Never stop a running system (hier: unbelüftetes Flachdach)

Diskutiere Never stop a running system (hier: unbelüftetes Flachdach) im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, wollte am vergangenen Wochende eigentlich schon loslegen, stellte aber im Baumarkt fest dass es wohl mehrere Meinungen zum meinem...

  1. #1 Gartennachbar, 10. März 2009
    Gartennachbar

    Gartennachbar

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen,
    wollte am vergangenen Wochende eigentlich schon loslegen, stellte aber im Baumarkt fest dass es wohl mehrere Meinungen zum meinem Dach gibt. Bevor die Theorie nicht geklärt ist, fange ich nicht an! Ich lese nun schon seit 2 Tagen im Netz, konnte aber keine vergleichbare Konstruktion finden. Ich hoffe ihr könnt zur Klärung beitragen.

    gegeben (das "running system"):
    Gebäude: Bungalow als Sommersitz 30qm, Baujahr 1968, unbeheizt
    Dach: Flachdach mit etwa 6 Grad Neigung
    Innendecke: waagerecht
    Aufbau von unten:
    -Putz und Putzträger (Schilf)
    -Holzbretter (Fuge zwischen 2 Brettern etwa 1cm)
    -Glaswolle etwa 10cm (ursprüngliche Dicke nicht bestimmbar)
    -Luftschicht (im Bereich der Sparren)
    -keine Luftzirkulation in Sparrenrichtung möglich (Mauerwerk hochgezogen)
    -Holzbretter (Stoß an Stoß)
    -Dachpappe etwa 6mm ("Elephantenhaut")
    -im Bad davon abweichend: keine Dämmung (der Rohstoff war zwar knapp (DDR), aber ich denke der wurde im Feuchtraum bewusst weggelassen)

    Die Dachpappe wurde zuletzt im Jahr 2004 erneuert, ebenso die Fenster (alles neue, nun handelsübliche Fenster).

    Die Decke wurde nun wegen Abriß einer nichttragenden Wand im Bad und Schlafzimmer mit entfernt (neuer Grundriß). Ergbenis: Dämmung, Sparren, Holzbretter alles super trocken (="running system")!

    Nun habe ich Ende letzen Jahres den Bungalow übernommen, damit ergeben sich neue Anforderungen:
    -Vielduscher (früher: Benutzung nur einmal wöchentlich)
    -altes Badfenster gegen neues, "dichteres" Fenster getauscht
    - es atmen 2 Personen (statt vorher eine Person)
    -Klimanalage (mit Heizung) im Schlafzimmer
    -Nutzung nur im Sommer, die Heizung soll für kühle Saisonanfangs- und Endtage sein.


    gesucht: Aufbau der Deckenkonstruktion

    A) Das sagt der Baumarktverkäufer (der nicht vor Ort war):
    "Klemmfilz zwischen die Sparren, dann Rigips, dann Folie"

    B) Das sagt ein "Hobby-Dachdecker", der den Bau aber ebenfalls nicht vor Ort betrachtet hat:
    "Auf jeden Fall Luft zwischen, sonst säuft das Dach ab. Möglichst für Belüftung sorgen"

    Meine Fragen, die mir dazu einfallen:
    1.) Ist eine Dampfsperre wirklich erforderlich, es funktionierte 40 Jahre ohne sie ("never stop a running system")!

    2.) Kann das Dach nach B) ohne Änderung der Dachbelüftung funktionieren? Funktioniert die Belüftung ("Kamineffekt") überhaupt bei 6° Neigung schon? Anmerkung: Belüftung hätte zur Folge: Entfernung Mauerwerk, Neubau Dachkasten, Schutz vor Tiere (Insekten..), also ganz schön aufwändig.

    3.) Funktioniert das Dach nach A)?

    Bin für jeden Tipp dankbar!

    Viele Grüße,
    Gartennachbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Der sicherste Weg ist eine Hinterlüftung zu schaffen. Wenn ich es noch richtig im Hinterkopf habe, funzt die Belüftung ab 5°DN. Hier muss aber auch auf die Entlüftung geachtet werden. Was aber nicht zur Folge hat, das auf eine Dampfbremse verzichtet werden kann. Da eine Sparrenstärke nicht angegeben wurde, ist es auch nicht einfach hierzu was zu schreiben.
    Dein "Running System" runnt insofern nicht mehr, als daß die Gegebenheiten geändert wurden.

    P.S. es heisst übrigens: "Never touch .............." (Klugscheisser Modus Aus)
     
  4. #3 Herr Nilsson, 10. März 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    nee, es heisst "never change":mega_lol:!
     
  5. #4 Gartennachbar, 10. März 2009
    Gartennachbar

    Gartennachbar

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen, egal wie es heißt - ihr wisst was ich meine!
    Dachi, vielen dank ersteinmal für deine schnelle AW! Wenn ich die Randbedingungen nicht geändert hätte, dann würde ich ja gar nichts machen müssen. Du hast sicherlich gemerkt: es ist mein erstes Dach und ich habe keine Ahnung. Ich kenn nur die Bilder aus diesem Forum, wie es nicht aussehen soll/darf!

    Von meinem jetzigen Recherchestand aus, würde man o.g. Dach ("running system" ohne Dampfsperre, ohne Be- und ohne Entlüftung) heute auch nicht mehr bauen, oder?

    Ich will nur so viel Aufwand wie nötig betreiben. D.h. wenn mir Fachleute (Dachdecker, Bauingenieure,...) sagen, dass es nur mit Be- und Entlüftung funktionieren kann, dann werde ich das auch so machen müssen.

    Wenn mir allerdings ein Fachmann sagt, dass in meinem Fall auch das unbelüftete Warmdach (Punkt A) funktioniert, dann wäre das sicherlich leichter umzusetzen. In der Literatur finde ich unbelüftete Warmdächer, allerdings ist mir unklar, was beim nichtbewohntem Häuschen im Winter passiert, wenn es draußen kalt ist und innendrinnen noch relativ warm. Diesen Winter hatten wir z.B. bis -15°C, da war das Wasser im Testbehälter im Bungalow noch nicht gefroren! Ich bringe zwar keine Feuchtigkeit ins Objekt, aber es besteht doch ein Temperaturunterschied von 15K. Und was ist im Sommer, wenn ich um 17:00 Uhr die Klimaanlage anschalte, dass es um 22:00 Uhr zum Schlafen schön kühl ist?

    Die Sparengröße reiche ich nach, werd gleich mal hinfahren! Melde mich, ich bin in 4 Stunden wieder ran!

    Viele Grüße,
    der Gartennachbar.
     
  6. #5 Gartennachbar, 10. März 2009
    Gartennachbar

    Gartennachbar

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Berlin
    Hallo Dachi, hallo zusammen,

    bin wieder ran, ganz schön schlecht das Wetter draußen. Die Sparrenstärke beträgt 11,5cm. Der Sparrenabstand beträgt etwa 1,16m, der Abstand der ersten Sparre zur Wand beträgt etwa 60cm.

    Übrigens könnte ich auch auf die Decken-Gipsplatten verzichten und Holz und Feuchtraumpanele anbringen, allerdings wird wohl hier die Dampfsperre mehr "durchlöchert".

    Nach unten wäre auch noch reichlich Platz, ich muss sowieso eine Unterkonstruktion aufbauen, da ich noch Wände aus Gipsplatten oder Holzplatten stellen möchte.

    Viele Grüße,
    der Gartennachbar.
     
  7. #6 Gartennachbar, 11. März 2009
    Gartennachbar

    Gartennachbar

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen,
    mir fällt gerad ein, dass im Falle eines Warmdaches ja der Teil der Altdecke noch ein unbelüftetes Kaltdach wäre. Ich glaube ich wäre der erste der sowas macht.

    Der neue Teil der Decke wäre dann ein belüftetes Kaltdach, hier sind Bad und Schlafzimmer untergebracht. Der alte Teil (Wohnküche) könnte zwar mit einer Be- und Entlüftung versehen werden, allerdings gibt es hier einen Stahl-Querträger an dem sich Luft stauen könnte. Übrigens war dieser Raum vorher nur Wohnzimmer, die Küche allerdings ohne Türabtrennung nebenan.

    Ist das die beste Lösung?

    Viele Grüße,
    der Gartennachbar.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Never stop a running system (hier: unbelüftetes Flachdach)

Die Seite wird geladen...

Never stop a running system (hier: unbelüftetes Flachdach) - Ähnliche Themen

  1. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  2. Leichtestrich als Gefälledämmung für Flachdach geignet?

    Leichtestrich als Gefälledämmung für Flachdach geignet?: Hallo, ich könnte auf mein Garagendach Leichtestrich (EPS-Zementgemisch) als Gefälledämmung aufbringen lassen. Ist das als Ersatz für eine...
  3. Funk Rollladen-Schalter in vorhandenem System integrieren

    Funk Rollladen-Schalter in vorhandenem System integrieren: Hallo, Zustand: Elektrischer-Rollladen am Balkon mit Elektronischer Steuerung, Hoch, Runter und Automatik. Problem: System läuft im...
  4. Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen

    Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen: Hallo, mein Rohbau wird Anfang Dezember bzw. ende November fertig. Es wird ein Flachdachhaus, die Decke ist aus Beton C25/30 WU (Das Betonwerk...
  5. Flachdach Ausführung - Frostkeil

    Flachdach Ausführung - Frostkeil: Hallo, wir bauen zur Zeit einen Anbau mit Flachdach an unser Einfamilienhaus. Der Anbau ist in Holbauweise erstellt. Das Flachdach besitzt eine...