Parkett in der Küche_Welche Holzart?

Diskutiere Parkett in der Küche_Welche Holzart? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Nun, Ratschläge? Danke

  1. #1 kraftwerk, 2. April 2006
    kraftwerk

    kraftwerk

    Dabei seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    geograf
    Ort:
    Nordbayern
    Nun,
    Ratschläge?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 susannede, 3. April 2006
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Eigentlich egal, da wirst Du keine Freude mit haben.
     
  4. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Ich habe Parkett in meiner Altbauküche und freue mich täglich!

    Es kommt sicherlich auf die Oberflächenbehandlung und auch auf das Nutzerverhalten an und wie empfindlich man ist.

    Marion :)
     
  5. #4 Jaegerschnitzel, 3. April 2006
    Jaegerschnitzel

    Jaegerschnitzel

    Dabei seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Erlangen
    Benutzertitelzusatz:
    Gebaut lassen habender
    Also...

    ...ich habe Merbau (relativ dunkles, hartes Holz) und bin sehr zufrieden damit. Allerdings wohne ich erst seit etwa 4 Wochen drin, das ist also keine Langzeitstudie :lock
     
  6. Josef S.

    Josef S.

    Dabei seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Fuzzi
    Ort:
    Salzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Holzhausbewohner und bekennender Holzwurm
    Lärchen-Dielenboden

    .. wir haben in der Küche (wie auch sonst im gesamten Haus) einen geölten Lärchen-Dielenboden.

    Der DARF auch Macken und Kratzer kriegen und muss nicht immer makellos sein; sonst ein bisserl nachölen und es passt wieder. Und direkt bei der Spüle liegt ein kleiner Teppich.

    In der vorherigen Küche hatten wir einen geklebten Korkboden, noch eines vorher einen geklebten Linoleumboden; waren auch sehr angenehm und problemlos. Keramische Bodenbeläge mag ich nicht.
     
  7. #6 Harald W., 3. April 2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Da das Hauptproblem..

    ..die Fette und Öle sind, die sich mit Holz nicht vertragen, bzw. durch Eindringen in die Oberfläche Flecken verursachen, müßte die Parkettart eigentlich eine fertig versiegelte Fläche haben. Das Parkett würde ich dann auf jeden Fall nochmal "erstpflegen" damit auch kleinere Stoßfugen versiegelt sind.
     
  8. stg

    stg

    Dabei seit:
    28. Oktober 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV Netzwerktechniker
    Ort:
    Hafnerbach
    @ Harald W

    Bei einem geölten Boden (wie meinem Ahorn) ist wie der Name schon sagt, das Holz mit Öl getränkt, die "Flecken" dringen daher nicht in das Holz ein und lassen sich leicht weg wischen. Wir sind sehr zufrieden!
     
  9. #8 Harald W., 3. April 2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Und wie sieht es mit Fetten jeglicher Art aus?
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hallo Harald,
    die Fette "jeglicher Art" sind nicht das Problem.
    Problematisch sind fettlösende Reinigungsmittel.
    Das Zauberwort heißt Pflegeöl. Damit bekommt man auch fast jeden Fleck weg.

    Gruß Lukas
     
  12. #10 Harald W., 3. April 2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Man"n"..

    ..lernt nie aus.. :konfusius
     
Thema:

Parkett in der Küche_Welche Holzart?

Die Seite wird geladen...

Parkett in der Küche_Welche Holzart? - Ähnliche Themen

  1. Toleranz Kopfstöße Parkett

    Toleranz Kopfstöße Parkett: Hallo, ich habe einen Parkettboden mit 1,85m langen "Dielen". Leider sind die Kopfstöße nicht eben ausgeführt. Es haben sich unschöne Kanten...
  2. Fußbodenaufbau unter Parkett

    Fußbodenaufbau unter Parkett: Hallo zusammen, ich habe folgenden Aufbau des Fußbodens (von unten): 0. Estrich 1. Folie (bereits erfolgt) 2. Ausgleichsmatte 5mm (bereits...
  3. PAK-Kleber im Parkett?

    PAK-Kleber im Parkett?: Hallo liebes Forum, ich habe eine tolle Altbauwohnung mit Baujahr um 1900 gefunden. Eigentlich ist diese komplett saniert. Gestern bei der...
  4. Holzfenster zu Parkett... was habt ihr?

    Holzfenster zu Parkett... was habt ihr?: Hallo zusammen, ich steh aktuell vor einer eher schwierigen Entscheidung. Als Fenster hätte ich auf der Innenseite gerne Holz zum...
  5. Fertigparkett Unebenheit

    Fertigparkett Unebenheit: Hallo, bei meinem vor 3 Jahren von einer Fachfirma verlegten Fertigparkett der verklebt wurde haben sich einige Stellen angehoben, anbei habe...