Nochmal Raumhöhe mit T9, jetzt aber Dachgeschoss

Diskutiere Nochmal Raumhöhe mit T9, jetzt aber Dachgeschoss im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Nachdem meine Frage zur Realisierung der Raumhöhe mit T9 auf einem normalen Geschoß (also ohne Dachschräge) ausführlichst beantwortet wurde, komme...

  1. #1 Uwe Krebs, 9. August 2004
    Uwe Krebs

    Uwe Krebs

    Dabei seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplomingenieur
    Ort:
    Geisfeld
    Nachdem meine Frage zur Realisierung der Raumhöhe mit T9 auf einem normalen Geschoß (also ohne Dachschräge) ausführlichst beantwortet wurde, komme ich nun zum Dachgeschoß.

    Hier ein paar Rahmenbedigungen:

    Dachschräge 45°
    Pfettendachstuhl
    Grundmaße Haus 12m x 9,5m
    Kniestockhöhe 50cm (evtl. 52cm wegen Bitumen- und Ausgleichsschicht wie im EG?)
    Dachgauben, die wegen der Dachneigung wohl auf der Außenkante des Kniestocks sitzen (Pfette liegt auf der Außenkante des Kniestocks auf)

    Im Erdgeschoß soll gemäß Beitrag http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?threadid=4454 die Rohbauhöhe 2,64m betragen.
    In die Giebelwände sollen ebenfalls Fenster und Balkontüren eingebaut werden mit jeweils einem 30cm Rolladenkasten darüber.
    Ich hätte daher für das Dachgeschoß wieder die 2,64m als Rohbauhöhe angesetzt (OK Rohdecke bis UK Kehlbalken).
    Es sollen wieder möglichst wenig Steine geschnitten werden!

    Nun mein Fragenpaket:
    1. Läßt sich diese Raumhöhe in gleicher Weise wie im EG realisieren?
    2. Wie würde der Ringbalken dazu aussehen?
    3. Muß wegen des Ringbalkens eine andere Raumhöhe gewählt werden und wenn ja, wie sehen dann die Details aus?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mmmh"

    zu 1.) ... "JA"
    -
    zu 2.) ... dazu fallen mir "nur" die Stichworte wie "Aussteifende Zwischenwände plus Dachscheiben" ein ... sprich die Art bzw. die Dimension entscheidet "ausschließlich" der TRAGWERKSPLANER (!)
    -
    zu 3.) ... "dazu" müsste man Punkt 2 kennen :)
    -
    Kniestockpfette liegt Aussenkante Mauerwerk ... ??? wer macht den sowas ??? wie wird dieser Bereich Putz- und Windtechnisch gelöst ??????
     
  4. Uwe Krebs

    Uwe Krebs

    Dabei seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplomingenieur
    Ort:
    Geisfeld
    Der Einwand ist berechtigt!

    Vielen Dank für die Anmerkungen!
    Das mit der Fußpfette ist natürlich Quatsch.
    Richtig muß es heißen:

    Die Fußpfette ist so positioniert, daß die Dachsparren auf der Außenkante des Kniestocks aufliegen.
    Damit kann dann beiderseits der Fußpfette ausgemauert werden.

    Die Innenwände im Dachgeschoß, auf denen die Mittelpfetten liegen, sollen in 17,5cm ausgeführt werden, um Stahlstützen und die damit verbundenen Probleme beim Putz und hinsichtlich Punktbelastung zu vermeiden.
    Nächste Woche darf der Statiker ran!

    Die Frage ist nochmals folgende:
    Wie realisiere ich im Dachgeschoß eine Rohbauhöhe von 2,64m zwischen OK Rohdecke und UK Kehlbalken? Die Kehlbalken will der Zimmermann mit 16cm Höhe ausführen, also 2cm weniger als die Stärke der Stahlbetondecke zwischen EG und DG.
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mmmmh"

    "FALSCH" die Dachsparren haben auf der Fußpfette aufzuliegen (!) ... den Kniestock innen abzumauern bedarf "aber" hinsichtlich Luftdichtigkeit etc. einer gescheiten Detailplanung (!)
    -
    "na" hoffentlich ich denke der wird dann die notwendigen Druckpolster schon anordnen (!)
    -
    "jetzt" warten Sie mal ab was der Statiker hinsichtlich Druckbalken in diesem Bereich errechnet ... "denn" erst nach Abzug selbigen kann man von das notwendige Mauerwerk einteilen (!)
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Nochmal Raumhöhe mit T9, jetzt aber Dachgeschoss

Die Seite wird geladen...

Nochmal Raumhöhe mit T9, jetzt aber Dachgeschoss - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe

    Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe: Bei uns ist der Fußbodenaufbau im OG nicht sehr hoch (12cm). Bei uns gibt es ein Bereich wo sich die Leerrohre mit den Heiz-/Wasserrohren...
  3. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...
  4. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  5. Küche im Dachgeschoss einrichten

    Küche im Dachgeschoss einrichten: .