Nicht DIN-Gerechte Treppe im Altbau

Diskutiere Nicht DIN-Gerechte Treppe im Altbau im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich möchte das Dachgeschoss ausbauen. Aktuell führt dort eine zu steile und zu schmale Treppe hoch. Ich möchte diese Treppe gegen eine neue...

  1. BaHe

    BaHe

    Dabei seit:
    01.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte das Dachgeschoss ausbauen. Aktuell führt dort eine zu steile und zu schmale Treppe hoch.
    Ich möchte diese Treppe gegen eine neue mit einer anderen Form (vorher L-Form, anschließend U-Form) ersetzen. Allerdings passt in das vorhandene Treppenhaus keine DIN Treppe.
    Kann ich in diesem Fall eine angepasste verwenden auch wenn im Dachgeschoss Wohnraum entstehen soll?

    Vielen Dank schon mal.
     
  2. #2 simon84, 01.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.967
    Zustimmungen:
    1.514
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn du eine Abweichung dafür vom Bauamt hast, ja.
     
  3. BaHe

    BaHe

    Dabei seit:
    01.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Was wären denn die Voraussetzungen dafür?
     
  4. #4 simon84, 01.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.967
    Zustimmungen:
    1.514
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das kommt drauf an wie stark du von den aRdT (z.B. DIN) abweichst und welche anderen baulichen Lösungen beurteilt wurden, aber nicht umsetzbar sind.

    Wenn du alle anderen Regeln wie Brandschutz, 2. Rettungsweg, Raumhöhe, natürliche Beleuchtung, Treppenbreite usw. erfüllst, ist es durchaus denkbar, dass du eine isolierte Abweichung, z.B. für Auftritt oder Steigung bekommst.

    Dass natürlich keine 25cm Steigung oder eine Treppenbreite von nur 70 cm drin sind sollte aber von vornherein klar sein.

    Um wie viele cm geht es denn konkret und warum ist das nicht anders lösbar, z.B. durch Einbau einer Stufe/Podest im Treppenhaus ? Dadurch koönnte man ja auch schonmal eine Stufenhöhe sparen.

    Und vor allem, wie breit wird die neue Treppe ?
     
  5. BaHe

    BaHe

    Dabei seit:
    01.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das Haus an sich ist nur sehr klein (5x8m) und der Treppenbereich im momentan nur 3x1,27m bei einer Raumhöhe von 2,68m. Ich würde nur ungern noch mehr Platz für die Treppe "opfern". In das Treppenhaus soll eine U-Wendeltreppe. Eine DIN-Gerechte Treppe wäre laut Treppenbauer 70cm breiter. Allerdings müsste dafür dann eine Wand eingerissen werden und dann würde von der Treppenaußenseite bis zur Hauswand noch ca. 60cm übrieg (damit kann ich irgendwie nix mehr anfangen).
     
  6. #6 simon84, 02.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.967
    Zustimmungen:
    1.514
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Eine DIN gerechte Treppe wäre 70 cm breiter, das heisst, du planst aktuell eine Treppe die 2x 35cm schmaler ist ?
    Wird nicht durchgehen. Aber probieren kann man es ja.
     
  7. #7 chillig80, 02.05.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    249
    Was heisst „DIN-gerecht“? Und wieso bestimmt ein Verein in Berlin was Du für eine Treppe hast?

    Willst da oben vermieten? Brauchst Du eine Baugenehmigung?
     
  8. #8 Fabian Weber, 02.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.945
    Zustimmungen:
    1.241
    Was soll denn bitte eine DIN-Treppe sein?

    Entweder die Treppe ist baurechtlich zulässig oder nicht.
     
  9. #9 simon84, 02.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.967
    Zustimmungen:
    1.514
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Eine DIN Treppe ist eine die der DIN 10865 entspricht.

    Man kann im selbst genutzten EFH vieles machen und von der DIN abweichen.
    Ich hatte ja zuvor auch schon gefragt. Aber wenn man dann eine 60cm breite Hühnerleiter hinbaut und oben vermietet, findet das niemand lustig, Feuerwehr, Kaminkehrer, Nachbar usw.

    Da hat man schneller das Bauamt an der Backe als man schauen kann.
     
Thema:

Nicht DIN-Gerechte Treppe im Altbau

Die Seite wird geladen...

Nicht DIN-Gerechte Treppe im Altbau - Ähnliche Themen

  1. Weiss jemand ob es VDE Gerechte Alu-Leitungsführungskanäle AP Wand gibt

    Weiss jemand ob es VDE Gerechte Alu-Leitungsführungskanäle AP Wand gibt: Ich finde einfach nichts passendes im Internet oder gibt es so einen Alukanal VDE zugelassen einfach nicht??? Ich möchte ein Hauptkabel NYY-J...
  2. Nicht DIN-gerechte Treppenstahlunterkonstruktion

    Nicht DIN-gerechte Treppenstahlunterkonstruktion: Hallo zusammen, wir wollten jetzt in unserem durch Bauträger erstellten, abgenommenen und bezogenen Neubau auf der vorhandenen...
  3. Nicht Norm-gerechte Abdichtung von Terrassentüren?

    Nicht Norm-gerechte Abdichtung von Terrassentüren?: Hallo, wir planen den Bau eines ZFH. Wir wollen im EG und im OG2 jeweils zur Wetterseite eine (Dach-/)Terrasse, jeweils mit Kipp-Schiebetüre....
  4. RAL-gerechter Einbau von Fenstern beim Neubau

    RAL-gerechter Einbau von Fenstern beim Neubau: Hallo, wir benötigen die Unterstützung zur Beurteilung der Einbauqualität bzw. der Einhaltung des Leitfadens für den Einbau nach RAL zu den...
  5. Muss Betreiber haften, wenn sich wer auf nicht Din gerechter Rutsche verletzt?

    Muss Betreiber haften, wenn sich wer auf nicht Din gerechter Rutsche verletzt?: Damit es nicht als Rechtsberatung ausgelegt werden kann, hier nur als theoretische Diskussion: Also angenommen jemand errichtet einen öffentlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden