Offene Dusche macht Probleme - Wasser läuft unter Fliesen

Diskutiere Offene Dusche macht Probleme - Wasser läuft unter Fliesen im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Experten, folgendes Problem... Wir haben eine offene Dusche von 1 m x 1,5 m - die Duschtasse (bodengleich) ist 1 x 1 m, Duschtasse ist...

  1. #1 tinamax, 04.02.2012
    tinamax

    tinamax

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    informatiker
    Ort:
    weisemheim
    Hallo Experten,

    folgendes Problem...

    Wir haben eine offene Dusche von 1 m x 1,5 m - die Duschtasse (bodengleich) ist 1 x 1 m, Duschtasse ist von einer Glasscheibe abgetrennt

    ____
    |_ |

    so sieht das in etwa aus ;-)

    oben, links und rechts also Wand, unten die Glasscheibe, die Duschwanne links - von Duschwanne bis zu rechten Wand ist normal mit Bodenfliesen gefliest - auf gleichen Niveau wie der Rest das Bades.

    Problem ist nun das beim Duschen eine Menge Spritzwasser vom Körper auf die Fliesen gelangt, dort dann steht. Das Bad ist erst ein knappes Jahr alt und schon nach einem dreivierteljahr waren eben die Silikonabdichtungen im Fliesenbereich rissig oder haben sich gelöst das sich das stehende Wasser schön seinen Weg unter die Fliesen gesucht hat.

    Nun soll das natürlich ausgebessert werden denn das wird ja auch nach Erneuerung der Silikonfugen immer wieder auftreten.

    Die Dusche als gesamtes, also 1,5 x 1 m müsste ja unserer Meinung nach so ausgeführt werden das eben kein stehendes Wasser entsteht - im Gründe müsste das schon so geplant werden bei der Beratung - da hiess es dann aber immer - das ist "nur Spritzwasser, kein Problem" - nun sieht man das es eben doch ein Problem ist.

    Wie stehen unsere Chancen auf Ausbesserung der Gesamtsituation - also auf Dauer trocken, kein stehendes Wasser mehr - z.b. durch eine neue Duschwanne die dann 1,5 x 1 m ist - dort kann ja nichts mehr stehen da es dann ein Gefälle zum Abfluss hin gibt...

    Sorry für den Roman aber ich dachte ich beschreibe es mal möglichst genau ;-)

    Gewährleistungsfall????
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Besorge Dir die Unterlagen zur verwendeten Dusche, insbesondere die Montageanleitung. Dort steht sicherlich nichts von Silikon als Abdichtung.

    Wird jetzt einfach das Silikon erneuert, dann stehst Du in ein paar Monaten wieder vor dem gleichen Problem. Deswegen muss jetzt die wahre Ursache ermittelt und beseitigt werden.

    Aus der Ferne kann man nur Vermutungen anstellen, aber ich befürchte, hier wurde gar keine fachgerechte Abdichtung erstellt, sondern einfach nur die Fuge mit Silikon ausgespritzt. Mehr gibt meine Glaskugel nicht her.

    Gruß
    Ralf
     
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ohne Dichtschlämme vorweg ein Alptraum. Besser vorher Gedanken machen, dann an die Ausführung gehen. Silikon ist hier leider keine allheilwaffe....
     
  4. #4 tinamax, 04.02.2012
    tinamax

    tinamax

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    informatiker
    Ort:
    weisemheim
    Danke für deine Antwort - ja also der Übergang von Duschtasse zu Fliesen, sowohl Wand als auch Bodenfliesen und der Übergang von Boden zu Wandfliese ist mit sog. Sanitärsilikon von Deiterman ausgeführt worden.

    Wie sollte denn so etwas fachgerecht ausgeführt werden???

    Kann ich deiner Meinung nach auf eine dauerhaft "trockene" Lösung, d.h. andere, durchgängige Duschtasse bestehen???
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber klar doch, so wie es anscheinend momentan ist, kann es nicht bleiben. Du kannst ja nicht alle paar Monate das Silikon ersetzen lassen.

    Ohne zu wissen, was, wo, wie, kann man nur raten. Deswegen meine Empfehlung, Unterlagen besorgen und nachlesen. Sollte sich herausstellen, dass die Abdichtung nicht nach Vorgaben gemacht wurde, was nach Deiner Schilderung wohl sehr wahrscheinlich ist, dann wäre das auszubessern. Wie der Handwerker das macht ist dann sein Problem, und wenn er das ganze Teil noch einmal ausbauen muss.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Immer langsam!
    Ob da nicht doch die notwendige alternative Abdichtung vorhanden ist, wissen wir ja noch gar nicht.

    Es geht ihm erstmal nur um das Spritzwasser.
    Und da würde ich sagen: Das muß akzeptiert werden, da wohl diese Ausführung (also mit Wischpflicht nach jedem Gebrauch) bestellt wurde.

    Hier hat anscheinend wieder Jemand das schöne Aussehen in der Ausstellung/auf dem Katalogbild mit der Tauglichkeit im praktischen Gebrauch verwechselt...
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Eben, deswegen nachschauen.

    Jain, denn wenn das Wasser mal unter den Fliesen steht, dann ist Schluß mit lustig. SO war das sicherlich nicht bestellt.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #8 Rudolf Rakete, 04.02.2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
  9. #9 Alfons Fischer, 04.02.2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich sehe das ebenso:
    Das Silikon, von dem Sie reden, ist doch nur die oberflächige Abdichtung. Die wirklich wichtige Abdichtung sehen Sie gar nicht und wissen als Laie möglicherweise gar nichts von deren Existenz.
    Dass Feuchtigkeit unter die Fliesen gelangt, ist sogar ein Stück weit (ich will nicht unbedingt sagen "geplant", aber zumindest akzeptiert. Darum ist die Abdichtung ja genau dort angeordet. Würde man diese nicht akzeptieren wollen, wäre die Abdichtung auf den Fliesen. Wäre nicht so schön, aber bestimmt auch möglich.

    Dem Fragesteller geht es doch in erster Linie um Wasser, was auf den Fliesen steht. Ich denke, die Abdichtung (Verbundabdichtung) ist doch gar nicht das Thema...

    Ich bin ehrlich: in einer Dusche halte ich es nicht für unwahrscheinlich, dass dort Wasser steht... Der verwendete Dichtstoff scheint mir auch für den Einsatzzweck geeignet zu sein. Ich sehe es auch nicht als Problem an, dass die Duschtasse etwas kleiner ist als die Abtrennung.
    Sollte nun die Dichtfuge abgerissen sein, ist diese zu erneuern. Dies hat m.E. keinen Einfluss auf das Abdichtungskonzept.
     
  10. #10 tinamax, 05.02.2012
    tinamax

    tinamax

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    informatiker
    Ort:
    weisemheim
    Dem Fragesteller - also uns - geht es darum ob ein Sachmangel vorliegt und der bezieht sich auf die gesamte Leistung - dazu gehört unserer Meinung nach auch die Beratung und Planung des Bades, in diesem Fall der Dusche.

    Wir bauen ein Haus, sind Laien in jedem Gewerk - die anderen sind die Fachleute und sollten den Laien dahingehend beraten das eine sach und fachgerechte Ausführung und eine dauerhafte ordentliche Lösung gewährleistet ist.

    Wenn uns nun jemand sagt - in der Variante Duschtasse und anschliessend Fliesen - komme "nur Spritzwasser" und das wäre kein Problem muss ich als Laie das so bewerten das der Fachmann das als unproblematisch sieht. Nun ist das aber nicht nur Spritzwasser sondern auf diesem halben Quadratmeter Fliesen steht vollflächig Wasser und je nach Länge des Duschvorgang läuft es auch weiter weil ja immer mehr Wasser anfällt.

    Wegwischen danach, ja das machen wir aber wenn nach so kurzer Zeit schon Fugen augehen/reissen und dadurch Wasser eindringt während der paar Minuten duschen ist das für mich keine fachgerechte Lösung und hätte auch so nicht verkauft werden dürfen.

    Dafür gehe ich zu einem Fachmann. Berät der offensichtlich falsch sollte er das auch wieder ausbügeln denn hätte er gesagt - ja da fällt spritzwasser an welches dann dort steht und passen sie auf, so eine silikonfuge kann auch mal reissen oder sich lösen, dann läuft es auch dahinter - ja dann hätten wir solch eine lösung sicherlich nicht gekauft sondern gleich eine Lösung mit durchgängiger Duschtasse wo dann auch kein stehendes Wasser anfällt.

    Schöne Bilder im Katalog entbinden den Fachmann doch nicht von einer ordentlichen Beratung
     
  11. #11 Erdferkel, 05.02.2012
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    @tinamax

    was ist denn eigentlich verbaut worden? Wenn das Wasser schon beim Duschen nicht abläuft, dann gibts ein Problem mit dem Gefälle oder der Ablaufleistung des Duschablaufs. Vielleicht ist der Ablauf auch nur verstopft.
    Gibts vielleicht Fotos?

    Daß Silikonfugen abreißen, ist nicht schön, aber normal und wenn die Unterkonstruktion fachgerecht ausgeführt wurde, dann stellt das auch kein Problem dar - das Wasser bleibt in der Dusche und kann außer verfärbten Fugen keinen großen Schaden anrichten.

    Gib uns doch bitte mal mehr Infos zum geplanten Aufbau der Dusche.

    Gruß,
    Erdferkel
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Welchen Fachmann hattet Ihr denn mir der Planung jener Dusche (kostenpflichtig) beauftragt?

    Bisher kam da lediglich allgemeines Gejammer, man hätte Euch unwissenden Huscherln doch erklärensollenmüssen...


    Außerdem liegt offenbar bei Euch ein Verständnisfehler vor:
    Silikon dient dort NUR der Optik und leichteren Reinigung, stellt aber NICHT die Abdichtung dar!
    Wasser kann IMMER in eine Fliesenfläche eindringen, weil schon die harten Fugen nicht wasserdicht sind.
    Es muß deswegen bei wasserbelasteten Fliesenflächen eine durchgehende alternative Abdichtung UNTER den Fliesen angebracht werden.

    Es ist also vor allem zu klären, ob diese vorhanden und funktionstüchtig ist!
    Wenn ja, ist es egal, ob Silikonfugen gerissen oder offen sind.
    Wenn nein, habt Ihr tatsächlich ein Problem (aber eben keines in Bezug auf Silikon).

    Was genau meinst Du also mit
    ???
     
Thema: Offene Dusche macht Probleme - Wasser läuft unter Fliesen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasser steht auf fliesen

    ,
  2. wasser tritt durch die bodenfliesen

    ,
  3. wasser läuft in fliesenfuge

    ,
  4. wasser unter fliesen dusche abfluss,
  5. bodengleiche dusche wasser läuft raus,
  6. nässe unter den fliesen im bad www.bauexpertenforum.de,
  7. nässe unter den fliesen im bad,
  8. bodengleiche dusche wasser steht,
  9. duschwanne auf fliesen oder unter die fliesen
Die Seite wird geladen...

Offene Dusche macht Probleme - Wasser läuft unter Fliesen - Ähnliche Themen

  1. Stillgelegtes Schwimmbad im UG läuft durch offen Pumensumpf voll

    Stillgelegtes Schwimmbad im UG läuft durch offen Pumensumpf voll: Guten Tag, wir haben vor kurzen ein Haus aus 1978 als Wundertüte übernommen und möchten es kernsanieren. Leider befindet sich im Haus ein...
  2. Offene Küche oder Geschlossen ?

    Offene Küche oder Geschlossen ?: Hi Servus , wollte mal nach eure Meinung fragen , Habe 2 Muster beigefügt , welches würdet ihr ausführen und was wird eure meinung nach mehr...
  3. Offene Dusche im Dachgeschoss - Luftfeuchtigkeit abführen?

    Offene Dusche im Dachgeschoss - Luftfeuchtigkeit abführen?: Hallo zusammen, ich stehe nun kurz davor, mein Dachgeschoss (Walmdach, 65°) auszubauen und hier eine offene Dusche im Raum zu installieren...
  4. Offene dusche, eingang und wandelement größe

    Offene dusche, eingang und wandelement größe: Hallo, ich bin neu hier und zerbreche mir schon seit längerem den Kopf wegen unserer Badplanung. unser bad hat 8,2 qm und wir möchten neben...
  5. Bad mit offener Dusche - verrenne ich mich?

    Bad mit offener Dusche - verrenne ich mich?: Hallo, ich plane und plane die ganze Zeit am Bad - die Außenmauern stehen fest - und möchte gerne eine offene Dusche unterbringen. Meinen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden