Pfostenträger mit Betonschrauben in L-Steinen sehr mühsam

Diskutiere Pfostenträger mit Betonschrauben in L-Steinen sehr mühsam im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Guten Tag, ich habe an zwei Seiten meines Grundstücks ca. 1m Hohe L-Steine und möchte da drauf einen Zaun montieren. Meine Planung ist soweit...

  1. #1 TKing, 11.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2021
    TKing

    TKing

    Dabei seit:
    13.04.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Senior Software Engineer
    Ort:
    Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.einco.de/
    Guten Tag,

    ich habe an zwei Seiten meines Grundstücks ca. 1m Hohe L-Steine und möchte da drauf einen Zaun montieren. Meine Planung ist soweit abgeschlossen, die Materialien bestellt und gestern habe ich probeweise den ersten Pfostenträger versucht zu montieren.

    Was benutze ich:
    • L Stein Pfostenträger
    • 70mm Betonschrauben (fischer UltraCut FBS II)
      • 3 Stück: 2 an der Seite, eine von oben
    • Schlagbohrschrauber (Probiert: Eine Bosch Prof, Metabo SBEV 1000-2, Metabo SB 18 LTX-3 BL Q I (Akku))
    • Schlagschrauber zum Schrauben reindrehen (Akku Einhell Gerät)
    • Geplant die Pfosten mit 2 Durchsteckschrauben zu befestigen
    Mein Problem:
    Ich saß gestern nur zu Probe für drei Löcher ca. 40 min dran und bin lediglich mit einem einzigen um die 80mm tief gekommen, womit ich eine Betonschraube hätte montieren können.
    Oben gebohrt, irgendwann durchgekommen (Stahl im Weg?). Dann die erste Betonschraube reingedreht und lediglich 50mm durchgekommen, wie man es gut auf dem Bild erkennen kann.
    Seitlich habe ich mir dann gedacht ... nehme ich erstmal einen 6er Betonbohrer und bohre vor. Pustekuchen - nach 5cm war ende. Bohrer geht keinen mm weiter, aber es hört sich auch nicht nach Stahl an.
    Das Dritte Loch genauso.
    Wenn ich mir jetzt denke, dass ich mindestens 90 Löcher bohren muss, dann wird das ein zwei Jahres Projekt zum bohren.
    Die Bilder einmal im nächsten Post.

    Meine Frage:
    • Was mache ich falsch?
    • Benötige ich anderes Werkzeug?
      • Spezialbohrer?
      • Andere Schlagbohrmaschine?
    • Oder einfach Geduld beim bohren?
    Über jeden Rat wäre ich euch dankbar :-)
     
  2. TKing

    TKing

    Dabei seit:
    13.04.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Senior Software Engineer
    Ort:
    Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.einco.de/
    Hier einmal die Bilder:
     

    Anhänge:

  3. #3 matschie, 11.07.2021
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    281
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Je nach Hersteller haben die Dinger schon eine sehr hohe Festigkeit. Viele Fertigteilwerke arbeiten mit C50/60 damit schnell eine ausreichende Festigkeit zum Ausschalen erreicht ist.

    Gute, starke Schlagbohrmaschine mit guten Bohrern nutzen. Schrauben am besten mit Tangentialschlagschrauber setzen.

    P.S. Hast du ja schon gemacht, sehe ich gerade. Dann eventuell wirklich stärkere Geräte leihen?
     
  4. TKing

    TKing

    Dabei seit:
    13.04.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Senior Software Engineer
    Ort:
    Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.einco.de/
    Okay, als Idee wäre schonmal frische neue und gute Bohrer holen. Mir schweben da folgende vor: sds-bohrer.PNG

    oder

    sds-bohrer-hilti.PNG

    Würde diese was taugen oder ist das immernoch low budget?
     
  5. #5 Maape838, 11.07.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    268
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Ich kenne die Bohrmaschinen nicht und mag auch nicht suchen. Sind das Schlagbohrmaschinen?
    Was du brauchst ist ein Bohrhammer. Dann funzt das auch.
    Ach und die Bohrer mit den 4 Schneiden
     
  6. #6 Maape838, 11.07.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    268
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Ps zeig mal ein Foto vom jetzigen Bohrer
     
  7. TKing

    TKing

    Dabei seit:
    13.04.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Senior Software Engineer
    Ort:
    Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.einco.de/
    Meine Metabo Schlagborhmaschine ist auf jeden Fall kein Bohrhammer - die Bosch ist laut Aufschrift einer. Nur ich habe mal die Bohrer kontrolliert - alle nur mit 2 Schneiden.

    Die Bosch hat aber leider nur 500W.
     

    Anhänge:

  8. #8 Maape838, 11.07.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    268
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Wichtig ist die Schlagkraft in Joule.
     
  9. #9 Maape838, 11.07.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    268
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Kannst dir auch eine sds max leihen und dann halt Bohrer mit max Schaft nehmen. Die schlagen mit 8 Joule
    Kosten/Nutzen musst du abwägen
     
  10. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    RLP
    DerSchreiner, simon84, 1958kos und 2 anderen gefällt das.
  11. TKing

    TKing

    Dabei seit:
    13.04.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Senior Software Engineer
    Ort:
    Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.einco.de/
    Ja, ich versuche es einmal mit neuen Bohrern, ansonsten wird etwas ausgeliehen oder gekauft.
    Ausleihen für einige Tage lohnt sich nämlich meiner Meinung nach nicht. Bei uns zahlt man dafür 23 Euro am Tag und ist somit nach nur einer Woche bei 160 Euro. Da ich aktuell noch einige Planungsänderungen für die Zäune, Überdachung, etc. habe, kann ich das Ganze nicht einfach an einem Tag durchbohren sondern muss es nach und nach machen.

    Klar immer mal wieder ausleihen und zurückbringen wäre auch möglich, aber komme dann am Ende wahrscheinlich eh auf 300 Euro. Das sehe ich nicht ganz ein.
     
  12. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    248
    Dann nimm vom Ackermann die TE 52 oder Te54. Wenn du fertig bist, verkaufe sie bei Ebay weiter. Ich bin mir aber relativ sicher, die willst du nicht wieder verkaufen ;)
    Die Geräte sind übrigens trotz ihres Alters top in Schuss. Meine alten Maschinen gebe ich auch zur Wartung zu ihm, das hat immer gepasst.

    Du brauchst dann nur noch einen sds max auf sds plus adapter aus der Bucht.
     
    Maape838 und TKing gefällt das.
  13. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.813
    Zustimmungen:
    1.374
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Hilti TE 2 dazu den passenden Bohrer, der i.d.R. 0,3mm größer ist als die Schraube, gibts auch bei Hilti,
    erst gestern 48 Löcher gebohrt und Betonschrauben mit einem Schlagschrauber eingedreht
     
    matschie und Domski gefällt das.
  14. #14 Manufact, 11.07.2021
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.303
    Zustimmungen:
    1.043
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    TKing und Domski gefällt das.
  15. TKing

    TKing

    Dabei seit:
    13.04.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Senior Software Engineer
    Ort:
    Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.einco.de/
    Sehr Cool. Ich habe jedoch jetzt eine kleinere Hilti und ich muss sagen die Bosch Bohrer gehen druch wie Butter... klar wenn man auf Stahl trifft, dann dauert es auch, aber bin voll zufrieden. Damit kann ich die 90 Löcher Bohrer.
    Eine Frage hab ich noch: Immer lieber mit einem kleineren Bohrer (Bsp.: 6er) vorbohren oder macht das keinen Unterschied? (Maschinenschonung, schnellere Durchführung, etc.)
    Sollte man den Bohrer mit Wasser kühlen? Wird schon hin und wieder sehr heiß. Nur dann ist das "Loch sauber machen" etwas mühsam.

    Drei Löcher nun in 15 Minuten (inkl. anbringen)

    Hier noch zwei Bilder:
    IMG_4657.JPG IMG_4656.JPG
     
    Maape838 gefällt das.
  16. #16 Maape838, 13.07.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    268
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Nicht vorbohren. Den Bohrstaub durch öfteres zurück und vor entfernen! Der Bohrer sollte sich nicht quälen
     
    Domski, Berndt und TKing gefällt das.
Thema:

Pfostenträger mit Betonschrauben in L-Steinen sehr mühsam

Die Seite wird geladen...

Pfostenträger mit Betonschrauben in L-Steinen sehr mühsam - Ähnliche Themen

  1. Abfangen / Lastverteilung 1,5 Tonnen mit Pfostenträger

    Abfangen / Lastverteilung 1,5 Tonnen mit Pfostenträger: Hallo liebe Experten, folgendes Problem besteht: Stahlbetondecke von 1955 mit Holzaufbau. Stahlbetondecke, in unregelmäßigen Abständen liegen...
  2. H-Anker / Pfostenträger Betonieren

    H-Anker / Pfostenträger Betonieren: Hallo, kann mir jemand sagen, wie klein man das Fundamentloch für einen 71 H-Anker / Pfostenträger (7x7 Pfosten) machen kann. Ich kenne die...
  3. Pfostenträger auf EPDM Dachbahn

    Pfostenträger auf EPDM Dachbahn: Hi allerseits, wir haben auf unseren ans Haus angrenzenden Doppelgarage einen Terrase, die diesen Frühling teilweise überdacht werden soll. Dazu...
  4. Welche Pfostenträger

    Welche Pfostenträger: Hallo, Ich suche Pfostenträger für Pfosten unterschiedlichen Formates , die Pfosten sind von 15-22cm dick. Irgendwie finde ich nirgends etwas...