Polygonalplatten blättern Qualitätsprobleme??

Diskutiere Polygonalplatten blättern Qualitätsprobleme?? im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, bin neu hier, habe aber schon öfters hier mitgelesen. Nun zu meinem Problem. Ich habe im vergangenen Sommer bei mediterrane-steinwelt...

  1. #1 Bobby79, 12. Februar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Februar 2012
    Bobby79

    Bobby79

    Dabei seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    98646
    Hallo,

    bin neu hier, habe aber schon öfters hier mitgelesen. Nun zu meinem Problem.
    Ich habe im vergangenen Sommer bei mediterrane-steinwelt Polygonalplatte (Kaltzit) 2,5-3cm bestellt und diese vor meinem Hauseingang verlegt. Seit einigen Wochen, lösst sich bei einigen Platten Schollenartig die Oberfläche. Die Schollen sind so 1,5mm Stark und manchmal so groß wie die ganze Platte oder nur Teile der Platten. Die Platten wurden auf Kiesbett verlegt und mit gftk VDW 800 Pflasterfugenmörtel verfugt. Voran kann das liegen??
    Qualitäts-Materialprobleme der Platten? Wirkung des Pflasterfugenmörtels? Oder der Dauerfrost? Oder???
    Bei dem Lieferanten habe ich schon reklamiert aber der stellt sich jetzt stumm?

    Vielleicht hat hier jemand eine Idee oder Erfahrung damit.

    Die ganze Sache war auch nicht gerade kostengünstig, sowohl die Platten als auch der VDW800 und damals hat der Weg auch super ausgesehen aber jetzt bin ich aarg enttäuscht.

    Dann schon mal Danke für alle Antworten und Infos
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 12. Februar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    was bitteschön ist kaltzit ??

    eine ursache wird sein , dass beläge , die in der toscana funktionieren (gilt auch für fliesen) bei uns nach kurzer zeit zerbröseln , weil sie dort ganz anders belastet werden , als in D .

    ist ähnlich , wie bei artischoken , die dort auf endlosen feldern blühen ........ und bei uns ist mit artischocken auf freiem feld eher essig .
     
  4. Bobby79

    Bobby79

    Dabei seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    98646
    Hallo,

    sollte wahrscheinlich Kalzit oder Calcit heisen. Also heißt das ich kann die ganzen Platten wieder rausreisen?? Warum verkaufen die das dann in D. als ideal für den Außen und Innenbereich...etc.
    Wenn ich die Platten mit Steinfestiger o.ä. behandel würde das evtl. helfen oder ist das aussichtslos?
    Kann ich die Platten bei dem Lieferanten reklamieren, das der Einsatz in D. im Außenbereich gar nicht gewährleistet ist, das ich wenigstens mein Geld für die Platten zurückbekomme oder habe ich da auch keine Chance.

    Gruß
     
  5. #4 wasweissich, 12. Februar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wie deine chancen stehen , kann ich nicht unbedingt beurteilen.

    unter umständen hat die auflösung auch mit der art der verlegung zu tun , wenn ein wasserhaltender kies (mit hohem nullanteil) zum betten verwendet wurde , wird der belag in der übergangsperiode nass/frost zusätzlich belastet .

    hättest du mal ein paar bilder von dem zeug ?? auch die schäden ??
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wieso? Der hat doch mit Deinem Gewerk nichts zu tun, der liefert nur was bestellt war. Ob die Platten dann fachgerecht eingesetzt (angewandt) und verbaut werden, ist dem egal. Das ist nicht sein Job.

    Es wäre etwas Anderes wenn er Dir diese Eigenschaften nachweislich zugesichert hätte. Daran sind aber üblicherweise Verarbeitungsrichtlinien gekoppelt, und es ist nicht unwahrscheinlich, dass Du diese nicht vollständig eingehalten hast. (Bsp.: Oberfläche müsste gegen eindringendes Wasser versiegelt werden o.ä.).

    Man könnte jetzt versuchen auf Kulanz einen Teil des Schadens ersetzt zu bekommen, aber nach der Reaktion auf Deine Nachricht, gehe ich mal davon aus, dass er dazu nicht bereit ist.

    Ich befürchte, das kannst Du unter Lehrgeld abbuchen.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 wasweissich, 12. Februar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wichtig wäre auch zu erfahren , was es jetzt genau für ein zeug ist .




    und mal wieder ein beispiel für die risiken , die man sich einhandelt , wenn bei internetvertickern "billich" eingekauft wird . unsere natursteinhändler hätten zu einem durchaus vernünftigen preis auch noch eine kompetente beratung geleistet
     
  8. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Kalzit ist im prinzip ein minderwertiger Marmor, eine Kalksteinart. Aufgrund dieser beschaffenheit ist für mich die Verwendung im freien nicht so ratsam. Kalzit ist sehr säureempfindlich. In Badezimmern, Küchen etc hat diese Material ohne zusätzliche versieglung deswegen auch nichts mehr zu suchen. Es ist einfach zu empfindlich. Hat vielleicht der Händler vergessen zu erwähnen, das eine Oberflächenbeschichtung/ Versieglung ratsam ist?
     
  9. #8 wasweissich, 12. Februar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    eine versiegelung bringt im freien wenig bis nichts , vor allem in verbindung mit einer wasserdurchlässigen fuge und einer werweisswiegearteten (wahrscheinlich ungeeigneten) bettung .

    für mich ein nicht geeignetes material nicht richtig verbaut .

    bleibt zu klären , wie weit der händler sich mit schuld beladen hat ....



    und dabei gibt es so eine auswahl an vernünftigem natursteinmaterial ....
     
  10. Bobby79

    Bobby79

    Dabei seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    98646
    @wasweissich
    also die Platten wurden auf 4-8mm Edelsplitt verlegt (Schichtstärke zw.3-5cm) daruter liegt noch eine Drainagematte mit Gefälle, Wasser sollte darunter also nicht stehen bleiben. Die Verlegeart würde ich sagen ist schon angemessen, wurde mir auch von anderen Experten so empfohlen, allerdings liegt es wohl nun doch an den Platten.
    @R.B.
    vor dem Kauf habe ich den Lieferanten gefragt ob das Material Frostbeständig und für den Außenbereich im vollsten Umfang einsetzbar ist. Dieses hat er mit einem kurzen "ja" bestätigt. Also bin ich davon ausgegangen das das so funktioniert. Da auch auf der Webseite das Material mit höchster Qualität und für Innen und Außenbereich angeboten wird. Dazu gab es keinen Hinweis zur Verlegeart, Versiegelung oder ähnliches, wollte wahrscheinlich nur schnell seinen Müll verkaufen

    Werde ich mich nochmal mit dem Lieferanten auseinandersetzen müssen das ich wenigstens einen Teil des Geldes zurück bekomme.

    Bilder folgen noch.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was irgendjemand am Telefon sagt interessiert nicht, das kannst Du nicht nachweisen. Was steht auf der Rechnung? Findet sich dort ein Hinweis auf den Anwendungsbereich? Dann hätte man zumindest mal einen Ansatzpunkt.

    Gruß
    Ralf
     
  12. Bobby79

    Bobby79

    Dabei seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    98646
    Habe jetzt n paar Fotos reingestellt.

    Von Telefon habe ich nichts gesagt. Ich habe diese Anfrage über die Webseite des Lieferanten gestellt und dazu eine E-Mail mit der Bestätigung und einem Angebot für diese Platten erhalten. Also in der Mail steht halt nur "Ja" die Platten sind im Außenbereich einsetzbar und im Angebot "...2,5-3cm Platten in Kies oder Sand verlegbar"
     
  13. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Dann mache dir schon mal einen screenshot der Webseite !
     
  14. #13 wasweissich, 12. Februar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast




    :shades
    wattannnu ??
     
  15. Bobby79

    Bobby79

    Dabei seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    98646
    @wasweissich
    Macht das n großen Unterschied ob Kies oder Splitt???
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ja... aber für dich ist das warscheinlich das Gleiche...
     
  17. #16 wasweissich, 12. Februar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ja ...
     
  18. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Ich habe um unseren Teich diese Kalksteinplatten verlegt. Dazwischen sind auch einige, bei denen sich Schichten ablösen. Das ist auch schon ohne Frost passiert. Ich dacht, das gehört zum mediterranem Ambiente. (noch etwas Müll verstreuen und es wird noch mediterraner). Die Platten waren nicht billig und ich habe sie auch bei einem großen Mannheimer Natursteinhändler im Hafen gekauft. Für meinen Zweck sind sie gut geeignet. Ist halt etwas "rustikaler".
     
  19. Bobby79

    Bobby79

    Dabei seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    98646
    @wasweissich
    wie darf ich das "Ja" verstehen?? hat der Splitt eine chemische Reaktion mit den Platten das sich die Oberfläche löst oder hat das doch nichts damit zu tun und es liegt def. an den Platten???

    @kehd
    wie habt ihr die Platten verlegt Kies, Splitt, Mörtel..?? Hört das dann auf, mit dem ablösen der Schichten oder geht das weiter bis sich die Platten ganz auflösen (dann wärs ja noch mediterraner)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 wasweissich, 12. Februar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    nein , eine vernünftige splittbettung (wofür eigentlich die drainmatte ??? musstest du geld losweden ?) lässt den oberbelag trocken fallen , ist bei manchem empfindlichen material durchaus lebensdauerverlängernd .

    zu dem polygon habe ich eine frage : war das zeug bei der anlieferung schon so ein krümelzeug oder hast du es noch zerkleinern müssen ??


    warum nimmt man nicht einen quarzit ? der kommt mit unserem wetter viel besser zurecht
     
  22. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Wir haben einen Folienteich. Irgendwie muß man die Folie begrenzen. Am Rand gibt es innerhalb der Folie eine Uferzone. Dort liegen so 30*15cm Platten. Außen das gleiche. Die "klemmen" die hochstehende Folie ein. Die Platten liegen sozudagen im Teich im "Matsch" und außerhalb auf dem Mutterboden. Es sind nur einige Platten bei den sich Schichten abgelöst haben. Einige sind durch und durch massiv. Bei einigen ist die Oberfläche glatt. Da wurde wohl ein Block gespalten. Einige sind rauh. So als ob an Sand/Erde gegrenzt haben. Knacken ließen sich die Dinger schlecht. Ich brauchte ja längliche. Mit einem Knacker habe ich ziemlich viel Bruch fabriziert. Ich hab mir dann auch bei dem Natursteinhändler aus den Paletten passende ausgesucht.
     
Thema:

Polygonalplatten blättern Qualitätsprobleme??

Die Seite wird geladen...

Polygonalplatten blättern Qualitätsprobleme?? - Ähnliche Themen

  1. Heckenilex bekommt gelbe Blätter :-(

    Heckenilex bekommt gelbe Blätter :-(: Hallo ihr Lieben, Ich war länger nicht hier, das Haus steht und alles war schön.. bis meine Ilexhecke plötzlich anfing sich gelb zu verfärben?...
  2. Quarzit polygonalplatten hochterrasse

    Quarzit polygonalplatten hochterrasse: Hallo.Ich bin neu hier und total verwirrt durch die stöberei im Netz.Ich habe mich in gelben quarzit verliebt und möchte ihn als Terrassenbelag...
  3. Gartenweg aus Polygonalplatten

    Gartenweg aus Polygonalplatten: Hallo Community, ich plane einen Weg in meinem Garten, aus gelben Natursteinen, der aber möglichst günstig sein sollte, da eine Fläche von...
  4. Polygonalplatten in Beton

    Polygonalplatten in Beton: Hallo wir möchten eine neue Terrasse mit Polygonalplatten bauen. Gibt es ein andere Möglichkeit als ein Betonfundament? Wenn nicht, wie tief muss...
  5. Die Fifa wird von den Blattern geheilt

    Die Fifa wird von den Blattern geheilt: Der BlatterSepp hat wohl gerade seinen Rücktritt erklärt - warum auch immer