Normaler Zementstrich als Heizestrich

Diskutiere Normaler Zementstrich als Heizestrich im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo und guten abend, wir stehen jetzt vor dem Gewerk Estrich. Wir bekommen eine FBH und dementsprechend Bauart A für den Heizestrich. Über die...

  1. #1 EddeBuh, 27.06.2018
    EddeBuh

    EddeBuh

    Dabei seit:
    25.04.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Hallo und guten abend,

    wir stehen jetzt vor dem Gewerk Estrich. Wir bekommen eine FBH und dementsprechend Bauart A für den Heizestrich. Über die Unterschiede zwischen CAF und CT hab ich jetzt genügend gelesen und hätte mich persönlich am liebsten für einen Zementfließestrich entschieden, da wasserunempfindlich und aufgrund der 100% Umschließung der Rohre, ein optimales Wärmeleitverhalten. Den will unser Verarbeiter vor Ort aber nicht ausführen weil er seiner Erfahrung nach zu sehr vielen Reklamationen führt...Schüsseln, Risse, Schwindverhalten etc.

    Den CAF würde er mit Knauf C25 F5 ausführen, wenig Dehnungsfugen, hohe Biegezugfestigkeit und eben das CAFtypische selbstnivelierende Verhalten

    Den Nassbereich würde er mir dann mit einem normalen Zementstrich einbauen, dies wäre mittlerweile auch wieder der Standard, man würde vom CAF wieder weg kommen meinte er. CAF wäre dem Zeitdruck auf dem Bau geschuldet. Er selbst habe einen CAF aber würde den nicht mehr bei sich einbauen.

    Meine Sorge bei dem normalen Zemetestrich sind eben die Lufteinschlüsse um die FBH Rohre drum herum und das damit schlechte Wärmeleitverhalten / Trägheit.

    Mein Fliesenleger meinte er empfehle ebenfalls einen CT, da er für die von uns gewünschten großformatigen Fliesen, den gesamten CAF mit Epoxidharz überziehen müsste, um Risse wirklich zuverlässig vorzubeugen.

    Was sind denn Eure Erfahrungen mit Trägheit der FBH bei den unterschiedlichen Arten. Die Konstallation CAF und CT Nassbereich sollten ja viele haben.

    A:Merkt man da nen nennernswerten Unterschied wenn man die FBH hochfährt ?

    B:Wie siehts bei denen mit Zementfließestrich mit Problemen bei diesem aus ?

    Herzlichen Dank schonmal !
     
  2. #2 Lexmaul, 28.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.582
    Zustimmungen:
    1.647
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Du wirst da nichts spüren, lass Dich da nicht verunsichern von theoretischem Gesabbel :)

    Hör auf Deinen Estrichleger - er liegt mit dem Gesagten nicht falsch, zudem solltest Du ihm nicht was aufdrücken, was er selbst nicht mehr verarbeitet.
     
  3. #3 Leser112, 28.06.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    250
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Hallo,
    Hoffentlich auf Basis einer optimierten Heizflächendimensionierung?
    Fließestrich ist von der Verarbeitung her komfortabler und einfacher, aber auch teurer. Zudem wird deutlich mehr H2O eingetragen, was der Bauherr auf eigene Kosten austrocknen muß.
    Das sind dessen persönliche Erfahrungen mit dem Umgang des Materials.
    Bei fachgerechter Verarbeitung sind diese Sorgen unbegründet. Bei meinen Projekten gab es noch nie Nachteile mit CT.
    Auch das sind praktische Erfahrungen des jeweiligen Verarbeiters, die man durchaus ernst nehmen sollte.
     
  4. #4 Canyon99, 28.06.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Wir sind auch am Bauen und werden großformatige Fliesen - 80 x 80 oder 100 x 100 - im Wohn-Eßbereich verlegen lassen. Bin überrascht, daß dein Fliesenleger hier ernsthaft CT empfiehlt. Ich dachte eigentlich, daß gerade bei den großformatigen Fliesen der Fliesenleger unbedingt einen möglichst ebenen Untergrund benötigt. Habe meine Zweifel, ob hier ein normaler CT so eingebracht werden kann, daß der über große Flächen vollkommen eben ist und man die Fliesen mit wenig Zusatzaufwand verlegen kann.... Ich würde hier den CAF immer deutlich im Vorteil sehen.

    Und daß CAF vorher mit Epoxidharz zu überziehen wäre, überrascht micht ebenfalls. Kenne das nur bei Rissen oder dergleichen. Was genau soll das bringen?? Wenn ihr euch bezüglich Fußbodenheizsystem noch nicht entschieden habt, würde ich mich eher nochmal über Alternativen zum gängigen - weil billigen - Tackersystem informieren. Mit einem Fußbodenheizungs-System, das komplett unter dem Estrich verbaut ist, vermeidet man hier einige Problemstellungen. Gerade Themen wie Rohrüberdeckung, Lufteinschluß, nachträgliche Bohrarbeiten im Fußbodenbereich sind dann nicht mehr relevant oder unkritisch ...
     
  5. #5 Fabian Weber, 28.06.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.652
    Zustimmungen:
    1.848
    Zementfliesestrich im Bad ist die richtige Wahl. Das Problem bei Zementfliesestrich ist, dass dieser zwar leicht einzubringen ist, jedoch in der Nachpflege in den ersten Tagen sehr "betreuungsintensiv" ist. So muss die Estrichkolonne mehrfach anrücken. Das machen die natürlich ungerne. Die normalen Estrichbuden sind auch überwiegend katastrophal. Darum soll er nur das machen, was er auch kann.
     
  6. #6 bauspezi 45, 28.06.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    331
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    was soll man unter Nachpflege denn Deiner Meinung nach verstehen ?
     
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.910
    Zustimmungen:
    1.741
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    ZE/CT rein von mir aus mit Beschleuniger, auf jeden Fall Faserzuschlag und geglättet, vernünftige Fugenführung und alles ist gut, ich sehe keinen Vorteil in Kombination oder Wechsel im Gebäude, ausser Sie haben irgend einen wirklich exotischen Belag später oder die Rohrüberdeckung ist nicht einhaltbar.
     
  8. #8 Canyon99, 28.06.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Soll das heißen, daß klassischer ZE in einem großen offenen Wohn-Essbereich mit 50 - 80 m² vom normalen Estrich-Betrieb genauso gerade eingebracht werden kann wie Fließestrich? Für großformatige Fliesen 75x75 oder größer dann ohne weitere Vorarbeiten / Ausgleichsspachtelungen direkt zur Verlegung geeignet ? Fällt mir echt schwer zu glauben... ;)
     
  9. #9 Lexmaul, 29.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.582
    Zustimmungen:
    1.647
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Also mein Estrichbetrieb konnte es mit Anhydritestrich erdfeucht.. .
     
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.910
    Zustimmungen:
    1.741
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Dann müssen Sie eine vernünftige Estrichfirma sich aussuchen, dann geht dann das auch und 75x75 ist ja noch nicht wirklich gross,ich lass nur ZE einbauen und das auf wesentlich größeren Flächen, das an Fugen oder in den Raumecken minimal kleine Unebenheiten entstehen ist normal, dann wird da kurz geschliffen und gut ist.
     
    Canyon99 gefällt das.
  11. #11 Canyon99, 29.06.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    ein paar Details wären noch nett ;): gewähltes Fliesenformat, max. Raumgröße, Vorarbeiten des Fliesenlegers wie Schleifen & Spachteln erforderlich ?? Thx.
     
  12. #12 Canyon99, 29.06.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    ok, wir möchten gerne 80x80 oder 100x100 - für uns groß genug und irgendwo noch bezahlbar - verbauen, der Kollege in der Fliesenausstellung meinte aber, daß der Estrich bei den Großformaten als Fließestrich eingebracht werden sollte, um den Verlegeaufwand überschaubar zu halten. ZE wäre mir natürlich am liebsten, bin aber eher skeptisch, ob der Estrichbetrieb das in der Fläche so hinbekommt, wie bei einem selbstnivelierenden CAF.

    Aber ich hab ja noch etwas Zeit und werde bei der Auswahl des Estrichbauers dann versuchen entsprechend sorgfältig sein. :D
     
  13. #13 Fabian Weber, 29.06.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.652
    Zustimmungen:
    1.848
    Beim Zementfliesestrich muss nach 1Tag oder so die Sinterschicht angeschliffen werden, damit der Trocknungsprozess gleichmäßiger abläuft. Das meinte ich mit weiterem Arbeisgang.
     
  14. #14 Lexmaul, 29.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.582
    Zustimmungen:
    1.647
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    So gesehen fast 90 qm2, da keine Trennfugen vorhanden sind.

    Und keine Spachtelarbeiten notwendig, Fliesenformat lag bei 45x90, also nix besonderes.
     
    Canyon99 gefällt das.
  15. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.910
    Zustimmungen:
    1.741
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    IMG_20180629_080320.jpg IMG_20180629_080320.jpg IMG_20180629_080348.jpg IMG_20180629_080314.jpg
     
  16. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.910
    Zustimmungen:
    1.741
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das sind Formate die alle auf normalen CT/ZE liegen, das sind Ersatzfliesen, ich weiss nicht warum immer alle nach Epoxy oder sonstwas da rum schreien, und zur Flächenfrage am 19.06. Estrich eingebaut Gewerbefläche 400qm am Montag ist der Fließenleger fertig damit bis auf Sockel Abspritzen etc K E R Fliesen 100x100 (ZE 30 mit Beschleuniger und Faser)
     
    Canyon99 gefällt das.
  17. #17 Canyon99, 29.06.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    thx, werde ich mir alternativ genau so anbieten lassen. Wenn einer noch einen guten Estrich Betrieb im Raum Frankfurt/Darmstadt empfehlen kann, her damit. ;) Gerne auch per PN.
     
Thema:

Normaler Zementstrich als Heizestrich

Die Seite wird geladen...

Normaler Zementstrich als Heizestrich - Ähnliche Themen

  1. Remeha Gastherme - Wie oft Schaltgeräusche normal?

    Remeha Gastherme - Wie oft Schaltgeräusche normal?: Hallo, wir haben das Problem, dass wir eine neue Gastherme in unser 125m² Wohnfläche Haus installiert bekommen haben und diese Anlage im...
  2. Wendeltreppe durch normale Treppe ersetzen

    Wendeltreppe durch normale Treppe ersetzen: Hi zusammen, zwecks Übersicht erstelle ich mal einen neuen Thread - das Thema Wendeltreppe beschäftigt uns weiter. :) Wir stehen kurz vor dem...
  3. Normale Elektro Inst oder Smart Home?

    Normale Elektro Inst oder Smart Home?: Hallo liebe Forumsmitglieder, entkerne ja gerade unseren Altbau 220 qm WFL, Erdgeschoss, Obergeschoss und ausgebautes Dachgeschoss Bin jetzt am...
  4. Normale Heizkörper mit niedriger Vorlauftemperatur fahren

    Normale Heizkörper mit niedriger Vorlauftemperatur fahren: Hallo zusammen, mir ist letztens ein Gedanke gekommen, wozu ich gerne eure Einschätzung hätte. In meinem Haus (Teils 1965 und gedämmt, teils...
  5. Wasser im Scheibenzwischenraum normal nach Fenstereinbau

    Wasser im Scheibenzwischenraum normal nach Fenstereinbau: Hallo, Wir haben neue doppelverglaste Fenster einbauen lassen. Uns ist aufgefallen, dass sich kleine Wassertropfen im Scheibenzwischenraum in der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden