Nichtgewerbliche Werkstatthalle

Diskutiere Nichtgewerbliche Werkstatthalle im Gewerbe- und Industriebau Forum im Bereich Architektur; Hallo Zusammen, ich möchte eine Lagerhalle/Werkstatthalle für meine Fahrzeuge bauen. Ziel sollte es sein, dass ich etwa 10 Fahrzeuge dort...

  1. Fiete

    Fiete

    Dabei seit:
    23.12.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich möchte eine Lagerhalle/Werkstatthalle für meine Fahrzeuge bauen. Ziel sollte es sein, dass ich etwa 10 Fahrzeuge dort unterstellen kann. Außerdem soll eine Hebebühne mitsamt großer Werkbank darin Platz finden.
    Ich bin definitiv kein Bauexperte und muss den lokalen Hallenbauern glauben. Allerdings bekommt man viele unterschiedliche Meinungen.

    Hier mal meine Ideen. Vielleicht könntet ihr die grundsätzlichen Überlegungen mal kommentieren. Danke!

    Größe:
    Je nach Anbieter wird mir zwischen 400 m2 und 800 m2 geraten. Die Entscheidung liegt da natürlich bei mir. Ist Allerdings nicht leicht abzuschätzen. Die Höhe sollte mindestens 3,5 m und an der Stelle der Hebebühne 4,5 betragen.

    Bauart:
    Stahl, Holz, Massiv... Möglichkeiten gibt es viele bei so einer „kleinen“ Halle. Aber ich glaube das beste Preis-Leistungsverhältnis erreicht man mit einer Systemhalle in Stahlbauweise und 10 bzw 12 cm dicken Sandwichwänden bzw. -decken.
    Ist ein Dachüberstand seitlich bzw. an den Fronten sinnvoll?

    Ausstattung:
    Die Halle sollte im Hinblick auf die Kosten möglichst einfach gehalten werden. Es sind keine festen Wände in der Halle geplant. Waschbecken und Toilette schon. Ein elektrisches Rolltor ist an einer Front angedacht.

    Heizung:
    Ich werde nicht täglich in der Halle sein, sondern etwa 1-2 mal die Woche. Für die kalte Jahreszeit erscheint mir eine Luftheizung am sinnvollsten. Diese könnte ich bevor ich dort hinfahre aktivieren.
    Eine Fußbodenheizung erscheint mir zu teuer/träge.

    Fundament:
    Welches Fundament/Bodenplatte ist für die Halle empfehlenswert? Wie hoch sollte der Sockel sein? Hier fehlt mir gänzlich die Idee.

    Preis:
    Welche Kosten sind für das gesamte Bauvorhaben (ohne Grundstück) realistisch? Das Grundstück befindet sich (leider) in der Schneelastzone 3.

    Vielen Dank und beste Grüße
    Fiete
     
  2. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    328
    Beruf:
    Gast
    Also:

    Wenn die Halle beheizt werden soll, gilt sie als Nichtwohngebäude nach ENEV. Was da einzuhalten ist:
    EnEV ab 2016: Was ändert sich für neue Nichtwohngebäude? Neubau Vergleich mit EnEV 2014

    Bei den Hallenbauern hört es meistens dann nach der Halle auf. Also brauchste fachkundige Begleitung. Nicht zu vergessen, ab einer gewissen Größe ist ein Prüfstatiker im Boot.

    Größe: Ein Normstellplatz hat die Abmessungen 5* 2,30/2,40/2,50. Macht bei 10 Stellpätzen mithin 5*25 m Jetzt noch 3m breite Zufahrt dazu 8* 25 m = 200 m² 400 m² könnte ich noch nachvollziehen, 800 nicht. (Meine Meinung)

    Kosten: es gibt heute alles von billig bis teuer. Das fängt bei den Erdarbeiten an und hört bei der letzten Lampe auf. Da kann man hier nicht mal ansatzweise seriös was sagen, weil niemand die genauen Verhältnisse vor Ort kennt. Und es hilft Dir nix, wenn ich Dir erzähle, meine Halle hat 250 k€ gekostet, da kann bei Dir viel zu teuer sein oder viel zu billig.
     
Thema:

Nichtgewerbliche Werkstatthalle

Die Seite wird geladen...

Nichtgewerbliche Werkstatthalle - Ähnliche Themen

  1. Werkstatthalle schlüsselfertig - Eigener Architekt?

    Werkstatthalle schlüsselfertig - Eigener Architekt?: Hallo Zusammen, der Untertitel dieses Boards paßt eigentlich genau zu meiner Frage. - Brauche ich bei meinem Bauvorhaben einen eigenen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden