Nicht nachvollziehbare Abrechnung Sanitär

Diskutiere Nicht nachvollziehbare Abrechnung Sanitär im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Sanitärproblem helfen... ich habe jetzt meine Endabrechnung für die Sanitär und...

  1. #1 abinseigenheim, 18.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2018
    abinseigenheim

    abinseigenheim

    Dabei seit:
    01.07.2017
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Rosbach
    Hallo zusammen,

    ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Sanitärproblem helfen... ich habe jetzt meine Endabrechnung für die Sanitär und Heizungsinstallation in unserem EFH Neubau bekommen, und komme damit so rein gar nicht klar...

    Hauptstreitpunkt sind die Rechnungspositionen die sich nach Annahme des Angebotes noch geändert haben...
    Ich weiß, dass Endabrechnung zu Kostenvoranschlägen um bis zu 10% abweichen dürfen... allerdings ist bei mir die Konstellation etwas anders... einige Dinge wurden nachträglich noch am Auftragsumfang nach Absprache geändert...
    z.B. habe ich den Warmwasserspeicher selber organisiert, weil der Sani mir keinen mit einer EEK A anbieten konnte. Außerdem habe ich aufgrund der erst später entgültigen Heizlastberechnung des Hauses die Wärmepumpe noch einmal geändert. Da diese von mir selber organisiert, aufgestellt und in Betrieb genommen wurde, musste der Sani eigentlich nur noch den Vor- und Rücklauf der Pumpe anschließen. Die bei der anderen Wärmepumpe notwendige separate Heizkreispumpe sowie der komplette Mischerkreis, die dazugehörige Regelung und das Gefäß zur Wasservorlage sowie die komplette Inbetriebnahme konnten hier ebenfalls entfallen...
    Der Wert der entfallenen Arbeit bzw. Komponenten liegt ca. bei 3000€ - allerdings wurde dieser Punkt nur um 1300,-€ reduziert. (ursprünglich 4400 - jetzt 3100) Die Begründung war dann, dass wenn ich alles so gelassen hätte, dieser Punkt dann auch um ca. 1.700€ teurer geworden wäre, weil er mehr Material als zuvor kalkuliert benötigt hat. Das entspricht für diesen Punkt einer Preissteigerung von rund 40%!

    Außerdem gibt es noch den Punkt "Rohrleitung für die Heizungsanlage erstellen". Laut seiner Aussage endet aber die Heizungsanlage nicht etwa am Wärmeerzeuger (in meinem Fall also die Wärmepumpe) sondern am ersten Absperrhahn im Technikraum. Alles was danach an Leitung kommt, würde extra als "Anschluss Wärmepumpe" berechnet.

    Dann wurde vereinbart, dass Vorwandelemente von V&B für Waschbecken und WCs verbaut werden. Die Vorwandelemente für die WC's wurden verbaut - die Vorwandelemente für die Waschtische wurden aber weggelassen und die Anschlüsse für die Eckventile bzw. Rücklauf einfach auf die Wandunterkonstruktion geschraubt. Nach Rückfrage warum die Vorwandelemente nicht eingebaut wurden, bekam ich die lapidare Antwort, dass das Resultat das gleiche ist (Eckventile und Abfluss sitzen ja da wo sie sollen) und wenn man das Waschbecken an der Wand festschrauben will (was heute ja eh keiner mehr macht) dann kann man ja einfach zwei Stockschrauben in die Wand drehen.
    Ich finde den Punkt schon sehr dreist... eigentlich möchte ich hier am liebsten den vereinbarten Preis um 50% kürzen weil ja nur 50% der vereinbarten Leistungen erbracht wurden. Die Antwort darauf ist dann, dass ich seine gebaute Unterkonstruktion ja auch bezahlen müsste, und das würde auf das gleiche rauskommen.

    Zu guter letzt wurde im Angebot noch vereinbart, dass er die Installation der bauseitig gelieferten Sanitärausstattung auf Stundenbasis mit vornimmt. Hier hat er mir nun 4,5 Stunden für das einsetzen von insgesamt 8 Eckventilen und zwei Aufputz Duscharmaturen berechnet. (Ehrlich gesagt, bin ich bei den Eckventilen davon ausgegangen, dass die Eckventile zum Leistungsumfang der Sanitärinstallation im Haus gehören - andernfalls wäre je ja überhaupt nicht möglich, das Gewerk in Betrieb zu setzen.)
    Dazu kamen dann noch einml 2*4,5Stunden um die Eckbadewanne einzubauen. Die Füße waren schon an der Wanne werkseitig montiert - es ging also nur noch um die Anbringung der Wannenhalter am Rand sowie die Installation der Multiplex Trio und des Ablaufes. Eigentlich waren die beiden dass erste mal nach etwas weniger als 2 Stunden fertig - allerdings war bei der ersten Installation die gesamte Wanne ca. 1cm zu hoch, sodass zwischen Schürze und Boden ein ca. 1,5cm breiter Spalt zu sehen war. Ich hatte das das reklamiert... und die Wanne wurde noch einmal auf die richtige Höhe eingebaut. Angeblich wären 2x4,5Std. der normale Satz für den Einbau einer Eckbadewanne wenn es nicht eigenes Material ist...
    Als i-Tüpfelchen hat er dann noch bei der Rohinstallation einen Fehler gemacht... und zwar hat er an einer Stelle die klar als ein Waschplatz mit einem Waschbecken bestellt wurde, Anschlüsse für 2 Waschbecken erstellt. Begründung: Auf dem Werkplan waren zwei Waschbecken symbolisch dargestellt. Daraus hätte er dann die Position der Becken herausgemessen und entsprechend die Anschlüsse installiert. Das wir ganz klar an dieser Stelle nur einen Waschplatz vorgesehen hatten, daran hatte er nach 3 Monaten nicht mehr gedacht und für ihn wäre ja auch sowieso der letzte Stand des Werkplan maßgeblich gewesen...
    Alles in allem komme ich auf 1600,-€ netto für folgende Punkte: Installation Wanne, Anschluss Unterputzarmatur, Korrektur Anschlüsse von 2 auf 1, die Installation einer Duschtasse samt dazugehörigem Abfluss und die Installation der Eckventile.
    Vielleicht kann mir hier jemand reale Zeiten sagen, die man benötigt, um ein Eckventil anzuschrauben, eine Badewanne anzuschließen oder eine Duschtasse auf einem Duschwannenträger zu installieren...


    Jetzt habe ich mich gerade so schön in rage geschrieben... :-) ... in der Küche wurde die Installation der Wasser und Abwasserleitungen Aufputz vorgenommen... mir wurde von ihm gesagt, dass das in der Küche so standard wäre - die Küchenmonteure haben allerdings gekotzt, weil hier natürlich dann der geplante Mülleimer nicht mehr hingepasst hat.

    Mich würde eure Meinung zu den Punkten mal interessieren. Möglicherweise hat der Mann ja auch recht und ich habe einfach falsche Vorstellungen was das Gewerk Heizung/Sanitär angeht...

    Danke und Gruß
    Torsten
     
  2. #2 Fred Astair, 18.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.400
    Zustimmungen:
    1.107
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Nein, Du hast falsche Vorstellungen von Vertragseinhaltung. Du hast nachträglich Vertragsbestandteile geändert. Das war Dein entscheidender Fehler.
    Das Grundprinzip dabei ist:
    -Alles was auf Bauherrenwunsch entfällt, kostet fast nichts und
    -Alles was der Bauherr nachträglich wünscht, ist aus purem Gold mit Diamantenbesatz.

    Diesen 1. Lehrsatz für kleine Bauherren kanntest Du nicht?

    Das Einzige, was mir bei Deiner gefühlsbetonten Schilderung spontan einfällt, wäre die nichtgelieferten WT-Elemente zu fordern. Diese nachträglich einzubauen, dürfte für den Unternehmer ziemlich teuer werden.
    Hier könntest Du mit einem guten Anwalt etwas rausholen. Aber der Anwalt wird sicher teurer werden...
     
  3. #3 simon84, 18.03.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.622
    Zustimmungen:
    1.455
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich spiegel dir mal die Position aus der Sicht des Handwerkers wider:

    Du hattest ein Angebot, hast dann durch Nachträge die auszuführende Arbeit geändert, das aber nicht im Detail abgesprochen bzw. schriftlich festgehalten und bist davon ausgegangen, dass du 1:1 irgendwelche Posten abziehen kannst.

    Wenn ich schon sehe, Wärmeerzeuger selbst besorgt, WW Speicher selbst besorgt.
    Wusste der das vorher schon ?

    Der Sanitär fühlt sich wohl verarscht, weil er jetzt am Material nichts verdient hat und versucht das jetzt reinzuholen.
    So ein Angebot ist eben immer eine Mischkalkulation. Schlaue Betriebe bieten daher um das noch ideal zu verschleiern "Ausstattungsgegenstände inkl. Montage" an.

    Auf der anderen Seite: Natürlich kann er nichts berechnen, was er nicht geliefert/geleistet hat.

    Dann stehst du noch mit der Stoppuhr und Block und Stift neben der Badewannenmontage damit du die Stunden genau hast, damit macht man sich Freunde !

    Wenn du dir den Streit antun willst, dann such dir einen spezialisierten Anwalt, der kann sicher noch etwas rausholen. Vermutlich genauso viel wie er selber kostet.

    Solche Bauherren sollte man als Betrieb meiden !

    Und solche Situationen sollte man als Bauherr vermeiden indem man klipp und klar schriftlich als Nachtrag vereinbart wie was zu laufen hat, und dazu gehören auch gewünschte Änderungen am Angebot.

    Und wenn deine Werkspläne nicht stimmen ist das doch dein Problem. Warum hast du die nicht aktualisiert (aktualiseren lassen) ? Geht ja auch zur Not mit Bleistift.

    Oder einfach mal während der Arbeiten auf die Baustelle gehen und nicht danach jammern. Bzw. jemanden damit beauftragen.
     
  4. #4 simon84, 20.03.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.622
    Zustimmungen:
    1.455
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Habe nochmal durchgelesen, ein Thema ist mir noch eingefallen, Eckventile gehören nicht zum Leitungsnetz.

    Da sind dann Baustopfen drin. Eckventile gehören so wie Siphon zu der Armaturinstallation und werden erst danach montiert.
     
Thema: Nicht nachvollziehbare Abrechnung Sanitär
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. news

Die Seite wird geladen...

Nicht nachvollziehbare Abrechnung Sanitär - Ähnliche Themen

  1. Preise Sanitär - Nicht nachvollziehbar

    Preise Sanitär - Nicht nachvollziehbar: Hallo zusammen, vorab, es geht hier nicht darum, Preise zu drücken oder Preisspannen in Frage zu stellen. Ich möchte Euch kurz unseren Fall...
  2. Stundenabrechnung Architekt nachvollziehbar?

    Stundenabrechnung Architekt nachvollziehbar?: Hallo Zusammen, gibt es eine Möglichkeit neutral zu beurteilen ob die abgerechneten Stunden realistisch sind? Es geht um einen Vertrag auf...
  3. Keine nachvollziehbaren Angaben in der Statik

    Keine nachvollziehbaren Angaben in der Statik: Hallo, ich habe von unserem GÜ die Statik bekommen. Was mir aber fehlt ist, 1. es gibt keine Aussage zur Bewehrung 2. das angegeben wird,...
  4. Energieausweis - für mich nicht nachvollziehbar

    Energieausweis - für mich nicht nachvollziehbar: Hallo Zusammen, vielleicht könnt Ihr mir bitte mal auf die Sprünge helfen. Folgende Werte habe ich im EA: Alles in kWh/a HWB: 11.136 WWWB:...
  5. Innentüre durch Hitze (Ofen) verzogen - nachvollziehbar?

    Innentüre durch Hitze (Ofen) verzogen - nachvollziehbar?: Hallo, liebe Profis oder erfahrende Bauleute! In unserem neu gebauten Haus wurden 2011 als Abgrenzung zwischen Esszimmer und Küche zwei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden