Parkett auf Fussbodenheizung

Diskutiere Parkett auf Fussbodenheizung im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Du hast vorher "Echtholzklickpartkett schwimmend verlegt", geschrieben, das ist üblicherweise ca. 12 - 14 mm dünn und damit bei schwimmender...

  1. #21 Schnabelkerf, 26.11.2010
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Was wir jetzt haben ist ein Echtholzboden auf OSB Basis. (War mal ganz kurz ein Versuch das im Markt zu etablieren) :) Also genauso aufgebaut wie andere Fertigparketts zum selberverlegen. Stücke von ca. 150cm x 25cm mit Nut und Feder, Oberfläche fertigversiegelt und Glatt. Damals noch nicht zum klicken sondern mühselig mit Spanngurten und Leim zusammengefügt. Das ganze auf einer ein paar Millimeter dicken trittschalldämmung direkt auf dem PVC der Mietwohnung.

    Die Optik ist nicht jedermanns Geschmack aber uns gefällt es, es war preiswert, es ist echtes Holz und über Lärm haben sich unsere Nachbarn unter uns nie beschwert. Uns selber ist der Boden akustisch auch nicht unangenehm aufgefallen. Auch haptisch biegt und wippt da nichts. Fühlt sich ganz stabil an.

    Ich habe nichts von Mumpitz geschrieben. Wir sind aber eher auch diese "Spiesser" bei denen man in der Regel die Schuhe in der Wohnung (und zukünftig im Haus) auszieht :) Harte Absätze kommen also eher kaum in Kontakt mit dem Boden.
     
  2. #22 fragensteller, 12.01.2011
    fragensteller

    fragensteller

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Stadt
    Alle Welt sagt, dass Bucheparkett auf Fußbodenheizung nicht zu empfehlen ist. Gibt es Vorschriften oder Normen, die so etwas manifestieren?
    Ich bräuchte am Besten etwas handfestes, wie z.B. eine ATV oder sonstige DIN-Norm. Kennt jemand eine entsprechende Stelle?
     
  3. #23 ThomasMD, 12.01.2011
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wer ist "Alle Welt" und wie begründet der sein Urteil?
     
  4. #24 Skeptiker, 12.01.2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    "Alle Welt" ist ein eigenartiger Begriff. In der Tat raten allerdings alle Fachveröffentlichungen von Buche wegen des für die meisten einheimischen Hölzer absolut größten Schwindmaßes (quer und tangetial zur Faser) ab.
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Naja, die Formulierung ist auch "eigenartig". :) Aber nicht ganz falsch. Hinzu kommt noch die Zeit, in der das Holz auf Änderungen der Klimaten reagiert. Auch da ist die Buche eher lebaft.

    Gruß Lukas

    PS: Ich lehne massive Buche grundsätzlich als Bodenbelag ab. Da brauchts keine FBH.
     
  6. #26 Skeptiker, 12.01.2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    bei erneutem Lesen hast Du Recht :hammer: wurde offensichtlich bei der Überarbeitung durchs Telefon unterbrochen ... bin eben doch nicht multi-tasking-fähig :mauer

    ufff :bierchen:

    Und wie steht Du zum Einsatz als Arbeitsplatte?
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich als Arbeitsplatte? Absolut ungeeignet.

    Arbeitsplatte als Fußboden? Auch ungeeignet.

    Buche als Arbeitsplatte? Geeignet, weil nicht eingespannt und in rel. begrenzter Größe und eher stabverleimt.:)

    Gruß Lukas
     
  8. #28 Carden. Mark, 12.01.2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich habe Buche Massiv auf FBH....... :cry
     
  9. #29 Skeptiker, 12.01.2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    ... und keine Beschwerden? Massiv, vollflächig verklebt, Stabformat?
     
  10. #30 Carden. Mark, 13.01.2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Doch - was meinst Du wohl warum ich ein :cry gesetzt habe.
     
  11. #31 feuerwehr, 13.01.2011
    feuerwehr

    feuerwehr

    Dabei seit:
    31.07.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Trebendorf
    Hallo,
    das ist wirklich ein sehr informatives Thema.
    Auch ich stehe in diesem Jahr vor der Entscheidung welchen Belag ich auf die FBH meines neuen Hauses lege.
    Fliesen mögen wir beide nicht.
    Aber was nehmen, mit allen Materialien bekommt man irgendwie Probleme.
    Parkett oder Laminat würde uns sehr gut gefallen, bloß was und wie?
    mfg
     
  12. #32 ThomasMD, 13.01.2011
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ja man lernt doch nie aus.

    Die Sache mit dem Tangential/Querschwindmaß bei Buche war mir auch neu.

    Dann war es wohl Zufall, dass bisher noch keiner meiner Kunden solches verlegen wollte.

    War auch nicht vordergründig mein Thema. Ich wollte von den Kunden nur wissen, was denn auf den Estrich draufkommt und habe sie darauf hingewiesen, ihren Parkett-/Teppich-/ Fliesenleger nach der grundsätzlichen Eignung der verwendeten Materialien zu fragen.

    Aus Sicht der Beheizbarkeit geht eigentlich alles, was so am Markt ist. Man muss es nur einrechnen.

    Mich würde aber mal interessieren, von welchen thermischen Belastungen die Hersteller bei der Freigabe ihrer Beläge ausgehen. Sicher sind das noch die hohen Temperaturen der 80iger Jahre des vergangenen Jahrhunderts?
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Meist wird nur die max. Oberflächentemperatur festgelegt. Diese bewegt sich, je nach Hersteller, zwischen 25°C und 29°C. Bei einer typ. FBH ergibt das eine VL Temp. von max. 40-45°C.

    Was gerne vergessen wird, dass manche Leute Teppiche o.ö. auf den Boden legen, und unter diesen kann die Temp. deutlich höher sein. Zudem ergibt sich eine hohe Temperaturdifferenz zwischen dem abgedeckten und freien Bereich.

    Auch die Verlegung der FBH spielt in meinen Augen eine Rolle. Man sollte diese so legen, dass der Boden möglichst gleichförmig erwärmt wird. Also nix Randzonen oder Mäander oder so Kram.

    Gruß
    Ralf
     
  14. #34 Skeptiker, 13.01.2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    ich hatte es befürchtet :( mein Beileid!
     
  15. #35 fragensteller, 17.01.2011
    fragensteller

    fragensteller

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Stadt
    "Buche ist nicht geeignet für Verlegung auf Fußbodeheizung."
    Steht das so oder in dieser Richtung nun irgendwo schwarz auf weiß? :bef1021:
    Oder ist es die reine Erfahrung vernünftig ausführender Fachleute:hammer:, die dann aber nicht als Argument gegen unvernünftige Bauträger:yikes (die Buche auf FBH verlegen wollen) genügt? :(
     
  16. #36 Carden. Mark, 17.01.2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Nicht mein Thema.
    Manchmal sind die aRdT gleich mit der Normung. Manchmal hinkt letztere hinterher.
    Ich denke aber, dass ein Fachsachverständiger diese Frage anhand der einschlägigen Literatur beantworten kann.
     
  17. wall

    wall

    Dabei seit:
    18.10.2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Es gibt Tabellen, denen du entnehmen kannst, wie stark verschiedene Hölzer auf Änderungen der Luftfeuchtigkeit reagieren. Starke Reaktion = nicht so gut geeignet für FBH.
     
  18. #38 NaMa2010, 17.01.2011
    NaMa2010

    NaMa2010

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Bei Hamburg
    Und was wären die optimalen Hölzer auf FBH? Dann kann man bei FBH eher von Dielen abraten und doch eher Parkett verlegen (lassen)?
     
  19. #39 nachttrac, 17.01.2011
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Googel Stichwort Holzart Fussbodenheizung, ca 34000 Treffer, z.B. http://www.parkettinformation.de/parkett-fussbodenheizung.html

    Zitat: "Man muss nämlich bedenken, dass sich Holz abhängig von unterschiedlichen Temperaturen ausdehnt und zusammenzieht. Mit einer Fußbodenheizung ist das Parkettholz dieser Beanspruchung ständig ausgesetzt, so dass man eine Holzart wählen muss, die diesen Beanspruchungen standhält. Neben eher exotischen Hölzern wie zum Beispiel Merbau, Doussie, Bambus und Olivenholz, hat man auch mit heimischen Holzarten wie Eiche, Kirsche und Nussbaum bei fachgerechter Verlegung gute Erfahrungen gemacht. Definitiv nicht eignen sich Holzarten wie Buche und Ahorn."
     
  20. #40 fragensteller, 17.01.2011
    fragensteller

    fragensteller

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Stadt
    Ja, solche Seiten habe ich auch schon zuhauf gelesen. Sieh aber mal z.B. ins Impressum dieser Seiten: Die, die ich finden konnte stellen bestenfalls Meinungsbilder dar. Einen Verbindlichkeitscharakter konnte ich bislang noch keiner zuordnen. Genau so eine Quelle bräuchte ich aber: :bef1021:
    ...oder eine verbindliche Quelle, die diese Meinungen als z.B. aRdT bestätigen.

    Kann jemand helfen?
    DIN 18356 und DIN 18365 habe ich leider nicht vorliegen. Steht dort etwas zu den Holzarten und ihrer Eignung für Verlegung auf FBH? :(
     
Thema:

Parkett auf Fussbodenheizung

Die Seite wird geladen...

Parkett auf Fussbodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung in der Küche / unter schwimmenden Parkett?

    Fußbodenheizung in der Küche / unter schwimmenden Parkett?: Hallo zusammen, bei uns ist gerade die Entscheidung zu fällen ob FBH oder klassische Heizkörper. Im Wohnzimmer soll es Estrich geben, darüber ein...
  2. Parkett schwindet,stockt, Fussbodenheizung...

    Parkett schwindet,stockt, Fussbodenheizung...: Haben ein Problem in eines unserer Mietwohnungen. Wohnung ist ca.3 Jahre alt.Nur Fussbodenheizung. Es ist lt. Mieterin ein schleichender...
  3. Dielenboden oder Fertigparkett verklebt auf FBH

    Dielenboden oder Fertigparkett verklebt auf FBH: Hallo Gemeinde! ich habe jetzt gefühlt dutzende Parkett / Diele auf FBH Threads gelesen aber für folgenden Punkt habe ich keine Antwort...
  4. Fliesen oder Parkett bei Fußbodenheizung

    Fliesen oder Parkett bei Fußbodenheizung: Hallo, ja, das Thema ist nicht neu :konfusius Trotzdem habe ich noch Fragen: Fliesen sind ja das Optimale für Fußbodenheizung. Unser Bauträger...
  5. Bodenaufbau Dämmung / Estrich etc.

    Bodenaufbau Dämmung / Estrich etc.: Guten Morgen zusammen, ich habe in unserem Haus Asphaltestrich der keine Dämmschicht darunter hat und insgesamt ca. 40 mm hoch ist. Wenn ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden