Obere Abdichtung/ Verblendung/ Abdeckung der Perimeterdämmung

Diskutiere Obere Abdichtung/ Verblendung/ Abdeckung der Perimeterdämmung im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo in die Runde, die restliche Dämmung wurde ergänzt und nun sagt sowohl unser Baubegleiter als auch unser Tiefbauer, dass die Dämmung...

  1. Karsten86M

    Karsten86M

    Dabei seit:
    26.03.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde,

    die restliche Dämmung wurde ergänzt und nun sagt sowohl unser Baubegleiter als auch unser Tiefbauer, dass die Dämmung oberhalb, als vom Klinker über die Dämmung irgendwie abgedichtet, abgedeckt etc. werden muss - schon aufgrund der Gewährleistung. Siehe auch Datei anbei...

    Unser Bauträger meint dazu, dass da unser Tiefbauer sicherlich etwas machen kann, denn sie würden das so nicht machen. Der Bereich soll ja noch bis unter die Sohlbank angefüllt werden, ein Aufstockelement auf den Lichtschacht kommt noch von uns.

    Was sagt Ihr dazu? Ich kann das nicht einschätzen. Danke Euch schon einmal vorab. :)
     

    Anhänge:

  2. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1.648
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Zur Entwässerung der zweischaligen Wand und zur Lage notwendiger Z-Folien sollte es doch eine Planung geben...
    Dachte dass man da erst drüber nachdenkt und danach anfängt zu bauen und nicht erst fertig baut und dann Hirn einschaltet..

    Gibt es denn keine Schnittzeichnung deines Architekten und keine Werkplanung der Details?
    Wie ist denn die Anfüllung geplant und wie ist denn die Abdichtung des Hauses im erdberührten Bereich geplant?

    Hier nur ein paar Fotos hinschmeißen - da können wir nix mit anfangen!
     
  3. Karsten86M

    Karsten86M

    Dabei seit:
    26.03.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Also der Stahlbetonkeller hinten und an der Seite, wurden mit Bitumendickschicht und darauf Dämmung umgesetzt. Der Tiefbauer hat das Anfüllen hinten noch mit einer zweischichtigen Folie gesichert und nun ist die Dämmung oben eben so, wie sie noch zu sehen ist. Hier soll auch halt bis knapp unter Sohlbank noch angefüllt werden und wie der Bereich nun noch "geschützt" werden soll, weiß ich gar nicht. Anbei einmal ein Schnittbild und ein Bild, wie es vor der ergänzten Dämmung aussah.
     

    Anhänge:

  4. Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.195
    Zustimmungen:
    3.401
    Was für eine Schwachsinnszeichnung. Die Kellerdecke liegt ja kaum auf.

    Wenn die Dämmung im Erdreich verschwindet reicht doch ne popelige Noppenbahn.
     
  5. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1.648
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Oh Kacke!

    Ich seh in der Zeichnung zwar einen blauen Hinweis auf Z-/L-Folie (meine Ergänzung: blaue Linie)
    aber einen Hinweis für die eigentliche Bauwerksabdichtung der Stirnseite der Kellerdecke sowie der tragenden Mauerwerksschicht sehe ich nicht. Beides liegt doch unter Geländeoberkante und MUSS deshalb nach DIN 18533 abgedichtet werden (meine Ergänzung: rote Linie). Und einen Hinweis darauf dass im unteren Bereich eine feuchtestabile Sockeldämmung zu verwenden ist, fehlt auch.

    Ich hoffe, dass das trotzdem eingebaut ist, ansonsten ist die erste Katastrophe vorprogrammiert wenn euch beim ersten Starkregen das Oberflächenwasser den Hang runter ans Haus läuft und dann durch die Fugen des Mauerwerks bis nach innen unter den Estrich eindringt.
     

    Anhänge:

    Manufact, Fabian Weber und SIL gefällt das.
  6. #6 SIL, 23.07.2021 um 11:51 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2021 um 11:58 Uhr
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    2.100
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Also wenn dies so unsinnig ausgeführt wurde ,bleibt nur Verwahrung mit Blech oder mit Keramik .
    Sind den die LS wenigstens Therm? Und Entwässerung angeschlossen? Mal sehen was Baut noch findet :) und nein Fibi anscheinend liegt jetzt die oberseitige Fläche der Peri frei --was willst da mit Erde ?gegen Klinker ..auf den Foto sieht es noch anders aus..hier scheint die KG Decke respektiv Beton ?vorzustehen ...vorspringender Sockel auf GOK Ebene
     
  7. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1.648
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Auf den beiden ersten Fotos sieht es so aus als wäre der Kellerlichtschacht schön auf die Perimeterdämmung geschraubt. Einen thermisch getrennten Dichtrahmen in der Dämmebene kann ich allerdings nicht erkennen. Das wäre dann noch ein Punkt gegen die ordnungsgemäße Bauwerksabdichtung nach DIN 18533.
     
  8. #8 Fabian Weber, 23.07.2021 um 13:19 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2021 um 13:25 Uhr
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.195
    Zustimmungen:
    3.401
    @SIL der TE schreibt, dass noch weiter angeschüttet wird, daher bin ich davon ausgegangen, dass die Peri im Erdreich verschwindet.

    Ob das dann noch mit der Höhenlage der Z-Folie passt, nicht wäre dann auch noch zu prüfen.

    Wir reden ja hier auch nicht über einen richtigen Bauplan, sondern eher 1/100 Bauantrag.
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    2.100
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Dann bleibt immer noch eine Brücke ,wo ungedämmt und keine Abdichtung vorhanden ist - nicht die Hangseite.
     
Thema:

Obere Abdichtung/ Verblendung/ Abdeckung der Perimeterdämmung

Die Seite wird geladen...

Obere Abdichtung/ Verblendung/ Abdeckung der Perimeterdämmung - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Stelle in oberer Fensternischenecke

    Feuchte Stelle in oberer Fensternischenecke: Hallo Forum, im Haus meiner Mutter mussten wir letzte Woche diese Stelle hier vor finden. Wir wissen leider nicht wie lang diese schon besteht,...
  2. Dämmung der oberen Geschossbodens...

    Dämmung der oberen Geschossbodens...: Hallo Mitglieder des Forums.. habe folgendes Problem. Es sollen 3 Speicher Böden die gleichzeitig die Decke des darunter befindlichen Wohnraums...
  3. Unbelüftetes Holzflachdach (Frage zur oberen Abdichtung der Dämmung)

    Unbelüftetes Holzflachdach (Frage zur oberen Abdichtung der Dämmung): (Ich bitte das Doppelpost zu entschuldigen, aber ich glaube meine Frage ist hier besser als in der Kategorie Dach aufgehoben, vielen Dank)...
  4. Unbelüftetes Holzflachdach (Frage zur oberen Abdichtung der Dämmung)

    Unbelüftetes Holzflachdach (Frage zur oberen Abdichtung der Dämmung): Hallo zusammen. Ich plane den Bau eines neues Flachdach für einen Bungalow Bj. 1964. Aufgrund verschiedener Erfordernisse wird dieses als...