Polsterholz - Fichten Riemenboden im Neubau ohne FBH

Diskutiere Polsterholz - Fichten Riemenboden im Neubau ohne FBH im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Foren-Gemeinde, ich habe etwas eher exotisches vor: In meinem Neubau soll es kein klassischer Fußbodenaufbau mit Styropordämmung,...

  1. #1 hansi210, 15.01.2020
    hansi210

    hansi210

    Dabei seit:
    15.01.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Foren-Gemeinde,

    ich habe etwas eher exotisches vor: In meinem Neubau soll es kein klassischer Fußbodenaufbau mit Styropordämmung, Heizungsrohre, Estrich, Bodenbelag geben sondern:
    - Betondecke 18-20cm je nach Statik
    - Holzkonstruktion (Polsterholz) aus Balken direkt auf die Betondecke (ca. 6x8cm)
    - Dazwischen Holzfaserdämmung (z.B: Steico Flex), also ähnlich wie eine zwischensparrendämmung
    - Fichten oder. französische Seekiefer als Nut/Feder Riemenboden

    also der ganz klassiche Aufbau wie früher.
    Als Heizung kommt eine Betonkernaktivierung und je nach Heizlast als Ergänzung noch Wandheizung zum Einsatz. Lt. Heizlastberechung funktioniert das.

    Die Herausforderung ist jetzt für mich zu bewerten wie das mit dem Trittschall ist. Hat jemand von Euch Erfahrungen damit?

    Zwei Beispiele:
    1. In meinem Elternhaus von 1972 hat man so einen ähnlichen Aufbau verwendet. Die Dämmung zwischen den Balken kenne ich allerdings nicht. In Küche liegen jedoch satt dem Riemenholzboden, Platten und darauf ein PVC Boden. Im Wohnzimmer liegt ein Parket auf den Balken. Man höhrt hier gar nichts. Alles super leise. Es knarrzt im ganzen Haus nur an einer Stelle minimal. Die Böden wurden seit 1972 nicht getauscht.

    2. Ein Freund hat ein Haus aus den 1050ern. Ebenfalls mit Fichten-Riemenboden. In den alten Räumen weiß er nicht ob und wie Isoliert ist. In den renovierten Räumen hat er zwischen die Balken Styroporplatten gelegt. Hier hört sich das nicht schön an. Sehr lautes klackern wenn man auf den Boden tritt.

    Liegt das an dem Fichtenboden oder an der Dämmung zwischen den Balken?
    Habt Ihr Ideen wie man das verbessern kann?
    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass 18-20cm Betondecken schon viel gegen den Trittschall helfen?

    Vielleicht noch eine Info zu meiner Motivation das zu machen:
    1. ganz klar die Kosten:
    Fichtenboden 15,- pro qm / Parkett usw. 50,- pro m2
    Estrich inkl. Dämmung 30,- pro qm / Bodenaufbau mit Holzbalken und Dämmung: 16,- pro qm
    --> sind knappe 6000,- Ersparnis bei mir
    2. Uns gefällts sehr gut und wir findens sehr gemütlich

    Vielen Dank und viele Grüße,

    Hansi
     
  2. #2 Fabian Weber, 15.01.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.184
    Zustimmungen:
    1.678
    Kann ich mir gut vorstellen und finde das Thema Trittschall im eigenen Haus sowieso total überbewertet.

    Der eigenen Familie kann man ja wohl noch sagen, wenn zu viel getrampelt wird.

    Leg doch unter die Lagerhölzer noch ein Dämmstreifen, dann knarzt auch nix.
     
  3. #3 Andreas Teich, 19.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    106
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Holzfußboden-Konstruktion auf Betondecke

    Estrich wäre in deinem Fall unnötig.

    Quer unter die Balken würde ich Gummigranulatstücke mit ca 50 cm Abstand zueinander legen, mit denen gleichzeitig ein Höhenausgleich erfolgen kann.
    Auch senkrecht am Balkenende an die Wand Gummigranulatstreifen gegen Schallübertragung zwischenlegen

    Als Holz am besten KVH nehmen- auf gerade, nicht verzogene Balken achten.
    Hölzer nicht mit der Betondecke verschrauben

    Auch zur Schalldämmung ist EPS/ Styropor gänzlich ungeeignet- in manchen Fällen verschlechter es diese sogar.

    Zur Hohlraumdämpfung am besten weiche, flexible Holzfaserplatten bis an die Unterkante der Dielen verlegen, um Trommeleffekte beim Darüberlaufen zu vermeiden.

    Bei Dämmung des Fußbodens wird allerdings die Wärmeabgabe des Betons reduziert, was bei Betonkernaktivierung berücksichtigt werden muß

    Billige Dielen sind meist zu feucht, sodass später größere Fugen entstehen- in jedem Fall vor Kauf messen!

    Auch wenn's anfangs teurer ist sind Eiche-Dielen auf lange Sicht hin wegen geringerem Pflegeaufwand, geringerer Fugenbildung, geringerem Verzug und weniger Beschädigungen wirtschaftlicher
    .
    Am besten vorgeölte, geschliffene nehmen-
    die günstigere,rustikale Sortierung mit Ästen und ausgespachtelten Rissen genügt und
    hat ansonsten dieselben Eigenschaften wie teure Dielen.
    Die Holzstärke sollte ab ca. 21 mm betragen, Dielen mit 14 bis 20 cm Breite sehen besser aus, sind schneller zu verlegen und günstiger als schmale, wenn bei der Berechnung die Feder mitgerechnet wird und nicht nur die Deckfläche (auch bei billigen Dielen berücksichtigen)

    Andreas Teich
     
    hansi210 gefällt das.
  4. #4 hansi210, 20.01.2020
    hansi210

    hansi210

    Dabei seit:
    15.01.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Andreas,

    Vielen Dank für die kompetente Antwort.
    Guter Tipp mit der Feuchte.
    Die Betonkernaktivierung ist jeweils als Art Deckenheizung geplant, daher passt die Dämmung im Fußboden.

    Wäre da Steico Flex als Dämmung zwischen den Balken sinnvoll oder gibts da noch was passenderes für den Anwendungsfall?

    Vielen Dank und viele Grüße
     
Thema:

Polsterholz - Fichten Riemenboden im Neubau ohne FBH

Die Seite wird geladen...

Polsterholz - Fichten Riemenboden im Neubau ohne FBH - Ähnliche Themen

  1. Spielhaus Fichte

    Spielhaus Fichte: Hallo Wir haben uns einen Stelzenhaus mit Schaukel und co gekauft... Seit 2 Wochen belese ich mich und nun bin ich einfach nur verwirrt und...
  2. Trockenbau mit Balken aus Fichte => arbeiten die zu stark?

    Trockenbau mit Balken aus Fichte => arbeiten die zu stark?: Hallo, ich wollte eine Trockenbau Wand in ein altes Bad zum Einbau einer Dusche einziehen; dafür habe ich Balken 74x74mm bis zu 2,5m hoch, aus...
  3. Überdachung Balken Berechnung KVH Fichte

    Überdachung Balken Berechnung KVH Fichte: Hallo, ich würde gerne hinter der Garage ein Überdachung anbauen. Es soll an das Haus angelehnt werden und mit Doppelstegplatten ca 16mm...
  4. Holzmix Lärche/Fichte

    Holzmix Lärche/Fichte: Hallo, ich suche schon länger ein individuelles Gartengerätehaus aus Lärche zu einem vernünftigen Preis. Jetzt habe ich einen Anbieter gefunden,...
  5. Beton für Wurzelsperre Fichte

    Beton für Wurzelsperre Fichte: Hallo, bei uns wachsen die Wurzeln einer über 10m entfernten großen Fichte weit in das Rosenbeet hinein und bedienen sich an dem dort dagebotenen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden