oberste Geschossdecke dämmen, Dampfsperre?

Diskutiere oberste Geschossdecke dämmen, Dampfsperre? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo!:winken Unser EFH, BJ 62 verfügt, ausser durch neuere Fenster über keine spezielle Wärme-Dämmung. Immerhin ca. 34 cm Ziegel. Das größte...

  1. marcel

    marcel

    Dabei seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tontechniker
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo!:winken

    Unser EFH, BJ 62 verfügt, ausser durch neuere Fenster über keine spezielle Wärme-Dämmung. Immerhin ca. 34 cm Ziegel. Das größte Wärmeloch dürfte das Kaltdach sein (Dachziegel auf Holzbalken).
    Deswegen wollen wir jetzt die oberste Geschossdecke mit EPS-Platten dachseitig auslegen (2 x 80 mm überlappend).
    Die Geschossdecke hat folgenden Aufbau (von u. nach o.):3,5cm Perlit, 16cm Stahlbeton, 4 cm Glaswolle, Estrich.
    Jetzt stellt sich die Frage, ob EPS, 160 mm überhaupt der richtige Weg ist und ob wir darunter eine Dampfbrems-Folie auslegen müssen. Es könnte ja gut sein, dass in der Geschossdecke zwischen Beton und Glaswolle bereits eine Dampfsperre verbaut wurde. Heute würde man das wohl so machen, oder? Aber vor 45 Jahren???
    Und selbst wenn nicht, kommt da durch die Betondecke überhaupt Wasserdampf durch?

    Ihr seht schon - ich bin noch ein Greenhorn. Aber vielleicht weiß jemand Rat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wenn der Dachboden

    belüftet ist, kommt Ihr ohne Dampfsperre aus. Ein Problem könnte es allerhöchstens geben, wenn Ihr über der Dämmung nochmal eine dampfdichtere Schicht (z.B. Folie) aufbringen würdet.

    Wäre die Dämmung auf der warmen Seite (also unterhalb der Decke) sähe das anders aus.

    Zwar läßt auch der Beton Feuchtigkeit in geringem Maße diffundieren, das EPS aber auch, deshalb wird die (geringe) Feuchtigkeit nach außen abgeführt werden.

    Gruß

    Thomas
     
  4. marcel

    marcel

    Dabei seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tontechniker
    Ort:
    Ingolstadt
    Tausend Dank für die schnelle Antwort!
     
Thema:

oberste Geschossdecke dämmen, Dampfsperre?

Die Seite wird geladen...

oberste Geschossdecke dämmen, Dampfsperre? - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  4. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...
  5. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...