Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

Diskutiere Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6) im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Ich muss in einem vorhandenen Einfamilienhaus (Doppelhaushälfte) Leerrohre planen. Und zwar möchte ich da eine strukturierte Verkabelung...

  1. TorstenS

    TorstenS

    Dabei seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Duisburg
    Hallo!

    Ich muss in einem vorhandenen Einfamilienhaus (Doppelhaushälfte) Leerrohre planen. Und zwar möchte ich da eine strukturierte Verkabelung für Ethernet (Cat 6) einbauen.

    Angesichts der doch drastisch gesunkenen Preise für aktive Netzwerkkomponenten gehe ich mal davon aus, dass ich vom Hausanschlussraum im Keller zu jeder Etage (Erdgeschoss, 1. Stock, Dachgeschoss) eine Glasfaser ziehe und auf jede Tage einen Switch mit entsprechendem Uplink-Port unterbringe, also z.B. sowas hier: http://www.cyberport.de/pc-und-zube...it-smart-managed-switch-poe-2x-sfp-gbic-.html. Damit vermeide ich dann schonmal, dass zwischen den Etagen armdicke Leitungsbündel zusammenkommen, was ja der Fall wäre, wenn ich von jeder einzelnen Dose direkt bis zum Patchpanel in den Keller gehen würde.

    Jetzt sitze ich hier aber vor dem Grundriss jeder einzelnen Etage und Frage mich, wo ich denn die Glasfaser von vom Keller in die jeweilige Etage geht am sinnvollsten ankommen lassen kann und wo ich dan meine Rohne entlang legen soll. Leider sind Wohngebäude ja nicht so schachbrettartig geplant wie die meisten Büros.

    Meine Frage: Gibt es da Musterlösungen, Faustregeln oder Best Practices? Also z.B. "immer an der Aussenwand entlang" oder genau das Gegenteil. Und die zweite Frage: Gehören die Rohre nach oben (also 20 cm unter der Decke) oder nach unten (20 cm über die Fussleiste), wobei man da ja dann z.B. das Problem hat, dass jede Tür ein ziemlich unangenehmes Hindernis darstellt.

    Bin irgendwie etwas ratlos, wo man da anpackt.

    Gruß
    T.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein, die gibt es nicht. Gerade bei Wohngebäuden hängt es sehr von der Bestandssituation ab.
    Mit dem Grundriß allein geht das nicht. Man braucht weit mehr Angaben dazu. Also Ortstermin mit Bestandsaufnahme (Wandbildner, Statik etc.).
    Meist ist man da froh, wenn man irgendeine halbwegs vertretbare Leitungsführung hinbekommt...

    Deine "gehe ich davon aus"-Mischvariante würde ich meiden und nur im äußersten Notfall einsetzen.
    Sie hat diverse Nachteile.
     
  4. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    meine 2ct

    • normale (günstige) Tisch- oder 19"-Geräte passen auch nicht in übliche Standard-UP-Kästen, Komponenten für Hutschiene dürften eher teurer sein
    • Patchkabel brauchen auch Platz
    • 8 Anschlüsse pro Stockwerk könnten ggfs. auf Dauer auch zu wenig sein
    • manche Switche brauchen recht viel Leistung und haben deswegen auch Lüfter, daher auch auf die Thermik achten
    • wird POE benötigt?

    --> nicht nur wg. Kabelführung nachdenken...

    Gruß
    Frank Martin
     
Thema:

Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6)

Die Seite wird geladen...

Planung von Leerrohren für Netzwerk (Cat 6) - Ähnliche Themen

  1. Leerrohr - Kabelschutzrohr; Unterschiede

    Leerrohr - Kabelschutzrohr; Unterschiede: Hallo zusammen, im Rahmen unseres Neubaus (Generalunternehmer) haben wir vorab mit dem Elektriker gesprochen. Ich sagte ich möchte gerne in jeden...
  2. Gehwegplatten Fundament für 6 Monate

    Gehwegplatten Fundament für 6 Monate: Hallo liebe Bauexperten, als Übergangslösung muss ich im Garten eine Fläche von 3x3 Metern mit Gehwegplatten pflastern. Die Fläche dient als...
  3. Glasfaser im Einfamilienhaus? Macht das Sinn?

    Glasfaser im Einfamilienhaus? Macht das Sinn?: Servus! Wir planen gerade die Elektroinstallation für unsere EFH. Ich werde wohl vieles selbst machen, habe auch einen Elektriker der mir die...
  4. Bauherrenhaftpflicht ohne eigene Planung/Bauleitung:

    Bauherrenhaftpflicht ohne eigene Planung/Bauleitung:: Hallo, ich suche eine Bauherrenhaftpflicht. In den Bedingungen der Versicherungen steht eigentlich immer "ohne eigene Planung/Bauleitung" Die...
  5. Gehört der Grad der Einbruchshemmung "RC1-6" in eine CE-Kennzeichnung der Fenster?

    Gehört der Grad der Einbruchshemmung "RC1-6" in eine CE-Kennzeichnung der Fenster?: Hallo Leute vom Fach, seit 2014 ist es laut EU-Bauproduktenverordnung Pflicht, eine CE-Kennzeichnung bzw. eine Leistungserklärung, von...