neues Flachdach über "Atrium"

Diskutiere neues Flachdach über "Atrium" im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo alle zusammen, ich bin neu hier also bitte nicht direkt mit Steinen schmeißen falls ich etwas nicht beachtet habe. So mal zum Thema, ich...

  1. #1 somstef, 17.11.2020
    somstef

    somstef

    Dabei seit:
    17.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo alle zusammen,

    ich bin neu hier also bitte nicht direkt mit Steinen schmeißen falls ich etwas nicht beachtet habe.
    So mal zum Thema, ich möchte gerne eine Art Atrium bewohnbar machen, dies stellt mich gerade vor ein paar Herausforderungen. Mal kurz meine Topics dazu

    1.) wie am besten Bodenplatte auf Dichtheit prüfen
    2.) Welches Flachdach (Warm, "kalt eher nicht", Umkehr)
    3.) Konstruktion des Daches

    So zu 1.) Das Haus ist in den 70ziger gebaut worden und hat in den 90ziger einen Anbau dazu bekommen, dieser ist bis auf das Atrium (Terasse umgeben von Außenwand Haus alt, Außenwand Haus Anbau, Außenwand Hausanbau, Außenwand Nachbar) direkt am Haus. In den Plänen ist der Anbau auch ohne dieses Atrium verzeichnet. Ich denke es wurde dort einfach eine Lücke gelassen um Licht in das Haus zu lassen, da sonst bei einem Raum kein Fenster mehr wäre. In der Mitte des Atriums befindet sich eine Rinne die in den Kanal im Keller abgeleitet wird, sonst ist der Boden mit einer Art Estrich gefüllt. Meine Frage kann ich nun einfach den Estrich rausklopfen und hoffen das die Bodenplatte bis zur Hauswand geht oder könnte ich da evtl. eine Abdichtung beschädigen? Kann ich irgendwie prüfen ob der Boden dicht ist?

    Zu 2.) Ich habe mich in letzter Zeit viel mit Flachdächern beschäftigt und habe so langsam das Gefühl, Wer viel misst, misst misst. Meine Vorstellung ist mit Konstruktionshölzern, den Dachaufbauu zu gestallten. Da ich an 3 Außenwänden (40cm) bin würde ich diese als Auflagefläche benutzen. In einer Ecke (ca 20 cm von der Außewand entfernt) den Abfluss setzten. Ich würde hier wahrscheinlich Holzplatten auf das Konstruktionsholz setzen und als Warmdach aufbauen. Meine Frage, ist Holz/ Holzplatten dafür geeignet oder sollte man auf andere Materialien setzten?

    Zu 3.) Falls ich Holz verwenden kann. Es geht hier um ein Flachdach das ca. 5 m² hat, Länge 2,8m x 2,2m. Ich wollte dort 9x20cm Konstruktionsholz mit 80cm Spaltmaß setzten, dazwischen Dämmen, Platten legen (dort bin ich mir nicht so sicher, es gibt soviel verschiedene Fertigplatten mit Dämmung und Dichtfolien). Darauf natürlich eine vollständige Dichtung. Meine Frage hier wäre, Würde das in etwa der Traglast entsprechen falls hier irgendwann das Dach genutzt werden sollte. Also zur Vorsorge?


    Ich hoffe ich konnte so einigermaßen meine Fragen verdeutlichen. Noch zur Anmerkung hier geht es momentan lediglich um die Plannung um mir die Kosten und die Materialien zu vergleichen. Und ja ich möchte das später selbst in die Tat umsetzten und ja ich habe einen Statiker der mir das berechnen wird. Aber bis es soweit ist hätte ich gerne eine grobe Vorstellung von dem Projekt, eine erste Vorplannung und damit zum Statiker.
     
  2. #2 Fabian Weber, 17.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.595
    Zustimmungen:
    3.616
    Eigentlich nicht, aber ich versuche es mal:)

    - Warum willst Du den Boden im Atrium (Innenhof?) wegreißen?

    - Warum willst Du das Dach neu Decken?

    Eine Zeichnung (Grundriss o.ä.) und Fotos wären hilfreich.
     
    Kriminelle und simon84 gefällt das.
  3. #3 Kriminelle, 17.11.2020
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.646
    Zustimmungen:
    688
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Mir fehlt hier definitiv auch mal ein Bild und eine Zeichnung. Ansonsten würde ich blind zu einem Wintergartendach raten.
     
    simon84 gefällt das.
  4. #4 somstef, 18.11.2020
    somstef

    somstef

    Dabei seit:
    17.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Danke erstmal für eure Antworten. Eigentlich will ich den Boden nicht rausreißen aber ich bin mir nicht sicher was da drunter ist und ob der Boden dicht ist. Auf dem Atrium befindet sich zZ. kein Dach, deswegen ein neues Dach machen. Der Raum soll später als Küche genutzt werden. Also eine Küchenzeile in UForm.

    Ich mache gleich mal ein Bild von dem Plan
     
  5. #5 somstef, 18.11.2020
    somstef

    somstef

    Dabei seit:
    17.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    So hab mal ein Bild von dem Innenhof (Atrium) und von dem Grundriss gemacht. Auf dem Grundriss ist es eigentlich fast so wie es haben möchte nur wurde der Anbau nicht ganz gemacht. Ich habe das Atrium mit einer Roten Linie markiert. Ich denke (nur eine Vermutung) hätte man Anbau so wie auf dem Grundriss gemacht hätte man in dem Altbau das Fenster zu gemacht und der Raum wäre dann dunkel.

    Naja ich hoffe die Bilder Helfen
     

    Anhänge:

  6. #6 simon84, 18.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.506
    Zustimmungen:
    3.729
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die Überdachung wird bei den jahrelang bestehenden Feuchtigkeitsschäden am Sockel bzw. unteren Wandbereich sicher nicht schaden !
     
  7. #7 somstef, 19.11.2020
    somstef

    somstef

    Dabei seit:
    17.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Wäre das iO? Kann ich ein normales Win
     
  8. #8 Fabian Weber, 19.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.595
    Zustimmungen:
    3.616
    Also die Bodenplatte kannst Du auch oberseitig abdichten und dann dort Deinen Estrichaufbau herstellen.

    Wie ist denn das bestehende Dach aufgebaut, kann man das nicht einfach weiterbauen?
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 somstef, 19.11.2020
    somstef

    somstef

    Dabei seit:
    17.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Dafür müsste ich doch erstmal wissen ob und welche Bodenplatte dort liegt, oder? Es wäre möglich (da das Haus im Berghang gebaut wurde), dass sich unter dieser "Estrichschicht" direkt der Sandsteinberg befindet oder? Zumindest ist eine Kellerwand (zur Atriumseite) reine Sandsteinfelswand. Deswegen ja meine Frage mit dem Rauskloppen des Bodens. Oder (ich bin mir nicht sicher ob das eine gute sichere Lösung wäre) mit Dichtmaße in den Boden spritzen. Da stellt sich dann aber die Frage mit den Außenwänden, dort könnte sich ja trotzdem Wasser nach oben drücken (zwischen Außenwand und abgedichteter Boden). Da es sich ja später um genutzten Wohnraum handelt, wäre ich hier lieber auf der sicheren Seite.

    Zu dem besthenden Dach, über dem Atrium befindet sich kein Dach. Der Anbau hat ein Flachdach. Würde ich das verlängern wollen müsste die rechte Außenseite vom Atrium erhöht werden (Wandaufbau). Die Deckenhöhe wäre damit auch viel zu hoch, da der Anbau gut 1m höher ist als der Altbau. Und es wäre ja Mehrarbeit, da ich für das Dach die Wand höher ziehen müsste.

    Meine Vorstellung war ja, in die Außenwand vom Altbau und Anbau Löcher zu bohren (Kernbohrung) und dort die Balken aufliegen lassen. Nur als Bsp. 4x (9cmx20cm Balken) in die Bohrung mit einer Auflagefläche von ca 30cm pro Seite. Die beiden äußeren Balken zusätzlich über die komplette Wand verschraubt. Dort sollen nun Platten gelegt werden, dort dann (bin mir nicht sicher da sehr viel Auswahl) zB. Gefällestrich, Sperre, Dämmung, Dichtung. In eine Ecke (nicht direkt an der Wand) soll der Abfluss, da ich das Wasser zu keiner Seite abführen kann.

    Ich muss mal schauen ob ich das gezeichnet bekomme, bin dan nicht so gut drinnen :)
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

neues Flachdach über "Atrium"

Die Seite wird geladen...

neues Flachdach über "Atrium" - Ähnliche Themen

  1. neues Flachdach mit Dachterrasse

    neues Flachdach mit Dachterrasse: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Also erstmal ein "Hallo" in die Runde. Wir sind schon länger auf der Suche nach einem Eigenheim....
  2. Neues Flachdach Wasser läuft nicht ab

    Neues Flachdach Wasser läuft nicht ab: Nächstes Kapitel mit unserem neuen Flachdach. Die Oberlage ist jetzt drauf und es hat die Tage ordentlich geregnet. Nun steht das Wasser an...
  3. Neues Flachdach: Pfützenbildung vor Ablauf

    Neues Flachdach: Pfützenbildung vor Ablauf: Hallo Zusammen, unser Dach (2% Gefälle) wurde letzte Woche gedämmt und abgedichtet und nach dem ersten Regen sammelt sich vor allen vier Abläufen...
  4. Flachdachrettung oder komplett neu machen?

    Flachdachrettung oder komplett neu machen?: Moin, folgende Frage zu meiner Terrassen-Flachdachproblematik: Terasse ca. 70 m2 (ca. 12x 5,5m) Aufbau Betondecke - Alukaschierte...
  5. Neues Flachdach undicht - wie Mangel beseitigen ?

    Neues Flachdach undicht - wie Mangel beseitigen ?: Werte Experten, mein 1,5 Jahre altes Flachdach ist undicht ! Folgende Situation: Neubau, 1,5 Jahre alt. Garage direkt an Hauswand...