Nichttragendes Mauerwerk aus Gipsdielen oder Ytong

Diskutiere Nichttragendes Mauerwerk aus Gipsdielen oder Ytong im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Aus Kostengründen, und um nicht so viel Feuchtigkeit ins Haus zu holen, möchte ich für die nichttragenden Zwischenwände ein Material verwenden,...

  1. #1 Hendrik Möller, 15.10.2003
    Hendrik Möller

    Hendrik Möller Gast

    Aus Kostengründen, und um nicht so viel Feuchtigkeit ins Haus zu holen, möchte ich für die nichttragenden Zwischenwände ein Material verwenden, was schon sehr glatt ist und vor der Tapezierung nur noch abgespachtelt werden muss.

    Dafür kommen Gipsdielenwänden (Orth/Turm, Isolava, od. glw.) oder die Ytong-Planbauplatte "Superglatt" in Frage. Die Kalksandstein "KS-P" Platten kommen leider preislich nicht mit.

    Was haltet Ihr von den jeweiligen Materialien ?
     
  2. Lebski

    Lebski Gast

    Ich hab 10 cm Ytong genommen, und bin hochzufrieden. Geht schnell, Schallschutz ist ok, Befestigungen mit speziellen Dübeln ist bei beiden notwendig. Einzig die Türmontage ist etwas schwieriger bei 10 cm, da kein Standartmass.
     
  3. #3 bauhexe, 15.10.2003
    bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Daß verschiedene Materialien verschieden Eigenschaften besitzen, dürfte hinreichend bekannt sein.
    Es können also Risse entstehen!
    Aus welchem Material sind Deine Tragwände?
    Habe vor einigen Jahren Gipsbausteine von Mack verwenden lassen die waren sehr glatt aber auch sehr schwer und worden nur noch tapeziert. Tragende Wände waren Ytong, Mängel wurden damals nicht gerügt.
     
  4. #4 Hendrik Möller, 15.10.2003
    Hendrik Möller

    Hendrik Möller Gast

    Die tragenden Wände sind 17,5er Gitterziegel (Hlz).

    Lebski, verstehe ich richtig, das Du die 10er Ytong nur noch gespachtelt hast, nix mehr mit Innenputz MP 75 oder so !?
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    Da sind etwa 3 mm Gips drauf. Ist halt selbst gemauert, da langte das. Hält seit 9 Jahren ohne Probleme.

    Bei Wandanschlüssen an Poroton hab ich Anker eingebohrt, und ein Gewebe im Inneneck des Putzes.
     
  6. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Für die nichttragenden Zwischenwände kommen meines erachtens nur Gibsdielen in betracht.
    Und selbstverständlich dürfen die Gibsdielen keinen kontakt zu den Außenwänden und anderen nicht Gibswänden haben. Gibsdielenwände werden nicht mit dem Außenmauerwerk oder nicht Gibswände verankert!!
    Rundherum müssen die durch Filzstreifen oder Kork oder ähnlichem getrennt werden. Nur so können sie die super schalleigenschaften von Gibsdielen nutzen.
    Ohne probleme Biologisch abbaubar.
    Und selbstverstänlich gibt es für alle Stärken Türzargen.

    Wer wert auf Schallschutz, Raumklima, und günstiger Baustoff legt kommt an Gibsdielen nicht vorbei.

    TAMKAT
     
  7. RW

    RW Gast

    Gibs!

    Gippppppppppppppppppps
     
  8. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Ja Gibs, Gibsdielenwände um genau zu sein.


    TAMKAT
     
  9. RW

    RW Gast

    p

    ppppppppppppppppppppppppppppppppppppppppppp

    host mi? :winken
     
Thema: Nichttragendes Mauerwerk aus Gipsdielen oder Ytong
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gitterziegel

    ,
  2. Porenbeton vs gipsdielen

    ,
  3. gibsdielenwände oder Porenbeton

    ,
  4. nichtragendes mauerwerk,
  5. gipsdielen schallschutz ytong,
  6. unterschied porenbeton gipsdiele,
  7. gipsdielen vor dem estrich aufbauen,
  8. Gipsdielenmauerwerk,
  9. gipsdielenwand risse,
  10. Porenbeton oder gipsdiele,
  11. gipsdielen statt Porenbeton
Die Seite wird geladen...

Nichttragendes Mauerwerk aus Gipsdielen oder Ytong - Ähnliche Themen

  1. Wanddurchbruch durch nichttragende Wand

    Wanddurchbruch durch nichttragende Wand: Hallo zusammen, ich beabsichtige in unserer Wohnung einen Wanddurchbruch. Die Wand ist 4,6m lang und 2,6m hoch. Dass es sich um eine...
  2. Nichttragender Fenstersturz für Fenster mit Roma Modulo P?

    Nichttragender Fenstersturz für Fenster mit Roma Modulo P?: Hallo Leute, ich brächte mal eure Erklärungshilfe. Wir bauen mit Poroton und die Decken aus Beton. Alles ist vom Statiker so berechnet, dass die...
  3. Flacheisen unter nichttragender Trennwand im Altbau

    Flacheisen unter nichttragender Trennwand im Altbau: Hallo, in unserem Haus (Bj. 1930) wollen wir im OG zwei Räume zusammenlegen (ehemalige Küche + seitliche Abstellkammer+ ehemaliges WC). Die...
  4. Porenbeton als nichttragende Wand. - auf schwimmenden Estrich oder Betondecke?

    Porenbeton als nichttragende Wand. - auf schwimmenden Estrich oder Betondecke?: Hallo Experten, im Zuge unseres Dachbodenausbaus soll eine 10 cm starke Ytong-Wand aufgezogen werden. Ist es besser diese Wand auf dem...
  5. Putz-Risse bei nichttragenden Mauerwerk

    Putz-Risse bei nichttragenden Mauerwerk: Sehr geehrte Forumsexperten, bei unserem Neubau sind beim Austrockenen des Gebäudes (sprich durch Ausheizen des Estrichs) Risse beim Übergang...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden