Pfusch beim Fenstereinbau

Diskutiere Pfusch beim Fenstereinbau im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Abend zusammen. Haben diese Woche nun unsere Fenster des Herstellers xxxx erhalten. Vertrieben und eingebaut wurden diese von einem...

  1. #1 Andy91410840, 30. Mai 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Abend zusammen.


    Haben diese Woche nun unsere Fenster des Herstellers xxxx erhalten.
    Vertrieben und eingebaut wurden diese von einem Fenstermonteur in unserer Region...

    ....nur allen Anschein nach, nicht gerade so, wie Sie denn montiert werden sollten, auch wenn die Arbeiten bis heute noch nicht zu 100% fertig sind.

    Gekauft wurden die Fenster (Kunststoff in "golden oak" foliert) inkl. RAL-Montage und 3-Scheiben-Verglasung zum Pauschalpreis.

    Folgendes ist uns heute (da teilweise perfektes Licht danke Sonne) aufgefallen (worauf sofort ein Anruf folgte):

    1.) Fenster wurden mit Bauschaum und anschliessend mit Schrauben fixiert. Anschliessend wurden TFK-Leisten (zumindest die Inneren) geklebt. Teilweise merkt man jedoch wo der Dichtschaum ausging, da hier der Schaum total glasig und spröde wirkt. Weiters kann man beinahe nach außen durchsehen.
    => darf dass sein?
    an der Fensterbank wurde ein mit Alu beschichteter Dichtstreifen geklebt und per Internorm "fix-o-round" (irgendein flexiebler Kleber) an der Fensterbank festgeklebt;
    => das wiederum scheint vollkommen ok zu sein;

    2.) Die Flügel der Fenster wurden offensichtlich über unserem nackten Betonboden gezogen, da diese an der Unterseite vollkommen zerkratzt und teilweise die Folierung stark beschädigt ist.
    => Antwort des Chefs: das sieht man an der Unterseite ja ohnehin nicht.

    3.) Im EG haben wir im Wohnzimmerbereich eine Hebeschiebetür in der Größe 300x250mm montiert bekommen. Hier verläuft im Rahmen eine Nut über welche die Folierung einfach darüber gezogen wurde. Beim Einbau wurde neben einer Bohrung die Folierung genau an dieser Stelle eingerissen.
    Seitens unseres FB wurde diese Stelle (ca. 30 x 4mm) eine braune Masse hineingedrückt und mit einem Ausbesserungsstift des Herstellers überpinselt.
    => Antwort des Chefs: wenn man's nicht weiß, sieht man's nicht.

    4.) genau über der beschriebenen Hebe-Schiebe-Tür wurden zwei Fixelemente in fast gleicher Größe gesetzt. Um diese zu verstärken, wurde zwischen den beiden Elementen eine Aluleiste 70x10mm gesetzt. Meiner Ansicht nach, sicherlich nicht gerade wärmedämmend, wenn die Aluleiste von Innen nach Außen durchgehend ist. Dazu gab's dann zwei Deckleisten, welche aber nicht über die beschriebene Aluleiste gingen.
    Lösung des Chefs: Die beiden Federn an der Deckleiste wurden per Hammer und Meisel abgeschlagen und die Leiste per Kleber oder Silikon einfach angeklebt. Leider hat das Wetter mit deinen niedrigen Temperaturen und die Zeit (hatte den Kleber nur 2 Stunden anziehen lassen) gegen ihn gearbeitet und die Leiste fiel fast von selbst wieder ab.
    Neue Lösung: etwas breitere Deckleisten, wie sie auch Außen als Sprossen geklebt wurden, einfach aufkleben.
    neuerliche nette Aussage: "Ah, die hält dann Bombenfest". :yikes

    5.) die Verglasung der beiden Fixelemente musste durch deren Gewicht getrennt geliefert und später montiert werden.
    - die Glasscheiben wurden ohne die blauen Unterlagsplatten eingesetzt;
    - die nachträglichgeklebten Sprossen im Innen- und Außenbereich sind zweilweise um 1mm zu kurz;
    - bei der Spielerei mit der Deckleiste (Punkt 4.), wurde die Folierung derart beschädigt, dass der Kunststoff darunter deutlich sichtbar ist;
    - die Leisten zum Halten der Glasscheiben sitzen nicht richtig; teilweise gibt es einen deutlichen Spalt dazwischen;
    Antwort des Chefs: nochmal mach ich die nicht mehr raus. :wow

