OSB-Platten als Dachbeplankung im Holzhaus: streichen???

Diskutiere OSB-Platten als Dachbeplankung im Holzhaus: streichen??? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, Disclaimer: ich bin neu hier und weitestgehender Bau-Laie, seit kurzem aber Besitzer eines 20 Jahre alten Holzhauses, das top in...

  1. #1 henner2020, 07.11.2020
    henner2020

    henner2020

    Dabei seit:
    07.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Disclaimer: ich bin neu hier und weitestgehender Bau-Laie, seit kurzem aber Besitzer eines 20 Jahre alten Holzhauses, das top in Schuss ist, das wir aber momentan noch etwas renovieren.

    Dabei sind wir nun bereits auf ein erstes kleines (?) Problem gestoßen:
    Im Obergeschoss des Hauses sind die Decken derzeit zum Dach hin alle komplett mit OSB-Platten beplankt, die nicht gestrichen/verputzt oder ähnliches wurden. Dem Vorbesitzer gefiel wohl die Optik. Wir finden das nicht so schön und hätten diese Platten nun gerne weiß. Hat jemand eine Idee, wie wir das am besten bewerkstelligen?

    Kann mir auch jemand kurz erklären, wieso OSB-Platten im Holzhaus zur Beplankung des Daches genutzt werden? Ich würde gerne verstehen, warum das Material an dieser Stelle eingesetzt wird und ob wir bei etwaigen Schönheitskorrekturen Schaden anrichten könnten. Das würden wir natürlich gerne vermeiden.

    Ich hoffe, der Thread ist im richtigen Forum und freue mich auf Antworten!
     
  2. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    921
    Beruf:
    Gast
    Mir ist grad nicht klar, wo die OSB-Platten denn nu sind.

    Sind Sie auf der Unterseite der Decke (also raumseitig) oder sind sie auf der Außenseite der Dachsparren? Oder wo?
     
  3. #3 henner2020, 08.11.2020
    henner2020

    henner2020

    Dabei seit:
    07.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ersteres: auf der Unterseite der Decke (also raumseitig)!
     
  4. #4 jodler2014, 08.11.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    483
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Was ist denn oberhalb der OSB -Platten ?
    Natürlich kann man die OSB -Platten streichen .
     
  5. #5 Hercule, 08.11.2020
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    167
    oder mit Gipskarton beplanken wenn die Platten dick genug sind und man dabei eine dahinterliegende Dampfbremse nicht beschädigt.
    Wäre vom Raumklima vermutlich besser als irgendwelche OSB Holzfarben.
     
  6. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    921
    Beruf:
    Gast
    Jetzt müsste man den weiteren Aufbau kennen...

    Aaalso, die OSB-Platte könnte funktionieren als:

    a) rein als Beplankung (Optik) wie dem auch sei... als
    b) Dampfbremse (ggfls auch als luftdichte Schicht - mit Einschränkungen -), oder
    c) statische Funktion (Scheibe)

    Unabhängig davon kannste die streichen. Je nach Farbe verändert das den sd-Wert
     
  7. #7 Fabian Weber, 08.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    3.542
    Ich würde von unten die 6er oder 9er GK-Platte anschrauben und diese dann streichen.
     
  8. #8 henner2020, 08.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2020
    henner2020

    henner2020

    Dabei seit:
    07.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal für die vielen Tipps.

    Den genauen Aufbau bringe ich gerade in Erfahrung, sollte ich bis heute Abend oder morgen wissen...

    Unser erster Gedanke war: Sperrgrund drauf und mit Kalk Rollputz verputzen, evtl. streichen. Davon hat uns der Vorbesitzer abgeraten. Seine Auskunft: das ganze Haus sei diffussionsoffen konzipiert und mit dem Sperrgrund würden wir da eingreifen, das Haus könne nicht mehr „atmen“ und wir hätten danach im schlimmsten Fall Schimmel. Das wollen wir selbstverständlich nicht, allerdings leuchtet uns seine Aussage auch nicht ganz ein, da wir dachten, OSB-Platten wären nicht luftdurchlässig. Da kann man dann mit Sperrgrund ja kaum was verschlimmern, oder? Oder ist der Punkt, dass die Platten Wasser aus der Raumluft aufnehmen können und man das mit einem Sperrgrund verhindern würde?
    Der Ratschlag des Vorbesitzers war dann, zuerst mit Kalk-Kaseinfarbe zu grundieren (alle Wände im Haus sind so gestrichen, Raumklima ist bombe, war auch mit ein Kaufgrund, das wollen wir auch nicht aufs Spiel setzen), dann Kalk-Rollputz drauf, dann wieder Kalk-Kaseinfarbe. Die Stöße der OSB-Platten müssten wir nicht verspachteln, da diese Nut und Feder haben.
    Aber so recht sagt uns die Lösung auch nicht zu, v.a. weil ein erster Test mit Kalk-Kaseinfarbe auf OSB einen Grünton ergab und wir Angst haben, dass uns das Ganze Konstrukt bald entgegenbröckelt.

    Gipskarton - haben wir auch schon dran gedacht. Da schreckt uns bissl die Arbeit. Hieße dann ja GK, spachteln, verputzen, streichen? Und das alles an ca. 80qm Dachschrägen, zum Teil in 3,5 m Höhe... aber klar, wenn es die idiotensichere und schickste Lösung ist, würden wir es uns antun.

    Achja, bzw: die OSB-Platten sind sogar in der Dusche, was uns ein bisschen gewundert hat. Von Feuchtigkeit oder Schimmel aber nirgendwo eine Spur.
     
  9. #9 Fabian Weber, 08.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    3.542
    Oder Lehmplatten. Mit 4Leuten istvdas an 2 Wochenenden erledigt.
     
  10. #10 henner2020, 08.11.2020
    henner2020

    henner2020

    Dabei seit:
    07.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Wow, Lehm, darauf wäre ich nun gar nicht gekommen. Aber wie ist das mit den Platten - haben die nicht ein anderes Ausdehnungsverhalten als Holz? Wir möchten halt eine möglichst nachhaltige Lösung, da wir auch etwas länger in dem Haus wohnen wollen. Kriegt der Putz dann nicht gleich Risse?
     
  11. #11 Fabian Weber, 08.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    3.542
    Lehmplatten meinte ich. Wenn die an das OSB geschraubt werden sehe ich da gar keine Probleme.
     
  12. #12 henner2020, 08.11.2020
    henner2020

    henner2020

    Dabei seit:
    07.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Habe mich oberflächlich eingelesen... auch wenn mir der Gedanke gefällt: das Ganze klingt doch enorm aufwändig (wollen in 3 Wochen einziehen). Darüberhinaus sprengt es auch etwas das Budget.
     
  13. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    921
    Beruf:
    Gast
    Na ja, das Thema wirste immer haben, sobald das Wort Öko irgendwo auftaucht. Mir wären ja auch noch nie Klimaplatten von Bauohne eingefallen. Egal was Du nimmst, beim Preis bekommt man Schluckauf.
     
  14. #14 henner2020, 08.11.2020
    henner2020

    henner2020

    Dabei seit:
    07.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    85 Euro pro Quadratmeter :yikes
    Jaaaaa... die Kalk-Kaseinfarbe ist mir da schon sympathischer. Da nehme ich dann vielleicht das Grün in Kauf upload_2020-11-8_13-56-47.gif
     
  15. #15 Hercule, 08.11.2020
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    167
    dann werfe ich aber auch Heraklith Holzwollplatten ins Rennen. Da spritzt der Maler dann mit Silikatfarbe drüber und es sieht super aus.
    Ich persönlich würde aber Gipsplatten draufschrauben, Q2 spachteln und mit Dispersion malen. Auch was Preis angeht vermutlich am günstigsten wenn man selbst schraubt und spachtelt.
     
  16. #16 henner2020, 08.11.2020
    henner2020

    henner2020

    Dabei seit:
    07.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hier mal ein Foto des Ganzen (dazu kommen noch 4 Zimmerdecken, die ebenfalls so aussehen).
    35D04BD0-6FC1-4923-9922-01800899A407.jpeg

    Für uns hat das halt eher Baustellencharme.
    Ihr würdet also alle GK machen? Hatte ja gehofft, wir könnten doch einfach was drauf streichen upload_2020-11-8_22-45-58.gif schade.
     
  17. #17 henner2020, 09.11.2020
    henner2020

    henner2020

    Dabei seit:
    07.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also, jetzt hab ich eben mit dem Architekten telefoniert, der das Ganze geplant hat, auch das mit den OSB-Platten. Selbige wurden vom Bauherren in Eigenleistung aufgebracht. Sie fungieren in der Tat als Dampfsperre. Darüber befinden sich Zellulose - Holzfaserplatte - Dachziegel
    Er meint, die Platten kann man problemlos und gefahrlos mit Silikatfarbe streichen. Darunter eine Grundierung. Wir sollen halt schauen, ob uns die Optik zusagt.
    Ansonsten, wie ja hier vielfach angemerkt, GKP aufbringen. Ist aber halt aufwändig und eigentlich wollen wir da grade nicht ran, aber die Möglichkeit lassen wir uns mal offen. Mit dem streichen machen wir auf jeden Fall nichts schlechter.
    upload_2020-11-9_10-48-38.gif Der Architekt meinte, man sollte vielleicht einen Blower Door Test durchführen, bevor man mit GK anfängt, denn wenn man das eh schon macht, könnte man in einem Aufwasch luftdurchlässige Stellen schließen - sollte der Eigentümer mit den OSB-Platten vielleicht damals doch gemurkst haben. Frage, vielleicht kennt sich ja jemand aus: sollte da tatsächlich gemurkst worden sein, müsste man das nicht nach 20 Jahren bemerkt haben?
     
  18. #18 Hercule, 09.11.2020
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    167
    Normalerweise werden die ganzen Stöße, wenn man OSB als Dampfbremse nutzt, verklebt. Das muss 100% dicht sein.
    Auf dem Foto kann man das leider nicht erkennen. Auch keine Dichtbänder.
    Deshalb hat dich der Architekt wohl darauf hingewiesen weil er schon den selben Verdacht hatte :)
    Wenn die Dampfbremsfunktion für die Konstruktion wichtig ist (wenn keine Hinterlüftung der Dachdämmung vorhanden ist) dann wirst du ggf alles abdichten und erst dann mit Gipskarton verkleiden müssen.
    Macht man das nicht kommt warme Luft in die Dämmebene (inkl ihre Luftfeuchte), kondensiert dort im Winter und es bildet sich Schimmel. Kann schon nach ein paar Jahren ein Totalschaden werden.
    Falls möglich würde ich auch mal eine Platte abschrauben und nachsehen ob es nicht schon zu einer Schimmelbildung gekommen ist. Sicher ist sicher.
    Tip: Dachaufbau kann man mit dem UBAKUS berechnen und Fehler aufdecken. Also grundsätzliche konstruktive Fehler, keine Baumängel wie fehlende Abdichtung usw.
     
  19. #19 henner2020, 09.11.2020
    henner2020

    henner2020

    Dabei seit:
    07.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Schwager, Zimmerer, hat sich das Ganze gestern auch angeschaut und meinte, es sei sauber ausgeführt worden. Er sah auch besagte Dichtungsbänder.
    Nochmal: das ist sei 1999 so - Schimmel (sichtbaren) gibt es bislang nicht. Kann da trotzdem was drunter sein??
    Der Architekt klang keinesfalls besorgt. Er meinte, wenn wir auf der sicheren Seite sein wollen...
    Macht mir keine Angst! Wir hatten vor Kauf auch einen Gutachter im Haus, der fand nichts besonderes.
     
  20. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    234
    Wenn ihr das eh mit GKP beplanken solltet, würde ich die paar Euro für eine Dampfsperre/Dampfbremse mit ausgeben und die dazwischen legen. Da du hinter dem Gips nie wieder an die DIchtbänder etsc rankommst und bei der Montage evtl eine jetzt funktionierende Abdichtung beschädit eeird, lohnt der Mehrauwand m.E.

    Das genaue Produkt würde ich den Architekten empfehlen lassen, der scheint ja kooperativ zu sein.
     
Thema:

OSB-Platten als Dachbeplankung im Holzhaus: streichen???

Die Seite wird geladen...

OSB-Platten als Dachbeplankung im Holzhaus: streichen??? - Ähnliche Themen

  1. Klebevinyl auf Xps Platten verlegen

    Klebevinyl auf Xps Platten verlegen: Hallo zusammen, Ich hoffe, das Unterforum ist das richtige. Wir sanieren momentan ein Bungalow aus den späten 60er Jahren. Es geht alles dem Ende...
  2. Laminat auf OSB Platten über Beton

    Laminat auf OSB Platten über Beton: Guten Tag zusammen, ich bin dabei im Dachgeschoss (darüber ist noch ein Dachboden mit gedämten Spitzdach, darunter bewohntes Geschoss mit...
  3. Wie eben muss der Untergrund für die FBH-Platten sein?

    Wie eben muss der Untergrund für die FBH-Platten sein?: Hallo zusammen, Hier kurz der Hintergrund meiner Frage: Wir sanieren gerade unser OG und wollen eine Fußbodenheizung verbauen. Nachdem wir die...
  4. Dachterrasse mit fehlendem Gefälle mit Platten o.ä. belegen

    Dachterrasse mit fehlendem Gefälle mit Platten o.ä. belegen: Hallo liebe Freunde der gepflegten Bauunterhaltung, bei uns ist aufgrund planerischer Mängel unsere ca. 30qm Dachterrasse ohne Gefälle ausgeführt...
  5. Flex Floor Platten?

    Flex Floor Platten?: Hallo Zusammen, ich hätte da mal eine Rückfrage an euch. Handelt es sich um nachfolgenden Bodenbelag um Flex Floor Platten bzw. mit Asbest...