Polnische Fenster?

Diskutiere Polnische Fenster? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Mein Bauherr will bei der grundhaften Sanierung eines Einfamilenhauses polnische Holz-Alu-Fenster haben, da wesentlich billiger. U-Wert 1,1 ist...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Archie

    Archie

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Mein Bauherr will bei der grundhaften Sanierung eines Einfamilenhauses polnische Holz-Alu-Fenster haben, da wesentlich billiger. U-Wert 1,1 ist nachgewiesen, Beschläge sind von SIGENIA, aber es gibt eben keine CE-Zertifizierung oder Allgemene bauaufsichtliche Zulassung. Unklar ist auch die Qualifizierung der einbauenden Firma, im Telefonbuch steht "Hausmeister-Service"!

    Welche Vorgaben sind hier seitens der ENEV zwingend zu erfüllen? Fördermittel von KfW werden nicht beantragt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rolf a i b, 14. Juli 2013
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    die fenster müssen das erfüllen, was in der berechnung festgelegt ist.

    hinterfrag mal das thema schallschutz und das schalldämmmaß der fenster.

    wenn dir die fenster nicht ganz geheuer sind, weil diverse zertifikate fehlen, solltest du deinen auftraggeber darauf aufmerksam machen und in form einer schriftlichen ergänzung zum honorarvertrag vor der beauftragung an den fensterhersteller dich von deiner haftung freistellen.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
  5. #4 Skeptiker, 14. Juli 2013
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Meine Fassadenplanerin behauptet immer, Fenster ohne CE.Kennzeichnung seien im Regelfall unzulässig, weil nicht nach Bauregeliste ... etc.

    http://www.ift-rosenheim.de/faq_cezeichen.php
    http://www.ift-rosenheim.de/faq_cezeichen.php?id=608&view=standard

    Überprüft habe ich das bisher nicht.

    Da kann ich nur zustimmen!
     
  6. #5 Romeo Toscani, 15. Juli 2013
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    @Archie:
    Jetzt möchte ich dir mal was aus Händlersicht erzählen.
    Ich bin seit knapp 12 Jahren in der Branche "Fenster, Sonnenschutz, Wintergärten" unterwegs, und in geschätzen Abständen von 3 Monaten werden wir von polnischen, slowenischen, tschechischen, ungarischen ... Produzenten kontaktiert, die eine Zusammenarbeit mit uns suchen.

    Ich würde ja am liebsten solche E-Mails einfach blockieren oder bei solchen Telefon-Anrufen einfach auflegen, aber mein Chef ist der Meinung "man muss sich schon anhören, was die zu sagen haben."

    Hin und wieder kommt dann mal so ein Vertreter, und hin und wieder wird mal testweise was bestellt.
    Aber es ist jedesmal das gleiche:
    Der Vertreter (meist ein Verkaufsleiter, Gebietsleiter usw.) ist top, kann gut deutsch, kennt sich aus, und kann sein Produkt gut argumentieren.
    Nachdem er das Produkt vorgestellt hat, kommt das Preis-Thema, und auf die Frage "warum seid ihr so günstig?" folgt stets die selbe Antwort: "Wir haben die selben Maschinen, die selben Profile, die selben Verglasungen. Aber wir haben deutlich geringere Lohnkosten, deswegen können wir viel billiger produzieren!"
    Damit hat der Kollege völlig Recht! Ein polnischer Arbeiter in einem polnischen Werk kostet weniger Geld als ein österr. Arbeiter in einer österr. Firma. No na!

    Aber das hat dann doch den entscheidenden Nachteil: Bestelle mal irgendwas dort, und du wirst erkennen, dass es einen großen Unterschied macht, ob dort einer hockt, der 700 Euro netto verdient (weil er sonst keinen anderen Job findet), oder ob das einer macht, der ordentlich bezahlt wird und seinen Beruf ernst nimmt.
    Ich hab bei Kleinigkeiten - zB 3 Innenjalousien - schon die ärgsten Schwierigkeiten mit diesen Lieferanten gehabt, weil sie die Bestellung versemmeln, ewig lang oder gar nicht liefern können. Und da gings bloß um ein paar Hundert Euro ... möchte gar nicht wissen, was da so alles bei einer 30.000 Euro Fensterbestellung schief laufen wird.

    Groß reden und verkaufen kann jeder, wenn der Preis passt, aber aus Händlersicht ist das eine Katastrophe.

    Mein Tipp: Wenn schon der Kunde solche utopischen Fenster haben will, dann soll er sie selbst in Auftrag geben, und dich raushalten. Dann wärst wenigstens du "aus dem Schneider"!
    Schafft er es, einigermaßen gute Fenster zum billigen Preis zu bekommen, soll er froh sein, aber du hättest im Zweifelfall keine Probleme damit.
    Denn die Erfahrung hat gezeigt: Gibts dort irgendwelche Probleme bezüglich CE-Zertifizierung, Prüfberichte, Probleme mit dem Beschlag, usw., dann versteht dort plötzlich keiner mehr deutsch. :-(
     
  7. #6 rolf a i b, 15. Juli 2013
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    so einfach ist das leider für architekten nicht. wenn er es so macht, bleibt er 100% in der verantwortung drin!
     
  8. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Alle Jahre wieder...


    Ein Fenster ist heutzutage... 17.08.10
    ... nicht mehr nur ein Loch mit Glas drin, sondern ein high-tech-Produkt. Ein Qualitätsunterschied lässt sich i.d.R. recht leicht feststellen: am Preis. Wer für 150 Tacken ein Standardfenster anbietet, da ist in aller Regel was faul. Entweder in Osteuropa gefertigt (wobei selbst die mittlerweile auch nur noch mit Wasser kochen) oder Ausschußware. Und selbst ein xyz-Markenprofil ist keine Gewähr für Qualität. Das können durchaus B-Profile sein (dünner, usw. usw.) dann gehts weiter beim Glas, ug, uf, und was weiß ich noch alles. Und die internethändler, wie bernhard schon sagte, die sind ooch nich billiger (günstiger)...

    Da kann ich ja jetzt erst um 10 kommen, brauch nicht selber tippen und bloß noch zu gucken, dass Du das auch richtig gemacht hast (Zitat Olaf)

    Fazit: gleiche Leistung, gleicher Preis. Das Gesabbel vom ach so billigen Fenster ist Kokolores!
     
  9. Partido

    Partido

    Dabei seit:
    23. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Wir haben in unserer Investition ebenfalls Polenfenster montiert. Sie sind tatsaechlich preiswerter und koennen sich auch qualitativ mit heimischer Ware messen. Aber wenn du schon nach Verkaeufern in Polen suchst musst du aufpassen, denn dort gibt es zwar eine Menge guter Produzenten, aber auch einige Leute die ihre Fenster wohl in der Garage zusammengebsatelt haben.

    Hausmeisterservice klingt schon leider wenig Vertrauenserweckend...
     
  10. #9 Sigfried, 1. Oktober 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Oktober 2013
    Sigfried

    Sigfried

    Dabei seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparten Projektant
    Ort:
    Prenzlau
    Wenig Vertrauenserweckend ? Den meisten polnischen Anbietern kann man dieses Attribut zuschreiben ! Die einzigen die ich empfehlen koennte heisen ,,isedochegal” die machen aber auch V... alu Fenster von EU Qualitaet, bin mir zwarnicht sicher wie es da vom Preis her aussieht, schaetze aber man koennte den einen oder anderen Euro dort sparen…
     
  11. 808bit

    808bit

    Dabei seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    MV
    Auch wenn das die Haftungsfrage nicht beantwortet, muß ich sagen, dass ich mit meinen Polen-Fenstern zufrieden bin. Qualität, Service, Verkaufsabwicklung sind erstklassig, alle Prüfzeichen (auch CE) sind vorhanden und die Zulassungszertifikate wurden auf Nachfrage vorgelegt. Auch der skeptische Einbauer war positiv überrascht. ;)
    Zwar waren die Fenster nicht so enorm günstiger als jene, welche mir hier vor Ort angeboten worden sind, aber bei der Erneuerung im gesamten Haus ist dann doch eine höhere vierstellige Summe an Ersparnis herausgekommen.
    Bislang hatte ich einen kleineren Garantiefall (Sprengring am Scharnier verloren, Scharnier dadurch ausgehakt und verbogen), der prompt und zügig abgewickelt wurde.
     
  12. #11 Bauking, 1. Oktober 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Oktober 2013
    Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Es gibt auch qualitativ recht hochwertige und gleichzeitig "preiswerte" polnische Fenster - Den größten Fenster- und Türenhersteller
    Europas zähle ich dazu.

    Vergleichbare Fenster aus Deutschland kosten gut 25-40% mehr - Ich habe die Fenster jetzt seit knapp 1 Jahr im Einsatz, alles paletti, bin zufrieden und werde demnächst noch ausstehende Fenster mit dem gleichen Fabrikat austauschen. isdochegal :motz
     
  13. #12 Sigfried, 4. Oktober 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Oktober 2013
    Sigfried

    Sigfried

    Dabei seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparten Projektant
    Ort:
    Prenzlau
    Partido, ich schreib dir den namen der Firma isdochegal noch einmal hin, da unser Foren-Witzbold auch bekannt als MOD den namen entfernt hat (Reklame - Na Klar doch !).

    Ansonsten kann ich allgemein nur zur Vorsicht raten, Alu Fenster kannst du in Polen finden, jegliche Holz Fenster usw solltest du dort unter keinen Umstaenden kaufen, da spreche ich diesmal aus Eigenerfahrung.

    Lies das schnell durch, denn sonst kommt der Mod und laesst womoeglich sogar Worte wie FENSTER zensieren, da dies ja auf ein Produkt einer Baufirma hinweisen koennte *Schreck* !
     
  14. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    Sigfried - der sparten-witzbold bist du, wenn du den wink mit der werbung nicht kapieren willst.
     
  15. RudiWerl

    RudiWerl

    Dabei seit:
    24. September 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bäcker
    Ort:
    Werl
    Ich kann meinem Vorredner Recht geben. der Preis ist nicht alles und man sollte lieber 2 mal hinsehen bevor man bestellt. Was meinst du, warum es so viele polnische Firmen in Polen gibt, die deutsche Firmen mit dem Bau beauftragen? Aus Erfahrung wissen sie, dass die Arbeit und die Qualität schlecht zu vergelichen ist und man nicht immer nur mit dem Preis argumentieren sollte.
     
  16. #15 Partido, 5. Oktober 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Oktober 2013
    Partido

    Partido

    Dabei seit:
    23. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Hrmpf ja, Sigfried danke fuer die info, ich wusste zwar schon beim ersten mal,dads es umXxxxxx geht aber danke fuer den Einsatz :o ... denke mal der Mod wird weniger zufrieden sein ^^
     
  17. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Schon erstaunlich wieviele ihren Mist hier anpreisen
     
  18. Ulli

    Ulli

    Dabei seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dillenburg
    Übergangszeit wie muss ich das verstehen?
     
  19. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @gipser
    Der Weg
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Nix verstehen
     
  22. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    ... ist das Ziel ?:think
     
Thema:

Polnische Fenster?

Die Seite wird geladen...

Polnische Fenster? - Ähnliche Themen

  1. Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster

    Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster: ich habe mir jetzt neue Fenster einsetzen lassen. Wenn ich es selber gemacht hätte, hätte ich sie so eingesetzt wie die Aluminium-Fenster vorher...
  2. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...
  3. Fenster /Glasleisten nicht auf Gehrung???

    Fenster /Glasleisten nicht auf Gehrung???: Hallo wollte heute endlich meine Abnahme zwecks Fenstereinbau machen....und hatte eine Diskussion zwecks denn Gehrungen (siehe Bilder ) dass ist...
  4. Teilsanierung - Lüftungskonzept bei neuen Fenstern

    Teilsanierung - Lüftungskonzept bei neuen Fenstern: Hallo zusammen, wir haben gerade ein Haus Baujahr 1980 gekauft, es hat einen Energiewert von verbrauchsbezogen 80kWh. Es besteht aus einem nicht...
  5. Loch unter Fensterbank

    Loch unter Fensterbank: Guten Tag, nach dem Einbau unserer fixen bodentiefen Fenster im OG entsteht darunter ein offener Bereich, da das Fenster natürlich mittig unter...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.