Photovoltaik

Diskutiere Photovoltaik im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, gestern (Sonntag!!) ich gerade am PC, kommt Frauchen, rein und sagt, dass dort jemand am Zaun steht und was von mir will. Ich raus...

  1. #1 skydiver75, 27.07.2009
    skydiver75

    skydiver75

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    gestern (Sonntag!!) ich gerade am PC, kommt Frauchen, rein und sagt, dass dort jemand am Zaun steht und was von mir will.

    Ich raus und der junge Mann spricht mich an, ob ich nicht Geld mit meinem Dach verdienen will. Und zwar durch Photovoltaik. Ich sagte ihm, das ich mir das schon beim Bau vor einem Jahr überlegt habe, diese Technik für mich zur Zeit jedoch nicht der Hammer ist, wegen der Wirtschaftlichkeit, sprich die Armotisation. Also frage ich nach Investitonskosten, denn ich hatte in Erinnerung, das das KW etwa 4000 Euro kostet (ob das stimmt weiß ich jetzt nicht so genau, hatte nur diese Zahl im Hinterkopf). Neee nee sagt er, das ist billiger und außerdem läuft das so, dass die Bank das vollständig finanziert, auf mich keine Kosten zukommen, ich nur der Bank immer etwas (anfangs bestimmt fast alles!!) von der Einspeisevergütung geben muss. Dann sagte er etwas von Afa-förderung (ich denke eher, das es die Bafa ist)
    Ich habe dann defakto gesagt, dass er sich vom Acker machen soll (aber freundlich), und er gab mir mit auf den Weg, dass ich viel Spaß dabei haben soll mein bissel Warmwasser zu erwärmen.......und er mich vielleicht mal zu einer Hausbesichtigung einlädt.....Dreist, oder?


    Hat schon mal jemand von diesem Modell gehört (bezogen auf Finanzierung)?

    Ich schätze, dass dort irgendwas im Kleingedruckten steht (Mindesbetrag den ich der Bank geben muss.....-ist nur ne Vermutung)
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Manche Banken finanzieren PV Anlagen. Das bedeutet nichts anderes, daß DU DEINE Anlage auf Kredit finanzierst.
    Hier bei uns läuft momentan so eine Aktion, Zins ca. 3,9%eff, max. Darlehenssumme 50T€. Laufzeiten zwischen 8Jahren und 12 Jahren wenn ich mich richtig erinnere. Müsste ich aber nachfragen, denn die haben dieses Angebot vom Netz genommen.

    Es gibt hier auch noch einen Betreiber von PV Anlagen. Der sucht immer geeignete Dächer, aber die Konditionen sind für den Hausbesitzer.....

    Anlagenkosten bewegen sich aktuell, je nach Größe, irgendwo zwischen 2,5T€ und 3,5T€ (netto) pro kWp.

    Gruß
    Ralf
     
  3. #3 rainerS.punkt, 27.07.2009
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Moin,

    AFA hat was mit der Steuer zu tun (Abschreibungstabellen). Gefördert wird PV nach dem EEG (da erzähle ich sicher nix Neues ;)), die Vergütung erhältst du vom lokalen Stromversorger, kannst ihn aber seit 2009 auch selbst nutzen. Die KfW fördert den Bau über Kredite. Das Bafa ist hier außen vor ;)


    ciao
    Rainer
     
  4. parcus

    parcus

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing. | Arch. | Wirt.-Inf. | KfW Berater
    Ort:
    NRW-Hessen-RLP
    Der amerikanische Solarzellen-Produzent First Solar hat im Vorfeld der weltgrößten Solarmesse in München bekannt gegeben, die Produktionskosten seiner Module auf 0,98 US-Dollar pro Watt reduziert zu haben. Die symbolische Marke von einem US-Dollar pro Watt ist damit zum ersten Mal von einem Solarenergie-Unternehmen unterschritten worden.

    Ansonsten wird er wohl wirklich AfA gemeint haben. Als Solarunternehmer bekommst du die Mwst zurück (auch für die Planung) und kannst die Anlage über 20 Jahre hinweg abschreiben.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Aber da reden wir von Dünnschicht-Modulen. Bitte nicht mit den Herstellungskosten von poly- oder monokristallinen Modulen in einen Topf werfen.

    Bei einem EFH ist Fläche knapp, und da macht es dann schon einen Unterschied, ob die Module 100W/qm oder 140W/qm leisten.

    Gruß
    Ralf
     
  6. parcus

    parcus

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing. | Arch. | Wirt.-Inf. | KfW Berater
    Ort:
    NRW-Hessen-RLP
    Was mich in dem Zusammenhang interessieren würde, was zahlen Firmen für das Recycling von Silizium-Waver ?

    Oder gilt das nur, wenn man wieder Neue bei der Firma kauft ?
    (sinnvoll ist es ja bei Silizium)
     
  7. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Musste halt mal dort nachfragen, Preisliste hab ich keine.
    http://www.solarworld.de/solarmaterial/modulrecycling/
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Üblich wäre die kostenfreie Rücknahme der Module.

    Vielleicht interessant in diesem Zusammenhang.

    http://www.pvcycle.org/

    Dort mal unter "About" und "members" nachschauen.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Photovoltaik

Die Seite wird geladen...

Photovoltaik - Ähnliche Themen

  1. Solarthermie und Photovoltaik oder nur Photovoltaik?

    Solarthermie und Photovoltaik oder nur Photovoltaik?: Mein Sohn möchte im Frühjahr seine Ölheizung durch eine Gasheizung ersetzen. Dazu ist ein Anteil von 20 % regenerative Energie erforderlich....
  2. Photovoltaik durchlöchert Sichtdachstuhl

    Photovoltaik durchlöchert Sichtdachstuhl: Guten Morgen zusammen, ich habe bei unserem Neubau EFH folgenden Dachaufbau (innen nach außen): Sichtschalung 19mm diffusionsoffene...
  3. Beste Kombi aus LW-Wärmepumpe und Photovoltaik?

    Beste Kombi aus LW-Wärmepumpe und Photovoltaik?: Hallo zusammen, kennt sich jemand hier mit der optimalen Kombination aus LWWP und PV aus? Wir haben uns jetzt für eine Photovoltaikanlage ohne...
  4. Photovoltaik auf dem Garagendach

    Photovoltaik auf dem Garagendach: Hallo, gerne hätte ich in einer Angelegenheit, die ein Vorhaben an meinem eigenen Wohnhaus betrifft, Expertenmeinungen erfahren. Vielen Dank im...
  5. Pelletheizung oder Photovoltaik

    Pelletheizung oder Photovoltaik: Guten Tag. (Erster Beitrag war wohl völlig falsche "Sparte") Meine Frage :zu einem Haus Bj. 1950 mit Anbau 1980. Geheizt wird das Haus mit drei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden