Perimeterdämmung - Kellerabdichtung - Vertikalsperre

Diskutiere Perimeterdämmung - Kellerabdichtung - Vertikalsperre im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo erstmals, Als erstes würde mich vorsichtshalber für meine Grammatik entschuldigen...bin kein Deutsche. Bin gerade mal mit meine...

  1. tomek75

    tomek75

    Dabei seit:
    4. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Hof
    Hallo erstmals,

    Als erstes würde mich vorsichtshalber für meine Grammatik entschuldigen...bin kein Deutsche.

    Bin gerade mal mit meine Innen-Haussanierung (Bj. 1955) so ziemlich fertig.
    Als nächstes ist die Fassadendämmung inkl. Kellerabdichtung geplant...
    Zur Kellerabdichtung hätte paaaaaaaar Fragen bzgl. passendem System... :)

    Eckdaten zum Haus:
    Haus steht am Hang und ist komplett unterkellert.
    Boden ist sehr steinig und etwas tonig.
    Die Garagen steht direkt am Haus.
    Kellerwände sind im Erdreich bis auf eine, die ist Freiliegend (Gartenseite).
    Im Winter werden zwei Räume mit Kaminofen beheizt, restliche Räumen bleiben unbeheizt.

    Eine Kellerwand (Wetterseite) war undicht, starke Regen=nasse Wände :(
    Die Ursache wurde letztes Jahr mit eine Vertikalsperre behoben , bis jetzt alles trocken!
    Realisiert habe mit u.g. System:
    -Graben 5,5m lang / 2,5m tief
    -Bauwerksabdichtung KMB
    -Drainage
    --Dränrohr (Strasil mit glatte Fließsohle)
    --inkl. Kontroll/Spülschacht (soll später an die Abwasser-Entwässerung angeschlossen werden)
    --umwickelt mit Vlies in Bett aus Filterkies
    -Perimeterdämmung
    -Beton Filtersteine
    -Ausschachtung wurde beim befüllen regelmäßig verdichten

    Im Nachhinein halte ich die Drainage für nicht sinnvoll und bezweifle ob das überhaupt notwendig war.
    Das Wasser hat bis jetzt nicht geschafft dorthin zu dringen, Kontrollschacht bleibt immer trocken.

    Frage1 Sockelbereich Kellerwand (Straßenseite).
    Auf dieser Seite befinden sich zwei Räume wobei nur eine beheizt wird.
    Wie würde Ihr Sockelausbildung realisieren?
    -Variante1: Keller beheizt: Perimeterdämmung durchgehend bis Fundament.
    -Variante2: Keller nicht beheizt: Perimeterdämmung 45°abgeschrägt mit geringer Einbindung in das Erdreich.
    -Variante3: keine Kellerabdichtung, da alles trocken.

    Wie schon oben beschrieben, habe keine Feuchte Stellen, alles ist trocken, trotzdem möchte ich die Kellerwände Außen abdichten.
    Habe bloß Angst das funktionierendes System zur zerstören anstatt zu helfen :(

    Frage2 Ausschachtung Kellerwand (Straßenseite) gemäß DIN 4123.
    Wenn ich mich für eine Abdichtung entscheide, dann muss ich auch graben.
    Man liest dies und jenes (Hauseinsturz, lebendig begraben, Rissbildung usw.) und entwickelt irgendwie ein komisches Gefühl -es könnte was schief gehen.
    Bei Vertikalsperre (Wetterseite Graben 5,5m lang / 2,5m tief) habe etwas schnell und unbewusst gehandelt. Vielleicht hat damalige Wasserschaden mein Hirn ausgeschaltet :)
    Ist zum Glück aber alles gut gelaufen und niemandem was passiert.
    Graben für Straßenseite hätte dem Abschnitt von 8,8m /2,5 tief.
    Ausschachtung mit Abschnitte oder in ganzen durchführen?

    Es ist von mir alles bisschen chaotisch geschrieben, wenn gewünscht könnte eine Skizze hochladen, Bilder sagen mehr...

    Danke im Voraus!
    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tomek75

    tomek75

    Dabei seit:
    4. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Hof
    anbei kleine Skizze... haus_drainage00.jpg
     
  4. tomek75

    tomek75

    Dabei seit:
    4. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Hof
    gibts eigentlich ein Grund für das schweigen?

    Frage "Ausschachtung mit Abschnitte oder in ganzen durchführen" hat sich erledigt...habe schon komplette Kellerwand freigelegt.

    Jetzt blebt die Frage bzgl. Sockelausbildung:
    Perimeterdämmung durchgehend bis Fundament, oder mit geringer Einbindung in das Erdreich?
     
  5. fumo

    fumo Gast

    Der grund für das Schweigen ist deine Wahnsinnigkeit.

    Wie kann man auf 9 Metern ausschachten, ohne das sich das ein Fachmann angesehen und das OK gegeben hat. Das ist Lebensgefährlich. Hattest du doch schon in deinem ersten Post geschrieben.

    Sofort raus aus der Grube und verfüllen!!!
     
  6. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Für eine Wohnraumnutzung ist auch eine Dämmung der Kelleraußenwände erforderlich und zwar nicht nur wegen der zwingenden Vorgaben in der ENEV, sondern auch zur Verhinderung von Kondensatausfall an den Innenwänden. Mit der Dämmung könnte man allerdings nicht in Höhe der Innenwand des unbeheizten Raums aufhören, sondern es müßte zumindest ein Teil der Außenwand des unbeheizten Raums mit überdämmt werden, ansonsten würde die Außenwand des beheizten Raum von der Seite auskühlen. Dann kann man allerdings auch gleich die komplette Wand bis zum Wandfuß abdichten und dämmen.

    Bleibt dann aber das Problem der rechten Kellerwand. Die müßte dann auch noch bis zur freistehenden Kellerwand auf der Gartenseite abgedichtet und gedämmt werden. Fehlt dort die Dämmung, ist diese Wand eine Kühlrippe und das Innenkondensat-Problem ( Bierflascheneffekt ) würde sich dort noch verschärfen.

    Der Luftverbund der beheizten zu den unbeheizten Räumen müßte unterbunden werden.

    Gegebenenfalls ist eine Baugenehmigung erforderlich ( Nutzungsänderung des Kellers zu Wohnraum ).

    Die Art der erforderlicehn Abdichtung richtet sich nach dem Lastfall. Hier wäre zu klären, ob angesichts des " tonigen Bodens " der Lastfall zeitweise aufstauendes Sickerwasser vorliegt -> DIN 18 195-6.

    Die ausgeführte Drainage entspricht nicht der Norm. Eine Din-gerechte Ringdrainage ist angesichts der angebauten Garage nicht möglich. Unterhalb der Garage ist ein Schwachpunkt bei der Abdichtung des Kellers verblieben und der ist mit zumutbarem Aufwand nicht lösbar. Es verbleibt also in jedem Fall Stückwerk bei der Abdichtung.

    Beim genaueren Hinsehen ergeben sich vielfältige Probleme. Die sind von dem Forum nicht zu lösen. Es muß ein Planer hinzugezogen werden, anderenfalls ensteht nur unbrauchbare Bastelei. Das Forum hat einen gewissen Anspruch an ordnungsgemäßes und funktionsfähiges Bauen: Bastelanleitungen werden hier nicht erteilt.
     
  7. tomek75

    tomek75

    Dabei seit:
    4. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Hof
    Vielen Dank erstmal für die Antworten.
    Fachmann war vor Ort und hat sein OK gegeben.
    Ich muß noch mit Grabenspreizen o.ä. abzustützen.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Perimeterdämmung - Kellerabdichtung - Vertikalsperre

Die Seite wird geladen...

Perimeterdämmung - Kellerabdichtung - Vertikalsperre - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte

    Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte: "Thali goes East" - Der Bericht vom Forumsbau im Osten Bei mir wurde es bei der Bodenplatte genauso gemacht wie bei Thali, Perimeterdämmung vor...
  2. XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen

    XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen: Tag zusammen. Hab mal ne schnelle Frage. Bei uns wurden die XPS Platten der Perimeterdämmung in die Schalung gelegt. Da drunter kam natürlich...
  3. Perimeterdämmung Keller mit unterschiedlichen Dicken?

    Perimeterdämmung Keller mit unterschiedlichen Dicken?: Hallo, ich wurde zunächst von meinem GU informiert, dass die Perimeterdämmung des Kellers abweichend von der Standardbaubeschreibung in der...
  4. Bodenaufbau Perimeterdämmung und Bitumenbahn

    Bodenaufbau Perimeterdämmung und Bitumenbahn: Hallo zusammen, meine Frage ist, ob ich trotz Perimeterdämmung der Bodenplatte eine Bitumenbahn auf die Bodenplatte im EG legen soll? Würde...
  5. Perimeterdämmung unter Eingangstüren

    Perimeterdämmung unter Eingangstüren: Hallo Forengemeinde! Wir haben neu gebaut und Wollen nun die Eingangsbereiche fertig machen. Hier fällt mir auf das vor den Kellertüren und der...