Pfusch beim Estrich

Diskutiere Pfusch beim Estrich im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, ich würde gerne mal Eure Meinung hören. Wir sollen jetzt Estrich bekommen und der Estrichleger ist gerade beim Unterbau. Wir haben...

  1. winky

    winky

    Dabei seit:
    06.11.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Nds
    Hallo Leute,

    ich würde gerne mal Eure Meinung hören. Wir sollen jetzt Estrich bekommen und der Estrichleger ist gerade beim Unterbau. Wir haben nun den Estrichleger kontrolliert und mir standen die Nackenhaare zu Berge. Unter dem Estrich soll eine Feuchtigkeitssperre und Styropor. Die Feuchtigkeitsperre wurde nur aus lauter Flicken hergestellt, weil angeblich die Leitungen im weg sind. Ich habe mal ein paar Fotos angehängt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Die Feuchtigkeitssperre ist schonmal nicht anerkannte Regel der Technik, also das Produkt als solches.

    Der Rest ist einfach eine Katastrophe!!!!!

    Aber die ganzen Leitungen machen es dem Estrichleger auch nicht einfacher!!!
     
  3. #3 Ralf Dühlmeyer, 04.04.2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :yikes :yikes :yikes :yikes :yikes
    Schade um das Material.
    Das ist absoluter Müll und ein Kandidat für den Baupfusch-Avard.

    Dämmung wieder aufnehmen, alle Leitungen vom Boden hochheben und den Krams neu verlegen. ALLES andere ist Pfusch.

    MfG
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    und wie befestigt der Installateur Elektriker die Leitungen?

    Mit dem Murks hast recht ;)
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 04.04.2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Gegen Befestigen ist ja nix zu sagen. Ist ja keine WASSERsperre. Hoffe ich :eek:

    MfG
     
  6. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Ich frag mich, warum der vorher nichts gesagt hat ueber die Leitungen - macht der das immer so?
    Und: warum ist keiner der anderen Beteiligten (BH, GU/BT, BL) vorher auf den Trichter gekommen, dass das nicht geht?
    Haette err die Bahnen ueber die Leitungen hinweg hingebraten, haette ichs ja noch verstanden...
     
  7. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    @ Ryker,

    ich sehe da nichts Außergewöhnliches.
    Ist doch Stand der Gewohnheit, wird doch auf 80% aller Baustellen so ausgeführt.:mauer
    Ob mit Bauleitung oder ohne.
     
  8. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Dann ists vielleicht gut, das ich noch keinen Bodenplattenabdichtungsauftrag
    bekommen hab - dann konnte ichs mir nicht falsch angewoehnen ;)
     
  9. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ich finde es bemerkenswert, was der Estrichleger sich hier noch für Mühe gegeben hat, um die Dämmung bis und zwischen die Rohre zu schneiden.
    Das macht nicht jeder.;)
     
  10. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    'N bisschen Papier in die Ritzen stopfen haetts ja schliesslich auch getan
     
  11. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Naja,

    der hier hat keine Kosten gescheut, und sogar Perlite zwischen Rohre und Dämmung eingebracht.
    Das macht nicht jeder.
     
  12. winky

    winky

    Dabei seit:
    06.11.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Nds
    Hallo,

    da gibs ja schon viele Antworten. Ich habe natürlich gleich meinen Bauleiter angerufen, der sich das auch sofort angeschaut hat. Er sagte es müßten die Leitungen vom Boden gelöst werden und die Folie unter den Leitungen drunter durch geschoben werden und dann alles verklebt werden. Der Estrichleger hat nun auch alles wieder rausgerissen. Hat es aber nicht wie der Bauleiter gesagt hat gemacht, sondern so: Auf dem Boden und um die Leitungen rum eine Lage Styropor zugeschnitten (4 cm) und dieses Granulat, dann diese Gefitas Folie komplett drüber und verklebt und dann nochmals eine Lage (4 cm) Styropor, dann eine PE Folie und nun soll darauf der Estrich. Sieht so schonmal wesentlich besser aus, aber ist dieses nun so zulässig? Dürfen die Leitungen unter die Feuchtigkeitssperre?
     
  13. #13 Ralf Dühlmeyer, 04.04.2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sagen wir mal so.
    Wenn das Tauwasserproblem als nicht vorhanden nachgewiesen wird und ALLE Anschlüsse an die Wände und ROHRE dicht abgeklebt sind, könnte es akzeptabel sein.

    Mfg
     
  14. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Und wenn man sich die Reste der Abdichtung auf Bild 4 anschaut, sieht man, wie verzweifelt er bemüht ist, Passstücke der Abdichtung für die Rohre zu schneiden.

    Nene, der gibt sich schon alle Mühe.:)
     
  15. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    So'n Spassvogel. Wer zahlt den Mehraufwand?
     
  16. #16 Ralf Dühlmeyer, 04.04.2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Na der, der versäumt hat, die Trassen rechtzeitig abkleben zu lassen. Oder die Handwerker, die anweisungswidrig, befestigt haben.

    MfG
     
  17. winky

    winky

    Dabei seit:
    06.11.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Nds
    Die Kosten trägt der Estrichleger, da er ja eine Einwandfreie Ausführung gewährleistet. Es müssen ja auch nur ein paar Elektroleitungen gelöst werden. Der Heizungsbauer hat ja schon Folie unter seinen Leitungen mit der die andere Folie verklebt werden kann. Der Witz ist nur, dass die Leute die Gestern da waren und den Pfusch gemacht haben schon die ganzen Leitungen gelöst haben und heute stehen auf einmal zwei ander Arbeiter da die wieder alles anders Machen ?!?!
     
  18. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Nee winky,

    so isses falsch.
    Leitungen gehören auf die "Abdichtung", die Dämmung auch.
    Styropor nimmt Feuchtigkeit auf, und verliert einen Teil der Dämmwirkung.
     
  19. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Du weisst schon, was ich meine.
    In der Leistungsbeschreibung stand bestimmt nichts von drunterfummeln (und die Leitungsfuzzis hatten keine Ahnung, dass da noch eine Abdichtung drunter muss)
     
  20. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Wenn mir jemand erzaehlen wollte, ich soll da kostenlos erheblichen Arbeitsmehraufwand leisten wuerden die meine uncharmante Seite kennenlernen.
    Da wuerde ich keinen Finger ruehren, von Behinderungsanzeigen mal ab, bis der Leitungsrotz wieder ausserhalb der Rohbaus liegt,
    denn mit dem Mist im Weg ist eine "einwandfreie Ausfuehrung" gar nicht zu gewaehrleisten.
     
Thema:

Pfusch beim Estrich

Die Seite wird geladen...

Pfusch beim Estrich - Ähnliche Themen

  1. Pfusch beim Fliesenleger?

    Pfusch beim Fliesenleger?: Hallo Miteinander, letztes Jahr hatte ich mich entschieden ein 3-Familien-Haus zu kaufen und zu vermieten. Alles funktionierte tadellos. Am Ende...
  2. Umgang mit Pfusch beim Einmessen der kontrollierten Be- und Entlüftungsanlage?

    Umgang mit Pfusch beim Einmessen der kontrollierten Be- und Entlüftungsanlage?: Unsere Be- und Entlüftungsanlage wurde in der Rohbauphase falsch in der Obergeschossdecke einbetoniert. Dadurch, dass sich der Heizungsbauer...
  3. Pfusch beim Terrassenumbau: mangelhafte Spenglerarbeiten - was tun?

    Pfusch beim Terrassenumbau: mangelhafte Spenglerarbeiten - was tun?: Hallo zusammen, wir haben im Rahmen unseres Terrassenumbaus (den wir weitestgehend selber machen) eine (Alt-)Terrassenabdichtung von einer...
  4. Fehler bei Pflasterarbeiten und beim Palisaden-Setzen?

    Fehler bei Pflasterarbeiten und beim Palisaden-Setzen?: Hallo, von einem Gala-Bauer haben wir uns eine Terrasse von 10m Breite und 4,20m Tiefe pflastern lassen, dazu zwei Treppen (Betonstufen) mit je...
  5. Pfusch beim Estrich?

    Pfusch beim Estrich?: Hallo! Vor ein paar Tagen war der Estrichleger da. Hab mir nun das Ergebniss angeschaut und war teilweise geschockt. Abgesprochen war gute...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden