Polygonalplatten mit Zementfuge

Diskutiere Polygonalplatten mit Zementfuge im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, wir haben unsere Dachgeschosswohnung komplett saniert und 2 Wände (ca. 20 m²) mit Polygonalplatten beklebt nun geht es ans...

  1. floyd

    floyd

    Dabei seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    DE
    Hallo Leute,

    wir haben unsere Dachgeschosswohnung komplett saniert und 2 Wände (ca. 20 m²) mit Polygonalplatten beklebt

    nun geht es ans verfugen
    die Platten wurden bereits mit Fughilfe imprigniert, so das man die Platten nach dem verfugen sauber bekommt

    da die Fugbreite doch recht groß ist, werden bestimmt 50-70 Kg. drauf gehen

    da kommt man schon auf die Idee, Zement zum verfugen nehmen, zudem wir noch 3 x 25 Kg Säcke hier liegen haben

    ist es ratsamer, lieber 200 € für Fugmasse auszugeben, oder spricht nichts gegen eine Zementfuge?

    Gruß
    floyd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Man muss den Zement mit Quarzsand mischen, sofern die Wand nur als Sichtobjekt dient und keine relevante Funktion hat.

    Das Mischungsverhältniss richtet sich nach der mittleren Fugenbreite, ins blaue würde ich mal auf 2 bis 3 Teile Sand sowie 1 Teil Zement tippen.

    Achso, welche Art von Polygonalplatten, bei einigen Sorten sollte man Trasszement verwenden.

    Grüße operis
     
  4. floyd

    floyd

    Dabei seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    DE
    Hallo operis,

    besten Dank für deine Tipps

    es handelt sich um Solnhofener Polygonalplatten in der Stärke 0,7-1,5 cm

    wir haben mal testweise ca. 10 Fliesen verfugt
    nach ca. 24 Std. hat der Zement eine unschöne Farbe angenommen
    von schmierigen weiss bis dunklen grau
    wahrscheinlich ist auch der zement noch nicht komplett trocken
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Entweder dass oder es sind Knubbel vom schlechten mischen verblieben.
     
  6. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    bzw war hinter der Platte noch Feuchtigkeit.


    Robby, mein kleiner Knubbel....


    operis
     
  7. #6 wasweissich, 1. Mai 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und wahrscheinlich war es hochofenportlandzement ............

    hätst du mal ein bild ?
     
  8. floyd

    floyd

    Dabei seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    DE
    Hallo,

    es handelt sich in der Tat um Portlandzement
    ob Hochofen, keine Ahnung....

    anbei mal ein Foto der Fugen und des zements

    die Fugen haben auch nach 2 Tg. noch einen weißen Schleier
    sieht nicht so toll aus
     
  9. #8 wasweissich, 2. Mai 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich würde tippen , nach dem motto viel hilft viel hast du 1:1 gemischt , eine schippe sand (und der auch noch sehr feinkörnig) und ein sack zement . dann war das ganze auch noch ziemlich nass . unter umständen hat dein trennmittel auch noch mitgemischt .
    ich denke , die schlieren sollten sich abbürsten lassen .

    aber solche ungeschickten riesenfugen solltest du vermeiden , sieht voll k***e aus .
    kann man mit passendem werkzeug durch bauseitiges nacharbeiten vermeiden .

    da auf die bilder auf der rechten seite achten!
    http://www.naturstein-kuelpmann.de/...ieferprogramm/neu_08_09_17/Polygonplatten.pdf

    j.p.
     
  10. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    @wasweissich

    Ich glaube, der Threaderöffner hat reinen Zement gefugt.

    Zum Thema Fugenbreite:
     
  11. #10 wasweissich, 3. Mai 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    viel sand war da nicht bei.........

    zu deinem bild: zu viele krümel ,kann man besser machen:p:p
     
  12. floyd

    floyd

    Dabei seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    DE
    Korrekt :respekt

    war auch nur als Test gedacht
    einfach einige Platten auf ein Stück Rigips geklebt und Zement druff

    wollte zum einen testen, wie gut sich die Steine säubern lassen, nachdem sie imprigniert wurden
    und natürlich, wie sich eine Zementfuge macht

    morgen werde ich einen 1-2 Säcke Quarzsand kaufen
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Und bitte genau mit einem Volumenmaß (Büchse, Glas, oder irgendwas anderes) die einzelnen Teile abmessen, sonst sind evtl. nachher unterschiedliche Fugentfarbtöne...

    Grüße operis


    @wasweissich

    ooch, Welt zusammenbrech...
     
  15. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    @Operis: Gibt es von dieser Terrasse auch noch mehr Bilder, vor allem im fertigen Zustand? Was ist das genau für ein Stein? Porphyr? Viele Porphyr-Verlegungen in D gehen so sehr ins rote, Deine aber auch mit einigen gräulicheren Tönen wie ich es aus Spanien kenne.
    Sehr schön!!
     
Thema: Polygonalplatten mit Zementfuge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bruchsteinplatten verfugen

    ,
  2. polygonalplatten direkt im estrich innen

    ,
  3. polygonalplatten wand verfugen

Die Seite wird geladen...

Polygonalplatten mit Zementfuge - Ähnliche Themen

  1. Quarzit polygonalplatten hochterrasse

    Quarzit polygonalplatten hochterrasse: Hallo.Ich bin neu hier und total verwirrt durch die stöberei im Netz.Ich habe mich in gelben quarzit verliebt und möchte ihn als Terrassenbelag...
  2. Gartenweg aus Polygonalplatten

    Gartenweg aus Polygonalplatten: Hallo Community, ich plane einen Weg in meinem Garten, aus gelben Natursteinen, der aber möglichst günstig sein sollte, da eine Fläche von...
  3. Polygonalplatten in Beton

    Polygonalplatten in Beton: Hallo wir möchten eine neue Terrasse mit Polygonalplatten bauen. Gibt es ein andere Möglichkeit als ein Betonfundament? Wenn nicht, wie tief muss...
  4. Verlegung von Polygonalplatten in Beton

    Verlegung von Polygonalplatten in Beton: Hallo zusammen, Ich Plane auf meiner Terrasse ca 28m2 Solnhofer Polygonalplatten zu verlegen. Die Terasse hat Südausrichtung, ist überdacht...
  5. Polygonalplatten als Hofbelag

    Polygonalplatten als Hofbelag: Hallo, unser Neubau ist innen nun soweit fertig, dass wir uns nun ans Außengelände machen wollen. Als erstes steht nun der Hof an. Hier sind wir...