Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau

Diskutiere Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, habe schon vor 8 Jahren ein Okal Fertighaus in Frankfurt abgebaut und in Spanien wieder aufgebaut. Da die Belastungen im Haus ja nicht ohne...

  1. Schubi67

    Schubi67

    Dabei seit:
    16. Juli 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Alsdorf
    Hallo, habe schon vor 8 Jahren ein Okal Fertighaus in Frankfurt abgebaut und in Spanien wieder aufgebaut. Da die Belastungen im Haus ja nicht ohne sind möchte ich jetzt bei dem Objekt meiner Eltern, wo ich später einziehen möchte. wollte ich folgenden Wandaufbau machen und mit reinen Naturholz und Porenbeton arbeiten.

    der Wandaufbau war wie bei Okal nur Balken 9 cm, dieser wurde jetzt auf 16 cm getauscht, alles andere ist aus der Wand raus.

    Mein geplanter Umbau

    von innen nach außen

    Gipsfaserplatte 12,5 mm
    Rauhspund 19 mm
    Latten 3 x 5 cm oder 4 x 6 cm in der 3 oder 4 cm breite, dazwischen Luft
    Delta Luxx Fabio 0,2 mm Dampfbremse
    als Dämmung Porenbeton 350 kg / cbm, dazischen 8 x 16 cm Kantholz im 16 er Weg
    Rauhspund 19 mm
    Delta Vent S Plus Folie 0,5 mm
    Dachlatte 24 x 48 mm, dazwischen Luft
    Rauhspund versetzt 19 mm, bzw. Glatkantenbretter 19 mm

    Danke für die Infos.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.990
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    ich würde den Wandaufbau eher vor Ort in Spanien prüfen lassen.
    In Deutschland ist der Aufbau von innen nach außen dampfdiffusionsoffener,
    in südlichen Ländern und mit Einsatz von Klimaanlagen ist das aber teilweise andersherum.
    In den Südstaaten der USA z.B. ist die Dampfbremse außen und nicht innen.
    Wie das wo in Spanien auszuühren ist wäre zu prüfen.
     
  4. Schubi67

    Schubi67

    Dabei seit:
    16. Juli 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Alsdorf
    Danke das Haus in spanien steht da seit Jahren nähe Barcelona, was mir nicht mehr gehört, daher werde ich nichts prüfen müssen, da habe ich 1 zu 1 die Wände übernommen und mit Bauplatten verstärkt, das möchte ich hier nicht machen, daher der Aufbau
     
  5. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.990
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    ??? da werde ich nicht schlau draus.
    für was sind die ganzen überflüssigen Luftschichten und wozu setzt du Porenbetonstein als Dämmung ein,
    anstelle einer Mineralwolle.
    Scheinbar hast du ja ein Ständerwerk aus Holz, aber das wird doch nicht mit Porenbeotn gedämmt.
    Wozu soll die Rauspundschlaung gut sein.
    Ich erkenne den Sinn nicht......

    Umbau?
    Was ist jetzt der Stand und was genau wird umgebaut?
     
  6. Schubi67

    Schubi67

    Dabei seit:
    16. Juli 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Alsdorf
    ich wollte einen vernünftigen Aufbau, habe 1 saniertes Fertighaus gesehen aus 1972 von Okal, da wurden die Zwischenräume mit Porenbeton ausgefüllt bei 9 cm und der Rest alukaschiert.

    Wollte nicht mit Stein oder Glaswolle arbeiten, daher OSB habe ich jetzt schon eingezogen. In dem Objekt stehen in der Außenwand nur die Pfosten und die 8 x 16 cm Balken im 40 bis 60 cm Abstand, daher kann ich die nicht entfernen.

    Anderer Aufbau von innen nach außen 15 mm OSB Platten. danach Lattung 4 x 6 cm längs, dazwischen 6 cm Porenbeton, dann die 16 cm Porenbeton dazwischen die 8 x 16 cm Balken und dann Pavatex Platten 4 cm, dann eine Holzaußenverkleidung.

    Hier habe ich die Folien weggelassen.

    Machbar, im Prinzip haben Sie ja Recht es wäre jetzt alles besser mit Porenbeton wobei ich nur 30 cm machen kann.

    Danke
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.990
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    Hallo Schubi67,

    jetzt schildere bitte nochmals exakt was genau vorhanden ist, in welchem Land das steht und was genau verändert werden soll.
    Vielleicht steht das zwischen den Zeilen, aber zumindest ich kann das noch nicht so ganz verstehen was
    momentan der Stand ist und was weshalb geändert werden soll.
     
  9. Schubi67

    Schubi67

    Dabei seit:
    16. Juli 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Alsdorf
    Danke für die Anregungen, bin jetzt eines Besseren belehrt wurden

    Mein Wandaufbau von Innen nach Außen

    OSB Platte 22 mm, an den Übergängen mit Klebeband abgedichtet

    8x16 cm Kantholz als Ständerwerk, weiß gekalkt mit dem Material wo man Obstbäume streicht

    Dazwischen Porenbeton 155 mm

    Danach Holzfaserplatte mit 80 mm Stärke

    Als Final ein Kalkputz

    Unten ist kein Längsbalken mehr vorhanden, oben ja. Könnte jetzt die Balken weglassen, bzw. wieder entfernen und dann auf Porenbeton 200 mm breite gehen, aber da habe ich Angst wegen der Statik und dem Stein selber.

    Kann auch jetzt 8 x 20 cm oder 10 x 20 cm nehmen, lt. U Wert Net komme ich da auf einen U Wert von 0,231, das wäre super, hier sind die Balken aber mit eingerechnet.

    Das Haus steht nicht in Spanien, sondern in Aachen, es handelt sich um ein weiteres Haus meiner Eltern, was kernsaniert werden soll. Da ich später selber einziehen möchte.

    Das Objekt ist voll unterkellert und hat einen Abstand zum Boden von 1 Meter, die Betondecke selber ist 25 cm, da die Decke 1972 fehlerhaft gegossen wurde, daher keinerlei Erdkontakt.

    Bei dem Aufbau geht natürlich viel Platz innen verloren, aber dafür ist der U Wert klasse.

    Heizen möchte ich vorerst nur pro Raum mit einzelnen Klimaanlagen in der Wand pro Zimmer mit Außengerät, ferner eine Dezentrale Wohnraumlüftung auch jeweils pro Raum, da ich später ist ein Stückholzkessel mit Heizkörpern instaliere.

    Somit arbeite ich jetzt ohne Folien, die Instalation findet also auf der OSB Platte statt und dann zwangsläufig im Porenbeton

    OK ??? Hoffe das ich keine Gedankenfehler mache
     
Thema: Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. okal fertighaus wandaufbau

    ,
  2. Folie im wandaufbau okal Fertighaus

    ,
  3. Okal aussenwand aufbau

Die Seite wird geladen...

Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau - Ähnliche Themen

  1. altes neues Fenster

    altes neues Fenster: Ich habe mir vor einiger Zeit das alte Fenster gegen ein neues Schallschutzfenster tauschen lassen. Leider ist da kein Schallschutz, habe...
  2. Hohe Luftfeuchtigkeit trotz intensivem Lüftens (Neue Fenster)

    Hohe Luftfeuchtigkeit trotz intensivem Lüftens (Neue Fenster): Hallo liebes Forum, ich benötige eure Hilfe.Als ich vor 1 1/2 Jahren in meine Wohnung gezogen bin, wurden die Sanierungs- und Dämmarbeiten...
  3. Neues Badezimmer im 1 OG

    Neues Badezimmer im 1 OG: Hallo zusammen Ich habe scorst geschaut in den Threads aber nichts gefunden zu meinem Problem. Wir haben ein Haus gekauft jetzt ist das so das...
  4. Laminat (schwimmend) auf neuem Heizestrich - Spachteln?

    Laminat (schwimmend) auf neuem Heizestrich - Spachteln?: Hallo zusammen, in unserem Neubau liegt ein Zementestricht (Heizestrich, FBH). Weil ich zu knauserig war, habe ich selbst Laminat schwimmend...
  5. Fertighaus anfang der 60er

    Fertighaus anfang der 60er: Hallo, ich habe ein schönes Fertighaus aus den frühen 60er Jahren gefunden. Nun bin ich mir aber unsicher ob man da grundsätzlich die Finger von...