Nicht fristgerechte Erledigung - Kündigung möglich?

Diskutiere Nicht fristgerechte Erledigung - Kündigung möglich? im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich hoffe, ich bekomme ich Rat zu meinem Fall. Unser Bau (gartenseitiger Anbau) begann am 29.10.2019 und sollte in drei Wochen enden. Und...

  1. #1 mike0512, 15.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2019
    mike0512

    mike0512

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ich hoffe, ich bekomme ich Rat zu meinem Fall.

    Unser Bau (gartenseitiger Anbau) begann am 29.10.2019 und sollte in drei Wochen enden. Und obwohl keine Abschlagszahlungen vereinbart wurden, habe ich eine geleistet.

    Im Vertrag steht lediglich:

    "15% Anzahlung sofort nach Beginn der Arbeiten, danach nach Leistungserbringung
    Ausführung und Dauer: Start 29.10.2019, Dauer der Arbeiten ca. 3 Wochen.
    Sofern anderweitig nichts vereinbart, gilt VOB in Ihrer zurzeit gültiger Fassung entsprechend.
    Die Abrechnung erfolgt ausschließlich nach enthaltenen Positionen."

    Nach der ersten Abschlagszahlung wurden die Arbeiten immer langsamer.

    Nach zwei Wochen! keinerlei Reaktion und keinerlei Arbeit bekam ich eine Aufforderung zu einer weiteren Abschlagszahlung - Überweisung sollte sofort erfolgen, sonst würde man nicht weiter arbeiten. Ich habe nicht bezahlt. Vor allem empfand ich das als eine Art von Erpressung.

    Wie geht man in so einem Fall vor? Es muss schnell weitergehen, da die Baustelle (gartenseitiger Anbau) undicht ist und ohne die Betondecke, alles unter Wasser steht bei Regen.

    Wie ist das ideale Vorgehen? Baugutachter und Anwalt?

    Danke vorab
     
  2. #2 Fabian Weber, 15.12.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    1.564
    Verzugsanzeige gemäß VOB mit Androhung der Ersatzvornahme.

    Was heißt ca. 3Wochen, gibt es das schriftlich?
     
  3. #3 mike0512, 15.12.2019
    mike0512

    mike0512

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Ja, schriftlich. So wie oben geschrieben. Androhung bedeutet ja auch eine Art Frist setzen, oder? Aufgrund der Undichtigkeit der Baustelle mag ich aber nicht warten. Gibt es keine außerordentliche Kündigung für diese Fälle?
     
  4. #4 Fabian Weber, 15.12.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    1.564
  5. #5 mike0512, 15.12.2019
    mike0512

    mike0512

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Ich hatte folgendes per E-Mail geschrieben: "Ich erwarte, dass am Montag die Decke fertig gestellt ist und am 23.12. die letzte Decke. Nimm das bitte nun als Frist von mir. Andernfalls muss ich so vorgehen, wie die VOB vorgibt."

    Ist das ausreichend oder muss es formaler sein wie beim Musterbrief?

    Unabhängig davon: Gibt es keine Möglichkeit der außerordentlichen Kündigung? Ich möchte nicht, dass der Auftrag von jemandem durchgeführt wird, der versucht mich zu erpressen in dieser Notsituation.
     
  6. #6 Fred Astair, 15.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    4.030
    Zustimmungen:
    1.427
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Die E-Mail ist genausowirkungsvoll, wie ein erhobener Zeigefinger unter der Bettdecke bei Lichtaus.
    Erwarten kann Deine Frau ein Kind aber Du nichts Handfestes von einem Vertragspartner.
    Inverzugsetzung mit Fristsetzung und nachweisbarer Zustellung mit Inhaltsbestätigung durch einen Dritten hieße hier der Zauberspruch.
    Dass man sowas Simples einem Wirtschaftsinformatiker erklären muss, ist erschreckend. Das hat ja nichts mit Bauen zu tun.
    Kündigen kannst Du jederzeit, musst aber dem Unternehmer seine vertraglichen Leistungen abzüglich der nachweislich gesparten Kosten erstatten.
     
  7. #7 Stadtbaumeister, 15.12.2019
    Stadtbaumeister

    Stadtbaumeister

    Dabei seit:
    15.08.2019
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    87
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauassessor
    Kündigung bringt dir garnichts. Dann ist der AN raus aus seiner Verpflichtung, die er mit dem Werkvertrag eingegangen ist. Wenn die VOB/B vereinbart ist, dann nutze auch die darin enthaltenen Regelungen. Wenn du davon keine Ahnung hast, dann lass es den Architekten machen, der für die Planung und Bauleitung beauftragt ist.
     
  8. #8 simon84, 15.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.122
    Zustimmungen:
    1.784
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Was genau ist undicht ? Kannst keine Plane drüberspannen erstmal ?
     
  9. #9 El Gundro, 07.01.2020
    El Gundro

    El Gundro

    Dabei seit:
    11.02.2016
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Lichtenau
    Du hast leider nur die Möglichkeit eine Nachfrist (die muss angemessen sein) zu setzen, erst wenn diese verstreicht kommen Dinge wie Kündigung und Ersatzvornahme in Betracht.
    So wie ich das lese, hat der AN aber bereits einen Großteil des Geldes. Da kannst dann sowieso gerichtlich hinterherlaufen, dass Du das wieder bekommst.
     
Thema:

Nicht fristgerechte Erledigung - Kündigung möglich?

Die Seite wird geladen...

Nicht fristgerechte Erledigung - Kündigung möglich? - Ähnliche Themen

  1. Was MUSS der Architekt erledigen

    Was MUSS der Architekt erledigen: Hallo, auch wenn mich jetzt alle Architekten im Forum "prügeln" werden. Wir wollen nicht mehr mit Architekt bauen. Als wir gestartet sind...
  2. Tiefbau für EFH mit Baubeginn 14 jetzt schon erledigen?

    Tiefbau für EFH mit Baubeginn 14 jetzt schon erledigen?: Guten Morgen, ich bin auf dem Gebiet Tiefbau nicht so ein Experte, deswegen folgende Frage von mir: Wir möchten ein EFH in einem Neubaugebiet...
  3. Wer darf welche elektroarbeiten erledigen?

    Wer darf welche elektroarbeiten erledigen?: Hallo Euch! Ich hatte am Wochenende ein paar "hitzige" Diskussionen mit Fachleuten, möchtegern Fachleuten, Laien und einer Sorte die in keins der...
  4. fristgerechte Nachtragsprüfung

    fristgerechte Nachtragsprüfung: Gestellte Nachträge werden von der AG-Seite oft sehr gerne "tod-geschwiegen". Kennt sich jemand aus, ab wann ein Nachtrag als anerkannt gesehen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden