Nicht identifizierbarer Mangel an Fenster & Türen - HILFE -

Diskutiere Nicht identifizierbarer Mangel an Fenster & Türen - HILFE - im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Sehr geehrtes Forum, Ich habe mit einer Fertighausfirma Ende letzten Jahres ein Holzständerhaus gebaut und befinde mich mitten im Ausbau. Noch...

  1. #1 Sirius86, 10.04.2021
    Sirius86

    Sirius86

    Dabei seit:
    10.04.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Sehr geehrtes Forum,

    Ich habe mit einer Fertighausfirma Ende letzten Jahres ein Holzständerhaus gebaut und befinde mich mitten im Ausbau. Noch sind Gewerke (Sanitär und Elektro) im Haus. In Eigenleistung wird momentan gespachtelt – soweit so gut.

    Nun sind mir vor einigen Wochen beim Abkleben schwarze Flecken an den unteren Fugen der bodentiefen Fenster aufgefallen, die bei dem Versuch sie zu reinigen lediglich schmieren und ihre Farbe zu Braun verändern. Kurios ist, dass diese Flecken wirklich nur an den fugen der bodentiefen Fenstern sind und das auch nur im EG – im gesamten OG ist keine Spur, auch nicht an den bodentiefen Fenstern. Vereinzelt sind diese Flecken auch an dem harten Kunststoff der Fenster wo sie sich ebenfalls nicht entfernen, sondern nur verschmieren lassen.

    Meine Frage: Was kann das sein?

    Das Netz sagt bei einer Suche immer Schimmel, aber das kann es nicht sein, da sich die Flecken nicht wie Schimmel verhalten, das Haus neu ist, wir auch während der Estrichaufheizphase immer 3 Mal gelüftet haben und das zeitlich nicht hin haut.

    Die Flecken reagieren nicht auf Chlor, Schimmelentferner, Brennspiritus und industriellen Reiniger. Es schmiert nur.

    Die Fertighausfirma – meiner Meinung nach ist das ein Mangel der behoben werden muss – meinte zuerst Schimmel und dann Flexstaub, obwohl niemand in der Nähe geflext hat. Vorbeigeschickt wurde noch niemand. Jetzt wurde uns gesagt, dass das unser Problem sei, weil die Firma nicht weiß wer der Verursacher ist.

    Es kann doch nicht sein, dass dieses Problem nie vorher auftrat und niemand vorher dieses Problem hatte. Wir haben Bitumenspritzer oder u.U. Teer von der Bodenplattenfolie in Betracht gezogen, da ein Fleck auf der Rigips-wand, an welcher ein Stück Knauffolie von der Bodenplatte gelehnt hatte, ebenso bräunlich geschmiert hatte und nicht wegging.

    Über jede Idee, die erklären könnte warum das NUR im EG der Fall ist und nur an den bodentiefen Fenstern, aber besonders für Input, der helfen könnte die Substanz zu bestimmen, wäre ich unendlich dankbar. So möchte ich nicht ins neue Haus einziehen.

    Zur Info: Bisher wurde der Trockenbau, Sanitärbau inkl. FuBo-Heizung, Elektro-Erstinstallation, der Estricheinbau (Anhydritestrich) und die Spachtelarbeiten als BHL ausgeführt.

    Vielen herzlichen Dank im Voraus!

    LG,
    Sirius

    e530dfb0-215a-4010-934a-21bb88405f4f.jpg c5ee8a32-f24b-4ae4-8fb8-d672dd649827.jpg 0f23a527-2ca7-4472-b189-d156e9db754b.jpg b09f6616-7dbe-4d6e-8a9f-4eef2d69a4eb.jpg f752ea4c-f0e5-4bcd-a13a-3909039495ef.jpg 633363ad-aea1-4c2e-95f2-d81d9f786e7e.jpg 728ed053-348c-41e2-8c4a-62822597deaa.jpg
     
  2. #2 driver55, 10.04.2021
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.908
    Zustimmungen:
    875
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    K.A. was das ist. Der Estrich scheint am Fensterbereich aber genauso rot-braun. (Oder täuschen die zum Teil unscharfen Bilder?)

    Wenn ihr permanent auf der Baustelle seid, fällt einem das doch direkt auf und nicht erst beim Abkleben.

    Tropfsteinhöhle beim Estrich einbringen, bzw. Aufheizen?
     
    Sirius86 gefällt das.
  3. #3 Sirius86, 10.04.2021
    Sirius86

    Sirius86

    Dabei seit:
    10.04.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Lieber driver55,

    Danke für die Antwort!

    Möglich, aber was an/im Estrich verursacht das denn? Wir haben auch ein paar Spritzer vom Estrichsand und die gingen einfach ab. U.U. eine neue Chemikalie, die den Estrich schneller anziehen lässt? Wenn ja, wieso ist der Mangel dann nur im EG und nicht auch im OG, wo der gleiche Estrich verlegt wurde? Zur Tropfsteinhöhle: Nein. Wir hatten maßgeblich an den Fenstern im OG Kondenswasser...und genau dort NICHT die Flecken. Das kann unmöglich etwas mit Schimmel etc. zu tun haben. :)

    Vielen Dank für jedweden Tipp!
     
  4. #4 klappradl, 10.04.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    64
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    In dem Haus word nicht zufällig Gussasphalt verlegt?
     
  5. #5 MJanssen, 12.04.2021
    MJanssen

    MJanssen

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    DevOps Engineer
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich bin gerade von dem Zufall total überrascht!

    Auch wir haben ein Fertighaus gebaut. Auch wir hatten diese braunen "Punkte". Aber nicht an den Fugen, sondern nur auf den Rahmen. Und übrigens auch nur im EG an den Bodentiefen Fenstern.

    Wir haben jedoch das Glück, dass wir schlüsselfertig gebaut haben, und daher die Schuld-Frage nicht geklärt werden musste, bzw. der Haushersteller sich hier nicht rausreden konnte.

    Bei uns wurde das als Mangel aufgeführt und konnte vom Kundenservice ganz leicht mit "Wüth Reiniger Typ 10" beseitigt werden.
     
  6. #6 MJanssen, 12.04.2021
    MJanssen

    MJanssen

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    DevOps Engineer
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hier mal ein Bild von unseren Fenstern, wie es bei uns aussah:
    56158603-EABB-478B-844D-198F5D9B9CC9.jpeg
     
  7. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    1.535
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Auf den Bildern des TE (@Sirius86) sieht es ganz nach Schimmelpilzbefall auf der raumseitigen Nassverfugung der Verglasung aus.
     
  8. #8 MJanssen, 12.04.2021
    MJanssen

    MJanssen

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    DevOps Engineer
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, die Flecken an den Verfugungen sehen tatsächlich anders aus, jedoch finde ich, dass die Flecken auf z.B. dem vorletztem Bild, unseren sehr ähnlich sehen, oder?
     
  9. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    1.535
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Ja - scheint nur ein anderer Schimmel zu sein.
    auf den Silikonfugen ist es eine "Schwarzschimmelart" und auf den PVC-Profilen scheint es eine "Rotschimmelart" zu sein.
     
    simon84 und MJanssen gefällt das.
  10. #10 driver55, 12.04.2021
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.908
    Zustimmungen:
    875
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Also doch durch die Tropfsteinhöhle bei Estrichaufheizung verursacht, weil die beschlagenen/tropfenden Scheiben nicht ausreichend gereinigt wurden? Keine ausreichende Lüftung!
     
    BaUT gefällt das.
  11. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    1.535
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Ja, denke ich auch.

    Und ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 wird es für die Häuser auch nicht geben - befürchte ich mal.
     
  12. #12 Proeter, 13.04.2021
    Proeter

    Proeter

    Dabei seit:
    08.01.2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    11
    An BaUT: Interessante Erläuterungen, danke auch von mir.
    Da hab ich mal eine allgemeine Frage zu: Ich lese oft, Schimmel könne nur auf nährstoffreichem, organischem Material (z.B. Tapete, Holz) wachsen. Das Fugenmaterial und die Kunststoffoberfläche dürften doch keine sonderlich nährstoffreichen Substrate sein. Wie kann da Schimmel wachsen?
     
  13. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    1.535
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Wenn Silikonfugen durch Tauwasserbeaufschlagung hinreichend nass sind (meistens nur die unteren unterhalb der Verglasung) erfolgt eine Staubbindung aus der Raumluft auf den feuchten Oberflächen. Dies reicht dann oft schon für die ersten Schimmelsporen um diesen Biofilm zu besiedeln und dann wächst der Pilz auch in die Oberfläche des Silikon hinein, wenn dieses nicht fungizid eingestellt ist.

    Gleiches geschieht auch auf den waagerechten Oberflächen der unteren PVC-Fensterrahmenteile, nur dass die Schimmelpilze nicht in die PVC-Oberfläche eindringen können.
     
    Proeter und MJanssen gefällt das.
Thema:

Nicht identifizierbarer Mangel an Fenster & Türen - HILFE -

Die Seite wird geladen...

Nicht identifizierbarer Mangel an Fenster & Türen - HILFE - - Ähnliche Themen

  1. Haustür wurde Beigeputzt jetzt Risse? Mangel?

    Haustür wurde Beigeputzt jetzt Risse? Mangel?: Hallo, bei uns wurde gerade endlich die Haustür Beigeputzt. Leider zeigten sich am nächsten Tag jetzt am Rand Risse etwa 1-2 mm. Wie ist so etwas...
  2. Mängel beim neuen Laubendach

    Mängel beim neuen Laubendach: Moin.... Hat sich erledigt
  3. Mängel mit meiner Haustüre der Firma Tend türen bzw. Trendtüren

    Mängel mit meiner Haustüre der Firma Tend türen bzw. Trendtüren: Hallo zusammen, ich habe mich für eine Haustüre der Firma Trendtüren /Trend Türen entschieden. Relativ schnell gab es diverse Probleme die auch...
  4. Mängel Fenster Neubau

    Mängel Fenster Neubau: Hallo, im November 2020 wurden in meinem Neubau die Fenster geliefert und montiert. Kurz darauf musste ich mit Erschrecken feststellen, dass die...
  5. Sichtestrich Mängel?

    Sichtestrich Mängel?: Lieber Experten, nach vielen gelesenen Beiträgen, die uns sehr geholfen haben, haben wir nun auch eine Frage an euch. Wir haben im EG...