Norm Trinkwasser-Hausanschluss

Diskutiere Norm Trinkwasser-Hausanschluss im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, gibts eigentlich eine Norm, auf welcher Wandhöhe der Wasserzahler montiert werden darf? Ich hab grad stress mit den Stadtwerken......

  1. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    gibts eigentlich eine Norm, auf welcher Wandhöhe der Wasserzahler montiert werden darf? Ich hab grad stress mit den Stadtwerken...

    ...Wasserzähler zu hoch montiert, Eon will Geld, weil die ihre Hauptsicherung woanders machen mussten (sollte erst an die Wand ÜBERN Wasser, da gings dann nicht, weil Wasser zu hoch).
    ... ich soll Bauwasseranschluss (Zahler + paar Hähne) KAUFEN, weil bei Rückgabe verschmutzt
    ... Soll Rüstkosten für Erdrakete bezahlen, obwohl die geschossen haben, um unter den Stromkabeln in der Strasse leichter durchzukommen

    ... Saftladen! Ein sehr gutes Beispiel dafür, was passiert, wenn sich eine Firma nicht um Kunden bemühen muss.

    Jetzt versuche ich rauszufinden, was davon tatsächlich von mir zu begleichen ist. Es geht zwar nur um ein paar hundert EUR in der Summe, mir aber inzwischen ums Prinzip. Wegen diesem unfähigen Haufen durften wir in der Planungsphase das Abwasser 2 x umplanen lassen. Erst sollte die Kanalisation im Süden kommen, dann im Norden. Letztendich kasm sie gar nicht und wir mussten eine Kleinkläranlage bauen. Und jetzt hab ichs Messer zwischen den Zähnen und robbe auf dem Kriegspfad richtung Bauhof.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 12. September 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Nein gibt es nicht (zumindest kenn ich keine), alles nur *Empfehlungen*.

    *Üblich* ist eine Montagehöhe von ~75 bis 125 cm über Fußboden,
    Wichtig ist hier das der Zähler zugänglich und das Ablesen keine besonderen Aufwand erfordert.
    Ich hab schon Hauptwasserzähler von 25 cm bis 150 über Fußboden montiert ... keine Anstände, wenn das *vorher* mit dem Versorger geklärt ist.

    Meistens ergibt sich die Montagehöhe auf Grund der notwendigen Frostdeckung für die Hauszuleitung ... je nach Gegend heisst das zwischen 85 und 150 cm unter Oberkante Erdreich an der Anschlußstelle.

    Das sind Richtmaße ... und ein cm ist da ein Maß für nen Uhrmacher.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    So kenne ich das auch. Außerdem ist es hier in der Gegend üblich, dass sich vor Beginn der Tiefbauarbeiten für die Hausanschlüsse die Versorger und der Tiefbauer bei einem Ortstermin treffen und dann wird gemeinsam besprochen, welcher Versorger an welche Stelle im Hausanschlussraum geht.
     
  5. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    danke für die Antworten.
    Das mit dem Treffen vor Ort hat stattgefunden, es wurde der Platz für die Kernbohrung markiert. Allerdings meinten die Tiefbauer der Stadt (genauer, von "Str*t*bau"), man wollte nicht so tief graben, als ich ihn fragte, warum das Rohr nun einen halben Meter oberhalb des Kreuzes an der Wand rein kommt.
    Das war eh eine "besondere" Truppe. 2 Tage für 20m Graben. Voll zugänglich für Minibagger.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ey, die wollten halt auch mal im schönen Oberbayern Kurzurlaub machen...
     
Thema:

Norm Trinkwasser-Hausanschluss

Die Seite wird geladen...

Norm Trinkwasser-Hausanschluss - Ähnliche Themen

  1. Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte)

    Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte): Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an die Experten hier. Mein Neubau schreitet so langsam voran, Bodenplatte fertig, Außen- und Innenwände...
  2. Rote Kugelhähne im Trinkwasser zugelassen?

    Rote Kugelhähne im Trinkwasser zugelassen?: Hallo Zusammen, sind die roten KFE Kugelhähne (http://www.simplex-armaturen.de/index.php?Heizraumarmaturen#KFE-Kugelhaehne-) für den...
  3. MAG für Trinkwasser Ja oder Nein?

    MAG für Trinkwasser Ja oder Nein?: hab ne ZBS22 mit 100 Liter Tank von Junkers und ne SYR Sicherheitsgruppe DN15 mit 6 Bar Sicherheitsventil neben der Heizung im Haus "Keller"...
  4. Estrich Rohrüberdeckung Norm ? - Anspruch bei Nichterfüllung

    Estrich Rohrüberdeckung Norm ? - Anspruch bei Nichterfüllung: Liebe Experten, bei mir in der Wohnung wurde CA-C20-F4 Anhydrit Estricht verlegt mit Fussbodenheizung. Lt. meiner Recherche muss eine...
  5. Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern

    Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern: Hallo zusammen. Ich war mir nun nicht sicher, ob ich mit meiner Frage hier richtig bin. Falls nicht, seht es mir nach, ich war mir nicht...