Pflastern der Auffahrt und Terrasse

Diskutiere Pflastern der Auffahrt und Terrasse im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen:winken, ich hoffe ich bin hier richtig. Wir haben bislang alle Preise einholen können, durch Bekannte/Fachmänner ect. . Nur...

  1. Buemchen

    Buemchen

    Dabei seit:
    26. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Frau vom Handwerker
    Ort:
    Cappeln
    Hallo zusammen:winken,

    ich hoffe ich bin hier richtig. Wir haben bislang alle Preise einholen können, durch Bekannte/Fachmänner ect. . Nur eines fehlt uns, und zwar einen Kostenumschlag für die Pflasterarbeiten (Auffahrt, ums Haus und Terrasse)

    Wir wohnen in Niedersachsen, demnach sind wir hier wohl etwas "günstiger" von den Material/Lohnkosten als in Großstädten.

    Wäre schön wenn uns jemand einen Richtwert geben könnte

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manfred Abt, 28. Juli 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Preisangaben gerade für solche Arbeiten sind eh schwierig, weil da vieles mit reinspielt.
    Hier fehlen aber auch noch sämtliche preisbestimmenden Rahmenbedingungen:
    • Natur-, Betonstein- oder Klinkerpflaster?
    • wieviel m2 etwa?
    • Randeinfassungen wie?
    • Untergrund/Unterbau, was ist vorhanden, was muss gemacht werden?
    • Topographie, Erreichbarkeit?
     
  4. Buemchen

    Buemchen

    Dabei seit:
    26. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Frau vom Handwerker
    Ort:
    Cappeln
    Ach du meine Güte:wow

    Ja also ich schätze mal das wir so ca. 120/130 qm werden mit Auffahrt / Terrasse und Wege ums Haus. Oder ist das zu wenig bei einer Hausmaßgröße von 10,33 x 9 m?. Dazu sei gesagt das wir seitlich auf das Gründstück fahren müssen bis fast in andere Eck (also die ganze Hausbreite entlang (10,33m) und etwas Schuppen der auch gepflastert werden soll.

    Beton oder Klinker - je nachdem was uns besser gefällt, bzw. was der Geldbeutel so sagt. Ich denke Beton wird billiger sein, da ja auch Betondachpfannen billiger sind als die aus Ton. Vielleicht hier einen Mittelwert?

    Was bedeutet Randeinfassung genau? Ich dachte dafür würden die gleichen Steine genommen nur hochkant?

    Also wir wollen das ordentlich machen, nicht das uns das alles absackt ect.. Also mit Füllsand und Rollsplitter (oder wie man das nennt)

    Was meinst du mit Topographie/Erreichbarkeit? Falls du die Lage des Grundstückes meinst, es ist ein Grundstück in Sackgasse - sprich das letzte links.

    LG:winken
     
  5. #4 keinSchlaubauer, 29. Juli 2011
    keinSchlaubauer

    keinSchlaubauer

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Landau
    Hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, aber bei uns waren engobierte Tonziegel genauso teuer wie welche aus Beton.
     
  6. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Sehr schön!;-)

    Ich denke Manfred meinte eher, ob es eine Hanglage ist, wo zB. teilweise etwas abgefangen werden muss oder ob es eher eben ist ... oder oder ...
    Kann teilweise mit Aushub aufgefüllt werden oder soll/muss alles auf die Deponie?
    Das sind so u.a. die Dinge die am wichtigsten bei der Preisermittlung sind, denn bei schwierigem Gelände ist das bissel pflastern manchmal das Wenigste.

    Einfach so mit 'ich denke' aus der Hüfte schiessen wird nix werden.
    Lageplan hernehmen, ggf. hochkopieren und mal einzeichnen was, wie, wo.
    Dann haste erstmal grob die qm und auch die lfm-Betonborde.

    HTH, Nancy
     
  7. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Hi nochmal,

    hab erst gestern ein Angebot erhalten, nenne mal paar Positionen, so fürs Grobe, unabhängig von deinem Gelände:

    Liefern & verlegen:

    - 125qm Betonverbundpflaster 8cm grau: 22.-/qm
    - 125qm Verlegesplitt: 5.-/qm
    - 45 cbm Frostschutz 0/56: 21.-/cbm
    - 30m Betonborde 10/25 grau: 20.-/lfm
    - 200 cbm Erdaushub & Abransport: 24.-/cbm

    Wobei letztere Pos. mit Hangprofilierung und ungünstigem Arbeitsraum ist und möglicherweise dadurch etwas fettig scheint?

    Dein Gelände kennen wir ja nicht, soll also nur mal ein Preisbeispiel der reinen Pflasterei einer profilierten Fläche sein.
    So einfach PixDaumen ist da nicht, wenns komplizierter (mit Winkelstützelemnten etc.) werden sollte, kannste dich damit auch arg verschätzen.

    lg Nancy
     
  8. #7 wasweissich, 30. Juli 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    auch an diplings .

    cbm ist keine einheit , welche irgendwie genormt ist .

    m³ dagen ist es .

    der einfachste weg , diese (m³, m²) darzustellen ist : m-taste drücken und dann die taste rechts neben dem tabulator (bei mir steht da Alt Gr drauf) und die 3 bzw 2 in der oberen zeile der tastatur , nicht im ziffernblock !!
    ähnlich wie beim @ und €
    klugscheissmodus aus

    (gilt für mind 90% aller rechner , wie es bei den anderen ist weiss ich nicht , wird aber ähnlich sein , denke ich )
     
  9. #8 derghandy, 30. Juli 2011
    derghandy

    derghandy

    Dabei seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbautechniker
    Ort:
    Trier
    bei mir steht da ein "Q" :wow
     
  10. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Hallo wasweissich,

    hatte das in einem Texteditor verfasst, der manche Zeichen als schwarzes Rechteck darstellt (beispielsweise das Eurozeichen oder Alt+157 für Durchmesser)

    Aber grade getestet ²³ kann er, insofern sorry. :o

    Grüße Nancy
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    'Space' Leertaste war wohl gemeint;-)
     
  13. #11 wasweissich, 30. Juli 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich meinte ja die leertaste , danke für die korrektur
     
Thema:

Pflastern der Auffahrt und Terrasse

Die Seite wird geladen...

Pflastern der Auffahrt und Terrasse - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...
  2. Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?

    Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?: Liebe Foristen, wir suchen nach einer Lösung für den vorgefundenen Betonhof (siehe Bilder) aus DDR Zeiten. Ziel wäre eine optisch ansprechendere,...
  3. Markise für Terrasse, ja oder nein?

    Markise für Terrasse, ja oder nein?: Hallo an alle, mein Mann und ich spielen mit dem Gedanken, unsere Terrasse mit einer Markise zu bereichern. Der Sonnenschirm nimmt leider etwas...
  4. Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse

    Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse: Hallo, ich habe grosse Probleme mit einem Baugeschäft, deshalb brauche ich Euren Rat/Eure Hilfe. Diese Firma hat im Frühling/Sommer unsere...
  5. Terrasse aus Travertinplatten, spachteln, schlämmen?

    Terrasse aus Travertinplatten, spachteln, schlämmen?: Hallo, eine bestehende Terrasse soll verlängert werden. Sie scheint auf Einkornbeton verlegt zu sein, die auf einer Betonplatte lagert. Die...