Pflanzen von Sträuchern und Obstbäumen - mit welchem Material?

Diskutiere Pflanzen von Sträuchern und Obstbäumen - mit welchem Material? im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, wir werden am Wochenende einige Sträucher und Obstbäume pflanzen. Nun hätte ich noch eine Frage, wie ich die Pflanzung am...

  1. wusislaw

    wusislaw

    Dabei seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzen
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    wir werden am Wochenende einige Sträucher und Obstbäume pflanzen. Nun hätte ich noch eine Frage, wie ich die Pflanzung am Besten angehe.

    Wir haben einen sehr lehmigen Boden mit nur wenig Humus oben drauf. Wenn ich das Loch (doppelt so groß wie der Pflanzballen) aushebe wurde mir geraten den vorhandenen Humus mit etwas Sand und einiges an Pflanzerde zu mischen. Dies soll ausreichen, damit die Sträucher bzw. Obstbäume gut anwachsen.

    Wie würdet Ihr hier vorgehen? Findet Ihr die Pflanzweise korrekt?

    Leider kenne ich mich hier zu wenig aus und würde gerne vermeiden, dass die Pflanzen nicht oder nur schlecht anwachsen.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Viele Grüße
    Wusislaw
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Hast du die Pflanzen schon ? Bei der Witterung in diesem Jahr hast du eine reelle Chance zum Anwachsen als Laie eigentlich nur noch, wenn du Ballenware pflanzt. Für wurzelnackte Pflanzen oder Pseudotöpfe aus dem BM, wo die Erde sofort wieder von den Wurzeln fällt, ist es aus meiner Sicht zu spät. Dann pflanze lieber im Herbst, ab Oktober.
     
  4. #3 wasweissich, 31. März 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    mach es , wie du geplant hast , nach dem pflanzen sehr gut wässern , dann einmal die woche wässern (wenn es nicht regnet) und alles wird gut .
     
  5. #4 Corinna72, 1. April 2014
    Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    @wusislaw:
    Wie Du es geplant hast ist es zunächst richtig.
    Ein wichtiger Tip aber noch: Wenn das Pflanzloch ausgehoben ist und die Pflanzerde eingefüllt ist solltest Du, bevor Du die Pflanzen reinsetzt, das Loch mit Wasser füllen und warten bis es versickert ist. Erst dann die Pflanzen reinsetzen. Das bewirkt, dass der Boden hervorragend durchfeuchtet ist und hilft dabei, dass überschüssige Luft nach oben entweicht, so dass einige Hohlräume dabei verschwinden.
     
  6. #5 wasweissich, 1. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das wasser um höhlräume im wurzelbereich zu vermeiden wird erst nach dem pflanzen gebraucht .:shades vorher völlig unsinnig .
     
  7. #6 ars vivendi, 1. April 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Richtig. Nennt man auch einschlämmen.
     
  8. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    ist so wie mit dem Rasen, jeder erzählt einem was anderes ;)
     
  9. #8 Rudolf Rakete, 1. April 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Ich habe auch lehmhaltigen Boden und nehme in dem Bereich unter der Pflanze immer mehr Sand als bei dem Rest. Hat mir mal ein alter Gärtner geraten. Weiß nicht obs was bringt aber bislang ist jeder Baum noch angewachsen.
     
  10. #9 Thomas Traut, 1. April 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Ich habe zwar keinen Lehmboden, setze aber Pflanzen immer in relativ dünne Pampe aus Mutterboden, Kompost-/Pflanzerde und viel Wasser. Vorher werden die Wurzeln schön gewässert. Bis jetzt habe ich damit gute Erfahrungen gemacht. Nur nach dem Pflanzen wässern, wäre mir -zugegebenermaßen gefühlsmäßig- zu wenig.
     
  11. #10 wasweissich, 1. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    glaube mir , einmal (und das kann auch ein paar tage nach dem pflanzen sein) kräftig wässern reicht . alles andere ist verschwendung .


    es sei du kaufst die dreivierteltoten pflanzen vom discounter oder aus dem BM , da sind rettungsmassnahmen natürlich angesagt ...
     
  12. #11 Rudolf Rakete, 1. April 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Ist aber wirklich unnötig. Nachher kräftig angiessen reicht völlig. Übrigens nur ausgereiften Kompost nehmen sonst bekommt das der Pflanze nicht.
     
  13. #12 Rudolf Rakete, 1. April 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Wo hier doch die Fachleute sind, mir wurde immer geraten die Wurzeln am Rand des Ballens aufzuharken oder sogar zu schneiden. Habe schon beides bei meinen Pflanzen gemacht, habe keinen Unterschied im Wuchs festgestellt. Oder gibt es Pflanzen die das unbedingt brauchen und andere wieder nicht?
     
  14. #13 wasweissich, 1. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    bei wurzelware ist es durchaus ratsam , die zum teil geschädigten/angetrockneten wurzelspitzen abzuschneiden

    bei rosen sowieso .

    beim ballen wäre ein lösen der verknotung wichtig.

    bei mittlerweile üblichen containern ....... nichts .
     
  15. #14 Thomas Traut, 1. April 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Kann man bei Sandboden zuviel wässern? Die Verschwendung ist nicht das Problem, ich habe einen Brunnen.
     
  16. #15 ars vivendi, 1. April 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Ja, zuviel wässern geht auch, dann wird die Pflanze nicht angeregt einen ausreichenden Wurzelballen anzulegen.
     
  17. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Auch ein Rückschnit der Krone kann nicht immer schaden. Bei uns sind bisher alle Bäumchen was geworden. Bei Obst bitte nicht enttäuscht sein falls im ersten Jahr noch keine Früchte kommen. Die meisten Obstbäume sollten auch nicht allein stehen, sondern geeignete Partner haben, damit das mit der Bestäubung und den Bienen alles klappt ;-)
     
  18. LaZi

    LaZi

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanztrainerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Welche sind die geeignete Partner?
     
  19. #18 wasweissich, 1. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    kirsche zu kirsche , apfel zu apfel ,................... birne zu fichte ....... :mega_lol:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Wir haben uns da immer bei dem Gärtner unseres Vertrauens beraten lassen ;-)
     
  22. #20 wasweissich, 1. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    flocke , wieso vertraut man dem fachmann und fragt nicht besser in einem internetforum nach ? ;)
     
Thema:

Pflanzen von Sträuchern und Obstbäumen - mit welchem Material?

Die Seite wird geladen...

Pflanzen von Sträuchern und Obstbäumen - mit welchem Material? - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material"

    Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material": Hallo zusammen, wir haben vor kurzem unsere Garage "restaurieren" (ca. 18 Jahre alt) lassen, da wir grössere Probleme mit Feuchtigkeit gehabt...
  3. Auffüllen von Material auf Grundstück durch Tiefbauunternehmen bei Erschließung?

    Auffüllen von Material auf Grundstück durch Tiefbauunternehmen bei Erschließung?: Hallo Bauexperten, unser Grundstück in einem Neubaugebiet wird derzeit erschlossen. Das Bodenniveau vieler Grundstücke lag ca. 30 - 50 cm unter...
  4. Handwerker Gewährleistung - Teile / Material?

    Handwerker Gewährleistung - Teile / Material?: Hallo zusammen, wir sanieren zurzeit unseren Altbau (ok, das meiste lassen wir sanieren..). Ein Thema, was mich gerade beschäftigt: wie ist das...
  5. Bad Q3 / Q4 Spachtelung Material

    Bad Q3 / Q4 Spachtelung Material: Hallo zusammen, Ich habe mein Bad neu gebaut und habe mit Imprägnierten Platten und Imprägniertem Spachtel (Uniflott grün) auf Q2 gespachtelt....