Pellets + Kaminofen + Solar + KWL = ???

Diskutiere Pellets + Kaminofen + Solar + KWL = ??? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo ihr lieben Bauexperten, ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Denkanstöße geben. Mir raucht der Kopf und ich komme im Moment nicht weiter....

  1. #1 blackforest, 19. Februar 2012
    blackforest

    blackforest

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Wildberg
    Hallo ihr lieben Bauexperten,

    ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Denkanstöße geben. Mir raucht der Kopf und ich komme im Moment nicht weiter.

    Im April ist bei mir Baubeginn, aber mit meinem Heizkonzept bin ich noch nicht ganz zufrieden.

    Unsere aktuelle Planung sieht einen Pelletkessel vor, ca. 4 qm Solarthermie, eine Wohnraumlüftung mit WRG und zu allem Überfluss noch einen raumluftunabhängigen Kaminofen (ohne Wasseranschluss). Das ganze mit Fussbodenheizung.

    Mir scheint das alles etwas zuviel des Guten, oder was meint ihr?

    Es stellt sich die Frage, was ich weglasse?

    Solar? - Weil die Einsparung am Pelletsverbrauch durch die Brauchwassererwärmung pro Jahr die Anschaffungskosten erst in 10/15 Jahren amortisiert?

    Kaminofen? - Ein teurer Luxus

    Pellets? - Könnte man vielleicht weglassen, wenn man einen Ofen mit Wasseranschluß wählt und eine größere Solarfläche..?

    Das Holzständer-Haus hat 1,5 Geschosse mit ca. 160 qm Wohnfl. und einen Keller.
    Dürfte ungefähr dem KfW70 Standard entsprechen.

    Wäre echt schön, wenn mir jemand ein paar Tipps hätte, werde nächste Woche mal zum Heizungsbauer tigern und mich beraten lassen. Allerdings will ich meine Kenntnisse und Argumente noch etwas ausbauen.

    Danke und Grüße,
    Claudio
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gonso

    gonso

    Dabei seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Regensburg
    Was sind denn die Anforderungen?

    Warmwasser ganzjährig, Heizung Übergangszeit und Winter, frische Luft

    Bei euerem Ansatz wäre meine Frage, wie wird WW im Sommer erzeugt. Kaminofen im Wohnzimmer bei 25° anheizen fällt wohl aus, ob der Palletofen hier die beste Wahl ist müssen andere sagen.
    4m² Solar, ob das für einige wolkige Regentage reicht unser Haus ist etwas kleiner und es waren 6,xx m² geplant. Ich kam bei der Armortitationsberechnung auf einen doppelten Zeitraum wie du, deshalb hab ich das dann gelassen.

    Pallets machen halt weniger arbeit als ein Scheitholzofen, wer heitzt im Winterurlaub?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann wird es aber höchste Zeit. Die Frage ist, was ist für die Einhaltung des Energieeffizienzstandards notwendig? Nicht dass Du durch weglassen einiger features die komplette Hausplanung auf den Kopf stellst. (Stichwort(e): EnEV, EEG, KfW).

    Die 4m2 Solar können nur eine Alibi-Anlage sein, denn wirtschaftlich wird sich das nicht rechnen. Entweder Solar, dann richtig, oder weglassen.

    Ohne Wasserführung muss das sorgfältig geplant sein, sonst überhitzt man damit ruckzuck die Bude. Wenn schon Pellets eingesetzt werden, dann frage ich mich, was der Kaminofen noch bei dem Konzept soll. Nur für ein paar Stündchen Feuer im Wohnzimmer?

    Soll KfW70 erreicht werden?

    Ich habe den Eindruck, es wurde aus Unwissenheit einfach mal alles eingeplant was so "in" ist, ohne darüber nachzudenken, was überhaupt sinnvoll ist.

    Gruß
    Ralf
     
  5. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Die Frage, die sich mir stellt, ist, ob Ihr sparen müßt oder ob genügend Geld da ist.
    Was kosten denn die Einzelkomponenten?
    Der Wärmebedarf des Hauses ist doch sicher kleiner als 8kW.
    Wenn ihr Geld sparen wollt, reicht doch eine Solewärmepumpe.
    Ihr könnt das Geld für den Pelletofen, den Schornstein, den Kamin, Solar und die KWL sparen.
    Wenn Geld keine Rolle spielt, kann man sich auch noch eine PV-Anlage auf das Norddach legen.
     
  6. #5 blackforest, 19. Februar 2012
    blackforest

    blackforest

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Wildberg
    Hallo, danke für eure Antworten.

    gonso, genau diese Anforderungen haben wir. Und sorry, es sind bei uns auch 6,xx geplant, da hab ich mich vertan. Dann ging es dir also genauso.

    Ralf, wir beanspruchen keine staatliche Förderung, deswegen sind die ganzen Standards für uns nicht so relevant.
    Was du zum Kaminofen schreibst, klingt einleuchtend.

    Könnte man im Prinzip soweit gehen, zu sagen, der Kaminofen und Solar fallen weg und die Pelletheizung arbeitet im Alleingang?
     
  7. singeral

    singeral

    Dabei seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laborant
    Ort:
    BW
    Hallo, wollte diesen Thread auch für meine Fragestellung nutzen (wenn niemand was dagegen hat), weil es von der Thematik reinpasst.

    Wir wollen mit einem Bauträger bauen und wegen den günstigen Konditionen KfW 70 erreichen. Als Standard-Heizung ist eine Gasbrennwertherme mit Solarthermie 5 qm geplant (geht ja ohne laut EEG nicht). Dieses Konzept finden wir nicht optimal und suchen nun nach anderer Lösung. Als Alternative könnten wir so einiges nehmen, aber:

    - Pellets kommen wegen Platzbedarf nicht in Frage
    - Erdwärmepumpe ist uns zu teuer
    - Erdkollektor geht nicht wegen kleinem Grundstück
    - LWP wäre für uns denkbar, aber im Winter mit Heizstab heizen wollen wir nicht.

    Könnte man zur LWP noch eine zusätzliche Heizart für die kalte Jahreszeit nehmen? Ein Hozofen wäre denkbar, aber wieder Platz zur Lagerung notwendig und wir müssten das Holz kaufen.

    Hat jemand einen brauchbaren Tip?

    Danke schon mal
    Lenchen
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Pellets + Kaminofen + Solar + KWL = ???

Die Seite wird geladen...

Pellets + Kaminofen + Solar + KWL = ??? - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. KWL Entscheidung - Luftbedarf

    KWL Entscheidung - Luftbedarf: Sagt mir mal bitte, ob die folgende Milchmädchenrechnung total an der Realität vorbeigeht und wenn ja, wo meine Denkfehler liegen. Unser Haus...
  3. KWL Fort-/Zuluft Außen Laut

    KWL Fort-/Zuluft Außen Laut: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe meine KWL NED Air 400 PHZ montiert und im Dachgeschoss platziert. Habe das Fortluft und Zuluftrohr nach außen ohne...
  4. Kein Wärmeertrag durch Solar

    Kein Wärmeertrag durch Solar: Hallo zusammen, seit ein paar Tagen habe ich durch unsere Solaranlage keinen Wärmeertrag mehr. Die Solarpumpe "vibriert" und wird warm, aber der...
  5. Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014)

    Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014): Hallo, wir stehen grade vor der Entscheidung der Heizanlagen, Luft-Wasser-Wärmepumpen sind mir aus einigen Gründen unsympatisch, von daher...