Philosophische Frage zu freiem Ende

Diskutiere Philosophische Frage zu freiem Ende im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Also, als ich zuletzt ein freies Leitungsende 'verlüsterte' kamen mir doch glatt so Anwandlungen: Wäre es nicht sinnvoller - bei kleinen...

  1. hapfel

    hapfel

    Dabei seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Dachau
    Also, als ich zuletzt ein freies Leitungsende 'verlüsterte' kamen mir doch glatt so Anwandlungen:

    Wäre es nicht sinnvoller - bei kleinen Kindern im Haus - alle Leiter in einer Klemme zusammenzufassen um Spannungsfreiheit sicherzustellen?
    Zumindest unser Jüngster ist mir da schon etwas zu fit um darauf zu vertrauen dass die Klemme auf dem Ende bleibt ( "Babba? Da! Oh-oh!" :yikes)

    Kommentare?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ingo Nielson, 13. Februar 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    bleibt das verlüsterte freie ende frei oder wird es noch belüstert?
     
  4. Wizard

    Wizard

    Dabei seit:
    1. Dezember 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Pforzheim
    als Laie würde ich jetzt mal behaupten, die Spannungsfreiheit gibt es dann auf jeden Fall, weil die Sicherung rausfliegt. Und wenn an der Sicherung nichts anderes dranhängt kann sie auch mit der Lüsterklemme ausgeschaltet (oder abgeklemmt) sein, bis die Leitung belegt wird.

    Ralf
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Super! :bounce:
    Mach ich in Zukunft überall so. :D

    Aber mal im ernst,
    Von was sprichst du? Lampenleitungen? Reserveleitungen? Reserveadern?
    Natürlich kannst du alle Adern in eine Klemme klemmen, aber wenn da mal Spannung drauf kommt knallts! Iss auch nich so doll! (schimpfen die Kunden immer :fleen und Schalter z.B. vertragen Kurzschlüsse auch nicht so gut)
    Oder doch reine Reserveleitungen? Dann sollte doch am Anfang der Leitung schon ne Klemme sitzen (um versehentliches einspeisen zu verhindern) oder gegen versehentliches einschalten gesichert sein.

    Also, ich verstehe den tieferen Sinn noch nicht. :confused:
    Wenn die Leitung in Betrieb ist (noch nicht benutzte Wandlampe,usw.) dann sollte doch eher das einschalten verhindert werden. Und wenn dein 'Kurzer' die klemme schon runterbringt, hilfts doch eh nicht mehr.

    Aber ich muss ja nicht alles verstehen. :D

    Grüsse
    Jonny
     
  6. #5 Torsten Stodenb, 14. Februar 2007
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Ich weiß nicht, ob es hierher passt: Neben mir steht seit jahren eine hübsche Stehleuchte. Nur die Kunststoff-Teleskopverkleidung des oberen, biegsamen Teils ist kaputt, so dass man jetzt das flexible Messingrohr sieht. Sieht gut aus, funktionales Design eben. Ich habe mich aber schon länger darüber gewundert, dass es beim Anfassen leicht kribbelt. na nu, habe ich gedacht, eine interessante Materialeigenschaft des Messings?
    Misstrauisch geworden, habe ich vorgestern den Lügenstift drangehalten: Spannung! Egal, ob die Leuchte an oder aus ist. Na ja, ich sitze hier immer mit Schuhen mit Gummisohlen auf dicken Velour mit dickem Schaum darunter. ich will gleichmal sehen, ob ich es nicht etwas stärker kribbeln lassen kann. Ich halte jetzt meine Haare an das Messing und fasse mit der linken Hand das blanke Metall hinter dem Thermostat des Heizkörpers an. Versuche mich gleich wieder zu melden.
     
  7. #6 Torsten Stodenb, 14. Februar 2007
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Habs mir anders überlegt. Mache es erst morgen früh.
     
  8. hapfel

    hapfel

    Dabei seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Dachau
    Leitung war für eine Steckdose in der Wandverkleidung. Jetzt lässt sich die Dose ohne Verkleidung aber nur schlecht montieren, gleichzeitig
    ist die Verkleidung ohne Strom nur schlecht zuzuschneiden :biggthumpup: Die Verkleidung wurde zwar 'gleich' montiert, aber im Klartext heisst das halt auch 'sobald mal Zeit ist'. Und solange hängt sie halt frei


    Ok, noch genauer: Strom war im Stockwerksverteiler, und die Flursicherung war an. D.h. 'eigentlich' war die Leitung stromlos, da Sicherung aus, aber gegen Gedankenlosigkeit hab' ich sie halt noch mit Klemmen versehen. Problem an der Lösung ist dass man nicht sehen kann ob die Leitung immer noch stromlos ist, oder ob jemand inzwischen die Sicherung angeschaltet hat.

    Bei kurzgeschlossenem Kabel kannste Dir ziemlich sicher sein.

    Zu dem abklemmen am Anfang der Leitung kann ich nur sagen dass mich das mal einen Seitenschneider und einen Schalter gekostet hat: Offene Enden hingen mehrere Jahre von der Decke. Naja, dan hab' ich halt doch mal 'ne Lampe montieren wollen, und das Kabel gekürzt: Peng.
    Was für'n Glück dass ich nicht länger bin:e_smiley_brille02:
     
  9. hapfel

    hapfel

    Dabei seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Dachau
    Vergessen...

    Doch, weil die Leitung ziemlich sicher stromlos ist - etwas, was Du bei einzeln Isolierten Enden nicht weisst.

    Normalerweise kommt er ja auch stolz mit dem Ergebnis seines Schaffens. Nur sollte er das halt noch können...
     
  10. hapfel

    hapfel

    Dabei seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Dachau
    Besser Nich! Du warst immer ein so erfrischender Kontrapunkt zu den hier vorherrschenden 'Massivbauköppen'.
     
  11. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ähm, hä?
    Wann ist die Leitung stromlos, wenn die Sicherung "an" oder wenn sie "aus" ist? Vielleicht meint auch an aus, oder ist aus an? Weiß der Strom wann er fließen darf?
    Du legst Dir damit den ganzen Flur lahm, irgendwie check ich das nicht wirklich.
    Nur ma ne philosophische Frage: Biste schon ma auf den Gedanken gekommen zu prüfen ob ne Leitung stromlos ist bevor De dran rumbastelst? :winken
     
  12. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hm.. Ich will ja nicht kleinkariert sein. Aber als Physiker solltest Du doch den wichtigen Unterschied zwischen stromlos und spannungsfrei kennen. :shades
    Stromlos wäre für mich kein Kriterium. Dass ist jede Leitung, an die kein Verbraucher angeschlossen ist. Da fass ich nicht an.
    Grüße!
    Uli
     
  13. koschi

    koschi

    Dabei seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Singapur
    Ich denke er schliesst die beiden Enden einer Leitung kurz. Schaltet einer die Sicherung ein fliegt sie gleich wieder raus.

    Auch eine Art der Kindersicherung
     
  14. #13 Torsten Stodenb, 14. Februar 2007
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Hab's gelassen, weil ich Euch doch so lieb habe!

    Apropos isolierte Enden, ich habe da auch ein kleines Problem. Nämlich eine 5-polige Herdanschlussdose, an die ich jetzt eine Kochplatte mit 3 Adern anschließen will. Da der Deckel der Dose kaputt ist und es drinnen chaotisch eng ist, und weil drittens nicht weit entfernt, und zwar schräg darüber, die Wasseranschlüsse für die Spüle sitzen, möchte ich eine Schukosteckdose installieren, in die ich einfach einen Stecker einführe. Dazu möchte ich möglichst nicht alle Adern benutzen und an die Dose anschließen, sondern aus Platzgründen die nicht benötigten totlegen, also freigelegte Enden abknipsen und geeignet vor Kontakt schützen. Dann möglichst flach hinten hindrücken.

    Gibt es Argumente für oder gegen die beiden Methoden? Was das Platzproblem betrifft, so kann ich ja sogar am besten während der Ausführung sehen, wie es am besten geht. Vielleicht ist es doch einfacher und sicherer, alle vorhandenen Adern anzuklemmen.
     
  15. hapfel

    hapfel

    Dabei seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Dachau
    Oder zumindest nochmal lesen was ich geschrieben hab' :o
     
  16. hapfel

    hapfel

    Dabei seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Dachau
    Stimmt. Beim Nachlesen ists wirklich chaotisch. Deshalb nochmal: Sicherungen zum Etagenverteiler ein, da Strom im Stockwerk benötigt wird. Dazu Flursicherung ein. Die offenen Enden waren in einem anderen Zimmer, mit einer anderen Sicherung abgesichert.
    Natürlich brauch' ich auch in dem Zimmer mal Strom, aber
    a) nicht sofort, und
    b) ist das eine große treibende Kraft endlich die Verkleridung zu montieren:biggthumpup:

    Normal schon. Aber bei einem Kabel dass von einem Elektriker so (mit offnen, von der Decke baumelnden Enden) gelegt wurde eigentlich nicht. Mach ich aber nicht mehr, versprochen:e_smiley_brille02:
    - Obwohl, das mit dem Seitenschneider war schon cool - das THW machts schliesslich auch so (oder ähnlich):28:

    Grüße
     
  17. #16 wasweissich, 14. Februar 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    mir kam da die hamletfrage.......AN oder NICHTAN..........aber dan auch die geschichte wir waren helden in den kopf .

    als wir klein waren hats keinen interessiert ob es für uns gefährlich ist..........aber andererseits hatten wir auch keinen zutritt zu baustellen.....da hast du nichts zu suchen und wir hielten uns auch dran.......und steckdosen und schalter waren auf 1,50 m , da kamen wir nicht dran und mit den schuhen auf den stuhl hätten wir uns nicht getraut...........
     
  18. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Mensch Torsten, das wird sicher auch ganz laut knallen. :eek:
    5polige E-herddose ---> L1,L2,L3,N,PE
    Wie verteilst du jetzt diese 5 Adern (mit 4 verschiedenen Potentialen) auf die 3 Anschlüsse einer Schukosteckdose?
    Und lass deine Lampe mal von nem Elektriker checken. :winken

    Grüsse
    Jonny
     
  19. #18 Torsten Stodenb, 15. Februar 2007
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Ich frage vorher nen Elektriker, habe ich mir gedacht. Wenn Ihr lieber hier:cry nix verraten wollt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nicht weinen...!

    @ Torsten

    Bitte niemalsnicht irgendwelche Adern abknipsen! :fleen

    Stattdessen die zwei überzähligen Außenleiter einfach mit (je) ner kleinen Steckklemme (z.B. zweifach) versehen und unten in die Gerätedose legen.

    Dann den Steckdoseneinsatz an den verbleibenden 3 Adern montieren.

    Und nun kommt das Wichtigste: Die Sicherheitsüberprüfung
    Also Schutzmaßnahmenprüfgerät nehmen und damit vor allem die Wirksamkeit der in jener Anlage angewandten Schutzmaßnahme bei indirektem Berühren nachweisen!!! :28:
     
  22. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Was ist indirektes Berühren?
    Indirekter Kontakt, z.B. über Wasser?
    Grüße!
    Uli
     
Thema:

Philosophische Frage zu freiem Ende

Die Seite wird geladen...

Philosophische Frage zu freiem Ende - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Pluggit Temperatursensor

    Frage zu Pluggit Temperatursensor: Hallo, habe seit Juni eine Pluggit AP310 Lüftungsanlage im Betrieb. Seit 2 Tage besitze ich die Pluggit Fernbedienung und beobachte die Werte....
  2. Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur

    Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur: Hallo, ich habe angefangen einen Kellervorraum optisch etwas aufzuwerten, der bisher nach außen offen (zur Kellertreppe) war und nun mit einer...
  3. Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte

    Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte: Hallo an alle Experten hier. Ich benötige bitte Eure Hilfe. Auf dem Bild seht Ihr mein Problem. Bei meinem Haus von 1910 ist diese Wand immer...
  4. Typische Fragen in der Bauvoranfrage

    Typische Fragen in der Bauvoranfrage: Ich werde als Bauvorlagenberechtigter alsbald meine erste Bauvoranfrage einreichen. Am zuständigen Bauamt des betreffenden Gebietes...
  5. Habe Garagentüren aus Holz gebaut! Frage wegen der oberen Kante.

    Habe Garagentüren aus Holz gebaut! Frage wegen der oberen Kante.: Moin! Ich habe normale Holztüren aus Fichte Tanne für unsere Garage gebaut. Nut & Federbretter. Habe diese mit guter Lasur betrichen. Also die...