Planung von Schallschutz für Versorgungsschacht

Diskutiere Planung von Schallschutz für Versorgungsschacht im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, bräuchte jetzt mal wieder ein paar Tips von den Experten. Ich plane ein kleines EFH und möchte um ein paar Euros zu sparen das...

  1. Voodo

    Voodo

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo zusammen,

    bräuchte jetzt mal wieder ein paar Tips von den Experten. Ich plane ein kleines EFH und möchte um ein paar Euros zu sparen das ein oder andere selbst machen. Mitunter auch die KWL. Entschieden habe ich mich für den Hersteller Helios mit dem System "Flexpipe". Das System sieht vor, dass alle Rohrleitungen in Sternform an das Verteilgerät geführt werden müssen. Helios war schon so frei und hat dich Berechnung der Raumluft und der Zu- und Abluftströhme vorgenommen.

    So jetzt zu meiner Frage:
    In Summe sind es 25 Rohrleitungen welche ich zentral nach unten in das UG fahren muss. Geplant hatte ich einen Versorgungsschacht der 2m breit und 50cm tief ist. In diesem würde ich natürlich auch die Elektro und Netzwerkverkabelung durchführen wollen (mit Abstand). Mein Architekt meinte heute ob ich mir schon über Schallschutz Gedanken gemacht habe. *Öhm Nö*

    Der Versorgungsschacht ist mittem im Haus geplant. Auf der einen Seite befindet sich das Wohnzimmer, auf der anderen der Flur. Der Versorgungsschacht geht vom UG bis ins DG komplett durch.

    Vielleicht hat mir der ein oder andere nen Tip auf was ich achten soll/muss?

    Bin über jeden Tip dankbar

    Gruß Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Der Mann hat Recht, und da er die Lage vor Ort kennt, wird er wohl auch ein paar Ratschläge parat haben.

    Aus der Ferne kann man nur raten.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Voodo

    Voodo

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Stuttgart
    servus Ralf,

    danke für deine Antwort. Die Frage ist doch aber, erzeuge ich Schall mit einem solchen Versorgungsschacht? Vielleicht hat jemand eine Info wie bei Ihm die KWL Rohre verlegt worden sind?!
    Gruß Thomas
     
  5. #4 Nestbauer1, 21.12.2011
    Nestbauer1

    Nestbauer1

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Berater
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich habe den Bau noch vor mir.

    25 Rohrleitungen durch einen Versorgungsschacht, der 2 m breit und 50 cm tief ist, erscheint mir ziemlich viel/groß.

    Bei Helios werden, soviel ich weiß, einzelne dickere Rohre durch den Schacht nach oben verlegt. Von dort verzweigen (in oder auf Decken) dünnere Rohre zu den Zimmern. Wie kommst du da auf 25 Rohre im Schacht?

    Natürlich wird Lärm erzeugt, vor allem, wenn auch Wasser- und Abwasserrohre durch den Schacht verlegt werden.

    Da der Versorgungsschacht mitten im Haus geplant ist, solltest du unbedingt auf Lärmschutz achten. Vielleicht hilft schon ein Dämmmaterial hoher Dichte, z. B. Stein- oder Glaswolle.
     
  6. Voodo

    Voodo

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Stuttgart
    Servus,

    danke für deine Antwort. Muss dir aber glaube ich wiedersprechen. Helios hat eine Sternverrohrung. Alles muss runter zum Sammler.

    Hab morgen nen Termin mit nem Dipl. Ing. für solche Themen. Mal sehen was dabei rauskommt.

    Gruß
     
  7. #6 Liesepetz, 19.01.2014
    Liesepetz

    Liesepetz

    Dabei seit:
    03.01.2014
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialwissenschaftler
    Ort:
    RLP
    ist zwar schon über 2 Jahre her, aber mich würde interessieren, was bei rausgekommen ist
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 morpheus, 08.02.2014
    morpheus

    morpheus

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich habe eigentlich genau die gleiche Frage ... Helios empfiehlt in der Tat eine sternförmige Verrohrung.

    Im Planungshandbuch
    - wird nicht darauf hingewiesen, dass die Flexpipe Rohre im Schacht gesondert isoliert werden müssen.
    - wird aber auch nicht beschrieben, ob ein separater Schacht für die Verteilung erwartet wird.

    In unserem jetzigen Haus läuft Wasser, Abwasser, Heizung alles im gleichen Schacht. Allerdings ohne KWL - und damit gibt es natürlich auch zunächst kein Schallproblem.

    Wäre ja schon ziemlich blöd, wenn bei jeder Wasserspülung und jeder Duscherei das ganze Haus über die Lüftungsrohre davon in Kenntnis gesetzt würde.

    Hat jemand dazu eine Empfehlung? Wie erreicht man einen Schallschutz und wie montiert man die Rohre schallentkoppelt?
     
  10. #8 Bughandle, 09.02.2014
    Bughandle

    Bughandle

    Dabei seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BW
    HELIOS versucht die Sternverrohrung konsequent in der Planung durchzusetzen, das hat den Vorteil dass man mit kleineren hydr. Querschnitten auskommt (vorteilhaft z.B. bei Verlegung im Estrichunterbau), und darüberhinaus kommt man mit weniger oder keinen Telefonieschalldämpfern aus.
    Bei meiner HELIOS 450 wurden ins UG 17 Westaflex (9 Zu- und 8 Abluftrohre) durch einen Versorgungsschacht ins UG geführt. Der Schacht wurde im Trockenbau ausgeführt und doppelt beplankt mit 12.5 mm Gipskartont. Die Rohre haben den Prefix FLEX, weil sie sehr biegeweich sind, fast schon ein Wackelpuuding und sind mit einer dicken Mineralfaserdämmung ummantelt, wenn die gebündelt sind und nicht hirnlos gezwängt werden können die keine Schallbrücke ausbilden, ich hätte da keine Bedenken.
     
Thema: Planung von Schallschutz für Versorgungsschacht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. versorgungsschacht haus

    ,
  2. schalldämmung versorgungsschacht

    ,
  3. Schalldämmung schmutzwasserschacht

Die Seite wird geladen...

Planung von Schallschutz für Versorgungsschacht - Ähnliche Themen

  1. Versorgungsschächte dämmen, Deckendurchbruch verchließen

    Versorgungsschächte dämmen, Deckendurchbruch verchließen: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem ein EFH, Bj 1964 gekauft und bin aktuell an der Sanierung /Renovierung. U.a wird die Elektrik und die Heizung...
  2. Vollholzboden Schallschutz

    Vollholzboden Schallschutz: Hallo, ich habe vor ein Holzhaus zu bauen mit Vollholzdeckenelemente. Da ich eine Wohnung vermieten will ist Schallschutz wichtig. Was muss man...
  3. Mauer Ytong oder Kalksandstein - Schallschutz im Garten

    Mauer Ytong oder Kalksandstein - Schallschutz im Garten: Hallo und noch frohe Restostern... ich bin neu hier angemeldet, recherchiere hier in diesem tollen Forum aber schon seit längerem zu den...
  4. Schallschutz im Hochbau - Anwendung der DIN 4109

    Schallschutz im Hochbau - Anwendung der DIN 4109: Hallo Fachleute Ich habe mal eine Frage zum Schallschutz im Hochbau. Laut Baugenehmigung hatten wir die Anforderungen an die Aussenbauteile...
  5. Frage zu Schallschutz in Verbindung mit 36,5cm Porenbeton

    Frage zu Schallschutz in Verbindung mit 36,5cm Porenbeton: Hallo Zusammen, wir wollen demnächst ein EFH bauen und sind gerade voll in der Planung. Die Bauunternehmen in der Region, bauen größenteils mit...