erfolgt, kannst Du alle Systeme nehmen.
     
  12. Don M.

    Don M.

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebsfuzzi
    Ort:
    Ahrensburg
    Dank an Bauwahn für die Info.
    Aber ob ich es nun in Auftrag gebe, mal sehen, 30 k ist jede Menge Holz und Öl für den Ofen!

    Viele Grüße
    M.
     
  13. #13 Bauwahn, 07.02.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ja, ich finde es auch viel.

    Aber es geht ja nicht das ganze Geld für's Energiesparen drauf, sondern mindestens die Hälfte davon ist Regendichtheit und Optik. Und da hilft Dir Holz und Öl nicht wesentlich weiter...

    Und Tonziegel sind halt etwas teurer als Betonpfannen, dazu Gerüst, Entsorgung, na ja
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann würde ich abwarten, bis wirklich Dichtheitsprobleme zu erwarten sind. 30 Jahre sind doch kein Alter für ein vernünftiges Dach!

    Meines ist über 400 Jahre alt und an einem Flügel zumindest in den letzten 200 Jahren noch nie neu gedeckt worden. Das wird langsam fällig. Aber solange die über 100-jährigen Ziegel in deutlich besserem Zustand sind, als viele derjenenigen, welche in den letzen 50 Jahren für Reparaturen verwendet wurden, kann ich mich nicht so recht dazu durchringen...
    Also wird weiter geflickt!
     
  15. #15 Bauwahn, 07.02.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Julius, koa mer etzert song, dos'd Dochschod'n host? :p

    Thomas
     
  16. cris12

    cris12

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    Augsburg
    Das nenn ich mal DEUTSCHE WERTARBEIT
     
  17. Don M.

    Don M.

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebsfuzzi
    Ort:
    Ahrensburg
    Jupp!
     
Thema: Neues Dach mit Isolation?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 30000 für ein neues dach

Die Seite wird geladen...

Neues Dach mit Isolation? - Ähnliche Themen

  1. Wieviel Baubegleitung nötig für Schwammbekämpfung + Neues Dach?

    Wieviel Baubegleitung nötig für Schwammbekämpfung + Neues Dach?: Liebe Bauexperten, Ich habe eine Frage: Und zwar saniere ich derzeit ein altes Haus, das von Hausschwamm befallen ist. Der Befall ist so...
  2. Dach abreißen und neu bauen?

    Dach abreißen und neu bauen?: Hi, Mal eine Frage, wir haben ein Haus ohne Ausgebauten Dachspeicher. Das heißt dieser wird Hauptsächlich als lager genutzt ist auch nicht...
  3. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  4. Fassade neu verkleiden. Übergang zum Dach

    Fassade neu verkleiden. Übergang zum Dach: Hallo. Die Fassade auf der Wetterseite unseres 1962 erbauten Hauses soll verkleidet werden. Das hat den Grund, dass die Fugen teilweise leer sind...
  5. Dach neu dämmen (Altbau)

    Dach neu dämmen (Altbau): Servus, ich habe ein Haus aus den 50er Jahren geerbt. Meine Großeltern haben ohne Baugenehmigung und Bauplan das Dachgeschoss mit 2 Zimmer ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden