Optimale Lage des Grundstücks

Diskutiere Optimale Lage des Grundstücks im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Liebe Experten, wir (Fam., 2 Kinder) sind auf der Suche nach einem Baugründstück für ein EFH, möglichst in einem Neubaugebiet. Betrachtet man...

  1. #1 hausbauer2008, 24. Januar 2008
    hausbauer2008

    hausbauer2008

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburger Umland (SH)
    Liebe Experten,

    wir (Fam., 2 Kinder) sind auf der Suche nach einem Baugründstück für ein EFH, möglichst in einem Neubaugebiet. Betrachtet man die Grundstückspläne der Gemeinden, stellt man fest, dass häufig schon 30-70% der Grundstücke vergeben sind.

    Meine Frage ist, nach welchem Kriterien man eigentlich ein optimales Grundstück auswählen sollte (und wie vermutlich andere vorgehen, warum sind also gerade diejenigen weg, und nicht andere). Es geht mir also nicht um die „Makrolage“, d.h. Abstand zur Arbeitsstätte, Nähe kultureller Einrichtungen etc. Das kann ich selbst analysieren und bewerten. Mir geht es um die Lage des Grundstücks in dem entsprechenden Neubaugebiet an sich. Ich weiss, dass man das vermutlich so allgemein nicht sagen kann. Aber vielleicht habt ihr Tipps, worauf man achten müsste. Z.B. was ist besser, O-W-Ausrichtung des Grundstücks oder besser in N-S. Dann die Strasse besser links oder rechts vom Grundstück zu haben, oder Zufahrt besser von Norden oder von Süden, etc.

    Danke und Gruss.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 24. Januar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das wichtigste Kriterium ist die Prüfung der Kompatibilität zwischen gewünschtem Haus und gefundenem Grundstück! Und der Baugrund!
    Klingt banal, aber Sie glauben gar nicht, wieviele Bauherren ein Grundstück aus irgendwelchen Gründen kaufen, um hinterher festzustellen, das irgendwelche Festsetzungen mit dem Hauswunsch kollidieren.
    Aus dem haus heraus ergibt sich dann auch vieles andere wie z.B. die Ausrichtung.
    Häufige Entscheidungsgründe für ein Grundstück
    a) Preis hat gepasst
    b) Preis hat gepasst
    ...
    ..
    f) Größe war gut
    g) Die Filetstücke waren schon weg
    h) Die PengPuff Ausrichtung stimmte
    ...
    ..

    Es ist wirlich so.

    MfG
     
  4. #3 Shai Hulud, 24. Januar 2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Ausrichtung...

    ... ist für viele Gemeinden hier noch ein Fremdwort. Da werden ringförmige Straßen durch Neubaugebiete gelegt und die Häuser dann anschließend giebelständig im Kreis so aufgereiht, daß sie sich alle gegenseitig Schatten machen oder Sonne auf dem Giebel haben. Man lernt dann die Nachbarn auch schnell kennen, weil man sich direkt in die Wohnzimmer schauen kann.

    Zum Glück haben wir durch Zufall (nach dem Geocachen dran vorbeigefahren...) hier in der Nähe eine Gemeinde gefunden, die ein Neubaugebiet am Südhang sinnvoll angelegt hat. Wir haben das größte teuerste auf der Südwestecke mit weitestem Abstand zur Straße (Tempo 30) gewählt und mit vorhandenem Knick (uralter Wall mit Hecke) im Westen, dahinter Weide. Eigener kleiner Stichweg für uns und den Nachbarn davor endet auf der Nordostecke unseres Grundstücks. Unser Haus soll traufständig mit Eingang im Norden und einer breiten Südseite (solare Gewinne) zum angrenzenden Feld sein. Großer Spielplatz schon vorhanden. Luftlinie ca. 4km zur Ostsee.

    Fazit:
    Mikrolage: Top
    Makrolage: ok
    Ausrichtung: Top
    Baugrund: ok (Gemeinde hat für jedes Grundstück ein Bodengutachten erstellt), wir wollen sowieso keinen Keller
    Preis: Nebensache, wenn der Rest es wert ist.
     
  5. #4 hausbauer2008, 24. Januar 2008
    hausbauer2008

    hausbauer2008

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburger Umland (SH)
    Dann möchte ich folgendes ergänzen:

    1. Der Preis soll jetzt mal nicht im Vordergrund stehen. Nehmen wir einfach an, in einem Baugebiet ist der qm-Preis für alle Grundstücke gleich, und die Größen sind auch etwa gleich.

    2. Wir haben keine feste Vorstellung wie das Haus aussehen sollte. Wir würden das dann passend zum Gründstück gestalten (schon falscher Ansatz?)

    3. Das Argument Baugrund würde ich auch mal aussen vorlassen wollen. Der kann ja sowohl beim Filetstück als auch beim letztverkauften Gründstück gut oder schlecht sein.

    4. Feng-Sui Ausrichtung etc. ist kein Thema für uns.

    Konkret: Eine Anwohnerstrasse im Neubaugebiet verläuft von N nach S. Alle Grundstücke links der Strasse sind schon weg, auf der rechten Seite ist noch alles frei. Dann muss es doch irgendein objektives Kriterium geben, nach dem man bei der Auswahl vorgehen würde.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 24. Januar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wo will ich meinen Garten haben, dürfen mir Spaziergänger auf den Grill schauen, wie komm ich von der Garage ins/ans Haus.
    ...
    ...
    MfG
     
  7. K Heuer

    K Heuer

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Sülfeld
    z.B. die Himmelsrichtung. Man möchte ja wohl im allgemeinen die Terasse nach Südwesten ausrichten. Und das soll ja nicht die Strassenseite sein.

    Die Haustür habe ich gerne nach Osten und in der Nähe zur Strasse. Und die Besucher sollen nicht vorher schion beim Sitzplatz vorbeikommen. usw usw

    Das sind aber subjektive Kriteríen, kann jeder selbst anders sehen.

    Solche Vorstellungen musst Du soch selbst aich entwickeln bzw haben.

    Andere wie nicht einsehbar durch Nachbarn für bestimmte Räume sind schon genannt worden.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Doozer

    Doozer

    Dabei seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Revisor
    Ort:
    Dornburg
    Im Osten geht die Sonne auf ...

    im Süden nimmt sie ihren Lauf,
    im Westen wird sie untergehn
    ...

    Malt Euch doch einfach mal eine Uhr auf in Frage kommende Grundstücke auf, dann seht Ihr, von wo zu welcher Tageszeit die Sonne strahlt.
    Dann macht es keinen Sinn, die Garage in den Süden/Süd-Westen und die Terrasse in den Norden/Nord-Osten zu bauen, vielmehr wird andersrum ein Schuh draus.

    Bei dem konkreten Fall könnte ich mir vorstellen, dass bei den süd-/südwest ausgerichteten Terrassen der Grundstücke "links" (=auf der Westseite) der Straße nicht unbedingt jeder Autofahrer und Fußgänger direkten Kontakt zur Terrasse hat. Halte ich übrigens für sinnvoll ...
    Wenn Ihr rechts der Straße baut und Euch für eine Süd/Süd-West-Ausrichtung der Terrasse entscheidet, besteht die Gefahr, dass Ihr keine so hohe "Diskretion" (falls überhaupt gewünscht) bzgl. der Terrasse habt.

    Gruß, Doozer
     
  10. Doozer

    Doozer

    Dabei seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Revisor
    Ort:
    Dornburg
    Da war wohl...

    ... jemand schneller :winken
     
Thema:

Optimale Lage des Grundstücks

Die Seite wird geladen...

Optimale Lage des Grundstücks - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  3. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...