Pfusch bei Wand-WC?

Diskutiere Pfusch bei Wand-WC? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Ich befinde mich zz. bei der Badsanierung. Dazu gehörte auch die Anbringung eines Wand-WC's. Ich habe eine Fachfirma damit beauftragt...

  1. Trevor

    Trevor

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    oldenburg
    Hallo!

    Ich befinde mich zz. bei der Badsanierung. Dazu gehörte auch die Anbringung eines Wand-WC's. Ich habe eine Fachfirma damit beauftragt das Vorwand-Element anzubringen und die Wand anschließend mit Rigips-Karton zu verkleiden. Die Wand an der das Vorwand-Element angebracht wurde ist auch eine Leichtbauwand.

    Ich habe auf die Problematik hingewiesen, was die Fachfirma (Sanitär-Meisterbetrieb) aber nicht als problematisch angesehen hat.

    Nach der Fertigstellung musste ich feststellen, das die ganze Konstruktion knirscht, wenn man sich auf die Schüssel setzt und das WC auch etwas nachgibt.

    Das Vorwand-Element wurde mit 4 Hohlraumdübeln (durch den Holzbalken) an die Wand befestigt, von denen 2 gar nicht packten und nur locker in der Wand sitzen. Die Firma wiegelte ab und sagte, das hält trotzdem Bombenfest.

    Ich habe von dem angebrachten Vorwand-Element ein Foto gemacht, bevor die Wand verkleidet wurde und hätte gerne Ihre Meinung dazu gehört.
    Ich habe nun Angst, dass sich die ganze Wand auf dauer löst und habe darum die Arbeiten am Bad vorerst eingestellt.

    Hinzu kommt, dass die ganze Wand krumm und schief verkleidet wurde.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 6. Oktober 2011
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    bei Bild 1 kann man klar und deutlich erkennen, dass die Jungs keine Ahnung von Trockenbauwänden haben und schon gar nicht, wie damit umzugehen ist.
    links neben dem Trageständer erkennt man eindeutig eine Spachtelfuge, was i.d.R. ein Profil dahinter bedeutet, nein sie haben die Schraube daneben gesetzt, Vollprofis,

    vermutlich ist die GK Platte nicht planeben auf den Trageständer montiert, deshalb gibt das WC nach, das knirschen kommt vermutlich von den Fliesen, die diese Bewegung eine gewisse Zeit mitmachen, aber dann....

    Pfusch hoch 3
     
  4. Trevor

    Trevor

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    oldenburg
    Vielen Dank für die Antwort.

    Ich habe jetzt erfahren, dass das Vorwand-Element auch nicht auf dem Estrich (schwimmend) befestigt werden sollte, sondern nur auf dem Rohbeton.

    Was soll ich denn jetzt machen?

    Hätte man dieses Vorwand-Element überhaupt fachmännisch anbringen können oder ist es gänzlich ungeeignet?

    Wäre dankbar für eine fachmännische Antwort, da ich überlege, gegen die Firma vorzugehen.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann lasse die Angelegenheit begutachten. Das hat mehr Gewicht als ein paar Beiträge aus einem Forum.

    Du kannst auch hier lesen, dann muss man nicht alles doppelt und dreifach schreiben.

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?p=232828

    Gruß
    Ralf
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Nicht Fachmännisch ist Bild 3 , das Papier ist nicht für ein Bad geeignet, Schimmelgefahr . :mega_lol:

    aber mal im ernst, eine Sani Firma ist m.M. nicht immer auch eine Fachfirma für Trockenbau.
    Dies hat ja Gipser schon bemerkt.

    ja, Estrich aufschneiden, und auf Rohboden setzen, Prüfen, ob die Bestandswand doppelt beplankt ist, und direkt in die Profile schrauben.

    Ein Profi nimmt kein Holz, sondern Metallprofile, und wenn schon auf den Estrich, dann auch unten.

    Fachmännischer Rat ? Lass den Boss kommen, Bücher unten weg und er soll mal ein " Ei " legen. Unter Bombenfest verstehe ich etwas anderes, oder ist die Schüssel nur für Fliegengewichte ?

    Fachgerecht ist etwas anderes.


    Peeder
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wurde der Murks denn schon bezahlt?
     
  8. Trevor

    Trevor

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    oldenburg
    ... den Chef brauch ich nicht kommen lassen, denn der hat den Mist selbst fabriziert und auch die Rigips-Platten angebracht.

    Ich habe gleich bar bezahlt. Ich habe anfangs auch nicht gesehen, wie schief die einzelnen Platten angebracht wurden.

    Alle sagen mir, Vorwand-Elemente werden auf den Rohboden gesetzt. Woher stammt die Aussage - gibt es dafür eine DIN -Norm oder Vorschrift? Bei mir hat der Estrich eine Stärke von ca. 4,5 cm.

    Mich würde auch immer noch interssieren, ob das benutzte Vorwand-Element überhaupt für mein Vorhaben geeignet war. - Oder sieht es so aus, dass man so ein Element nur an eine massive Wand anbringen kann...
     
  9. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Dann war es vermutlich weder eine Sanitärfirma noch scheint sie ihre Steuern zu bezahlen und Du wolltest sicher ein Schnäppchen machen?

    Quittung gibts auch keine?
     
  10. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    das können nur trockenbauklempner gewesen sein :biggthumpup:
     
  11. Trevor

    Trevor

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    oldenburg
    Ich habe bar bezahlt und am nächsten Tag habe ich per Mail eine Rechnung mit ausgewiesener MWST. erhalten. Steuernummer ist vorhanden.

    ... und billig war das auch nicht gerade...
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann frag den "Fachchef" mal, in welcher Kammer sein Betrieb ist.
     
  13. Gast943916

    Gast943916 Gast

    zu wissen in welcher Kammer oder welchem Verband die Firma Mitglied ist bringt nichts, da kommst du auch nicht weiter.
    Beim Einbau von Tragständern (deiner ist schon ok) ist darauf zu achten, dass die Befestigung unmittelbar am Rohboden und zwar ohne jegliche Zwischenlage KRAFTSCHLÜSSIG mit Schwerlastdübeln erfolgt, m.W. DIN 4103
    Die Ausführung ist generell den Einbauanleitungen der Hersteller zu entnehmen.

    Bring deine Bedenken zu Papier, er soll dir Nachweise über korrekte Montage, anhand Einbauanleitungen, Verarbeiterrichtlinien usw., bringen. Kann er vermutlich nicht.
    Setz ihm eine angemessene Frist der Nachbesserung mit allen erforderlichen Nebenarbeiten.

    Um deine Absichten zu unterstreichen würde ich den Brief gleich von einem RA schreiben lassen, ist jedenfalls billiger als in absehbarer Zeit die Reparatur selbst zu bezahlen....
     
  14. Max2

    Max2

    Dabei seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installatuer
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Gipser,

    Grundlegend hast du zwar Recht mit deinen Aussagen und das das mehr als Pfusch ist, so weit haben es alle registriert zum Leid von Trevor.
    Es jetzt kommt das aber. Sicherlich kennst du diese Situation auch. Es gibt WC Module die ins CW Ständerwerk eingesetzt werden und die haben nach hinten keine versträbung ( siehe z.B. Freitragend) und dann gibt es sogar Module die stehen noch nicht mal auf dem Boden.
    Schwerlastdübel ist nach meinem Wissen und auch nach Din nicht erforderlich, da hier keine Schwerlast, wie man Sie als Schwerlast versteht, zum Einsatz kommt. Jeder Hersteller mit dem ich schon gearbeitet habe, und ich denke ich habe schon fast alle außer Baumarktschrott durch, liefern keine Schwerlastdübel mit. Sonst auch wird vom Hersteller nicht extra darauf hingewiesen oder gefordert.
    Meine Meinung nach wurden die GK Platten nicht richtig angebracht und geben jetzt nach, zusätzlich zur fehlerhaften Unterkonstruktion.
     
  15. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    @Max2
    soweit OK, der Rest ist gelinde gesagt " Mist "

    Peeder
     
  16. Max2

    Max2

    Dabei seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installatuer
    Ort:
    Braunschweig
    @Peeder du bist also der Meinung man sollte Schwerlastdübel für einfache WC Vorwandinstallation nehmen. Klär mich und vielleicht alle Hersteller für Vorwandinstallation auf.
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 11. Oktober 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Welche Dübel nimmst DU denn???
     
  18. Max2

    Max2

    Dabei seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installatuer
    Ort:
    Braunschweig
    Ich hoffe die Frage war nicht ernst gemeint. Ich nehme die Dübel die Hertseller für sein Produkt vorsieht, jeweils passend zum gegebenen Untergrund.
    Im Gegensatz zu Peeder der mein Weiss was erzählt, kann ich das nachweisen.

    Diese Info dient nicht als Werbezweck.
    Hier mal zwei Hersteller die Ihr Befestigungssystem zeigen.
    Vorallem bei Tece wird es so beschrieben wie man es machen sollte.

    http://download.geberit.de/ch/Montagehandbuch/de/GIS.pdf

    http://www.tece.de/de/service/techn...ationen/Technische+Informationen_209_337.html

    Link klicken, dann auf Rubrik TECE Profil Seite 4 -17.

    Bodenbefestigung
    TECEprofil-Vorwände können sowohl auf dem Rohfußboden
    wie auch auf dem Fertigfußboden montiert werden.
    Die beiliegenden Dübel müssen hierbei in ihrer gesamten
    Länge im Estrich verankert sein. Die Druckfestigkeit des
    Estrichs muss mindestens 5 N/mm2 betragen. Frei stehende
    Wände müssen auf dem Rohfußboden verankert
    werden. Bei der Montage auf einer Holzdecke ist für eine
    sichere Befestigung an der Balkenlage zu sorgen.

    Noch Fragen?
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 11. Oktober 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Diese Frage war sehr ernst gemeint, mei Gudsder.

    Das ist es nämlich: Ich nehme die Dübel die Hertseller für sein Produkt vorsieht. Was sieht er vor? In aller Regel Fischer&Co 08/15-Plaste-Spreizdübel mit Schlüsselschrauben.
    Zulassung der Dübel - was ist das denn??? Legt der Hersteller nicht bei und falls doch, liegen sie mit allen anderen Anleitungen irgendwo im Dreck. Oder die Antwort lautet
    :motz
    Machen wir doch immer so. :mauer. Egal, Ob Gipsdiele, Porenbeton, T7 oder KS. Bei Beton natürlich auch. Immer rein den Dreck, liegt doch bei, muss doch passen.
    Randabstände, was issn das?

    Wie sagt markus immer - das hält, weil das Material intellegenter als sein Anwender war.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Max2

    Max2

    Dabei seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installatuer
    Ort:
    Braunschweig
    @ Ralf, ich weiß nicht wie du arbeitest, meine jedoch sieht nicht nach Dreck aus. Dann liefert weder Tece noch Geberit oder andere Namenhaften billige Fischerdübel.
    Und mal ehrlich Ralf, denkst du da sitzen halbstarke die irgendetwas auf dem Markt schmeißen und irgendeiner wird den Dreck verbauen.
    Doch in Wirklichkeit sitzen da hochbezahlte Ingeneure die den Dreck entwickeln und herstellen. Und der Dreck den die da entwickeln, stell dir vor bekommt sogar eine Zulassung. Und selbst wenn dieser Wisch im Dreck landen würden, ändert es nichts an seiner Verwendbarkeit.
    Und letztlich haftet der Hersteller für sein Produkt, wenn etwas schief gehen sollte, wenn denn nach Montagevorgabe gearbeitet wurde.
    Wir müssen aber jetzt nicht ausdiskutieren das ein Fischerdübel in eine GK Platte reingeprükelt wird oder sonst wie.

    Wer das Haar in der Suppe finden will, auch wenn sich keins drin befindet, der findet es.
     
  22. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Nein, aber ich weiss, und bestätigt auch wieder , das ein Installateur von der Montage der Trockenbauständer und einer Vorsatzschale, bzw Ständerwand die Finger lassen.

    Es ist nicht hochkompliziert, ( Abgesehen vom GIS ) wenn man sich auskennt, der richtige Tragständer zur richtigen Wand.

    Wir reden hier über eine Befestigung an einer Trockenbauwand, die vielleicht für die Konsolenlast nicht geeignet ist.

    Dann vielleicht noch über eine Bodenbefestigung, die am Rande des Estriches ausgeführt ist.

    Aber weder diese Befestigung, noch die Vorsatzschale gibt nach, sondern die Wand .
    Ein WC fällt unter den Begriff " schwere Konsolenlast bei einer lasttiefe 30 cm ".


    Im gegensatz, @Max2 , zu dir weiß ich, wovon ich rede.

    Aber ich muß dir ja nix beweisen.

    Wenn du aber mal bei Tragständern für Trockenbau Probleme hast, kann ich dir gerne weiterhelfen. Ein Freund von mir ist ein Hersteller von Tragständern.

    Peeder
     
Thema: Pfusch bei Wand-WC?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hänge wc an leichtbauwand

    ,
  2. hängewc knirscht

    ,
  3. hänge wc knirscht

    ,
  4. rigipsplatten von tece,
  5. vorwandelement estrich,
  6. vorwandelement erden,
  7. Mauer WC element schief,
  8. vorwandelement doppelt beplanken,
  9. hänge wc auf rigips
Die Seite wird geladen...

Pfusch bei Wand-WC? - Ähnliche Themen

  1. Tragende Wand entfernen

    Tragende Wand entfernen: Hallo Die Überschrift liest sich wahrscheinlich spektakulärer als es ist. Ich möchte in meiner Garage die Rückwand entfernen um den dahinter...
  2. Vorwandinstallation (WC-Spülkasten) einfach oder doppelt beplanken? Gipsfaserplatte

    Vorwandinstallation (WC-Spülkasten) einfach oder doppelt beplanken? Gipsfaserplatte: Hallo zusammen, müssen/sollen Vorwandinstallationen (WC-Spülkasten) doppelt mit Gipsfaserplatten (Fermacell, Rigidur) beplankt werden oder reicht...
  3. Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand

    Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand: Servus zusammen, ich möchte demnächst eine Trennwand einziehen. Aktueller Bauzustand: - kein Estrich mehr drin - kein Putz mehr an der Wand -...
  4. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  5. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...