OSB und Gipsplatten im Bad ?

Diskutiere OSB und Gipsplatten im Bad ? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Ich beabsichtige ein kleines Bad ca.2*1,8m in Holzständerbauweise zu errichten, bzw. ich habe bereits die Holzständer errichtet. Dabei stellt...

  1. ulli69

    ulli69

    Dabei seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    St. Walburg Südtirol
    Ich beabsichtige ein kleines Bad ca.2*1,8m in Holzständerbauweise zu errichten, bzw. ich habe bereits die Holzständer errichtet.
    Dabei stellt sich bei mir die Frage, soll ich an der Innenwand des Bades zwei Gipskartonplatten (12,5mm)übereinander verlegen oder
    eine OSB Platte und darauf eine aus Gips schrauben. Der Ständerabstand beträgt 57,5cm. Der Zimmermann empfiehlt mir die OSB Gips Variante, mein Hausverstand sagt mir im Feuchtbereich nur GipsBauplatten zu verwenden.
    Noch eine Frage, geht es in Ordnung, wenn ich die Decke ebenfalls mit Gipsplatten , Dampfsperre und als Isolation Styrodurplatten verwende?
    Ich würde mich als Neuling in diesem Forum, freuen, eine oder mehrere gutgemeinte Antworten zu erhalten.

    Vielen Dank
    ulrich
    aus Südtirol
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    2 x 12,5 GKBI ( die grünen ) ist meiner Meinung nach besser.

    Decke ebenfalls GKBI .

    Wärmedämmung und Dampfbremse ? Wo liegt denn der Raum ?

    Peeder
     
  4. ulli69

    ulli69

    Dabei seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    St. Walburg Südtirol
    Hallo Peeder,
    ich habe mir auch gedacht, 2*12,5 Bauplatten GKBI zu verwenden.
    Das künftige Bad befindet sich in einem ca. 5,5 * 4,0m großen Zimmer im Obergeschoß. Die Decke besteht z.Zt. nur aus einer 5cm dicken Holzbeplankung und darüber ist der Dachboden. Dieser ist nicht isoliert und offen gegen Wind und Zugluft (nächstes Projekt..:) ).Zu sagen ist, daß ich auf einer Meereshöhe von 1150m wohne und im Winter ist es normalerweise sehr kalt (-15°C).
    ulrich
     
  5. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Dann also doch Dämmung und Folie, 5 cm iss nee bissl wenig ?

    Möglichkeiten , die Decke tiefer abhängen.

    Peeder
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    oder so

    Ich würde 2 x Gipsfaserplatten bevorzugen.

    (ja, ich weiß, jetzt gibts wieder Haue von den Fachleuten - aber das ändert leider nix an meinen Erfahrungen mit Gipskarton- vs. Gipsfaserplatten!)

    Zur Decke:
    Da die vorhandene dünne Holzbeplankung sicherlich nicht 4m freitragend sein wird, müssen irgendwelche Balken vorhanden sein. Das wäre dann der sinnvolle Bereich, um in ausreichender Dicke dämmen zu können (z.B. von oben).
     
  7. #6 lueneburger, 29. März 2007
    lueneburger

    lueneburger

    Dabei seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt und Immobilienmakler für die Sp
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    Ein Wort und ein Handschlag darauf sollte man sich verlassen können.
    8 Jahre Erfahrung

    Moin,
    wir haben 1999 12er Ständerwerk (KVH) gestellt, darauf 1,8 OSB und 1,25 Gipskartonplatte grün imprägniert (beide Platten stoßversetzt).
    Danach eine alternative Abdichtung von PCI in zwei Lagen mit Eckbändern aufgebracht.
    Ich weiß das das oben funktioniert. Ich habe letzten Herbst von der anderen Seite der Dusche eine Steckdose von eine auf drei erweitert. Dabei habe ich auch die Rückseite der DuschOSB angesehen und das sah wie gerade geliefert aus.
    Da Gips auch organisch ist denke ich ist die Abdichtung das non plus ultra. Ansonsten verrottet beides.
    Fliesenkleber elastisch, Fugenmörtel auch und Silikon ist keine Dichtung. Das beachten und beides sollte funktionieren.
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Im Geigentiel

    Du entschuldigst, wenn ich widerspreche:

    Gips ist das Musterbeispiel eines mineralischen Stoffs, nämlich Kalziumsulfat mit eingelagertem Wasser (also alles andere als organisch).
    Im Feuchten gammeln kann er trotzdem... ;)

    Ansonsten kann man Deinen Ausführungen nur beipflichten. Sie gelten jedoch ebenso für zweilage Beplankung mit Gipsfaserplatten.
     
  9. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Aber der Karton , :28: , bei Gipskarton :D :D :D :D

    im übrigen, Gipsfaserplatten bestehen zu ca 20 % aus Papierfasern !

    Peeder
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    hallo, isolieren solltest du nicht mit alternativer abdichtung, nimm lieber ein abdichtfließ, (schlüter kerdi o. ä.) aber eigentlich machst du den 2. schritt vor dem ersten.

    besser wäre erst dachstuhl isolieren und ausbauen und dann die zimmer...

    liebe grüsse operis
     
  12. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    noch was zum thema isolierung, hände weg von styropor. nimm lieber etwas atmungsaktives, steinwolle z. B. mindeststärke jedoch 180mm alles andere ist Quatsch, aber wie gesagt erst den dachboden dämmen und dann die zimmer einbauen, macht wesentlich mehr sinn... also solltest du den fussboden des dachbodens mit 180 er dämmung auslegen, dir geht ja sonst in allen zimmer die wärme flöten...

    liebe grüße operis
     
Thema: OSB und Gipsplatten im Bad ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. osb platten für badezimmer

    ,
  2. Osb platten Badezimmer zum abkoffern

    ,
  3. Decke OSB dann Rigips

    ,
  4. osb platten nassbereich,
  5. osb platten feuchtraumgeeignet,
  6. osb wand bad stärke,
  7. osb platten bad wandverkleidung,
  8. osb decke im badezimmer,
  9. osb platten oder gipskarton bad
Die Seite wird geladen...

OSB und Gipsplatten im Bad ? - Ähnliche Themen

  1. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  2. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  3. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...
  4. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...
  5. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...