    6.) Die Sprossen die ebenfalls zum Teil erst im nachhinein geklebt werden konnten, sind ebenfalls etwas zu kurz oder heben sich bereits jetzt vom Glas ab. Hier wurde die Scheibe vor dem Kleben nicht mal gereinigt, im Gegenteil...
    wurde eine Leiste falsch geklebt, wurde diese einfach abgerissen und die neue über die Klebereste darüber gesetzt.
    und wieder ein Statement des Chefs: "Die halten schon, die sind ja extra dafür gemacht."

    7.) wurden die bodennahen Elemente, also unsere Terassen und Balkontüren auf Fichtenhölzer gesetzt. Auf meine Bedenken, ob diese dann auf Dauer schon wasserdicht und geschützt gesetzt wurden, erhielt ich als Antwort nur ein "die sind zu 100% dicht, da kommt kein Wasser durch".
    Aber das Wetter der letzten Tage hat mich auf der Westseite unseres Hauses bereits eines Besseren belehrt und der gesamte Bereich im Inneren der Türen ist feucht. Außerdem kann ich an einigen Stellen mit dem Finger durchgreifen.

    Meine Frage nun:
    Wie sollte ich mich nun gegenüber unserem Monteur verhalten, wenn dieser alle unsere Reklamationen mit derartigen Antworten abtut und keinen Handlungswillen zeigt.
    Haben für die Fenster bei Bestellung bereits 50% angezahlt, da er es sich nicht leisten könne, für alle seine Kunden die Fenster vorzufinanzieren.
    Wir hatten damals vorsichtshalber gewisse fadenscheinige oder zuniedrig scheinende Angebote ausgeschlagen, da wir dachten, wenn dann schon richtig und sowas hat nun eben seinen Preis und 13.500,- sind ja auch kein Pappenstiel für 19 Fenster.

    Langsam bekomme ich hier echt Magenschmerzen, also was tun?


    mfg,
    Andy


    P.S.: hoffe einige nahmen meinen letzen Post nicht zu persönlich.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Mängel schriftlich anzeigen und eine Frist zur Nachbesserung setzen.
     
  4. #3 Andy91410840, 30. Mai 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    einen weiteren Punkte hatte ich doch glatt vergessen.....

    8.) da die Scheiben mit innen und außenliegenden Sprossen versehen sind, wurde zwischen den Scheiben eine Leiste eingesetzt, welche Ähnlichkeiten mit dem Randverbund besitzt, wohl damit das Ganze stimmig aussieht.
    Nur: klopft man gegen die Scheibe schwingen diese Leisten so, dass diese an die Glasscheiben schlagen und das ein unangenehmes Geräusch erzeugt.
    Darf das so sein?

    Antwort hier war, dass die Scheiben nun mal so geliefert werden, aber er wird dies weitergeben.
     
  5. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Manche von den Schäden scheinen ja echt gravierend zu sein. Was sagt denn die Bauleitung dazu?
     
  6. #5 Andy91410840, 30. Mai 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Und dann.....?
    Was mache ich im Falle eines Verzugs? :motz
    Ich meine, außer mich wärend meiner Rumpelstilzchen-Einlage selbst in zwei Teile zu zerreißen.

    Dass ich die fehlenden 50% der Zahlung bis zur Erledigung einbehalte, versteht sich von selbst, oder?

    Kann ich davon ausgehen, dass alle beschädigten Flügel ausgetauscht werden, oder sollte man sich hier auf einen Abschlag am Endpreis einigen....
     
  7. #6 Andy91410840, 30. Mai 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Die Bauleitung regt sich hier im Forum gerade darüber auf....

    Hatte mir nur das Haus von der Baufirma aufstellen lassen.
    Die Fenster wurden von deren Partner gleich mitangeboten und wir haben uns eben für diese entschieden.
     
  8. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Welchen der Schäden Du dir, wie auch immer vergüten lassen willst, ist Deine Entscheidung. Nach Fristsetzung, eine weitere. Dann dürftest Du dir jemanden suchen, der das für Dich fertigstellt. Da einige der Mängel aber nicht zu beheben sind, wirds wohl kein anderer so richtig richten können. Eine Begutachtung könnte Deinem Unternehmer die Augen öffnen....
     
  9. #8 Andy91410840, 30. Mai 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Ich hab schon mit dem Gedanken gespielt mich gleich direkt mit seinem Zulieferer, also der Fa. xxxx in Kontakt zu setzten.

    Immerhin steht ja deren Name auf den mies eingebauten Fenstern und nicht seiner. Oder wird hier jeder die Schuld auf den anderen schieben....?
     
  10. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Nun ja, vllt sind einige der Mängel auf die Produktion zurückzuführen. Wird aber egal sein, da Dein Montagebetrieb Dir die Fenster verkauft. Er kann und muss es dann weitergeben, aber auch dafür geradestehen.

    Halt uns mal bitte auf dem Laufenden..
     
  11. #10 Andy91410840, 31. Mai 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
  12. #11 Olaf (†), 31. Mai 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    So...

    wird das nix.

    Lass Dir mal was anderes wegen der Bilder einfallen.

    Ich denke ja gar nicht dran, mir die Dinger auf den Rechner zu holen.
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 31. Mai 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Macht nix - viel sehen kannst eh nicht, weil die meisten Bilder mit ner Dose Chilli geliefert werden müssten :D
     
  14. #13 loennermo, 31. Mai 2010
    loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Vielleicht ein Tip: Bei mir macht das Handy bei Nahaufnahmen deutlich bessere Bilder als die Digi-Cam im Makro-Modus.

    Aber das, was ich gesehen habe, finde ich als Laie doch schon sehr bedenklich. Auch wenns mir so vorkam, dass ich den einen Fensterpfüger häufiger gesehen habe :winken
     
  15. #14 Andy91410840, 31. Mai 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Ja ich weiß, muss morgen mit der Kamera nochmals rauf zur Baustelle....

    Handy ist hier bissal mist....
     
  16. #15 alabama2000, 31. Mai 2010
    alabama2000

    alabama2000

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    R.P.
    schade das man im internet keine firmen nennen darf, wird zeit das die pfuscherfirmen mal aussortiert werden...
     
  17. #16 Andy91410840, 1. Juni 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Part 1 meiner Fotos....
     
  18. #17 Andy91410840, 1. Juni 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Part 2 meiner Fotos....
     
  19. #18 Andy91410840, 1. Juni 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Part 3 meiner Fotos....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Andy91410840, 1. Juni 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    und der letzte 4. Part meiner Fotos....


    Leider sind einige der Fotos nicht ganz scharf geworden (von unten nach oben zu fotografieren ist nicht gerade einfach), daher habe ich auch nicht alle hochgeladen...
    Licht und Wetter sind heute eher bescheiden.

    Wollte einen kurzen Film beistellen, welcher zeigt, wie die Randverbundleisten zwischen den Scheiben / hinter den Sprossen zu schwingen beginnen, bzw. wie freiliegend diese eigentlich im Glas stehen. Ging aber nur als *.zip-File.


    Also was denkt Ihr hier darüber?
    Für jede Beschädigung der Folierung einen prozentualen Abschlag am Preis des betroffenen Elements, oder sollte ich generell auf einen Austausch bestehen. Welche Folgen kann diese Art von Beschädigung haben? (in einigen Jahren zB.) Kann sich die Folie eventuell weiter lösen, o.ä.?
     
  22. #20 Olaf (†), 1. Juni 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Du...

    hast recht - bei der Einstellung von dem Cheffe wird das aber wohl eine langwierigere Sache.


    [​IMG]
     
Thema:

Pfusch beim Fenstereinbau

Die Seite wird geladen...

Pfusch beim Fenstereinbau - Ähnliche Themen

  1. Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?

    Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?: Hallo zusammen, diese Woche wurden meine Fenster eingebaut. Die Monteure waren allerdings ein wenig übereifrig. Im OG habe ich ausschließlich...
  2. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  3. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  4. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...
  5. Wassereintritt nach Fenstereinbau

    Wassereintritt nach Fenstereinbau: Hallo zusammen, bei uns wurden in der vorletzten Woche die Fenster montiert. Gestern und heute hat es reichlich geregnet und rechts unten am...