"Pool"-bau Bodenplatte usw.

Diskutiere "Pool"-bau Bodenplatte usw. im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo! Ich bräuchte mal ein paar Tipps zu meinem neuesten Vorhaben: Ich möchte gerne einen Pool im Garten bauen. Da sich die Kosten im Rahmen...

  1. #1 Frank-Knut, 24. August 2010
    Frank-Knut

    Frank-Knut

    Dabei seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Monteur
    Ort:
    Reken
    Hallo!
    Ich bräuchte mal ein paar Tipps zu meinem neuesten Vorhaben:
    Ich möchte gerne einen Pool im Garten bauen.
    Da sich die Kosten im Rahmen bewegen sollen, soll es ein sog. Intex Frame Pool werden, der eigentlich im Garten aufgestellt wird.
    Es ist ein Metallgestänge mit eingehängter Folie, mal einfach ausgedrückt.
    Da er 5,49 im Durchmesser und etwa 1,33 hoch ist, soll er etwa 70 cm im Boden versenkt werden.
    Unter den Pool soll eine Bodenplatte aus Beton.
    Diese ist nicht mein eigentliches Problem, aber wie fange ich den Boden an den Seiten ab?
    Es soll also ein rundes, stabiles Loch entstehen, in dem der Pool steht.
    Die Bodenplatte würde ich mit 6m Durchmesser giessen, dann hätte ich noch Platz für die Randabsicherung.
    Diese dient aber nur dazu, zu verhindern, dass Boden nachsackt, der Pool steht selbstständig.
    Untergrund ist reiner Sandboden.
    Jemand ne Idde??
    DANKE!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 24. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nein - dazu wirst Du hier keine Infos und keine Hilfe bekommen. Sicherheitsrelevante DIY-Basteleien werden in diesem Forum nicht angeleitet.
    Wenn es die Bastel-Stützmauer wegdrückt und eine Person zu Schaden kommt, hast Du wenig von dem gesparten Ged für eine ordentliche Planung - also lieber kurz nachweisen lassen.

    Lesen - verstehen - akzeptieren

    Antworten mit hohem Schaden- und Risikopotential werden kommentar- und erklärungslos gelöscht
    Antworten, die den Fachregeln, Normen und Herstellerrichtlinien widersprechen, werden kommentar- und erklärungslos gelöscht
     
  4. #3 Frank-Knut, 24. August 2010
    Frank-Knut

    Frank-Knut

    Dabei seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Monteur
    Ort:
    Reken
    Vielen Dank für die hilfreiche Antwort.
    Wie könte eine Person zu Schaden kommen??
    Das müsstest Du mir mal erklären....
     
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Das nur sagt "kein Bewußtsein für die Beanspruchungen"
    -> das als Bastellösung aus der Forenberatung?!? weder sinnvoll noch brauchbar zu leisten.
    Na gut bei 70cm Verschütthöhe ist die Überlebenschance noch groß... dazu der Beitrag 3- noch weniger Problembewußtsein.
     
  6. #5 Frank-Knut, 24. August 2010
    Frank-Knut

    Frank-Knut

    Dabei seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Monteur
    Ort:
    Reken
    Gut, vlt habe ich kein "Problembewusstsein" aber ich frage allen Ernstes, wie jemand verschüttet werden soll, wenn hinter der Befestigung in 20cm Abstand ein gefüllter Pool steht....
    Gut, er könnte beschädigt werden und leerlaufen, aber kommt mir jetzt nicht mit Tsunami oder so:mega_lol:

    Ich möchte doch nur wissen, wie man 70cm Erdreich gegen abbrechen schützen kann...
     
  7. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wird wie ne ordentliche Stützmauer ausgeführt.

    Für unordentliche Selbstbastelideen empfehlen sich div. Poolforen.
    Da schwört jeder auf seine waghalsige TopIdee mit der die "Fachleute" ausgebootet wurden. Aber keiner sagt was schiefläuft.

    Was mir immer ein Rätsel ist: Grundannahme der Pool wird nie geleert - verfüllen und gleichzeitig Pool füllen - hmm
     
  8. gast3

    gast3 Gast

    Wenn deine Konstruktion nicht hält, kommt da - sagen wir mal pro laufenden Meter eine Tonne Sand auf dich oder deine Kinder zu.

    Hast du sonst noch Fragen ?


    Das ist nichts, was ich mir als "Heimwerker" antun würde - wenn du es willst - OK, aber ich denke, dass du damit hier falsch bist.

    Es würde voraussetzen, dass der Erddruck zuverlässig bestimmt / berechnet wird, dieser müsste dann in die statische Berechnung einfließen etc.


    Ich befürchte, dein nicht vorhandenes "Problembewusstsein" und evtl. Folgen sind dir egal - mir nicht
     
  9. #8 Baldbauherr, 24. August 2010
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    [​IMG]

    Quelle: http://www.infopool-bau.de/ :)

    Wieso will man ein freistehendes Planschbecken eigentlich einbuddeln?
    Bei dem Aufwand könnte man doch gleich einen richtigen Pool bauen...
     
  10. #9 Frank-Knut, 24. August 2010
    Frank-Knut

    Frank-Knut

    Dabei seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Monteur
    Ort:
    Reken
     
  11. gast3

    gast3 Gast

    Tiefe 0,7 m x anzusetzenden Gewicht für erdfeuchten Sand = 1,19 Tonnen / lfdm - sorry hatte ich im Kopf falsch überschlagen.

    Und der Pool wird so richtig Wiederstand leisten, sich in den Weg stellen, wenn 1,2 to + Konstruktion (aus irgendwas) auf ihn "einwirken" ?


    weil eine Kellerwand dem Erddruck entsprechend bemessen wird - oder baut man Kellerwände aus Folie ?

    Am Rande: überleg dir, wie du hier rüberkommen willst, weil
    das sind so Formulierungen .. naja - überleg es dir
     
  12. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wie? Aus unserer Sicht stellt sich da nix in den Weg.

    Auf welcher Basis? Siehe oben.
    Wir leben in 2 versch. Welten.

    Kellerwand - aha - dann führe es wie ne Kelerwand aus. 1. Ansatz Decke drauf und noch ne Etage. Aber jetzt keinen Grundkurs in Grundbau und Bodenmechanik.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. gast3

    gast3 Gast

    ich muss das nicht ... :biggthumpup:
     
  15. Frank-Knut

    Frank-Knut

    Dabei seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Monteur
    Ort:
    Reken
    Das denke ich mittlerweile auch....:mauer
     
Thema:

"Pool"-bau Bodenplatte usw.

Die Seite wird geladen...

"Pool"-bau Bodenplatte usw. - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  5. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....