Pflichten beim Hauskauf - Räumung?

Diskutiere Pflichten beim Hauskauf - Räumung? im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich habe über die Suchfuntkion leider nichts gefunden. Wenn jemand eine Bestandsimmobilie erwirbt muss diese überlicherweise...

  1. otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Hallo,

    ich habe über die Suchfuntkion leider nichts gefunden.

    Wenn jemand eine Bestandsimmobilie erwirbt muss diese überlicherweise "geräumt" übergeben werden.

    Was genau bedeutet das?
    Was muss der Verkäufer aus dem Objekt entfernen und was nicht?

    Ist das ähnlich wie bei einer Hausrautversicherung: "alles was beim rumdrehen rausfallen würde"?

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja.
    Im Kaufvertrag steht drin, ob das Gebäude mit dem "beweglichen Zubehör" verkauft wird oder eben ohne. Das ist dann natürlich einzuhalten.
    Saubermachen (z.B. "besenrein" wie beim Mietvertrag üblich) muß man hingegen i.d.R. nicht.
     
  4. #3 ReihenhausMax, 14. Juli 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Laß es in den Kaufvertrag schreiben, wenn Probleme zu erwarten sind. Wüßte
    nicht, daß das sonst festgelegt ist.
     
  5. otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Im Kaufvertrag steht:


    Kann ich davon ausgehen, dass "besenrein" im Sinne beider Parteien völlig in Ordnung ist.
    Teppiche, Tapeten und fest angebaute Dinge (z.B. Einbauschrank) bleiben im Haus?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 14. Juli 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dafür habt Ihr einen Notar. Der muss in solchen Fragen beraten und Formulierungsvorschläge machen.

    Auch dann, wenn die andere Partei ihn vorgeschlagen hat!
     
  7. otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Ich weiß, der Vertrag ist aber schon unterschrieben.

    Es gibt auch generell kein Problem, das Haus wird ohne lose Bauteile (Möbel und andere Gegenstände) übergeben.

    Was ich nicht wusste bzw. dachte ist, es gäbe irgendwo eine Definition was "Räumung" in diesem Fall genau bedeutet.
    Wenn ich euch richtig verstehe hätte man das im Vertrag genau definieren müssen?
     
  8. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Hätte man können.
    In der Regel reicht es aber aus, wenn man mit dem Verkäufer durch das Haus geht und gemeinsam festlegt, was rauskommt und was bleiben kann!
    Und wenn es da Unstimmigkeiten gibt, dann schreibt man solches halt in den Vertrag!
     
  9. #8 Gast943916, 16. Juli 2011
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    vielleicht klärst du uns mal auf, was für Gegenstände der Verkäufer nicht entfernen möchte
     
  10. otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    So war es ja auch. Wir haben uns geeinigt, dass bis zu Termin x das Haus geräumt wird. Raus sollten alle Möbel, Lampen, sonstige Gegenstände und Teppiche.

    Jetzt kurz vor Schluss hat dann der Eigentümer mit dem Makler gesprochen und ihm wurde gesagt, die Teppiche müsse er nicht entfernen.
    Deshalb dachte ich, es gibt irgendwo eine entsprechende Definition.

    Weil mündlich besprochen sollten auch die Teppiche entfernt werden, aber wenn der Makler sagt, muss nicht, dann könnte es ja auch irgendwo geschrieben stehen.

    Im Vertrag ist nichts geregelt.
     
  11. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Im Grundsatz ist es so, dass alle mit dem Gebäude fest verbundenen Gegenstände - also z.B. Einbauschränke, voll verklebte Teppiche,usw. - mit verkauft werden, wenn das Haus verkauft wird.
    Wenn im Rahmen der vorgesehenen Renovierungen die Teppiche raus sollten und dies so mit dem Verkäufer besprochen war, sollte das halt im Vertrag auch stehen. Solches ist halt mit Kosten verbunden und da will wohl jemand jetzt sich diese sparen.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Ist halt jetzt ein Beweisproblem. Denn der Vertrag hat die Vermutung der Vollständigkeit und Richtigkeit.

    Nach Gesetz sind fest verklebte Teppichböden mit verkauft, also wäre es besser gewesen, wenn die mündliche Zusage mit in den Vertrag aufgenommen worden wäre.
     
  14. otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Gut, die Aussage ist ja eindeutig. Dann bleibt die Freude der Teppichentfernung wohl an uns hängen.

    Auf Streitereien haben wir auch keine Lust. Wir wollen einfach endlich den Schlüssel und dann keinen Menschen mehr sehen den WIR nicht eingeladen haben. ;)

    Danke für die Infos!
     
Thema: Pflichten beim Hauskauf - Räumung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Haus vollständig geräumt übergeben?

    ,
  2. haus gräumt ist wenn ohne möbel?

    ,
  3. hauskauf haus muss geräumt sein

    ,
  4. was heißt besenrein übergeben beim hauskauf,
  5. haus kauf geräumt böden,
  6. räumung beim hauskauf,
  7. räumunng des kaufgegenstandes,
  8. hauskauf besenrein teppichboden
Die Seite wird geladen...

Pflichten beim Hauskauf - Räumung? - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  3. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  4. EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...

    EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...: Hallo! Wir planen für kommendes Jahr ein Haus zu bauen. 155m² Wohnfläche, Keller und Doppelgarage. Es soll zwar vom Stand der Technik nach KFW 55...
  5. Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?

    Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?: Hallo, welche Schichten machen denn beim Dachaufbau Sinn? Welches würdet ihr nach der 80:20-Pareto-Regel (in Bezug auf Wärme) vorerst bevorzugen?...