Optimaler Dachneigungswinkel

Diskutiere Optimaler Dachneigungswinkel im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Bauexperten, Ich bin Kaninchenhalter und da meine Hasen dringend Auslauf brauchen um zusammen zu spielen, baue ich gerade an...

  1. Fritze66

    Fritze66

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Höxter
    Hallo liebe Bauexperten,

    Ich bin Kaninchenhalter und da meine Hasen dringend Auslauf brauchen um zusammen zu spielen,
    baue ich gerade an einem 5m langen, 2m breiten und 2m hohen Käfig als Freilaufgehege für meine Kaninchen :-)
    Davon steht eine lange Seite an unserer Hauswand. Und damit es die Kanichen in Ihrem neuen Luxusgehege
    schön trocken haben, habe ich Dachsteine von Braas bestellt. Die Frankfurter Pfanne. Mit einer
    Regeldachneigung von 22 Grad. Für dieses Pultdach möchte ich jetzt einen kleine Holzkonstruktion bauen!

    Aber wieviel Grad soll der Dachneigungswinkel denn betragen um optimale Regendichtigkeit zu garantieren?
    Bauen kann ich jeden Winkel, aber welcher ist der optimalste??
    Soll ich noch eine Plane drunterheften oder dürfte das bei einem gescheiten Winkel wasserdicht sein?

    Der Weihnachtsbraten soll ja schließlich schön trocken bleiben :e_smiley_brille02:

    Danke im voraus!

    Fritze
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    22 Grad passt schon ganz gut, Plane drunter ist sinnvoll gegen Triebschnee/Regen.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Auch dafür sorgen, dass es Stellen gibt die windgeschützt sind. Die Tierchen holen sich sonst bei Wind schnell eine Erkältung, und dann gibt´s den Weihnachtsbraten schon im Herbst.

    Gruß
    Ralf
     
  5. Fritze66

    Fritze66

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Höxter
    Danke für die Antworten...
    Und wenn ich schon einmal in einem Expertenforum bin frage ich mich
    ob ich diesen großen Käfig eigentlich genehmigungsfrei bauen darf?

    Ich habe in der Landesbauordnung von NRW unter §65 genehmigungsfreie Vorhaben nachgeschaut:

    "1. Gebäude bis zu 30 m³ Brutto-Rauminhalt ohne Aufenthaltsräume, Ställe, Aborte oder Feuerstätten, im Außenbereich nur, wenn sie einem land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb dienen (§ 35 Abs. 1 Nr. 1 des Baugesetzbuches); dies gilt nicht für Garagen und Verkaufs- und Ausstellungsstände,"

    Wie kann ich den Text verstehen? Sind kleine Kaninchenboxen schon Ställe?? Ist mein kleines Bauvorhaben damit abgedeckt?

    Oder soll ich einfach sagen, falls einer kommt, dass ich da
    später Fahrräder reinstellen möchte?
    "25. überdachte und nicht überdachte Fahrradabstellplätze bis zu insgesamt 100 m²,"

    Der Link hierzu:
    https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_text?anw_nr=2&gld_nr=2&ugl_nr=232&bes_id=4883&menu=1&sg=0&aufgehoben=N&keyword=Vorhaben#det253006
     
  6. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    meine Kinder haben auch (erwachsene) Kaninchen gewünscht. Da meine Frau keine 'riechenden' Haustiere im Haus mag wurden die Kaninchen (Dünnschie, ein dünnes Zwergkaninchen, und Dicki, ein dicker Löwenwidder?) im kleinem Gefängnis-Käfig draussen gehalten mit täglichen Freilauf im Garten.

    Nach einer Weile wollten die Kaninchen nicht mehr in die Käfige, es war ein ziemlicher Aufwand sie abends zurück zu treiben. Daher habe wir den Garten, nach mehrfachen erfolgreichen Fluchtversuchen zu den Nachbarn/Strasse, Ausbruchssicher gemacht und sie in die über 100m2 grosse Freiheit gelassen.

    Freiheit ist aber, wie im richtigen Leben, mit Risiken verbunden. So haben nach einer Weile die Spatzen und Raben eine zusätzliche Futterquelle entdeckt und die Körner bzw das trockene Brot rausgepickt. Die Spatzen, machmal bis zu 20-30 kleine gefiederte Freunde, wurden von uns mit durchgefüttert, die Kinder bekamen von mir einen Schiessbefehl (Wasserpistole und was sonst legal ist) um die Raben zu vertreiben, ebenso wie auf die freilaufenden Nachbarskatzen die ein Kaninchen als 'fast food' hätten verwechseln können.

    Im letzten Winter haben die Kaninchen das von mir unter dem breiten Balkon ausgelegte Stroh usw verschmäht und haben sonstwo versteckt geschlafen, wir haben es nicht rausgekriegt wo. Man muss auch wissen dass auch einige Erdhöhlen unter den Büschen gegraben wurde, auch wurden alle essbaren Pflanzen ziemlich schnell weggefressen, so das die Blumen nur in höher gestellten Töpfen überleben konnten. Andererseits hat sich meine Hoffnung, die Kaninchen wuerden mir das Rasen-mähen ersparen, nicht erfüllt.

    Im Frühsommer diesen Jahres war plötzlich 'Dünnschie' verschwunden, trotz einer aufwendigen Suchaktion mit Flugblättern usw wurde sie nicht wiederaufgefunden. Hat ein Nachbarskind das Kaninchen draussen gefunden und will es nicht hergeben? Oder, Gott bewahre, wurde es gefressen?

    Nach 10 Tagen haben wir dann für 'Dicki' eine neue Gefährin besorgt. Leider wollte Dicki von der neuen Gefährtin nichts wissen und ging ihr aus dem Weg. Wir dachten dass gibt sich, aber keine 2 weiteren Wochen später wurde die neue Gefährtin ausgeweidet mit abgerissenen Kopf im Nachbarsgarten gefunden.

    Zum Schutz des Lebens von Dicki habe ich rund 16m2 des Gartens mit mardersicheren Drahtgeflecht abgegrenzt, gegen Raben und sonstige potentiellen Fressfeinde von oben mit Netzen abgesichert und mit lauter holzigen Unrat jede Menge Verstecke/Wetterschutz im Gehege geschaffen.

    Doch Dickie will lieber jung in Freiheit sterben als alt im goldenen Käfig werden . Wir haben seine Entscheidung respektiert und zwingen ihn nicht mehr, es hat seine Wahl getroffen. In zwei Monaten bekommt er durch ein neues Karnickel wieder Gesellschaft, mal sehen wie das weitergeht, ich werde eine Lebendfalle aufstellen wo nur Marder reinpassen (damit Nachbars Katzen nicht gefangen werden) und der Nachbars-Jäger will verstärkt auf Marder/Fuchsspuren achten.

    Goldig sind sie schon, die kleinen Kaninchen. Machen keinen Lärm, wollen auch nicht unbedingt gestreichelt werden und den Dreck sieht man im Grass fast nicht, sehr pflegeleicht. Fast das ideale Haustier, es muesste nur noch bellen wie ein Hund (Einrecher abhalten) und kleine Feldmäuse jagen.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    wohnst du in einem außenbereich?
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ....moment, du bist ja deutlich unter 30m³.
    da kräht kein hahn nach egal wo du wohnst.

    die nachbarn könnte es nerven.
    mal ins nachbarschutzgesetz nrw gucken, wenn
    das teil auf der grenze stehen soll.
     
Thema:

Optimaler Dachneigungswinkel

Die Seite wird geladen...

Optimaler Dachneigungswinkel - Ähnliche Themen

  1. "optimale" Bauweise einer Wand

    "optimale" Bauweise einer Wand: Hallo DACHMANN und Friedl1953, das hättest Du nicht anbieten sollen. :D Aber mal im Ernst, wenn ihr Experten Euch nicht einig seid (und...
  2. Optimaler Aufbau Fußbodenheizung / Schieflache des Bodens

    Optimaler Aufbau Fußbodenheizung / Schieflache des Bodens: Beim Ausbau des Dachbodens habe ich mich nun doch für Estrich entschieden (vorheriges Angebot von 3000€ für 55m2 war abschreckend, da der gesamte...
  3. Welchen Wandaufbau für optimalen Schallschutz

    Welchen Wandaufbau für optimalen Schallschutz: es gibt zwar schon zahlreiche Threads in Bezug auf Schallschutz, aber meist geht es um Schallschutz von außen nach innen und/oder innerhalb des...
  4. optimale Einstellung Heizung Gastherme Neubau

    optimale Einstellung Heizung Gastherme Neubau: Hallo, ich wohne nun seit Juni 2015 in meinem neugebautem Haus. Der Verbrauch der Gastherme kommt mir etwas hoch vor. Mein Heizungsbauer winkt...
  5. Optimaler Höhenunterschied Randstein zu Mähkante

    Optimaler Höhenunterschied Randstein zu Mähkante: Hallo zusammen, nachdem ich aktuell Zeit habe, wollte ich an meine Randsteine die mein Grundstück zum Nachbarn bzw. freiem Feld abgrenzen eine...