Pfusch an Fliesen bestmöglich ausbessern

Diskutiere Pfusch an Fliesen bestmöglich ausbessern im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; In unserem Haus wurden (noch vom Voreigentümer) neue 80x80 Fliesen im Wohnzimmer verlegt. Leider war da wohl nicht der beste Fliesenleger am Werk,...

  1. #1 MrJackson, 28.05.2024
    MrJackson

    MrJackson

    Dabei seit:
    23.06.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    In unserem Haus wurden (noch vom Voreigentümer) neue 80x80 Fliesen im Wohnzimmer verlegt. Leider war da wohl nicht der beste Fliesenleger am Werk, denn schon seit Beginn knarrt/knackt der Boden - an manchen Stellen immer, an anderen Stellen sporadisch (vermutlich je nach Temperatur). Wenn man die Fliesen abklopft, klingen sie manchmal hohl, machen aber gleichzeitig einen relativ festen Eindruck. Was mir am meisten auffällt sind viel zu geringe Fugenbreiten, hier wurde definitiv nicht die Norm eingehalten. Ich habe auch an den Rändern mal die Silikonfugen (Dehnungsfugen) rausgekratzt und festgestellt, dass die teilweise auch viel zu klein gewählt wurden. Darüber hinaus ist die geflieste Fläche recht groß (größte Raumlänge ca 10m) und es wurden über diese Längen natürlich auch keine Zwischenbewegungsfugen eingebaut (alles nur gemörtelt). Also insgesamt eine Meisterleistung. Nun ist die Frage, wie ich diesen Pfusch bestmöglich ausbessern kann, ohne den kompletten Boden neu machen (lassen) zu müssen. Die Randfugen größer flexen wird schwer, weil die Fliesen entlang einer langen Glasfront und Türen verlaufen. Jetzt habe ich mir überlegt, vielleicht in der Fläche gezielt (Mörtel-) Fugen rauszukratzen und gegen Silikon Fugen zu ersetzen, um irgendwie Bewegungsspiel in die Fläche reinzubringen. Was haltet ihr von der Idee, kann das was bringen? Vielleicht hat jemand schon mal ein gleiches/ähnliches Problem gehabt? Natürlich wäre ich auch für jeden anderen Tipp dankbar!
     
  2. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    428
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    RLP
    Fliesen und ausbessern das ist schwierig
     
  3. #3 Fabian Weber, 28.05.2024
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.858
    Zustimmungen:
    5.269
    Wo ist denn jetzt das tatsächliche Problem, außer dass es knarzt?
     
  4. #4 nordanney, 28.05.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.149
    Zustimmungen:
    1.674
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Was bedeutet das alles konkret? Wie große Fliesen, welche Fugenbreite, welche Verlegeart, welcher Estrich usw.
    Vielleicht ist ja alles regelkonform.
    Gar nichts.
     
    driver55 gefällt das.
  5. #5 MrJackson, 29.05.2024
    MrJackson

    MrJackson

    Dabei seit:
    23.06.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Aktuell ist das Knarzen das einzige Problem, das wir wahrnehmen können. Es beeinflusst, wie wir über die Fläche laufen, da wir mittlerweile unbewusst versuchen zu vermeiden, dass es knarzt. Gerade im Bereich des Esstisches ist es besonders nervig, weil es hier fast jedes Mal knarzt, wenn man sich hinsetzt. Auch Gäste bemerken das. Von Holzböden kennt man das, von Fliesen nicht. Daher die Frage, ob man überhaupt etwas versuchen kann oder alles sinnlos ist, weil der Boden neu gelegt werden muss. Durch die mangelhaften/fehlenden Dehnungsfugen könnten die Spannungen im Boden evtlt. auch irgendwann zu brüchigen Fugen oder gar Fliesen führen, dann wächst das Problem.

    Es handelt sich um Feinsteinzeug, 80x80 cm, 9mm dick. Verlegt im Kreuzverband. Sichtbare Fugenbreiten liegen zwischen ~2...5 mm. Zum Estrich wissen wir nur dass es ein Anhydritestrich ist.
     
  6. #6 msfox30, 29.05.2024
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.859
    Zustimmungen:
    624
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Man kann einzelne Fliesen rausnehmen, schauen ob es immer noch Geräusche gibt und dann neue einsetzen.
    Das ist nicht schwierig. Wurde bei uns auch gemacht, allerdings aus einem anderen Grund.
     
  7. #7 nordanney, 29.05.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.149
    Zustimmungen:
    1.674
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Aber das sollte noch DIN konform sein. Ob es schlecht gemacht wurde, ist ein anderes Thema.
    Dann besteht die hohe Chance, dass alle Fugen aus dem Estrich (nämlich gar keine) auch mit den Fliesen übernommen wurde. Also alles korrekt verlegt wurde.

    Tatsächlich würde ich höchstens mal die Fliesen aufnehmen, die tatsächlich Knarzen. Vielleicht wurde zu wenig Fliesenkleber verwendet?
     
  8. #8 Fabian Weber, 29.05.2024
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.858
    Zustimmungen:
    5.269
    Also über die Dehnungsfugen würde ich mir weniger Gedanken machen, da wär schon längst was passiert, wenn die zu wenig Spiel hätten.

    Die hohlliegenden Fliesen kann man unterspritzen, schau mal hier:

     
  9. #9 driver55, 29.05.2024
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.917
    Zustimmungen:
    1.266
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ist es sicher, dass das Knarzen von einzelnen Fliesen kommt? Ist das bestätigt?
    Einer hält das Ohr auf die besagte Stelle, der andere tritt auf die Fliese.

    Stehen evtl. einzelne Sockelfliesen auf den Bodenfliesen auf oder ist irgendwo Fugenmörtel dazwischen, statt Silikon?

    Knarzen entsteht doch nur, wenn sich zwei Gegenstände/Materialien aneinander reiben. Fliese auf der Bodenfläche eher nicht, wenn, dann gegen eine Fuge. Dann darf sich aber nur ein Teil bewegen.
    Deshalb tippe ich auf den Randbereich.
     
  10. #10 MrJackson, 29.05.2024
    MrJackson

    MrJackson

    Dabei seit:
    23.06.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Die Lokalisierung ist nicht ganz eindeutig, nach mehrfachen Versuchen würde ich aber sagen, dass wir wohl beides haben:
    An einer Stelle knarzt/klackt es beim Betreten der Fliese relativ nah an dieser Fliese (die Stelle ist eher mittig in der Fläche).
    An einer anderen Stelle (eher nahe am Rand zur Fenstergalerie) klingt es so als würde nicht die betretene Fliese knarzen/knacken, sondern eher die dazu naheliegende Randfliese/Randfuge zum Fenster.

    Sockenfliesen sind hier in der Fläche keine verbaut, lediglich normale Sockelleisten wie im restlichen Haus.

    Wenn ich mir die Fugen im Allgemeinen so ansehe, habe ich den Eindruck, da wurde ziemlich viel Fliesenkleber verwendet. Möglicherweise bestehen manche Fugen also nicht nur aus Fugenmörtel sondern teilweise noch aus "rausgequetschten" Kleberresten?!
     
  11. #11 driver55, 29.05.2024
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.917
    Zustimmungen:
    1.266
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Mach mal bitte paar Detailbilder von den besagten Stellen.
     
  12. #12 MrJackson, 29.05.2024
    MrJackson

    MrJackson

    Dabei seit:
    23.06.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Anbei ein paar Fotos zu den Stellen.
     

    Anhänge:

  13. #13 driver55, 29.05.2024
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.917
    Zustimmungen:
    1.266
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Also doch Randbereich.
    Der gesamte Boden senkt sich beim Betreten um paar Zehntel/(Hundertstel) mm und am Rand „schabt“ die Fliese am Mörtel/Fensterrahmen?

    Übergang Fliese/Fensterrahmen sieht wie aus?
     
  14. #14 MrJackson, 29.05.2024
    MrJackson

    MrJackson

    Dabei seit:
    23.06.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ja das klingt plausibel. Am Übergang sind jeweils Silikonfugen zu sehen, sieht man leider nicht gescheit auf den Fotos. Hier noch zwei Detailfotos. Könnte mir vorstellen, dass die Fliese unter der Silikonfuge vielleicht irgendwo anliegt am Fensterrahmen und/oder Kleberreste auch dort sind?
     

    Anhänge:

  15. #15 Kriminelle, 30.05.2024
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    2.569
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Hast Du mal Erfahrungen damit gemacht? Ich lese gerade, dass man da schon ganz schön viel Liter lassen kann.
    Was meinst Du: reicht ein Bohren in die Fuge aus, also an mehreren Fugen natürlich, wenn man auf Fläche überall Hohlräume hat? Bekommt man das punktuell wieder adäquat dicht?
     
  16. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    428
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    RLP
    ich würde dort als erstes prüfen ob der Estrich darunter feucht ist
     
Thema:

Pfusch an Fliesen bestmöglich ausbessern

Die Seite wird geladen...

Pfusch an Fliesen bestmöglich ausbessern - Ähnliche Themen

  1. Garage: Rekordverdächtig schnell oder Pfusch?

    Garage: Rekordverdächtig schnell oder Pfusch?: Servus beinander! Nachdem unser Bauträger bereits in Verzug ist, hat er jetzt bei der Doppelgarage mächtig Gas gegeben. Nach unserem Gefühl viel...
  2. Ist das Pfusch am Bau?

    Ist das Pfusch am Bau?: Guten Morgen, Wir bauen gerade ein Haus und ich bin mir nicht sicher ob die Maurer arbeiten ordentlich ausgeführt werden. Gebaut wird mit...
  3. Badsanierung nach Wasserschaden (inkl Teile von Küche) Pfusch?

    Badsanierung nach Wasserschaden (inkl Teile von Küche) Pfusch?: Hallo, bin neu hier aber vielleicht könnt ihr mir helfen. auf den Bilder zu sehen sind 2 Bäder und eine Küche. Das eine Bad ist bis auf ein paar...
  4. Granit Fliesen gerissen

    Granit Fliesen gerissen: Hallo, Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen, Bei mir reißen alle Granit Fliesen! Gestern habe ich zwei raus genommen und musste feststellen...
  5. Fliesen verlegen: Meisterleistung oder Pfusch

    Fliesen verlegen: Meisterleistung oder Pfusch: Hallo Leser, ich hoffe in diesem Forum finde ich eine erste Anlaufstelle für mein Problem. Wir beauftragten ein Badatelier ein Komplettbad...