Normale Heizkörper mit niedriger Vorlauftemperatur fahren

Diskutiere Normale Heizkörper mit niedriger Vorlauftemperatur fahren im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, mir ist letztens ein Gedanke gekommen, wozu ich gerne eure Einschätzung hätte. In meinem Haus (Teils 1965 und gedämmt, teils...

  1. gurze

    gurze

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Landshut
    Benutzertitelzusatz:
    Haus von 1965, Anbau von 2011, Umbau in 2019
    Hallo zusammen,

    mir ist letztens ein Gedanke gekommen, wozu ich gerne eure Einschätzung hätte.

    In meinem Haus (Teils 1965 und gedämmt, teils 2011 und gedämmt) werkelt heute ein Bruderus Ölkessel (ca. 15 Jahre alt) im Keller.
    Im Haus habe ich:
    • EG (90qm): Neue Fussbodenheizung mit niedriger VL-Temp
    • OG (100qm) hauptsächlich Fussbodenheizung (2011), bloss in 2 Schlafzimmer alte Heizkörper (Altbestand)
    • UG (75qm), davon ca. 45qm ausgebaut und mit alten Heizkorpern
    Meine Überlegung:
    Im EG/OG werden die Räume mit FBH dauerhaft beheizt. In den beiden Schlafzimmern wird selten bis nie geheizt, im Winter steht die Heizung auf "Stufe 1".
    Im UG ebenfalls auf Stufe 1, also damit es nicht ganz auskühlt.

    Jetzt läuft der Kessel / die Heizkreise natürlich immer auf 65 (?) Grad, wobei ich diese Temperatur eigentlich nie Abrufe. Macht es Sinn zur Energieeinsparung die Kesseltemperatur auf 40 ?? Grad zu reduzieren, denn mehr braucht die FBH ja eh nicht?

    Danke euch,
    gurze
     
  2. #2 Fred Astair, 22.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.766
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Was heißt, der Kessel "läuft auf 65 Grad" aber Sie "rufen die Temperatur eigentlich nie ab"?
    Läuft er nun oder läuft er nicht?
    Ich vermute mal, der Kessel arbeitet witterungsgeführt und nur der Kesseltemperaturregler steht auf 65 Grad.
     
  3. gurze

    gurze

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Landshut
    Benutzertitelzusatz:
    Haus von 1965, Anbau von 2011, Umbau in 2019
    Beides stimmt,
    laut Menü auf dem Kessel ist die Temperatur auf 65 Grad eingestellt. Und ja, er hat einen Außentemperaturfühler.

    Wenn ich zum Test die Heizkorper aufdrehe, sind sie innerhalb von 3 Minuten heiß. D.h., ich gehe davon aus, dass der Kessel ständig 65 Grad bereitstellt. Die FBH (über eigene Steuerung und Regler) hat im VL bei aktuellen Temperaturen aber gerade mal 30 bis 33 Grad (laut Thermometer im Heizkreis).
     
  4. #4 Fred Astair, 22.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.766
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Was machen Sie denn sonst, wenn Sie nicht testen, mit den Heizkörpern?
    Hat denn der Kessel kein Thermometer, dass Du Heizkörper anfassen musst?
     
  5. gurze

    gurze

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Landshut
    Benutzertitelzusatz:
    Haus von 1965, Anbau von 2011, Umbau in 2019
    Wie oben geschrieben laufen die beiden Heizkörper eigentlich nie, bei sehr niedrigen Temperaturen bloß auf "1" beim Thermostat (--> Schlafzimmer).
    EIgentlich benötige ich die Heizkörper nicht wirklich.

    Das ist ja auch der Grund der Frage: Wenn ich die Heizkörper eh nicht nutze, dann kann ich doch die Kesseltemperatur auf bswp. 40 Grad begrenzen, was immer für die FBH ausreichend sein sollte.
    Macht natürlich nur SInn, wenn dadurch eine Energieeinsparung erzielt wird.
     
  6. #6 Fred Astair, 22.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.766
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Probiers aus.
    Was sagt denn nun das Kesselthermometer?
     
  7. gurze

    gurze

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Landshut
    Benutzertitelzusatz:
    Haus von 1965, Anbau von 2011, Umbau in 2019
    Zum einen hat der Kessel kein Thermometer. Bloß der eine Heizkreis hat ein Thermometer.
    Zum anderen kann ich keinen Gaszähler ablesen, da es wie oben geschrieben eine Ölheizung ist.
     
  8. #8 Fred Astair, 22.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.766
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    So was gibts? Wie heißt denn das gute Stück?
     
  9. gurze

    gurze

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Landshut
    Benutzertitelzusatz:
    Haus von 1965, Anbau von 2011, Umbau in 2019
  10. #10 Fred Astair, 22.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.766
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Und was ist da obendrauf für eine Flüssigkristallanzeige mit danebenliegendem Drehrad?
    Macht der Kessel übrigens auch Warmwasser?
     
  11. gurze

    gurze

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Landshut
    Benutzertitelzusatz:
    Haus von 1965, Anbau von 2011, Umbau in 2019
    Ja, macht er auch. Dort zeigt er mir die 65 Grad aktuelle Heizungstemperatur und 55 Grad aktuelle Warmwassertemperatur an.
     
  12. #12 Fred Astair, 22.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.766
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Dann musst Du die Kesseltemperatur so stehen lassen. Die Übertemperatur braucht er zur WW-Bereitung. Außerhalb der Speicherladung dürfte die Kesseltemperatur deutlich niedriger sein.
     
  13. gurze

    gurze

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Landshut
    Benutzertitelzusatz:
    Haus von 1965, Anbau von 2011, Umbau in 2019
    Mhh... stimmt, das ist ein Punkt.

    Wobei ich zumindestens von 65 Grad für die Heizkreise auf 55 Grad (heute WW) reduzieren könnte...?
     
  14. #14 Fred Astair, 22.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.766
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Ich schrieb extra "Übertemperatur".
    Wenn Du nur 55 Grad als Kesselbegrenzung einstellst, kommst Du höchstens auf 50 Grad Warmwasser und brauchst Stunden und unzählige Brennerstarts, um die Temperatur zu erreichen.
    Such Dir ein anderes Hobby.
     
  15. gurze

    gurze

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Landshut
    Benutzertitelzusatz:
    Haus von 1965, Anbau von 2011, Umbau in 2019
    Schade
    Schade... ich hatte gerade mit dem Gedanken gespielt mir einen neuen Kessel bei Ebay zu bestellen und nächste Woche selber einzubauen...






    Danke für die Hilfe.
    Auch wenn die Seitenhiebe zwischendrin irgendwie keinem weiterhelfen.
     
  16. #16 Fred Astair, 22.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.766
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Welche Seitenhiebe?
     
  17. gurze

    gurze

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Landshut
    Benutzertitelzusatz:
    Haus von 1965, Anbau von 2011, Umbau in 2019
    Dein Hinweis mir ein anderes Hobby zu suchen, kommt zumindestens bei mir so an, als ob du eher genervt bist meine laienhaften Fragen zu beantworten.
    Meine Erwartungshaltung war es nicht mich morgen zur Meisterprüfung anzumelden, sondern nur ein wenig Verständnis für die Auslegung der Heizanlage zu bekommen.
     
  18. #18 Fred Astair, 22.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.766
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Dann bin ich ja beruhigt.
    Klar ist es nervig, wenn Leute, die offensichtlich nichtmal die Bedienungsanleitung ihres Kessels gelesen und verstanden haben, anfangen wollen, ein wenig herumzuoptimieren.
    Im Übrigen ist die hier geleistete Hilfe zwar unentgeldlich aber nicht gänzlich kostenlos. Die Währung dafür ist der Klartext, den die Hilfesuchenden zu ertragen haben oder es auch sein lassen können.
    Wollen sie das nicht, steht es ihnen frei, sich einen beratenden Ingenieur gegen Entgelt zu engagieren. Der muss dann seine Worte in Watte packen um den Kunden nicht zu vergrätzen.
     
    Canyon99 gefällt das.
  19. #19 jodler2014, 22.11.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Wenn ich mir so die Parameter von UG bis OG anschaue …
    Das ist total unlogisch .
    Da kann man noch so wild im Menü der Logamax rumwurschteln ..
    Mit viel Glück bekommt man das geregelt .
    Da muß man aber schon wirklich ein " Fuchs " sein …
    Es braucht einen Mischer …
    Kann man die verschiedenen Heizkreise trennen ?
     
  20. gurze

    gurze

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Landshut
    Benutzertitelzusatz:
    Haus von 1965, Anbau von 2011, Umbau in 2019
    Den beratenden und bezahlten Ingenieur steht es am besten zu Gesicht, wenn er die Kunden neutral und sachlich informiert. Ohne Watte...
    Und jedem Teilnehmer hier steht es frei, Laienbeträge (z.B. meine Frage) zu beantworten. Und es steht im frei, es nicht zu beantworten, weil da Beitrag gar zu laienhaft ist.

    Was dich antreibt solche Beiträge dann doch zu beantworten, trotz dass sie weit unter deinem Niveau sind, erschliesst sich mir dennoch nicht so ganz... :confused:
     
    Antzmann gefällt das.
Thema:

Normale Heizkörper mit niedriger Vorlauftemperatur fahren

Die Seite wird geladen...

Normale Heizkörper mit niedriger Vorlauftemperatur fahren - Ähnliche Themen

  1. Wasser im Scheibenzwischenraum normal nach Fenstereinbau

    Wasser im Scheibenzwischenraum normal nach Fenstereinbau: Hallo, Wir haben neue doppelverglaste Fenster einbauen lassen. Uns ist aufgefallen, dass sich kleine Wassertropfen im Scheibenzwischenraum in der...
  2. Brauche dringend Hilfe. Dieser Mauerbau kann doch nicht normal sei. Neubau

    Brauche dringend Hilfe. Dieser Mauerbau kann doch nicht normal sei. Neubau: Tread created incorrectly. Please delete
  3. Fußbodenheizung mit einer normalen Heizung(Heizkörper) ,ist das machbar.

    Fußbodenheizung mit einer normalen Heizung(Heizkörper) ,ist das machbar.: Hallo ,wer weis Rat? Ich betreibe meine Heizung mit einer Gastherme,Vorlauftemperatur bis 70°. Kann ich 2 Räume an eine zu installierende...
  4. FBH im EG, normale Heizkörper oben?

    FBH im EG, normale Heizkörper oben?: Für unser geplantes HAus hat uns der BauI ein Kombiniertes Heizmodell: Fußbodenheizung im EG und "normale" Heizköper im OG in den Schlafräumen...
  5. Wärmepumpe mit "normalen" Heizkörpern

    Wärmepumpe mit "normalen" Heizkörpern: Hallo ! Ich muss noch die Entscheidung treffen, welche Heizung ich nehme. Am liebsten wäre mir eine Wärmepumpe Luft-Wasser. Nun die Frage:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden