Polygonalplattenfugen

Diskutiere Polygonalplattenfugen im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, ich habe mal eine Frage zu meiner Terrasse. Irgendwie scheinen mir die Fugen nicht in Ordnung zu sein. Es ist eine Terrasse aus...

  1. #1 Martin1204, 02.05.2019
    Martin1204

    Martin1204

    Dabei seit:
    02.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe mal eine Frage zu meiner Terrasse. Irgendwie scheinen mir die Fugen nicht in Ordnung zu sein.
    Es ist eine Terrasse aus Polygonalplatten. Das ganze wurde mit "Prima Fugenpflastermörtel einkomponentig" verfugt. Das ganze ist jetzt sehr krümelig. Sieht aus wie Sand, der zusammen klebt. Beim drüber gehen und fegen löst sich immer etwas ab. Das ist doch nicht normal?
    Die Terrasse wurde vor 4 Wochen von einer Gartenbaufirma gebaut. Sie meint, das wäre so normal.

    hier mal ein Bild nach einen Tag benutzung der Terrasse.
     
  2. #2 Martin1204, 02.05.2019
    Martin1204

    Martin1204

    Dabei seit:
    02.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Bild
     

    Anhänge:

  3. #3 Winnetou78, 02.05.2019
    Winnetou78

    Winnetou78

    Dabei seit:
    09.07.2017
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Baudenkmalpflege
    Ort:
    Schwedt
    Das es so wie Sand aussieht ist vollkommen normal , im Endeffekt ist es ja nichts anderes.
    Das man die erste Zeit noch ein wenig runterfegt ist auch normal,muss nur dann irgendwann gut sein .
    Entscheidend bei dem Material ist das du mindestens 3cm fugentiefe hast .
    Sind die Platten überhaupt so stark ?
     
  4. #4 Martin1204, 02.05.2019
    Martin1204

    Martin1204

    Dabei seit:
    02.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ja, die Platten sind schon 2 bis 3 cm dick. Mehr aber nicht. Ich finde es schon nervig. Dauernd tritt man sich den Sand in die Wohnung. Ich glaube nicht, dass es irgendwann aufhört. Man ja ständig eine raue Oberfläche, die beansprucht wird. Schuhe, Stühle, ... Da wird sich ja immer etwas lösen, bis nichts mehr das ist?
     
  5. #5 Winnetou78, 02.05.2019
    Winnetou78

    Winnetou78

    Dabei seit:
    09.07.2017
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Baudenkmalpflege
    Ort:
    Schwedt
    Normal wenn es fest ist , rubbelt man da so schnell nichts mehr ab.
    Es bricht nur wenn es Setzungen gibt oder ähnliches.
    Dann muss irgendwie ein Material oder Verarbeitungsfehler vorliegen .
    Ich hab ähnliches Material schon verarbeitet, da kann man fegen und wischen ohne Probleme.
    Wurde ordentlich vorgenässt bzw. sogar mit Wasser eingeschlämmt?
     
  6. #6 Martin1204, 02.05.2019
    Martin1204

    Martin1204

    Dabei seit:
    02.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    zur Verarbeitung kann ich leider nichts sagen. Da war ich nicht dabei.
     
  7. #7 Winnetou78, 02.05.2019
    Winnetou78

    Winnetou78

    Dabei seit:
    09.07.2017
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Baudenkmalpflege
    Ort:
    Schwedt
    Na teste doch einfach mal mit dem Finger,ist das Fest oder kannst du das einfach rauskratzen!
     
  8. #8 Martin1204, 03.05.2019
    Martin1204

    Martin1204

    Dabei seit:
    02.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    mit dem Fingernagel bekomme ich schon die einzelnen Körner los.
     
  9. #9 Sebel378, 03.05.2019
    Sebel378

    Sebel378

    Dabei seit:
    27.10.2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Grafikdesigner
    Ort:
    NRW
    Würde sagen, da hat der Galabauer am Wasser gespart. Ich habe diese Füllung auch zwischen meinen Platten und bei mir bröselt nichts raus.
     
Thema:

Polygonalplattenfugen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden