Pfützen im unbeheizten Dachboden

Diskutiere Pfützen im unbeheizten Dachboden im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; ich krieg die kriese & @mls Moin, die Bretter auf den Sparren, das soll die Konstruktion für die Überstände sein????? Das erkenne ich jetzt...

  1. #141 Gast360547, 05.02.2003
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    ich krieg die kriese & @mls

    Moin,
    die Bretter auf den Sparren, das soll die Konstruktion für die Überstände sein?????
    Das erkenne ich jetzt erst.
    MMMMMMMMMAAAAAAAAARRRRRRRKKus!"!!
    Kann sowas wahr sein?
    Grüße
    si
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    07.06.2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    ???

    AUFKLÄRUNG!!! Bitte - was ist wo wie gemeint?
     
  4. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Bild B31

    Tolle Leistung - Wenn das die einzige Art der Wand-Befestigung ist, brauchen sie sich über ihren Spitzboden nur wenig Gedanken machen - der fliegt beim nächsten ordentlichen Sturm gleich mit weg.

    Tja, was man so alles zu sehen kriegt.

    @Markus - wie war das mit den Zimmerei-Unternehmen ??
     
  5. Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    07.06.2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    Halt Stop

    Dann würde das gesamte Haus wegfliegen. Das ist der Anschluß der EG-Außenwände an die Bodenplatte! Ob das nun besser wäre weiß ich auch nicht.
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    mea culpa ...

    ich hab die letzten tage nicht mehr in diesen thread geschaut - weil, da müsst ich mich noch ärgern...

    aber der reihe nach: bretter? sparren?
    seh ich den wald vor lauter bäumen nicht? (ok, ok... bin suchfaul)
    traufe (was man so sieht) hat kragende sparren, am ortgang gehen die pfetten raus...
    was siehst du, was ich nicht seh? :Brille

    zimmerer? das ist ein fertighaus! irgendwie zusammengezimmert... :p
    unter zimmerer versteh ich nicht feld-wald-und-wiesen-dachmopedfahrer - und mit richtiger planung und überwachung würde das, was wir hier "bewundern", nicht vorkommen.
     
  7. #146 Gast360547, 05.02.2003
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    nee, meine ich nicht

    Moin,
    nein, Bild 31 meinte ich nicht.
    Auf einem der vorherigen Bilder war doch Raureifbildung an der Unterspannung zu erkennen. Und da waren auch Bretter, deren Bedeutung mir nicht klar war (s. auch Bild 20)
    Bei Bild 8 sieht man die Traglattung. Da sind keine weiteren Konstruktionen zur Verstärkung der Überstände ( vergl. Bild 35 aber nicht den Erkerüberstand).
    Ich muß also davon ausgehen, daß die "Bretter im Außenwandbereich den Überstand halten sollen.
    Und das soll mittels 24 mm Brettern (dicke der Konterlattung) funzen ????
    Ich verliere den Glauben an die Statik :))
    Grüße
    si
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    weiss ich nicht

    aber ich versuch mal ein paar klärungen:
    1.
    die bretter (20) dienen primär dem höhenausgleich (dünnere endsparren, teilschalung)
    2.
    die latten (8) müssen 30/50 sein. anderthalb dachsteine bei steiler dachneigung und wenig schnee könnte passen.
    3.
    ortgang (35) hatte ich mir nicht angeschaut, aber sowas sieht man ja öfter ;)
     
  9. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    @Nanusch
    Hatte mir nur die Bilder in ihrer Galerie angeschaut. Wenn das nach den Regeln der Technik und den statischen Berechnungen ok ist, dann kann ich ja in Zukunft richtig Geld sparen; und kann meine BMF-Simpson Zuganker durch einfache Winkel ersetzen

    @mls
    Hast Recht, es gibt auf gute Zimmereien :-))
     
  10. #149 Markus Gräfe, 05.02.2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Moin SI,

    ich gehe jetzt mal in "meinen" Thread, damit hier nichts durchgerät (obwohl die Problematik wohl die gleiche ist.

    Gruß, Markus
     
  11. Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    07.06.2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    @Herr Basqué

    Klar, schmeißen Sie die Teile weg - Sie müssen nur schnell genug die Fertigteile auf die Bodenplatte/Kellerdecke schmeißen, damits Häuschen vorher nicht abhebt . Der Dachüberstand beträgt 50 an der Giebel und 40 an der Traufeseite - insofern wachsen hier vielleicht die Flügel nicht soo schnell :)
    Gibt es da irgendwelche Richtlinien darüber, wann die Mittel- / Firstpfetten bis vorne hin müssen?
     
  12. Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    07.06.2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    Vielleicht zur Klarstellung

    Nicht das mein voriger Beitrag in den falschen Hals rutscht - ich bin wirklich dankbar für jeden Hinweis der kommt und nehme diese auch ernst - das blöde ist, dass man hinterher immer erst klüger ist :(
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    scho klar, ...

    die g´schichte mit dem "hinterher immer erst klüger".
    aber denk mal zurück, an deine ersten fragen zu dem bodengutachten, wasserpegel ... jetzt sind wir -schön chronologisch- bei der vermurksten luftdichtigkeit.
    nein, ich will hier nicht den moralischen zeigefinger heben - aber zumindest e. eigene, kompetente bauleitung hab nicht nur ich mehrmals intensiv empfohlen. und?
    natürlich war das in dem fortgeschrittenen stadium, sozusagen "kind im brunnen und freier fall bis kurz vor aufschlag" nicht mehr einfach - machbar wär das aber schon gewesen!

    wenn du jetzt einige fehler feststellst und die fachleute hier im forum noch viel mehr macken feststellen, dann liegts eben daran, dass man nach einigen jahren seine schweinderl am gang erkennt.
    so fehlt halt dem geübten betrachter eine glaubwürdige zugverankerung - aber vielleicht ist die noch irgendwo versteckt, wir kennen ja nur einige bilder und nicht den ganzen bau.
    da sind nunmal die grenzen der "ferndiagnose" erreicht, genauso wie beim nachweis des ortgangseitigen dachüberstandes - das ist ein ganz normaler statischer nachweis, der im leistungsumfang deines statikers liegt.
     
  14. Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    07.06.2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    Statik

    Über die Statik habe ich mir in der Tat wenig Kopf gemacht, da wir hier in Hessen ja den Prüfstatiker haben. Ich dachte eigentlich die hätten auch eine Funktion :confused:
     
  15. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    @mls

    bezüglich der Zugverankerung verspricht das Bild B19 nichts Gutes.
    Scheinbar nur Winkel über die gesamte Länge der Schwellenhölzer verteilt!
     
  16. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    05.07.2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Durch den Prüfstatiker wird die Zahi der Restfehler gewaltig reduziert - wenn Statiker und Prüfstatiker jeder 10 % Fehler machen bleibt bloß 1 % übrig (nicht auf die Zahlenwerte festlegen, bei 1 % Fehler 0.1 %o). Ich habe jetzt so ein Beispiel: Gebäude (größeres) steht schon 3 Jahre. Wegen Rissen habe ich mir die Statik besorgt und reingeschaut: Ergebnis: Wegen eines Fehlers ist der Statiknachweis fälschlicherweise als richtig abgenickt. Jetzt rotiert der Statiker um doch noch die Stabilität nachzuweisen.
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    prima erklärung, hr. ebel ...

    klingt aber zu schön, um wahr zu sein :)
    wie sie jetzt auch gerade feststellen dürfen :p kommt´s sogar beim prüfer auf die wirkliche, wahre und echte qualifikation an - nicht nur auf die lizenz.
    wenn man sieht, was statisch-konstruktiv schieflaufen kann, dann ist die hauptaufgabe des prüfers, grundsätzliche systemfehler aufzudecken.
    davon gibt es aber in einem einzelnen bauwerk nicht sehr viele.
    zu den häufig vorkommenden grundlegenden fehleinschätzungen gehören verankerungen, lasteinleitungen und lastableitungen.
    wer bei der tragwerkskonzeptierung an diese probleme denkt, hat schon fast gewonnen - wer nur simple arithmetik betreibt, hat gelegentlich probleme ;)
     
  18. #157 Wilhelm Wecker, 06.02.2003
    Wilhelm Wecker

    Wilhelm Wecker

    Dabei seit:
    27.09.2002
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Freising
    Ortgangbretter

    @si + @mls:
    Die Ortgangausbildung möchte ich wie folgt interpretieren:

    - bei der Ortgangschalung hat man den Begriff Sparschalung etwas wörtlich genommen - schließlich muß man damit ja irgendwo anfangen -
    - jedes dritte Brett ist über zwei Sparren befestigt und kragt am Ortgang aus
    - die Bretter dazwischen sind nur eingeklemmt, halten sich gegenseitig, liegen nur am Randsparren auf und sind am freien Ende wahrscheinlich von einer Ortgangleiste gehalten
    - vielleicht sollten wir ein neues Thema mit Spartips und Billigbau eröffnen, der Anfang wäre schon gemacht.

    mfg ww
     
  19. Herbert

    Herbert

    Dabei seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Ort:
    Sehnde bei Hannover
    Neues Thema

    Neues Thema ist ein guter Vorschlag. Sonst wird die Pfütze zum Pool!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    07.06.2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    Hey Herbert

    Wie darf ich Ihre Aussage ínterpretieren? Ich WILL kein example an unserem Bau statuieren! :wow
    Wollten doch eigentlich nur unsere Ruhe am Bau - soviel auch zu der Frage die hier im Forum gestellt wurde, was Bauherren dazu veranlaßt auf Bauträger oder Fertighäuser oder was auch immer ohne externe Bauleitung und Sachverständigen hineinzufallen. Schöne Bildchen vom Architekten schaun, gucken dass die Schränke hineinpassen, die man bisher hat und dass die bekannten Äußerlichkeiten stimmen, wie u-Wert, Luftdichtigkeit, wasserdichtem Keller, etc. Dass man aber dazu selbst fast zu einem Experten werden muss, hätte ich nicht erwartet. Dass die Bauwirtschaft inzwischen dermaßen Flach ist, übersteigt bis heute mein Verständinis.
    Ich bitte auch darum, dass man von dem Begriff "Billigbau" weg kommt. Der Suggeriert ständig, dass man versucht hat billig zu bauen. Ich denke, dass viele die hier im Forum sind gerade nicht mit einem Billiganbieter gebaut haben. Auch TBu wird sich bestimmt dagegen verwehren vorgeworfen zu bekommen mit einem Billiganbieter gebaut zu haben. Wir haben 440000DM!!! gezahlt für ein Zweifamilienhaus. Ohne Fußbodenbeläge im WoZi, Schlazi und KiZi. Das Dach einer Garage ist mit dabei. Der Keller kommt noch mal auf rund 120000DM. Was ich für das Geld erwartet habe ist ein anständiger Bau. Und es ist hierbei kein Schnullifax wie Granitfußboden oder sonst was dabei. Auch noch keine Außenanlage. Hausmaße 11,7 x 9,8. Extras: eine Gaube mit Balkon und noch ein weiterer Balkon. Das der ein oder andere Fehler passiert, steht hier gar nicht zur Debatte. Das darf sein, solange man bemüht ist diese Fehler wieder zu beheben. Aber das hört bei mir auf, wenn 220V Kabel angesägt und klammheimlich wieder in die Verkleidung geschoben werden. Oder wenn man mit der Statik sparen sollte - was hier gerade vermutet wird. Oder wenn einem der Spitzboden absäuft. Oder wenn einem das Wasser durch die Decke tropft. Oder wenn man die unterste Eingangstreppenstufe auf 70 cm hat. ... Ich höre jetzt lieber auf zu schreiben, sonst gerate ich noch mehr in Rage.
    Aber bitte mal darauf achten, dass dieser Begriff "Billigbau" zumindest überdacht wird!
     
  22. Herbert

    Herbert

    Dabei seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Ort:
    Sehnde bei Hannover
    Entschuldigung

    Meine Sorge ist einfach, dass das zuletzt angesprochene Thema "Statik" nicht mehr zu dem ürsprünglichen Thema "Pfützen im unbeheizten Dachboden" passt. Ich wollte also nur den Vorschlag unterstützen, das neue Thema auszulagern.

    Dass Sie der Begriff "Billigbau" stört, kann ich sehr gut verstehen. Sie sollten mal sehen, in was für Schrottbuden die Experten wohnen, die hier antworten!
     
Thema: Pfützen im unbeheizten Dachboden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unbeheizten gedämmten spitzboden in beheiztes Gebäudevolumen

    ,
  2. Pfütze auf dachboden an einer stelle

    ,
  3. unbeheiztes dach dämmen

    ,
  4. ungeheitzten dachboden isolieren,
  5. Industriebau Reichelsheim,
  6. kann man ein Dachboden luftdicht zu machen
Die Seite wird geladen...

Pfützen im unbeheizten Dachboden - Ähnliche Themen

  1. Wie sinnvoll ist eigentlich Perimeterdämmung für einen unbeheizten Teilkeller?

    Wie sinnvoll ist eigentlich Perimeterdämmung für einen unbeheizten Teilkeller?: Hallo in die Runde, haben das Haus aufgegraben, um eine neue Drainage zu legen und die Kellerwand abzudichten. Geht einfach davon aus, das diese...
  2. Flachdachsanierung => Regenwasser Pfützen

    Flachdachsanierung => Regenwasser Pfützen: Hallo zusammen, Frage an die Experten hier im Forum. Ich habe mit Icopal Flüssigkunststoff mein Traufenblech saniert. Wir hatten das Problem, dass...
  3. Holzbalkendecke dämmen (Dachboden) benötig Rat

    Holzbalkendecke dämmen (Dachboden) benötig Rat: Hallo Zusammen, ich mache es kurz: -habe vor meine Holzbalkendecke auf dem Dachboden zu dämmen und anschließend 22mm OSB Platten zu verlegen....
  4. Carportdach über gemauertem unbeheizten Schuppen dämmen und Gestaltung Außenfassade?

    Carportdach über gemauertem unbeheizten Schuppen dämmen und Gestaltung Außenfassade?: Hallo, nach den ersten anderthalb Jahren im Eigenheim sind wir das Projekt Carport und Abstellmöglichkeiten angegangen. Gebaut haben wir ein...
  5. Dachboden - Fläche

    Dachboden - Fläche: Hallo zusammen, ich möchte mein EFH ohne Keller bauen und dafür den Dachboden als Abstellfläche verwenden. Wie groß ist die mir hier auf dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden