PE-Folie auf Schweißbahn?

Diskutiere PE-Folie auf Schweißbahn? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; hoi, Forumgemeinde diese Woche war unser Heizungsbauer auf unserer Baustelle - er sah, dass wir die gesamte BP mit Bitumenschweißbahn...

  1. Marcus

    Marcus

    Dabei seit:
    28. Juli 2003
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Benutzertitelzusatz:
    Selberbauenlasser
    hoi, Forumgemeinde

    diese Woche war unser Heizungsbauer auf unserer Baustelle - er sah, dass wir die gesamte BP mit Bitumenschweißbahn abgedichtet hatten - er meinte dann, wir sollen auf die Schweißbahn <-> unter die Dämmung noch PE-Folie legen, damit die Schweißbahn dioe Dämmung nicht "angreift"
    ist dies wirklich notwendig?

    marcus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Dies würde mich auch Interessieren.
    Ist überhaupt die Schweissbahn auf der Bodenplatte sinnvoll?
     
  4. Skeptiker

    Skeptiker Gast

    Kampf-Schweißbahn?

    Kann die Judo, Karate oder gar Mikado?

    Entschuldigung, das konnte ich mir nicht verkneifen. Aber eine Schweißbahn (Bitumen?) greift recht selten Dämmung an.

    Oder war es als Gleitschicht gedacht? Dann macht es Sinn.

    Zu dem Sinn der Schweißbahn bitte mal andere Beiträge (Keller) durchforsten. Oder DIN 18195 suchen
     
  5. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Dies war nicht das erste Forum wo ich gelesen habe, dass wenn man eine Schweissbahn "verlegt", diese mit einer Folie vom Styropor trennen muss.
     
  6. #5 Achim Kaiser, 4. November 2004
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser Gast

    Diese Forderung steht in den Verlegeanleitungen der Hersteller, da Styropordämmungen angeblich von bituminösen Abdichtungen zersetzt werden. Deswegen die PE-Folie als Trennlage.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Danke Achim du Spezialist der Therme ;-), hast du vielleicht mal einen Link dazu.
     
  8. aw

    aw Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    diese Erklärung verstehe ich nicht...

    für den Flachdachaufbau werden normalerweise bitumenbahnkaschierte Polystyroldämmplatten verwendet , z.B. Klappbahnen oder Rollbahnen.
    Wobei die Kaschierung teilweise sogar als erste Abdichtungslage gilt.
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ganz einfach"

    die PE-Folie dient als Gleitschicht um Spannungen abzubauen ... bzw. dem Spannungsaufbau vorzubeugen (!)
     
  10. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Re: "ganz einfach"

    Bezieht sich deine Antwort auf die Eingangsfrage: "PE-Folie auf Schweißbahn?" ?

    Wenn ja, wäre es also 1. angeraten eine Schweissbahn zu verlegen & 2. auf diese eine Folie zu verlegen, bevor man die Dämmung (Styropor) zu verlegen?
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "kommt immer drauf an"

    welche Abdichtung notwendig ist ... "hier" Schweißbahn und drüber eine PE-Folie als Gleitschicht oder auch Trennlage genannt (!)
     
  12. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Re: "kommt immer drauf an"

    Also, ob es notwendig ist, weiss ich ja leider nicht. Wann ist denn die Schweissbahn auf einer Bodenplatte angesagt?
    Und wo ich gerade den Meister "dran" habe, meine Bodenplatte weist an eigen Stellen Haarrisse auf, ist das normal?
     
  13. #12 Achim Kaiser, 5. November 2004
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser Gast

  14. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    @ Achim

    Aha, danke genau das ist das was ich gesucht habe, beisst sich aber mit der Antwort von Josef. Oder trifft gar alles beides zu?!

    Aber!!! ist den eine Schweissbahn lösungsmittelhaltig?

    Anmerk.: Hat dich dieser Satz nicht verwundert. "Achim du Spezialist der Therme ;-)"
     
  15. Skeptiker

    Skeptiker Gast

    Bitumen enthält keine Weichmacher, PVC schon.
     
  16. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Willst du damit sagen, dass eine Trennung mittels Folie nicht angezeigt ist?
     
  17. #16 Achim Kaiser, 5. November 2004
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser Gast

    @Peter S.

    na dann erzähl mal...wundern tut mich in Foren nichts ... da ist die Welt manchmal sehr klein.

    Ausserdem ecke ich mit meinen Aussagen zu den Thermen sowieso zuerst mal immer an :-)) Enfant terrible der Branche, Querkopf, Kuhschwanzheizung und Brennwertbrüter :-)).

    Zum Thema...
    In der Planungsanleitung von REHAU steht zu dem Thema ganz klar....

    HINWEIS
    Bei der Verwendung von Polystyroldämmungen auf bituminösen Bauwerksabdichtungen oder Bauwerksabdichtungen die mit bituminösen Klebern verarbeitet worden sind, ist unbedingt eine Abdeckfolie zwischen den Bauteilen vorzusehen !

    Ich hab mich im Detail nun nicht mit Bitumen beschäftigt, so dass ich sagen kann was da drin ist, das im schlechtesten Fall auf die Polystyroldämmung schädigend wirkt...

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  18. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    @ Achim,

    hast du bitte einen Link zu dieser Planungsanleitung.

    @ All,

    jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob diese Schweissbahn erforderlich ist.
     
  19. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    ... und dann gibt es da auch noch so Typen die Kleben Polystyrol-Platten mit lösemittehaltigem bituminösem Kleber auf eine bituminöse lösemittelhaltige Beschichtung.

    Das dürfte dann auch nicht funktionieren?!?

    Ach so, das nennt man Perimeterdämmung.

    Außerdem stellt sich die Frage, was denn mit den Weichmachern in PE-Folien ist?

    -> so klar ist das nicht. Und logisch begründet auch nicht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    @ Peter S.:

    Zur Notwendigkeit der Schweißbahn: es ist eine Forderung der DIN 18195 Teil 4, siehe
    http://www.bau.de/forum/neubau/3693-1.htm#1099595341

    Solche Anleitungen wie von REHAU finde ich unverschämt. Die sollten am Produkt arbeiten. Wo führt das noch hin, wenn jeder Hersteller zu seiner Absicherung schreibt, dass sein Produkt sich nicht mit anderen normgerechten Baustoffen verträgt und deshalb eingepackt werden muss? Solche Produkte sind m.E. ungeeignet.

    Konsequenz: Polystyrol hat keine Zulassung mehr als Dämmung auf normgerecht abgedichteten Bodenplatten und dickbeschichteten Wänden oder umgekehrt: Bitumen hat auf Bodenplatten und Kellerwänden nichts zu suchen.

    PS: bei meiner nächsten Estrichausschreibung schreibe ich "Polystyrol bitumenbeständig" aus. Bin gespannt was die Bieter sagen :)
     
  22. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    @ Bruno,

    jetzt werde ich immer unwissender.

    Muss/ sollte nun eine Schweissbahn rein?

    Sind diese Haarrisse auf der Bodenplatte eigentlich normal?
     
Thema: PE-Folie auf Schweißbahn?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pe-folie auf bitumenschweißbahn

    ,
  2. Bitumenpappe mit PE-Folie zur Dämmung trennen

Die Seite wird geladen...

PE-Folie auf Schweißbahn? - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Estrichdämmschichttrocknung - Bitumen-Schweissbahn beschädigt?

    Estrichdämmschichttrocknung - Bitumen-Schweissbahn beschädigt?: Hallo zusammen, bei mir wird im Keller gerade eine Estrichdämmschichttrocknung vorgenommen. Dazu wurden mehrere Löcher durch den Estrich und die...
  3. Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus

    Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus: Hallo zusammen, ich bräuchte Euren Rat, bzw. Eure Erfahrungen. Mein Neubau wurde vergangene Woche verklinkert und verfugt. Gestern habe ich...
  4. Frischwasserleitung PE-X, PE-HD, ...

    Frischwasserleitung PE-X, PE-HD, ...: Hallo zusammen, ich mach mir gerade Gedanken, welches Material für die Frischwasserleitung wohl am geeignetsten ist. Ab dem Zählerschacht...
  5. Zwischensparrendsämmung - Anschluss Folie an ausgemauertes Gefach

    Zwischensparrendsämmung - Anschluss Folie an ausgemauertes Gefach: Hallo, im Zuge der Planung des Dachausbaus plagt mich folgende Frage. Der Spitzboden soll gedämmt werden, das darunterliegenden Geschoß...