Ölsorten - Sinnvoll oder Sinnlos?

Diskutiere Ölsorten - Sinnvoll oder Sinnlos? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Moin! aktuell stöbere ich gerade durchs Netz auf der Suche nach bezahlbarem Heizöl. Was mir aufgefallen ist -> es werden meist 3 Sorten...

  1. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    Moin!

    aktuell stöbere ich gerade durchs Netz auf der Suche nach bezahlbarem Heizöl.

    Was mir aufgefallen ist ->

    es werden meist 3 Sorten Öl angeboten

    Heizöl extra leicht ( wiegt dann ein Tanklaster weniger als mit schwerem Heizöl ??? :respekt )

    Heizöl extra leicht super ( da muß man wohl die Tanks im Boden verankern weil die sonst abheben..)

    Heizöl extra leicht schwefelarm ( ich weiß blos das sich ab 1.1.09 wohl steuertechnisch was ände soll?)

    die Preise fangen bei 87,20 an und hören bei 93,62€ auf ( pro 100L)

    was ausser dem Schwefelanteil macht hier den großen Unterschied bzw. wann merk ich diesen ?

    Von den Autos weiß ich -> alter Motor leer nei was es gibt der nimmt fast immer das gleiche ( zumindest mein alter Passat...) neuer Motor -> Verbrauch hängt "a weng" vom Sprit ab.

    Wie ist das bei Ölheizungen ? Kann eine neue Heizung mit unterschiedlichem Heizöl auch einen anderen Wirkungsgrad bzw. Verbrauch erzielen?
     
  2. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    PS: der Unterschied zwischen dem einfachen und dem schwefelarmen ist schon gravierend. Beim schwefelarmen bleibt der Kessel sauber, nur dürfen nicht alle alten Brenner das Öl verbrennen.
     
  4. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Wenn gleich viel Liter drin sind: JA!

    Schweröl hat zwischen 0,99 und 1,01 kg/l
    leichtes Heizöl hat zwischen 0,82 und 0,86 kg/l

    Macht im Extremfall 0,19 kg/l Unterschied. Bei nem Tankwagen mit 30.000 l macht das 5,7to Unterschied.


    PS: Schlaumeiermodus OFF
    PPS: wobei Deine Heizung mit Schweröl nichts anfangn kann. Das ist die dicke Pampe (eher ein Brei als flüssig), die größe Schiffsdiesel verheizen.
     
  5. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Die Schiffe verheizen alles, was durch Vorwärmung flüssig wird. Zum Leidwesen der Anwohner z.B. vom Nord-Ostsee-Kanal. :irre
     
  6. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    ist wohl besonder schön, wenn gerade die Wäsche zum Trocknen draußen hängt?
     
  7. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    naja soviel ich weiß darf ich alles in meiner Heizung verfeuern. ( Buderus GB135 ).

    Nur merk ich da einen Unterschied ob ich jetzt schwefelarm tanke oder nicht? da eh jedes Jahr das Teil geputzt wird sollte ja eigentlich an Ablagerung nicht soo viel Anfallen das man den Unterschied wieder reinholt ?
     
  8. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Richtig eingestellt, wirst Du bei der Verwendung von schwefelarmen Heizöl keine nenneswerte Ablagerungen haben, was bedeutet, dass der Wärmeübergang während des Betriebes gleichbleibend ist. Ob das den Mehrpreis ausgleicht, kann ich so nicht sagen. Versuch macht kluch.

    Natürlich sollte der Tank vor dem Nachfüllen leer sein und einige sagen, er sollte auch gereinigt werden. Das würde aber auch wieder Kosten verursachen. Also so einfach ist die Entscheidung auch wieder nicht :shades

    Gruß

    Bruno
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mein Öl-Brennwerter verfeuert seit 8 Jahren Standard Heizöl. Bei einem Brenner der richtig eingestellt ist, halten sich die Ablagerungen in Grenzen, zumal wenn die Kiste jährlich ordentlich gereinigt wird.

    In meinen Augen lohnt es sich nicht auf schwefelarm umzusteigen.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Ölsorten - Sinnvoll oder Sinnlos?

Die Seite wird geladen...

Ölsorten - Sinnvoll oder Sinnlos? - Ähnliche Themen

  1. Höhenunterschied zwischen Rasen (Boden) und Gehweg/Terrasse sinnvoll?

    Höhenunterschied zwischen Rasen (Boden) und Gehweg/Terrasse sinnvoll?: Hallo Bauexperten. Welche vor und Nachteile hat man wenn man den Boden für Grünflächen eben mit dem Gehweg oder Terrasse macht oder 1-2 cm tiefer?...
  2. Schalldämmung im Spitzboden sinnvoll?

    Schalldämmung im Spitzboden sinnvoll?: Hallo zusammen, in unserem Neubau dient der Spitzboden nur als Speicher. Vom Bauträger wurde auch nur die OG-Decke entsprechend zwischen den...
  3. Sinnvoller Bodenaufbau unter Fussbodenheizung

    Sinnvoller Bodenaufbau unter Fussbodenheizung: Hallo Bauexperten, wir sanieren gerade unser Haus und bauen dabei auch gleich eine Fussbodenheizung als Trockensystem ein. Das sind so...
  4. Garagendachbegrünung sinnvoll? kosten?

    Garagendachbegrünung sinnvoll? kosten?: An einem Wohnhaus steht eine unterkellerte Doppelgarage, an die sich die Garage des Nachbarn anschließt. Die Hälfte der Doppelgarage wird aktuell...
  5. Dachdämmung mit Dampfsperre, Klimamembran und Untersparrendämmung sinnvoll?

    Dachdämmung mit Dampfsperre, Klimamembran und Untersparrendämmung sinnvoll?: Hallo liebe Forengemeinde, Ich bin gerade am Renovieren von meinem Dachgeschoss und hoffe auf eure Hilfe bei den Fragen der Dämmung. Ich habe an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden